Vereinsordnung zum Datenschutz

Auf Grundlage des § 14 i.V.m. § 8 Abs. 8 der Satzung des Golfclubs beschließt der erweiterte Vorstand folgende, für die Mitglieder und Organe des Clubs verbindlichen, Regelungen zum Umgang, zur Erhebung und zur Verarbeitung personenbezogener Daten:

  1. Mit der Aufnahme eines Mitglieds nimmt der Club die im Aufnahmeantrag enthaltenen persönlichen Daten auf. Die Datenverarbeitung erfolgt im Rahmen und zur Erfüllung des Clubzwecks und der Clubaufgaben nach den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes. Die Datenverarbeitung umfasst die allgemeine Mitgliederverwaltung, insbesondere die Abwicklung des Zahlungsverkehrs und des Spielbetriebs sowie die Bestellung des DGV-Ausweises und die Meldung der Namen/der Postleitzahl des Wohnsitzes/der Mitgliedsnummer/der Vorgabe und der vorgabenwirksamen Spielergebnisse an den Deutschen Golf Verband. Die personenbezogenen Daten werden dabei durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor der unberechtigten Kenntnisnahme Dritter geschützt.

  2. Sonstige Informationen zu den Mitgliedern und Informationen über Nichtmitglieder werden vom Club grundsätzlich nur verarbeitet oder genutzt, wenn sie zur Förderung des Clubzwecks nützlich sind und keine Anhaltspunkte bestehen, dass die betroffene Person ein schutzwürdiges Interesse hat, das der Verarbeitung oder Nutzung entgegensteht.

  3. Der Club veröffentlicht Start- und Ergebnislisten sowie die Vorgaben seiner Mitglieder durch Aushang. Vorgaben, Start- und Ergebnislisten werden auch in elektronischen Medien veröffentlicht, wobei der Zugang zur Startliste durch geeignete Beschränkungen (Nicht-Mitglieder können nur als Turnierteilnehmer die Startliste einsehen) geschützt ist.

  4. Nur Vorstandsmitglieder und sonstige Mitglieder oder Mitarbeiter des Clubs, die im Club eine besondere Funktion ausüben, die Kenntnis bestimmter Mitgliederdaten erfordert, erhalten eine Mitgliederliste mit den benötigten Mitgliederdaten ausgehändigt. Zur Wahrnehmung der satzungsmäßigen Rechte gewährt der Vorstand gegen die schriftliche Versicherung, dass die Adressen nicht zu anderen Zwecken verwendet werden, Einsicht in das Mitgliederverzeichnis.

  5. Jedes betroffene Mitglied hat das Recht auf
    • (a) Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten;
    • (b) Berichtigung über die zu seiner Person gespeicherten Daten, wenn sie unrichtig sind;
    • (c) Sperrung der zu seiner Person gespeicherten Daten, wenn sich bei behaupteten Fehlern weder deren Richtigkeit noch deren Unrichtigkeit feststellen lässt;
    • (d) Löschung der zu seiner Person gespeicherten Daten, wenn die Speicherung unzulässig war.

  6. Den Organen des Clubs und allen Mitarbeitern des Clubs oder sonst für den Club Tätigen ist es untersagt, personenbezogene Daten unbefugt zu anderen als dem zur jeweiligen Aufgabenerfüllung gehörenden Zweck zu verarbeiten, bekannt zu geben, Dritten zugänglich zu machen oder sonst zu nutzen. Diese Pflicht besteht auch über das Ausscheiden der oben genannten Personen aus dem Club hinaus.

  7. Der Club ist an das Intranet des Deutschen Golf Verbandes e.V. (DGV) angeschlossen. Er übermittelt personenbezogene Daten seiner Mitglieder an den DGV, soweit dies zur Erfüllung seiner Vereinszwecke und zur Erfüllung seiner Verpflichtung gegenüber dem DGV erforderlich ist. Einzelheiten regelt Ziffer 7 der Aufnahme- und Mitgliedschaftsrichtlinien des DGV, der in seiner jeweils gültigen Fassung im Club Anwendung findet. Die Aufnahme- und Mitgliedschaftsrichtlinien  des DGV können in ihrer jeweils gültigen Fassung im Clubsekretariat und im Internet unter www.golf.de/dgv eingesehen werden.

    Stand 25.10.2009