Regenerationspflege: Tiefenlockerung, sanden und nachsaat der Fairways auf den Bahnen 1 bis 9 ab 16.10.2017

Liebe Mitglieder und Gäste,

ab Montag, den 16.10. werden wir die Fairways der Bahnen 1 bis 9 tiefenlockern, sanden und nachsäen. Die Bahnen 1 bis 9 sind in dieser Zeit komplett gesperrt! Sobald die Arbeiten beendet sind, werden die Bahnen 1 bis 9 wieder freigegeben und entsprechend mitgeteilt. Bitte buchen Sie trotzdem Startzeiten und starten dann auf Bahn 10. Sollten Sie 18 Loch spielen möchten, sprechen Sie sich bitte am Start von Tee 10 mit den nachfolgenden Flights ab.

Warum diese Arbeiten notwendig sind:

Die intensive Bespielung, aber auch der Einsatz von Pflegegeräten wirkt auf die Lagerungsdichte der Rasentragschicht. Gerade die Bodenbeanspruchung bei ungünstigen Witterungsbedingungen verursacht im Bodenhorizont Verdichtungen.
Eine Tiefenlockerung führt nachweislich zur Erhöhung der Durchlässigkeit und zur Optimierung der Durchwurzelung, da die Arbeitswerkzeuge in eine Tiefe von 30 cm reichen. Durch das Aufbrechen von Verdichtungen können die Wurzeln tiefer in den Boden eindringen und somit Wasser und Nährstoffe besser nutzen. Die Wasserführung und der Lufthaushalt werden verbessert, Rasenfilz beseitigt und die Scherfestigkeit erhöht.

Im Anschluss an die Tiefenlockerung werden die Löcher mit 800 Tonnen Sand verfüllt. Zu beobachten ist, dass die Regenwurmlosung dadurch trockener wird und leichter zerfällt.
Die Tiefenlockerung wird auf den Fairways, dem Semirough, teilweise in Bereichen der Abschläge durchgeführt.

Wenn Sie jetzt fragen, warum die Greenkeeper diese Arbeit nicht zu Jahreszeiten machen, in denen sowieso keiner mehr Golf spielen will, nun, das ist ganz einfach: hohe Bodenfeuchtigkeit und die Neigung zur Bodenverdichtung stehen in engem Zusammenhang. Außerdem werden die Gräser zunächst zusätzlich unter Stress gesetzt und müssen sich erholen, bevor es in den krankheitsträchtigen Spätherbst oder Winter geht.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Team des GCBL