Auch 2016 steht bei den AK 35‘ern noch im Zeichen des Umbruchs. Nachdem 2015 einige aus dem Kader zu AK 50 gewechselt sind und sich die Ligastatuten geändert haben (ein Abstieg war letzte Saison nicht möglich), verlief die Saison 2015 eher durchwachsen. Jeweils dritte Plätze in der Qualifikationsliga (AK 35/2) und in der zweiten Liga (AK 35/1) waren die magere Ausbeute.

In dieser Saison müssen wir erneut Abgänge verkraften und freuen uns deshalb umso mehr, dass wir mit einigen Neuzugängen unseren Kader verstärken können, so dass wir auch in 2016 wieder mit zwei Mannschaften im Ligaspielbetrieb antreten. Ebenfalls neu sind die beiden Mannschaftskapitäne gewählt worden: die Ämter übernehmen Stefan Dürr für AK 35/1 und Thomas Rupp für AK 35/2.

Weitere Veränderungen gibt es auch im Ligaspielbetrieb: In dieser Saison wird erstmals in Fünfer-Gruppen gespielt, die Mannschaftsstärke von neun auf sechs Spieler reduziert und die Spieler in der 4. Liga dürfen (oder müssen) sich erstmals in dieser Saison auf Zählspielrunden einstellen.

AK 35/2 wird in der vierten Liga in Bruchsal, Sinsheim Buchenauer Hof, Johannesthal und Pforzheim zu Gast sein. Als Ziel nehmen wir uns einen der beiden ersten Plätze in der Gruppe vor. Diese berechtigen zu einem Aufstiegsspiel in die dritte Liga.

In der zweiten Liga trifft AK 35/1 auf die Mannschaften aus Schönbuch, Schloss Nippenburg, Hohenstaufen und Reutlingen-Sonnenbühl. Hier wollen wir die Liga halten.

Last but not least hier nochmal einen ausdrücklichen Dank an unsere ehemaligen Captains Gerald Friz und Dieter Kirschner. Ihr Engagement in den letzten Jahren hat die beiden Teams zusammen geführt und in diesem Sinne werden wir die weiteren Jahre gestalten.

Ansprechpartner

Captain AK 30

Stefan Dürr