Rückblick 2018 und Ausblick 2019

Rückblick

Zum vierten Mal hintereinander konnte sich die AK 50/1 am Ende der Saison 2019 den zweiten Platz in der 1.BW Liga sichern und damit beim „Final Four“, das Finale der Besten 4 Mannschaften aus dem Teilnehmerkreis von 110 Mannschaften in der Klasse AK 50 um die BW Meisterschaft, qualifizieren. Im Lochspiel-Einzel waren wir gegen den 17-maligen Rekordmeister und späteren Meister aus Stuttgart Solitude chancenlos. Das Spiel um Platz 3 gegen das Team aus St. Leon-Rot verlief mit Up`s and Down`s und ging am Ende nach Baden.

Bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaft DMM der Regionalliga Mitte im GC Dillenburg wurde sicher die Klasse gehalten.


Ausblick

Dieses Jahr starten wir AK 50 Herren gemeinsam die Saison 2019 Anfang April mit einem Trainingstag in der Rheinebene.

Nach einer gemeinsamen Golfrunde wird die AK 50/1  vor Ort übernachten, am nächsten Tag trainieren und eine weitere Runde spielen sowie ganz nebenbei auch unseren Teamgeist mit den neuen Mannschaftsmitgliedern stärken.

In der BWGV 1. Liga hat es die AK 50/1 mit den Top-Mannschaften St. Leon-Rot (27.4.),  Rheintal (13.07.), Hofgut Scheibenhardt (10.8.) und Heddesheim (7.9.) zu tun. 2018 wollen wir gleich Vollgas geben und beim Heimspiel (01.06.) gleich einen 1. Platz erringen.

Ziel für 2019 ist natürlich wieder das „Final Four“, diesmal im GC Bad Rappenau und hier mal wieder eine Medallie zu erreichen.

In der BWGV 4. Liga spielt die AK 50/2 mit den Mannschaften von Bad Saulgau II (27.4.),  Golf-ER Schwaben (13.7.), Schloss Weitenburg II (10.8.) und Sigmaringen II (7.9.) um den begehrten Aufstiegsplatz in die 3. Liga. Das Heimspiel findet am 01.06.19 statt.

Bei den DMM, Regionalliga Mitte treffen wir vom 24.-25.8.19 im GC Deutsche Weinstraße (bei Bad Dürkheim)  auf renommierte Clubs wie Hanau-Wilhelmsbad, Bensheim, Neuhof, Bad Orb, Hof Hausen, Herzogenaurach und Fürth.


AK 50/1 Mannschaftskader 2019

2019

v.l.n.r. Harald Adam, Arwed Kohlmaier, Ewald Karle, Thomas Keck, Gerald Friz, Captain Joachim Zeeb sowie noch nicht auf dem Bild neu dabei sind als „Wechselspieler“ Achim Warnke, Martin Winkle, Herbert Rexer und Dietmar Heckel.

Ansprechpartner

Captain

Joachim Zeeb