nur eine Woche nach dem starken Auftritt bei den Final Four haben gleich 5 Mannschaftsspieler der AK 50/1 vom 29.9. bis 1.10. in Tuniberg um den Titel des Baden Württembergischen Meisters in den AK 50 und AK 65 gekämpft.
Nach 3 sehr guten Zählspielrunden (77,85,80 Schläge) konnte Ewald Karle den Titel des BW Meisters in der AK 65 erringen und gleichzeitig auch die Rangliste 2017 für sich entscheiden. Mit nur 4 Schlägen Rückstand wurde "the Hammer" Albrecht Buntz ebenfalls in beiden Wertungen Vizemeister. Herzlichen Glückwunsch von der Mannschaft für diese herausragende Leistung !
In der Wertung AK 50 konnten Arwed Kohlmaier Platz 11, Joachim Zeeb Platz 13 und Harald Adam Platz 21 in Baden Württemberg belegen - auch das belegt die aktuelle Spielstärke unseres Teams.
Der positive sportliche Gesamteindruck den unser Golfclub an diesem Wochenende in Tuniberg abgegeben hat wurde durch die Teilnahme von Susanne Greger-Adam und Birgit Kohlmaier an den BW Meisterschaften der Damen AK 50 noch verstärkt.IMG 6938

am 23./24.9. konnten wir im GC Donau-Riss zum 3. Mal in Folge am Finale um die BW Mannschaftsmeisterschaft 2017 teilnehmen.  In Anbetracht der starken Konkurrenz hatten wir dort auf unsere Außenseiterchance gesetzt, zumal Lochwettspiele ja bekanntermaßen eigene Gesetze haben.

Im Halbfinale trafen wir am Samstag auf den Stuttgarter GC Solitude, den vielfachen BWGV Ligameister und amtierenden Deutschen Vizemeister 2017. Trotz sehr knapper Ergebnisse wurden die Mönsheimer Ihrer Favoritenrolle gerecht und besiegten uns am Ende doch zu deutlich mit 5,5 zu 0,5 Punkten. Hervorzuheben die Punkteteilung von Michael Broese und die starke Leistung von Arwed Kohlmaier , der sich trotz langer Führung erst am letzten Loch dem golferischen Stuttgarter Urgestein Hans-Hubert Giesen und dessen Routine beugen musste.

Damit war klar, dass wir im kleinen Finale am Sonntag gegen die Mannschaft aus St. Leon-Rot um die Bronzemedaille spielen würden, nachdem diese zuvor knapp gegen Kirchheim-Wendlingen verloren hatten.

Wir nahmen den Wettkampf motiviert auf, konnten die Partien alle offen gestalten und erreichten im spannenden Finish dann eine fast schon enttäuschende 3:3 Punkteteilung und damit ein Stechen. Ewald Karle, Joachim Zeeb mit Siegen, sowie Arwed Kohlmaier und Gerald Friz mit geteilten Matches hatten für die 3 Punkte gesorgt. Thomas Keck und Michael Broese mussten sich starken Gegnern geschlagen geben.

Im ebenfalls spannenden Stechen konnte Ewald Karle in der ersten Partie einem schnellen Birdie nichts entgegensetzen. Gerald Fritz hingegen gewann sein Match am ersten Loch mit einem souveränen Par und sorgte für den Ausgleich. Dass dabei noch kurz vor Ende der Suchfrist ein Liebenzeller den Ball des Gegners  im Rough gefunden hatte, wurde bei der Siegerehrung durch den BWGV als Fairplay besonders hervorgehoben.

Unser Captain Joachim Zeeb musste sich in der entscheidenden 3. Partie einem "Sandie Par" geschlagen geben, wodurch St. Leon-Rot als glücklicher Sieger feststand. BW Mannschaftsmeister wurde mit 4:2 Punkten der GC Solitude im Finale gegen Kirchheim-Wendlingen.

Unsere Mannschaft konnte rückblickend unter 117 gemeldeten  Mannschaften in den 4 Ligen der  BWGV AK 50 wie im letzten Jahr einen hervorragenden 4. Platz erreichen.

Nach dem Wiederaufstieg in die Regionalliga bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften bleiben wir die erfolgreichste Mannschaft unseres Golfclubs und blicken erwartungsvoll in die kommende Saison.162

Eindrucksvoll konnten wir bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften auf dem GC Gröbernhof im wunderschönen Zell am Harmersbach den direkten Wiederaufstieg in die Deutsche Regionalliga schaffen und uns dabei gegen gleich sieben andere ambitionierte Mannschaften durchsetzen. Nach dem ersten Tag und den drei klassischen Vierern lagen wir eher noch im hinteren Bereich, haben aber am Sonntag in den sechs Zählspieleinzeln wie bereits immer wieder auch in den Ligaspielen die Konkurrenz mit +42 Schlägen über Par beeindrucken können. Herausragend das Comeback von Ewald Karle mit einer 78 (+6) und die erneut geschlossene Mannschaftsleistung mit gewerteten Ergebnissen zwischen +6 und +11 Schlägen über Par. Nachdem der letzte Putt gefallen war, hatten wir als Gruppensieger mit in Summe + 63 Schlägen über Par unter anderem Heilbronn-Hohenlohe (+69), Niederreutin (+72) und Weitenburg (+76) hinter uns lassen können.

Den Unterschied machte wahrscheinlich wieder der für unseren Golfclub bekannte gelebte Teamspirit. Die spontan getroffenen Entscheidungen zum Abendessen mit „saurer Leber mit Bratkartoffeln“ auf dem Bruckerhof, im Seitental zur Burg Hohengeroldseck oder das kleine Puttturnier auf dem Rückweg im GC Ortenau mit anschließendem Siegertrunk und italienischer Nachspeise und Digestif werden uns noch lange in Erinnerung bleiben.

Gespielt haben: Thomas Keck, Gerald Friz, Arwed Kohlmaier, Harald Adam, Achim Warnke, Captain Joachim Zeeb und Ewald Karle.

DMM Groebnerhof

aufgrund unserer erneuten mannschaftlichen Geschlossenheit konnten wir auf dem Platz des GC Scheibenhardt den 2. Tabellenplatz behaupten. Zum zweitbesten Ergebnis der bisherigen Saison mit + 51 Schlägen über Par hat diesmal unser amtierender Clubmeister der Senioren Arwed mit einer starken 78 einen hervorzuhebenden Beitrag geleistet. Ansonsten waren wir alle etwas unter unter unseren Möglichkeiten geblieben, konnten aber mit unserem Kampfgeist unsere hervorragende Ausgangsposition vor dem abschließenden Heimspiel in Bad Liebenzell am 9.9. erhalten. Vom Spitzenreiter St. Leon-Rot trennen uns 19 Schläge, die wir wie im letzten Jahr mit unserer Heimstärke noch aufzuholen versuchen. Gleichzeitig wollen wir auf alle Fälle die 11 Schläge Vorsprung auf den Dritten vom Drei Thermen Golfresort ausbauen, um erneut das "Final Four" um die BW Meisterschaft, diesmal am 23./24.9. im GC Donau-Riss zu erreichen.

Am 29. und 30. Juli geht es jedoch erst einmal bei den DMM im GC Gröbernhof darum, vielleicht wieder direkt in die Regionalliga aufzusteigen. Wie bereits berichtet sind die "Vierer" dort ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg.

Am 3. Spieltag konnten wir aufgrund einer erneut geschlossenen Mannschaftsleistung auf dem Par 72 Championship-Course St.Leon den 2. Platz in der Tageswertung erreichen und mussten uns auch diesmal - wie bereits an den vorigen Spieltagen - nur den jeweiligen Gastgebern knapp geschlagen geben. Herausragend diesmal die erneute Unterspielung unseres Captains Joachim Zeeb mit einer soliden 8 über Par. Zu den Ligaspieltagen gehört er zusammen mit Michael Broese und Arwed Kohlmaier (ebenfalls jeweils 80 Schläge) regelmäßig zu unserer „sicheren Bank“ !

In der Gesamtwertung der Gruppe A liegt das Team ebenfalls auf dem 2. Platz mit -aufholbaren- 8 Schlägen Rückstand auf Spitzenreiter St. Leon-Rot und 14 Schlägen vor dem Tabellendritten Heddesheim.

Am 15. Juli geht es im GC Scheibenhardt um die Verbesserung der Ausgangsposition für das „Finale Grande“, unser Heimspiel am 9. September in Bad Liebenzell. Hier wollen wir dann - zum dritten Mal in Folge - die Teilnahme am „BWGV Final Four“, dem Finale um die BW Meisterschaft der AK 50, endgültig klarmachen. In der zweiten Gruppe sind der BW Meister von 2016, der GC Stuttgart-Solitude und der GC Kirchheim-Wendlingen ( Meister in 2015 ) bereits auf die Zielgerade eingebogen.

Unser Captain ist zuversichtlich dass zum Spieltag in Scheibenhardt alle Teammitglieder zur Verfügung stehen werden und erwartet von der Mannschaft, in den nächsten Wochen weitere „Turnierhärte“ in Zählspielrunden zu erlangen und so das Niveau der Scores nochmals zu senken.

Als weiterer Höhepunkt der Saison werden wir am 29. und 30.7. im GC Gröbernhof an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMM – Oberliga Mitte) teilnehmen. Hier ist vor dem Einzelzählspiel  die Spielform „Vierer“ gefordert. Die Erkenntnisse aus unserer Vierer-Clubmeisterschaft sind eine gute Grundlage für die wichtigen ersten 3 Spiele mit Vierern. Hier gilt es jetzt, die richtigen Paarungen zu finden und sich fleißig einzuspielen um u.a. gegen so bekannte Namen wie Rheintal, Niederreutin, Heilbronn-Hohenlohe, Weitenburg oder Drei Thermen bestehen zu können.

Nur die Heimmannschaft konnte uns am 2. Spieltag knapp schlagen, alle anderen Mannschaften haben wir auf dem schwierigen Platz in Bad Bellingen "kurz gelassen". 

Wieder einmal war der Schlüssel zum Erfolg eine sehr ausgeglichene Mannschaftsleistung. Gute 12 Schläge über Par waren bereits das schlechteste Ergebnis in der Wertung. Mit in Summe 47 Schlägen über Par konnten wir uns vom 3. Platz auf die mit St. Leon-Rot geteilte Tabellenführung verbessern. Dort ist auch der nächste Auftritt unseres Teams am 18.6.17, an dem wir den nächsten Schritt in Richtung Final Four zum Saisonfinale gehen wollen. Dass wir dabei auch noch gut aussehen, haben wir unserem Sponsor der neuen Mannschaftskleidung zu verdanken, den Michael Broese wieder einmal entsprechend motivieren konnte. Ein herzliches Dankeschön dafür!

BWGV Ranglisten und auch EDS Runden sind für einige von uns in der Vorbereitung bis zum nächsten Spieltag bereits fest eingeplant.Unser Captain hat darüber hinaus noch erhebliche Potenziale hinsichtlich Umfang, Inhalt und Zeitplan bei der Rundenverpflegung identifiziert.

Entgegen unserer schlechten Gewohnheit der vergangenen Jahre, nach einem Fehlstart das Feld erst im Verlaufe der Saison von ganz hinten aufzurollen, sind wir diesmal in der 1. Liga BW solide gestartet. In Heddesheim konnten wir nach dem meteorologisch gefühlt frühen ersten Spieltag mit 60 Schlägen über Par bereits den 3. Platz in der Gruppe einnehmen. Vor uns sind nur die Mannschaften aus St. Leon Rot (+58) und die Heddesheimer (+49), die ihren Heimvorteil nutzen konnten.

Es ist aber noch viel Golf zu spielen, um uns am Ende wieder das begehrte Ticket zu den "Final Four" zu sichern. Bereits in 2 Wochen geht es in das Drei Thermen Golfresort. Wir werden uns weiterhin gut vorbereiten und haben die Proberunde mit Übernachtung in Bad Bellingen schon gebucht.

Die Mannschaft (hier ohne Ewald Karle) am 1. Tee des Gardagolf Country Club bei der Saisonvorbereitung:

 AK50 Gardasee 2017

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten wir uns am Ende der Saison 2016 souverän den  Gruppensieg in der 1.BW Liga sichern und damit bereits zum zweiten Mal hintereinander für die „Final Four“, das Finale um die BW Meisterschaft, qualifizieren. Nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr mussten wir uns im GC Urloffen leider bei zwei ganz knappen Niederlagen mit dem undankbaren 4. Platz begnügen.  

Bei den DMM im GC Heidelberg-Lobenfeld, die für uns irgendwie zu früh stattfanden, mussten wir den Abstieg aus der Regionalliga verkraften. Danke an dieser Stelle an unseren bisherigen Capitano Thomas Keck, der nach mehreren sehr erfolgreichen, aber auch zeitweise emotionalen Jahren sein Amt an Joachim Zeeb abgegeben hat.

Wir starten die Saison 2017 Ende März mit einem Kurztrip an den Gardasee und werden dabei neben intensivem Golf auch unseren Teamgeist weiter stärken, um den Grundstein für eine wiederum erfolgreiche Golfsaison zu legen.

In der BWGV 1. Liga haben wir es dabei mit den Top-Mannschaften Heddesheim (29.4.), Drei Thermen (13.5.), St. Leon-Rot (18.6.) und Scheibenhardt (15.7.) zu tun. Spätestens am letzten Spieltag am 9.9.2017 wollen wir bei unserem Heimspiel alles klar machen.

Bei den DMM, Oberliga Mitte treffen wir vom 28.7. - 30.7.2017 im GC Gröbnerhof  auf renommierte Clubs wie GC Neustadt Pfalz, Gütermann Gutach, Rheintal, Drei Thermen sowie die ambitionierten Mannschaften aus Heilbronn-Hohenlohe, Niederreutin und die Golffreunde aus Weitenburg.

Mit unserem kleinen, aber mannschaftlich geschlossenen 9-köpfigen Kader wollen wir mit viel Spaß und sportlichem Ehrgeiz unseren Mitbewerbern begegnen und auch diese Saison im Kreise der besten Teams in Baden Württemberg ganz vorne um die Meisterschaft mitspielen.

Mannschaftskader 2017:

Gerald Friz, Ewald Karle, Michael Broese, Harald Adam, Arwed Kohlmaier, Dr. Albrecht Buntz, Captain Joachim Zeeb, Thomas Keck und Jürgen Zipperle
DSC03618 2

Ansprechpartner

Captain

Joachim Zeeb