Ein nur akzeptables Mannschaftsergebnis ließ auch die letzte Hoffnung auf den Gruppensieg schwinden. Zwei gute Ergebnisse allein reichten nicht, um die Pforzheimer vom Ersten Tabellenplatz zu verdrängen.

Michael Adam (2 über) gewohnt sicher wieder einmal mit einer Unterspielung und Achim Quitz (6 über), der in Bad Herrenalb die Hürde zur Einstelligkeit nahm, waren die beiden Ergebnisse, die den Pforzheimern noch ein paar Schweissperlen auf die Stirn zauberten. Ergänzt durch die Ergebnisse von Dirk Halfar (10), Dieter Kirschner (14) und Stefan Dürr (18) belegten wir am letzten Spieltag mit 2 Schlägen Rückstand auf Pforzheim und Johannesthal den 3. Platz.

In der Gesamtabrechnung war der 2. Platz in Gruppe I nie in Gefahr.

Mit etwas mehr Losglück und den möglichen Verstärkungen für die kommende Saison haben wir gute Chancen auf den Gruppensieg. Und dann steht einem Aufstieg in die 2. Liga nichts entgegen.

Wir wünschen den noch im Spielbetrieb befindlichen Mannschaften für die letzten Matches noch viel Erfolg und freuen uns auf die gemeinsamen Runden bei der Clubmeisterschaft.

Eure AK 30

 

01.07.2017

4. Ligaspiel in Johannesthal

Vom Winde verweht !!

Leider konnten wir unser gutes Mannschaftsergebnis vom letzten Spieltag nicht wiederholen. Eine sehr starke Runde von Michael Adam ( 1 über ) und zwei gute Runden von Holger Bettinger und Achim Quitz ( 9 und 11 über ) wurden ergänzt von 3 schwächeren Ergebnissen von Stefan Dürr, Jens Strohecker und Christoph Hirsch ( 2 x 19 und 23 über ). Trotzdem sind wir mit unserem Ergebnis sowohl am Spieltag als auch in der Gesamtwertung stabil auf dem zweiten Platz.

Die stark aufgestellten Pforzheimer haben ihren Vorsprung um weitere 14 Schläge ausgebaut. Wieviel jetzt noch im letzten Ligaspiel in Bad Herrenalb in zwei Wochen geht - "schauen wir mal". Wir geben jedenfalls nicht auf und nutzen die nächsten Tage weiter zum Trainieren.

Beim Golfen ist bekanntlich ja alles möglich!

 

17.06.2017

3. Ligaspiel in Urloffen

Die Wiese stand !!

Wie vermutet mussten wir – und natürlich auch alle anderen – uns mit der Wiese, welche die Fairways in Urloffen begrenzt, auseinandersetzen.

Auch wenn unsere echten AK30er (Michael Adam und Dirk Halfar) die Wiese ab und zu aufsuchten – es gelang ihnen immer wieder ein Rettungsschlag und so konnten wir mit einem starken Mannschaftsergebnis unser bestes Saisonergebnis einspielen. Unser Captain Stefan Dürr konnte sogar auf der Terrasse von einem Eagle und einer Unterspielung berichten. Achim Quitz spielte souverän sein Handicap. Ergänzt wurde unser Teamergebnis von Dieter Kirschner und Holger Bettinger.

In die Mannschaftswertung gingen somit eine 6, 8, 9, 11 und 14 über. Zum Tagessieg hat es leider nicht gereicht. Unser Gegner um Platz 1 in der Gruppe – Pforzheim – konnte uns 6 Schläge abnehmen.

Vor den beiden letzten Ligaspielen in Johannesthal und Bad Herrenalb haben wir jetzt 9 Schläge Rückstand. In zwei Wochen peilen wir wieder diese stabile Mannschaftsleistung an – dann ist unser Saisonziel „Gruppenerster“ in Reichweite.

 

13.05.2017

Heimspiel

Entgegen der vergangenen Jahre konnten wir beim zweiten Ligaspiel unseren Heimvorteil nutzen und belegten in der Mannschaftswertung den ersten Platz. Damit schmolz der Vorsprung der Pforzheimer um 16 Schläge und wir sind mit insgesamt 3 Schlägen Rückstand auf Platz 2 in der Gruppe vorgerückt. Begünstigt wurde dies durch das faire Verhalten eines Pforzheimer Spielers, der aus Versehen einen falschen Score unterschrieb und dies nachträglich selbst anzeigte.

Spielerisch können wir keineswegs mit unserer Leistung zufrieden sein. Unser Platz hat auch uns die Zähne gezeigt und letztendlich konnte keiner von uns an sein Handicap heranspielen.

Für das nächste Ligaspiel in Urloffen ist eine Leistungssteigerung notwendig. Dafür haben wir jetzt einen Monat Zeit, um mit entsprechendem Training dieses Ziel auch zu erreichen.

29.04.2017

Saisonstart

Nach dem sehr guten Auftakt beim Mannschaftscup (Platz 1 mit einem Punkt Vorsprung vor der Herrenmannschaft) sind wir guter Dinge zum ersten Ligaspiel nach Pforzheim gefahren.

Hier mussten wir einen Dämpfer entgegennehmen. Nur Michael Adam konnte an sein Handicap heranspielen und so mussten wir uns mit Platz 3 von 6 Mannschaften zufrieden geben. Dies ist zwar im Vergleich zu den letzten Jahren ein besserer Start in die Liga-Saison, dennoch müssen wir uns gehörig steigern.

Den Rückstand auf Pforzheim wollen und müssen wir beim Heimspiel am 13. Mai aufholen, um unser Saisonziel nicht bereits am Anfang aus den Augen zu verlieren.

 

 01.04.2017

Ausblick

AK 35 gehört der Vergangenheit an - neu heißen wir nun AK 30.

Aufgrund der Verschiebung der Altersgrenze verstärken einige unserer Spieler ab dieser Saison die AK 50.

Deshalb haben wir uns entschlossen, in 2017 nicht mehr mit zwei Mannschaften am Ligaspielbetrieb teilzunehmen. Wir haben nun einen ausreichend großen Kader um die Weichen auf Angriff zu stellen.

Ziel ist der direkte Wiederaufstieg in die 2. Liga. Als erstes wollen wir in unserer Gruppe mit Pforzheim, Johannesthal, Urloffen und Bad Herrenalb Platz 1 erreichen. Danach steht ein Wettstreit mit neun weiteren Gruppenersten um vier Aufstiegsplätze an.

 

AK30_Kader_4.JPG

Auch 2016 steht bei den AK 35‘ern noch im Zeichen des Umbruchs. Nachdem 2015 einige aus dem Kader zu AK 50 gewechselt sind und sich die Ligastatuten geändert haben (ein Abstieg war letzte Saison nicht möglich), verlief die Saison 2015 eher durchwachsen. Jeweils dritte Plätze in der Qualifikationsliga (AK 35/2) und in der zweiten Liga (AK 35/1) waren die magere Ausbeute.

In dieser Saison müssen wir erneut Abgänge verkraften und freuen uns deshalb umso mehr, dass wir mit einigen Neuzugängen unseren Kader verstärken können, so dass wir auch in 2016 wieder mit zwei Mannschaften im Ligaspielbetrieb antreten. Ebenfalls neu sind die beiden Mannschaftskapitäne gewählt worden: die Ämter übernehmen Stefan Dürr für AK 35/1 und Thomas Rupp für AK 35/2.

Weitere Veränderungen gibt es auch im Ligaspielbetrieb: In dieser Saison wird erstmals in Fünfer-Gruppen gespielt, die Mannschaftsstärke von neun auf sechs Spieler reduziert und die Spieler in der 4. Liga dürfen (oder müssen) sich erstmals in dieser Saison auf Zählspielrunden einstellen.

AK 35/2 wird in der vierten Liga in Bruchsal, Sinsheim Buchenauer Hof, Johannesthal und Pforzheim zu Gast sein. Als Ziel nehmen wir uns einen der beiden ersten Plätze in der Gruppe vor. Diese berechtigen zu einem Aufstiegsspiel in die dritte Liga.

In der zweiten Liga trifft AK 35/1 auf die Mannschaften aus Schönbuch, Schloss Nippenburg, Hohenstaufen und Reutlingen-Sonnenbühl. Hier wollen wir die Liga halten.

Last but not least hier nochmal einen ausdrücklichen Dank an unsere ehemaligen Captains Gerald Friz und Dieter Kirschner. Ihr Engagement in den letzten Jahren hat die beiden Teams zusammen geführt und in diesem Sinne werden wir die weiteren Jahre gestalten.

Der erste Spieltag ist bei unseren Mannschaften gründlich in die Hose gegangen. Somit ist es erstaunlich das wir in beiden Tabellen noch den 3. Platz belegen. Hier sollten wir am nächsten Spieltag am 06.06.15 deutlich an Form gewinnen und die Blamage vergessen machen. Also trainieren, trainieren und den Kopf dabei nicht vergessen. Außerdem winkt bei einem guten Ergebnis ein großes Lob von unseren Captains, da Sie ja nicht viel zu loben hatten.

Unseren AK50 -Jungs ist es in Freiburg ein besser ergangen. Sie belegen einen guten 2. Platz, aber Ausruhen gilt nicht, die Verfolger stehen bereit um unsere Schwächen auszunutzen.

M.E.

Nun ist es geschafft!! Beide Mannschaften haben an diesem Spieltag den 3. Platz belegt und in den Abschlusstabellen auch die jeweils 3 ten Plätze behauptet.

In der Gruppe der 1. Mannschaft hat sich der GC Kichheim/Wendlingen mit 23 Schlägen Vorsprung vor dem GC Nippenburg den Gruppensieg geholt.

In der Gruppe der 2. Mannschaft hat sich den Gruppensieg der GC Bad Herrenalb  mit 684 Punkten vor dem GC Johannesthal mit 637 Punkten gesichert.

Fazit: Es kann nur noch besser werden!!

Unser JungS Ausflug steht vor der Tür. Wir werden uns diesmal in die Pfalz begeben um den diesjährigen Ryder Cup 2014 auszuspielen. Die Unterkunft ist diesmal vom Feinsten und die Plätze sind Anspruchsvoll. Also es ist angerichtet.

M.E.

1.Mannschaft

Der Abstand zum 4.Platz konnte beim Spiel auf der Weitenburg ausgebaut werden, d.h. wir haben mit dem Abstieg zu 99,8% nichts mehr zu tun. Wer aber glaubt sich jetzt auf die "faule Haut" legen zukönnen der Irrt. Wir wollen das Heimspiel gewinnen und da heißt es nochmal Gas geben, deshalb sind 90 Schläge über Par zu viel. Das können wir auf unserem Platz am 20.09.14 deutlich besser.

2.Mannschaft

Wir wußten es insgeheim doch alle, daß wir es können!!! Trotz teils heftigen Regens konnte im Schnitt etwas mehr als 23 Bruttopunkte erspielt werden. Leider waren Bad Herrenalb und Johannesthal nicht zu bezwingen. Bei der Siegerehrung waren wir als einziges Team vollständig anwesend. Glückwunsch zu dieser spielerischen Leistung!

M.E.

Auf der Nippenburg haben wir einige Schläge liegen lassen. Der Abstand zu den vordersten Plätzen ist größer geworden, aber auch zum vierten Schloss Weitenburg ist unser Abstand auch angewachsen. Das heißt aber nicht das wir uns ausruhen können, denn die Weitenburger werden an ihrem Heimspiel alles daran setzten uns ein zuholen. Bis auf Dirk der sich um 1 Schlag unterspielt hat, haben die anderen Akteure noch Luft nach oben.

Das Heimspiel der 2ten Mannschaft ging gründlich in die Hose. Das Ergebnis war eine Katastrophe, aber aus Katastrophen kommt man auch gestärkt heraus und deshalb werden wir am nächsten Spieltag eine gute Leistung erbringen.

M.E.

Wir haben schon schlechter begonnen, aber aller Anfang scheint etwas schwer zu sein. Die 1.Mannschaft hat gleich einen Rückstand auf die sehr starken Kirchheimer von 34 Schlägen zu verkraften und sind zweiter in der Gruppe, gefolgt von GC Nippenburg mit 1 Schlag schlechter und abgeschlagen mit weiteren 27 Schlägen der GC Weitenburg. Auf den ersten 6 Plätzen waren nur Kirchheimer vertreten. Starke Leistung. Wir konnten zwar nicht in Bestbesetzung antreten, aber mit dem zwischenzeitlichen 2 ten Platz können wir leben. Unser nächstes Ligaspiel ist auf der Nippenburg und das wird bestimmt ein heißes Tänzchen!!

2.Mannschaft

Beim Golfclub Altrhein haben uns die Jungs von Bad Herrenalb eine deutliche Ansage gemacht. 169 Bruttopunkte zeugt von einer super Leistung. Johannestal ist zweiter mit 142 Punkten gefolgt von uns mit 132 Punkten. Letzter ist Altrhein mit 127 Punkten. Das heißt für uns beim Heimspiel in einer Top Besetzung anzutreten und allen wo es geht Punkte raus zuschneiden, damit der Rückstand nicht zu groß wird.

M.E.

Am Samstag 05. April werden wir uns (fast) schon traditionell zum Angolfen im GC Kurpfalz einfinden. Eine gute Gelegenheit zum gemeinsamen trainieren!! Anschließend werden wir eine entspannte Runde Golf spielen, die aber auch zeigen wird, wo jeder Einzelne am Anfang der Saison steht.

Das Frühjahr ist uns ja bisher mit milden Temperaturen sehr entgegegekommen und man konnte fast schon durchspielen. Also haben bestimmt einige von uns eine bestechende Frühform die es zu erhalten bzw. auszubauen gilt. Allen anderen sei gesagt: "Übung macht den Stammspieler".

Nun liegt es an jedem Einzelnen, es den Captains durch gute Leistungen so schwer wie möglich zu machen, zu entscheiden, wer wo spielen kann. Das setzt aber voraus, daß wir beim Angolfen und weiteren Events (Mannschafts-Cup und Turnieren) gute Leistungen zeigen und damit die Captains überraschen.

M.E.

Für die 1.Mannschaft wird es ein schweres Jahr. Wir sind in einer starken Gruppe gelandet mit Schloss Weitenburg, Schloss Nippenburg und Kirchheim-Wendlingen. Ob es am Ende für den Platz an der Sonne reicht? "Schaun mr mal". Aber wie die Captian´s sagen: Alles ist möglich und wir geben alles. Wenn wir an die Leistungen vom Ende des letzten Jahres anknüpfen können, sind wir vorne mit dabei.

Die 2.Mannschaft hat noch bessere Chancen um ganz vorne mitzuspielen. Es sind keine Überflieger dabei, außer uns natürlich!! Die Gruppengegner sind: Altrhein, Johannesthal und Bad Herrenalb.

Und es gilt in diesem Jahr sich noch konsequenter auf die Saison vorzubereiten als sonst. Also rauf auf die Range, Schwächen eleminieren, Stärken zu festigen und auszubauen, aber den Spaß und das Spielen nicht vergessen.

Als letztes möchte ich Euch noch bitten, meldet Euch frühzeitig zu den Ligaspielen an um unsere Captian´s zu entlasten und um Ihre Nerven zu schonen. M.E.

Beim zweiten Anlauf hat es geklappt: die Mannschaft 1 der Mid-Amateure spielt wieder in Liga 2. Wie von Gerald vermutet lieferten die Mids vom GC Schönbuch uns ein sehr sehr enges Match. Durch die Bank waren die Schönbucher von den HCP´s besser als wir, aber wie es bei einem Match Mid gegen Mid so ist, hat sich die Qualität, Nervenstärke, Tagesform und das Quentchen Glück durchgesetzt. Übrigens, bei aller Rivalität herschte eine sehr faire und freunschaftliche Atmosphäre! Vielen Dank an alle, die dies möglich gemacht haben.

Die Heros im einzelnen:

Michael Broese, Dirk Halfar, Stefan Dürr, Juergen Zipperle, Gerald Friz, Harald Adam, Holger Bettinger, Joachim Zeeb und Dieter Kirschner.

An den Taschen waren als Caddies im Einsatz:

Ariane Broese, Gaby Zeeb, Björn Bettinger, und Gunther Lohr. Danke für Eure Unterstützung!!!

M.E.

Die 1. Mannschaft hat den Heimvorteil mit 60 über Par zum Zweitplatzierten mit 101 über Par glanzvoll für sich entschieden. Stefan Dürr hat mit 1 über Par also eine 73 er Runde den Konkurrenten das Fürchten gelehrt und hat nun ein HCP von 5,5!!! Micha Broese mit 3 über Par und Dirk Halfar mit 6 über Par vervollständigten das gute Ergebnis. Die Mannschaftsleistung konnte sich an diesem Tag echt sehen lassen. Super JungS!!

Das Aufstiegsspiel wird am Samstag den 05.10.2013 gegen den GC Schönbuch beim GC Sigmaringen stattfinden. Die Mannschaftsaufstellung steht und lautet wie folgt:

Micha Broese, Dirk Halfar, Stefan Dürr, Juergen Zipperle, Harry Adam, Gerald Friz, Holger Bettinger, Joachim Zeeb und Dieter Kirschner.

Die 2. Mannschaft durfte in Bad Herrenalb spielen und brachte nur ein gutes Ergebnis zustande. Dieter Kirschner erspielte 30 Bruttopunkte. Mit dem GC Bruchsal war die stärkste Mannschaft seit Jahren bei uns in der Gruppe und qualifizierte sich deutlich vor Bad Herrenalb, die Ihren Heimvorteil nutzten, um uns vom 2 ten Platz zu verdrängen.

M.E.

Nach dem 3ten Spieltag lautet die Devise: Mission teilweise erfüllt. Die 1. Mannschaft verteidigte Platz 1 und konnte sich einen Vorsprung von 16 Punkten erarbeiten. Zum Glück ging es unserem direkten Verfolger Tuniberg noch ein bisschen schlechter.Die Einzelergebnisse waren bis auf Micha Broese und Dirk Halfar alles andere als Berauschend. Da ist noch viel Luft nach oben.

Die 2. Mannschaft hat  den 2ten Platz abgesichert. Bruchsal ist nun mit 50 Bruttopunkten davon geeilt. Das beste Ergebnis unserer Spieler war 20 Bruttopunkte!! Am letzten Spieltag in Bad Herrenalb, lautet die Devise Platz 2 zu halten. Das scheint auch eine sehr realistisches Ziel zu sein.

Die Wetterbedingungen waren beim diesjährigen Mannschaftscup wirklich extrem. Danke trotzdem für den Einsatz von Spielern und Caddys.  Kälte und Dauerregen konnten uns weniger anhaben als den anderen Teams.

Team 1 der Mid-Amateure konnte sich im ersten Match knapp im Stechen gegen die Damen durchsetzen. Auch im zweiten Match konnten wir die Oberhand behalten und zogen ins Finale gegen die Jungend ein. Aus dieser Begegnung ging kein Sieger hervor und deshalb musste das Stechen über den ersten und zweiten Platz entscheiden. Verdienter Sieger: Die Jungend!! Für uns bedeutete dieser zweite Platz auch das 200 Euronen in die Mannschaftskasse flossen.

Team 2 der Mid-Amateure hatte im ersten Match einen übermächtigen Gegner und musste sich den Herren geschlagen geben. Die Jungend machte aber im folgenden Match den Herren den Gar aus und zogen ins Finale ein.

22 JungS folgten dem Ruf unserer Captains zum Angolfen in den GC Johannesthal weil die Wettervorhersage für den Limburger Hof Schnee vorausgesagt hatte. Trotz 2-3 Grad, eisigem Wind und einigen Graupelschauern ließen wir den Kopf nicht hängen und begaben uns auf frostige 18 Loch.

Einige hatten dieses Jahr noch keine Schläger in der Hand, aber es wurde doch das eine oder andere gute Ergebnis gespielt. Hervorzuheben ist der Score von unter 80 Schlägen von "Uns  Dieter". Super gemacht!! Nachdem wir alle durchgefroren im Clubhaus angekommen sind wurden wir durch eine warme Stube und mit gutem Essen verwöhnt.

Vielen Dank für die Organisation von Jens und den Captains und auch an Gunther der sich um die Halfway-Verpflegung gekümmert hat. Nächster Termin fürs Angolfen ist der 06. April im Limburger Hof.

ME

Bei der Mannschaftssitzung im Dezember schworen uns unsere Captains auf das gemeinsame Ziel ein. Die Weichen wurden mit der Wiederwahl der Captains und dem Ghostwriter gestellt.

Für die Mids I heißt dies: Gewinn der Gruppe und dann der Sieg im Aufstiegsspiel. Alles andere wäre eine Enttäuschung.

Für die Mids II bedeutet dies: Mitspielen um den Gruppensieg, obwohl wir es wieder mit der Mannschaft aus Bad Herrenalb zu tun bekommen und der GC Bruchsal für uns eine unbekannte Größe ist.

Mit unserem großen und sicherlich qualitativ hochwertigem Kader sind die Ziele nicht unrealistisch, denn wir haben " Nachwuchs " bekommen. Dirk Halfar gehört seit diesem Jahr zu unserem Kader.  Herzlich Willkommen bei den alten, aber noch sehr fitten Hasen.

Mids vs. Baden Hills 4 : 5

Am Samstag 29.09.12 war der Platz im GC Rheintal für das Aufstiegsspiel gerichtet. Bei sonnigem Wetter und angenehmen Temperaturen ging es ab 09.00 Uhr an den Start. Spieler und Caddies waren hoch motiviert und gaben alles. Nur der Gegner machte uns einen Strich durch unsere Rechnung. Ungewohnt stark präsentierten sich die Mids aus Baden Hills an diesem Tag.  Lochwettspiele sind halt auch Tagesform abhänig.

Die Saison lief so gut, das wir mit einem besseren Ergebnis gerechnet hatten und auch rechnen konnten. Somit heißt es für die Saison 2013: Aufstiegsrunde erreichen und diese auch zu gewinnen und zwar für beide Mannschaften.

Vielen Dank an alle Spieler und Caddies die sich in 2012 engagiert haben!

1.Mannschaft

Mit 66 Schlägen über PAR konnte die 1.Mannschaft beim Heimspiel den Tagessieg erreichen. Unser Platz hatte sich wieder von seiner schönsten Seite gezeigt: perfektes Fairway, die Grüns erstklassig und flott, die Löcher waren so akurat gestochen, dass Gastspieler extra darauf lobend hingewiesen hatten (nochmals dickes Lob an unsere Greenkeeper !!) -- und das Ganze bei einem absolut perfekten Wetter.

Von 4 Spielern, die sich unterspielen konnten, waren zwei aus Bad Liebenzell: Stefan Kuhn und Stefan Dürr. Damit konnten wir unseren Vorsprung von 35 Schlägen auf 43 Schläge ausbauen und die Gruppe deutlich gewinnen.

Im Aufstiegsspiel geht es am 29.9. auf der Anlage vom GC Rheintal gegen die Mannschaft aus GC Baden Hills.

2.Mannschaft

Die 2.Mannschaft hat sich von Spieltag zu Spieltag deutlich gesteigert und erreichte in der Nippenburg mit sehr guten 157 Bruttopunkten den 2.Platz hinter einer extrem stark aufspielenden Heimmannschaft. Leider reichte das Ergebnis nicht für den zweiten Platz in der Gruppe, aber man sieht die richtige Entwicklung. Unsere 'Neuzugänge' Heiner Friedemann, Lothar Schwarzburger, Stephan Friedlein und Dietmar Heckel haben das Team der Mid-Amateure hervorragend verstärkt ! So konnte z.B. Lothar und Stephan mit 22 bzw. 21 Bruttopunkten ihr HCP deutlich unterspielen. Ebenfalls unterspielt hat sich Jörg Wagner.

Insgesamt war gegen die Mannschaft aus der Nippenburg kein Kraut gewachsen, die Mannschaft war einfach zu dominant. Nach einem etwas holprigen Anfang beim Heimspiel hat die 2. aber gute Moral gezeigt und sich von Spieltag zu Spieltag gesteigert. Mit etwas Losglück -- bzw. ohne Lospech -- kann dann 2013 wieder vorne in der Gruppe mitgespielt werden.

Am 3. Spieltag hatten beide Mannschaften mit dem Wetter zu kämpfen. Es gab eine 90 minütige Zwangspause wegen Gewitter. 

Die erste Mannschaft erwischte einen schlechten Tag. Zum Glück waren die anderen 3 Mannschaften noch ein bisschen schlechter und so konnten wir den Vorsprung noch ausbauen. Am Schlusstag gehen wir auf eigener Anlage mit 35 Schlägen Vorsprung aufs Tee.

Die zweite Mannschaft wuchs in Pforzheim über sich hinaus und wurde in der Tageswertung zweiter, hinter der Mannschaft von der Nippenburg, gegen die kein Kraut gewachsen ist und deutlich den Platz an der Sonne belegt.

60 Schläge über Par. Das war ein Schock für die Gegner der 1. JungS-Mannschaft und das sogar auf einem fremden Platz!! In der Tabelle stehen wir mit 21 Schlägen Vorsprung am "Platz an der Sonne". Alle die in die Wertung kamen haben super Golf gespielt, nur  Stefan Dürr war viel besser. Mit sensationellen 5 über Par war er der Star des Tages. Weiter so! Gratulation!!

Die 2.JungS-Mannschaft hat den 3 Platz gehalten hinter den Schlaggleichen sehr gut spielenden Mannschaften aus Bad Herrenalb und von der Nippenburg. Aber bange machen gilt nicht, denn erst wenn der letzte Ball im Loch versenkt ist wird zusammengezählt.

Das Wetter war deutlich besser als erwartet und die Plätze in Bad Liebenzell und in Bondorf waren in hervorragendem Zustand.

Die 1. Mannschaft ist nur 5 Schläge hinter der Heimmannschaft aus Bondorf auf Platz 2 gelandet!!!

Das war ein toller Einstieg in die Saison. Nur 5 Schläge Rückstand und 14 Schläge vor dem Dritten aus Neckartal. Das noch nicht alles rund läuft ist normal, aber alles in allem war es eine gute Leistung. Für die nächsten Spieltage müssen wir noch weiter an uns arbeiten, damit der eine oder andere Ausrutscher nicht mehr passiert. Also JungS gebt wie immer A L L E S


Die 2. Mannschaft liegt auf Platz 3  OH JE!!

Leider hatte die 2. Mannschaft keinen guten Start in die Saison. Auf unserem Heimatplatz haben uns die Jungs von der Nippenburg 25 Schläge und die von Bad Herrenalb 15 Punkte abgenommen. Das ist eine heftige Hypothek, aber am Ende wird abgerechnet. Da geht bestimmt noch einiges nach vorne.

Vielen Dank an alle Teilnehmer des diesjährigen Ausflugs zum GC Stromberg und GC Heddesheim. Dank einer guten Organisation hat alles super geklappt und wir hatten einen (fast) perfekten Rydercup.

Warum fast? Der Regen hat uns ziemlich zugesetzt. Nach dem ersten Tag ging der Titelverteidiger USA 3,5 zu 2,5 in Führung. Die Europäer haben dann in der Nacht zum Sonntag nichts unversucht gelassen (Brasilianerin auf der Tanzfläche, Los-Queen Uschi und die eine oder andere(" isotonische Kaltschale an der Bar"), um die USA`ler zu schwächen und um das Wunder von Heddesheim doch noch zu erreichen. Aber am Ende hat sich die Qualität der Spieler aus den USA durchgesetzt: Einige Europäer haben durch die Strategie wohl mehr gelitten, als die Amerikaner.

Nachdem auch der Captain der Europäer nach knapp 80 km Umweg den GC Heddesheim am Sonntagnachmitag erreicht hatte, sind die Spieler heißhungrig auf die Runde gegangen. Leider hatten sich einige an der Spitze so an ihrem Gegner festgebissen, dass das Spieltempo erst nach Intervention durch den Marshall nach dem 9 ten Loch angezogen hat.

Mit 6 : 6 in den Einzeln war das Ergebnis komplett ausgewogen, aber der Sieg der Amerikaner war nicht gefährdet. Nicht wenige Europäer wollten die Niederlage nicht wahrhaben und verlangten immer wieder, dass das Ergebnis nochmals gezählt wird.

USA gewinnt mit 9,5 zu 8,8 gegen Europa.

Am Samstag 24. März fanden sich 19 JungS zum Angolfen im Golfclub Kurpfalz ein.  Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen wurde zuerst 2 Stunden trainiert bevor wir gemeinsam zum Mittagessen gingen. Währendessen wurden die Flights bekannt gegeben und Dieter schwor uns nochmal auf unsere MISSION " Aufstieg" und Trainingsfleiss ein.

Um 13.00 Uhr ging der erste Flight zum Zählspiel auf die Runde. Gut, das wir die schlechten Scores jetzt gespielt haben und für die zukünftigen Aufgaben nur noch gute Scores zu Verfügung haben. Das nennt man Taktik!!

Am Samstag 14.April steht unser Freundschaftsspiel gegen die Senioren 1 an. Es wird ein guter Gradmesser, da die Senioren ganz heiss sind uns zu schlagen.

Desweiteren findet am 21. April der Mannschafts-Cup statt und wir haben einiges zu verteidigen. Also laßt uns in den kommenden Monaten ein tolles Feuerwerk abbrennen.

M.E.

Am letzten Spieltag wurden beide Mid-Amateur Mannschaften von Ihren Gegnern so richtig eingeseift. Die 1. nicht so stark wie die 2. Mannschaft. Die anderen 3 Mannschaften zeigten in diesem Spiel eine tolle Leistung. Mit gesamt gespielten Bruttopunkten von 183,181,172 hatten wir nicht den Hauch von einer Chance mit 142 Punkten. Kirchheim verdrängte uns noch vom dritten Platz. 

Die 1. Mannschaft ist in die 3.Liga abgestiegen. Die 2. Mannschaft bleibt in der Qualifikationsliga. Beide Mannschften können mit ihrem Abschneiden nicht zufrieden sein. Ein Grund dafür sind die sehr starken Gegner in beiden Ligen gewesen. Dennoch müssen wir  nächstes Jahr unsere Leistung und Einsatzbereitschaft noch mehr steigern um wieder in die 2 Liga und aus der Qualifikationsliga aufzusteigen.

Nun zu etwas Erfreulichem: Am 08/09. Oktober findet unser JungS-Ausflug statt. Es geht zum GC Landau, der eine 27 Loch Anlage hat. Es haben sich bereits 20 JungS angemeldet. 

Gelungenes Mid - Amateur - Tunier

Am Samstag den 25.Juni startete unser Tunier um 09.30 Uhr bei angenehmen Temperaturen und schönem Wetter.  Wie immer wurden sehr gute, gute und schlechte Ergebnisse auf die Ranch mitgebracht. Beim Freibier aus dem Holzfass wurden die Scorekarten unterschrieben und die Schlagzahl verglichen.

Rund um das Clubhaus sorgten Kakteen, Strohballen, Eingangsportal mit Stierschädel, Reitersättel, etc. für das richtige Ambiente. Für einige besondere Galgenvögel hatten wir selbigen am 18ten Grün postiert um sie gleich aufzuknüpfen.

Die Gastronomie um die Gebr. Maier hat uns in gewohnter Qualität und Service versorgt. Mit dabei waren rießige T-Bone Steaks ( in Tellergröße), Folienkartoffeln mit Sourcreme, Chilli, Kraut- und Bohnensalat und vieles mehr.Nicht zu vergessen die Halfway Verpflegung. Alles super von den Jungs organisiert. Unsere Gäste kamen aus dem Schwärmen nicht mehr raus.

Für das richtige Feeling und die richtige Stimmung sorgte die Country Group " Jim Everett Band" mit Fiedel und Gitarre. Anschließend heitzte uns der DJ noch gehörig ein und wir erlebten einen Tollen Abend bis sät in die Nacht.

Ach ja, Sieger gab es auch noch!!!! Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner die sehr gut gespielt haben, bzw. die Gewinner die bei der Tombola Losglück gehabt haben.

Vielen herzlichen Dank an all unsere "SPONSOREN" die uns bei unserem Vorhaben mit tollen Preisen unterstützt haben. Vielen Dank auch an das Orga-Team um Eva und Thomas!!!

Und zuletzt noch einen Glückwunsch an Gunther "Lollo Longo" Lohr, der erstmals in seiner Golferkarriere ein HCP von unter 10 sein eigen nennen darf. 9,9!!!!! Laß es ja nicht wieder zweistellig werden.

M.E.

Der Himmel über Belek weinte das erste Mal in dieser Woche, als wir unsere sonnige und warme Golfwoche beendeten. Im Hotel Voyage Belek wohnten und aßen wir hervorragend. Das üppige Buffet setzte dem Ghostwriter ziemlich zu, da er im laufe der Woche einer Presswurst ähnelte.

Da wir ja nicht nur zum Spaß in der Türkei waren, wurde immer mindestens 2 Std. vor der Startzeit die Practise Range konzentriert beackert. Es wurde analysiert, korrigiert und auch gelobt.

Bis auf einen Platzwaren die von uns gespielten Courses alle Top, aber die Greenfee-Preise waren echt knackig. Da wir am Anfang der Saison stehen, hat Gunther eine Spielform gefunden die uns allen die gleichen Chancen ermöglichte. 2 Teams jagten die Nettopunkte. Der Beste eines Tages startete am folgenden Tag mit einem um 2 Schlägen besseren HCP. Der zweite mit einem Schlag. Der dritte und vierte Spieler schonten Ihre HCP. Die beiden Letzten gingen mit Ihren HCP um 1 Schlag bzw. 2 Schlägen nach oben.

Die Auslosung ergab folgende 2 Teams:
Team 1: Michael Bröse, Joachim Zeeb und Stefan Dürr
Team 2: Rudi Wälde, Michael Endres und Gunther Lohr

Keine Frage das Team 2 am Ende der Woche mit satten 13 Punkten Vorsprung siegte. Noch zu erwähnen ist noch, dass Gunther am Donnerstag mit einem HCP von 6,8 aufs Tee ging. Was für eine sensationelle Frühform. Bitte konservieren und bei den Ligaspielen wieder hervor holen !!!!!!

Am letzten Samstag fand das erste Ligaspiel statt. Die 1. Mannschaft hatte auf gegnerischen Platz von Heilbronn - Hohenlohe keine Chance. Mit deutlichem Rückstand zum Gruppensieger Heilbronn (+55 über Par) belegten wir den letzten Platz in der Gruppe (+77 über Par)

Der 2. Mannschaft erging es besser, sie ist Gruppenerster mit einer sehr sehr durchwachsenen Leistung, weil die Gegner auf unserem Platz noch schlechter waren. Die 2. Mannschaft führt mit 144 Pkt. vor Hohenstaufen 139 Pkt. die Tabelle an

Am Ostersamstag, bei sommerlichen Temperaturen fand das Vergleichswettspiel der Mid - Amateure gegen die Senioren statt. Beide Seiten waren hoch motiviert und gaben alles was Sie im Bag hatten. Die Senioren legten all Ihre Erfahrung in die Waagschale und kämpften sprichwörtlich bis zum letzten Hemd, konnten aber am Ende nur den zweiten Platz für sich sichern. Es waren sehr spannende und knappe Ergebnisse, aber auch sehr deutliche Runden. Leider konnte die Senioren - Mannschaft nicht komplett antreten, was automatisch zum Punktverlust führte. Allen Beteiligten hat es sichtlich Spass gemacht und es wird bestimmt nicht der letzte Vergleich der Mid - Amateure gegen eine Mannschaft aus unserem Club sein. Vielen Dank an die Mids die dabei waren.

Gespielt haben: Arwed Kohlmaier/Joachim Zeeb, Thomas Sprater/Dieter Kirschner, Thomas Keck/Michael Endres, Gunther Lohr/Gerald Friz, Thomas Morof/Achim Warnke

Ryder Cup in Deutschland auf der Golfanlage Landgut Dreihof bei Landau!!!

22 Mids beim JungS-Ausflug dabei.

Die Wetteraussichten für dieses Großereignis waren nicht gut, aber wie es sich gezeigt hat war es am ersten Tag sonnig,kalt und stürmisch. Am Sonntag sonnig und warm. Ein Hoch auf die Wettervorhersage.

Traditionell trafen wir uns Samstag in der Früh um die Teams auszulosen. Das Team USA war von der Papierform her nicht zu schlagen. Das gab den Europäern den Anlaß sich so teuer wie möglich zu verkaufen. Und so gab es einige Überraschungen auf dem grünen Geläuf, denn am Ende des Tages stand es

Europa 3  USA 3.

Zum Abendessen trafen sich dann alle im Clubrestaurant wieder und wir hatten einen tollen Abend, wo über das einzelne Spiel gefachsimpelt wurde (hätte,wäre,wenn). Vor dem Hauptgang wurden die Einzelpaarungen von Gerald und Dieter (in Ermangelung hübscher Mädels) gezogen. Die Folge: Viele Paarungen die am nächsten Tag gespielt wurden brachten einige Überraschungen hervor, sodas die Amerikaner die Nase letztlich vorne hatten.

Vielen Dank an alle Teilnehmer und Organisatoren, die zu einer gelungenen Ryder Cup Auflage beigetragen haben.

M.E.

203355b328

Nach erfolgreicher Übergabe übernimmt Michael Endres von Stefan Dürr das Amt des Ghostwriters. Vielen Dank Stefan für Deinen Einsatz und Deine sehr humorigen Berichterstattungen. Desweiteren übernimmt Gunther Lohr von Achim Quitz das Amt des Kassenwarts. Auch Dir Achim vielen Dank für eine stets korrekt geführte Kasse.

Am Freitag, den 21. Januar 2011 fand das erste kleinere Event des noch jungen Jahres statt, die "Weinprobe" im Mövenpick Weinkeller in Stuttgart. 21 JungS und Mädels haben sich auf eine Weinreise nach Spanien eingelassen. In herrlichem Ambiente wurden wir mit einem Glas Cava empfangen.

Nach der Begrüßung durch Gerald übergab er die Regie an Herrn Frech und Herrn Link, die uns gekonnt durch den Abend führten. Die Weinprobe stand unter dem Motto "Wine and Dine Spanien". Mit ausgesuchten Weinen und kulinarischen Köstlichkeiten verlebten wir einen spannenden, informationsreichen und kurzweiligen Abend. Herzlichen Dank an die Herren Frech und Link von Mövenpick Weinkeller, die uns einen perfekten Abend bescherten.

 

Trainingsfahrt nach Belek

Vom 11. März  bis 18. März findet ein weiteres Event statt. Einige von uns werden ins Trainingslager nach Belek reisen um sich einen kleinen Trainingsvorteil gegenüber den Daheimgebliebenen zu verschaffen.

M.E.

Am 25.7.2010 fanden im Golfclub Niederreutin, Bondorf die Ligaspiele für unsere 1. und 2. Mid-Amateure-Mannschaften statt.

Hoch motiviert sind beide Mannschaften bei bestem Golfwetter und hervorragenden Platzverhältnissen angetreten.

Obwohl in beiden Mannschaften gute Ergebnisse abgeliefert wurden, konnten die Mannschaften leider ihre guten Plätze in den Gruppen nicht behaupten. An dieser Stelle Kompliment an alle Mannschaftsspieler im Mid-Amateure-Kader, die über den gesamten Turniertag um jeden Punkt und jeden Schlag gekämpft haben. So konnten doch viele Spieler auf den zweiten Neun nochmals nachlegen und einige Punkte bzw. Schläge gutmachen. Unsere Gruppengegner ließen aber am Sonntag nichts anbrennen.

So konnte die Mannschaft aus Monrepos mit einem Schnitt von +5 (!) sich souverän mit dem Tagessieg an die Spitze der Gruppe in der 2. Liga setzen. Auch die Spieler aus Kirchheim-Wendlingen konnten mit einer starken Leistung an unserer Mannschaft vorbeiziehen und den zweiten Platz erreichen. Für uns bedeutet das, dass es am nächsten Spieltag um den Klassenerhalt geht!

Auch in der Qualifikationsliga wurde hart um die Positionen in der Gruppe gekämpft. Die Qualität in der Liga wird auch an den Ergebnissen sichtbar. Die Liebenzeller erreichten einen Schnitt von über 21 Bruttopunkten, was bei einem Auswärtsspiel aller Ehren wert ist und eines der besten Auswärtsergebnisse der letzten Jahre in der 2. Mannschaft ist! Der Tagessieg ging mit 171 Punkten aber an die ebenfalls souverän aufspielenden Niederreutiner. Mit Niederreutin und Monrepos haben wir auch dort zwei 'dicke Brocken' vor uns in der Gruppe, die in den nächsten beiden Spieltagen zu schlagen sind.

Gespielt haben:
1. Mannschaft: Harald Adam, Michael Broese, Till-Martin Dingler, Stefan Dürr, Gerald Friz, Arwed Kohlmaier, Thomas Sprater, Jens Strohecker und Jürgen Zipperle.

2. Mannschaft: Holger Bettinger, Michael Endres, Dieter Kirschner, Thomas Kleckow, Stefan Kuhn, Gunther Lohr, Achim Quitz, Peter Ruppel und Achim Warnke.


1. Mannschaft hat die Liga gehalten

In der ersten Mannschaft wurden teils wieder hervorragende, eigentlich sensationelle Ergebnisse mit heimgebracht: Par-Runde von Michael Broese, Arwed Kohlmaier und Jürgen Zipperle mit 4 bzw. 6 über Par, dicht gefolgt von Till-Martin Dingler mit einer ebenfalls extrem soliden 9 über Par. Mit etwas Abstand wurde das Mannschaftsergebnis von Michael Endres, Harald Adam, Stefan Dürr, Thomas Sprater und Gerald Friz abgerundet. Insgesamt wurden wir mit der 1.Mannschaft Tages Dritter und konnten in der Gruppe ebenfalls den dritten Platz behaupten. Den verdienten Tagessieg hat auch an diesem Spieltag die Mannschaft aus Monrepos eingefahren. Wir wünschen natürlich unseren Kollegen aus Monrepos viel Erfolg beim Aufstiegspiel!

2. Mannschaft hat Tagessieg in Monrepos geschafft

Mit einer soliden Mannschaftsleistung (20.7 Brutto Punkte im Durchschnitt), angeführt mit einer unglaublichen Runde vom Captain Dieter Kirschner (29 Brutto !) und einer ebenfalls sehr starken Leistung von Jörg Wagner (23 Brutto), konnte der Abstand zum Gruppenersten GC Niederreutin II um die Hälfte verkürzt werden. Mit ebenfalls guten 20 bzw. 19 Brutto Punkten haben Stefan Kuhn, Volker Vogl und Tilman Gärtner ihren Beitrag zum prima Mannschaftsergebnis geleistet. Etwas dünner im Ergebnis ging es dann mit Peter Ruppel, Gunther Lohr, Peter Fischer und Jürgen Niemand weiter. Aber auch hier wurden im Vergleich zu den anderen Mannschaften noch ordentliche Ergebnisse erreicht.Mit jetzt nur noch 12 Punkten Rückstand gehen wir am nächsten Samstag in Bad Herrenalb in den letzten Spieltag. An dieser Stelle ein riesengroßes Dankeschön an den Kampfgeist in der Mannschaft, war doch im Vorfeld die 'Personaldecke' etwas dünn und der Zweifel, ob wir in Monrepos etwas reissen können, groß. Für den kommenden Samstag bedeutet das natürlich: beste Besetzung ist Pflicht. Die Chance um den Gruppensieg zu kämpfen ist da ! Niederreutin wird seine Mannschaft ebenfalls in Bestbesetzung auflaufen lassen, es wird also nochmal richtig eng und spannend.

Unter diesem Slogan kann der Start der Mid-Amateure in die Saison 2010 gesehen werden.

Unserer ersten Mannschaft ist in den beiden ersten Ligaspielen ein erfolgreicher Start gelungen. Am ersten Spieltag gelang es mit den guten Ergebnissen von Arwed Kohlmaier ( +6 ), Harald Adam ( +6 ) und Thomas Sprater ( +8 ) einen Vorsprung von 6 bzw. 7 Schlägen auf die harte Konkurrenz von Kirchheim-Wendlingen und Schloss Monrepos herauszuspielen. Am zweiten Spieltag in Kirchheim-Wendlingen konnte Niederreutin zwar den Tagessieg verbuchen, doch wieder mit sehr guten Ergebnissen von Michael Bröse ( -1 ), Arwed Kohlmaier ( +6 ) und Till Dingler ( +6 ) haben wir den Vorsprung von 6 Schlägen auf die nun zweitplatzierten Midamateure von Schloß Monrepos gehalten.

Bei der zweiten Mannschaft lief es beim Ligaspiel auf heimatlichem Platz nicht erfolgreich. Hoch motiviert konnten wir unsere Rolle als Heimmannschaft nicht ausnutzen und mussten am Ende des Tages sogar einen Rückstand auf Niederreutin II hinnehmen. Das Ziel Gruppenerster und damit wieder einmal die Möglichkeit, in die 3. Liga aufzusteigen, haben wir natürlich weiterhin im Visier.

Neue Captains bei den Mid-Amateuren

Am 05. Dezember hat Jens Strohecker seinen letzten Arbeitstag als Captain der Mid-Amateure abgehalten. Auf unserer Abschlußsitzung für die Saison 2009 hat Jens zum letzten Mal Regie geführt und überlässt das Amt einer neuen Führungsriege. Einstimmig gewählt wurden dabei Gerald Friz und Dieter Kirschner, die in Zukunft wieder als Doppelkopf die Mid-Amateure führen werden. Wir danken Jens für seine Arbeit in den letzten drei Jahren und wünschen Gerald und Dieter viel Erfolg bei Ihren neuen Aufgaben.

Als kleiner Rückblick auf die Saison bleiben uns viele schöne Erinnerungen mit guten und weniger guten Ergebnissen. Die eigentliche Krönung - Aufstieg in die erste Liga - blieb uns leider versagt. Wir geben allerdings nicht auf und versuchen unserer Glück im nächsten Jahr wieder. Mit etwas Losglück und dem guten Kader streben wir auch im nächsten Jahr wieder die ersten Plätze in der Gruppenphase an.

Zum Abschluß bleibt noch allen unseren Mitgliedern, Gästen und Freunden einen guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen. Bleiben Sie gesund, erholen Sie sich gut, so dass wir in 2010 wieder mit Ihnen interessante und spannende Runden oder Turniere spielen können.

Die Mid-Amateure

Neue Captains bei den Mid-Amateuren

Am 05. Dezember hat Jens Strohecker seinen letzten Arbeitstag als Captain der Mid-Amateure abgehalten. Auf unserer Abschlußsitzung für die Saison 2009 hat Jens zum letzten Mal Regie geführt und überlässt das Amt einer neuen Führungsriege. Einstimmig gewählt wurden dabei Gerald Friz und Dieter Kirschner, die in Zukunft wieder als Doppelkopf die Mid-Amateure führen werden. Wir danken Jens für seine Arbeit in den letzten drei Jahren und wünschen Gerald und Dieter viel Erfolg bei Ihren neuen Aufgaben.

Als kleiner Rückblick auf die Saison bleiben uns viele schöne Erinnerungen mit guten und weniger guten Ergebnissen. Die eigentliche Krönung - Aufstieg in die erste Liga - blieb uns leider versagt. Wir geben allerdings nicht auf und versuchen unserer Glück im nächsten Jahr wieder. Mit etwas Losglück und dem guten Kader streben wir auch im nächsten Jahr wieder die ersten Plätze in der Gruppenphase an.

Zum Abschluß bleibt noch allen unseren Mitgliedern, Gästen und Freunden einen guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen. Bleiben Sie gesund, erholen Sie sich gut, so dass wir in 2010 wieder mit Ihnen interessante und spannende Runden oder Turniere spielen können.

Die Mid-Amateure

In der 2. Liga wurde wie erwartet der erste Platz in der Gruppe belegt. Somit spielen wir Anfang Oktober zum Dritten Mal in Folge - dieses Mal gegen den Golfclub Konstanz - um den Aufstieg in die 1. Liga.

In der Qualifikationsliga mussten wir mit unserer 2. Mannschaft den starken Hetzenhof'lern den Vorzug lassen. Auf ein Neues im nächsten Jahr.

Olé, Olé

Unser diesjährig organisiertes Turnier unter dem Motto Spanien war wieder einmal ein toller Erfolg. Den Organisatoren auch von dieser Plattform aus herzlichen Dank. Vielleicht sollten wir unsere Mannschaftskleidung noch einmal überdenken und in Zukunft im neuen Outfit antreten.

miod-amateure2

In der Qualifikationsliga musste unsere 2. Mannschaft nach verheissungsvollem Start und einem aktzeptablen 2. Spieltag leider (auch noch beim Heimspiel) unsere Gegner aus dem GC Hetzenhof vorbeiziehen lassen. Am letzten Spieltag werden es sich die Hetzenhof'ler nicht nehmen lassen, bei deren Heimspiel den Aufstiegsplatz klar zu machen.

Let's do it 

In der 2. Liga mussten wir auf unseren stärksten Gegner Badenweiler 26 Schläge hergeben. Somit haben wir vor unserem Heimspiel noch 4 Schläge Vorsprung und gehen somit mit berechtigten Hoffnungen auf den Aufstiegsplatz am letzten Spieltag an den Start.

Den aktuellen Stand in unseren Ligen und die Einzelergebnisse findet ihr auf der Ergebnisrubrik.

mid-amateure3

YES - THEY CAN

Herzlichen Glückwunsch an die Damenmannschaft und die Herrenmannschaft, die Ende Juni jeweils den Aufstieg in die 1. Baden-Württemberg-Liga geschafft haben. Weiter so, Mädels und Jungs.

YES  -  HE CAN

Die Masters wurden zum dritten mal in Folge von Christian Kasper gewonnen. Von den Mid-Amateuren konnten sich auch wieder ein paar in die Siegerlisten einschreiben:
Gerald Friz ( 3. Brutto B - Masters )
Achim Quitz ( 1. Netto B - Masters )
Thomas Katz ( 1. Netto A - MastersLight )

WHAT THEY CAN  -  WE CAN ALSO

Der 2. Spieltag in der Liga wurde am 04. Juli ausgetragen.

Mit vier Unterspielungen ( von insgesamt sechs ) ließen wir in der 2. Liga unseren Gegnern keine Chance. Leider musste Badenweiler auf ihren besten Spieler wegen Verletzung verzichten und konnte so unseren guten Ergebnissen nichts entgegen bringen.

In der Qualifikationsliga konnten wir auf dem schweren Platz im Golfclub Monrepos gute Ergebnisse einspielen. Dort mussten wir uns nur den sehr stark aufgestellten Hetzenhof'lern geschlagen geben.

Den aktuellen Stand in unseren Ligen und die Einzelergebnisse findet ihr auf der Ergebnisrubrik.

YES  -  WE CAN

Das erste Ausrufezeichen von den Midamateuren wurde am Anfang dieser Saison beim Mannschaftscup gesetzt. Unter den 9 teilnehmenden Mannschaften konnten sich Team 1 durch geschickte Aufstellung unseres Captains in der Zählspielrunde den Dritten Platz erspielen. Halbfinale und Finale wurden im Lochspielmodus ausgetragen.

Dort liessen wir unseren Gegnern - zuerst die Mid-Amateurinnen 1 und dann die Senioren 2 - keine Chance und sicherten uns souverän den ersten Platz.

Diese positive Bilanz wollen wir nun auch im ersten Ligaspiel am 09. Mai fortschreiben. In der 2. Liga wartet der bei Rough durchaus schwer zu spielende Platz Tuniberg. Eine gute Spielstrategie ist hier erforderlich. In der Qualifikationsliga treten wir im Haghof an. 

Nun hat es auch die Jungsenioren in Bad Liebenzell getroffen. Unsere allseits geliebte Abkürzung JungS gehört der Vergangenheit an. Wie alle Spieler ab 35 dürfen wir uns jetzt "neudeutsch" Mid-Amateure nennen.

Für 2009 sind die sportlichen Ziele wieder klar vorgegeben. Beide Mannschaften streben den ersten Platz in der jeweiligen Gruppe an. Gute Chancen zum Aufstieg in die nächste Klasse dürften vor allem in der Qualifikationsliga bestehen. Dort werden am 03. Oktober immerhin 8 Aufstiegsplätze bei 12 teilnehmenden Mannschaften vergeben.

Um die Erwartungen erfüllen zu können, kommt es jetzt in der turnierfreien Zeit auf euer Training an. Unser Leistungsniveau überprüfen wir in unseren ersten Terminen Ende März und Anfang April.

In dieser Rubrik der Mid-Amateure wollen wir auf alle Fälle Termine und Ergebnisse unserer beider Mannschaften aktuell einstellen. Auch manche andere Themen wollen wir aktuell auf dieser Seite ansprechen. Schaut doch einfach öfter mal rein. 

Ansprechpartner

Captain AK 30

Stefan Dürr