Zweites Ligaspiel am 6. Mai beim GC Neckartal

Als Tabellenführer (nach einem Spieltag) sind wir zuversichtlich beim GC Neckartal angetreten. Es war sehr heiß und Gewitter drohten, kamen aber nicht. Es wurde ein Spieltag mit Überraschungen. Am Start wurde mitgeteilt, dass mit „besserlegen innerhalb einer Schlägerlänge“ gespielt wird. Grund dafür war – wie sich bald herausstellte – dass die Fairways frisch gesandet waren und man selbst beim besser legen keine geeignete Stelle für einen vernünftigen Schlag finden konnte. Man spielte praktisch während der ganzen Runde aus einer „waste area“!

Der ganze Platz war überarbeitet worden, einschließlich der Grüns. Statt einen Tausch des Spieltermins mit einem anderen Klub vorzunehmen, wurde das Ligaspiel trotzdem durchgeführt.

Die Ergebnisse sprechen für sich: Neckartal war als Sieger des Spieltags 47 Bruttopunkte besser als der Letzte –und das waren leider wir. Aber auch gegenüber den Zweiten hatte Neckartal einen Vorsprung von 31 Bruttopunkten erspielt. Es wurden eine Unterspielung und 10x die Schonschläge erreicht ( bei einem CBA-Wert von -2).

Die Unterspielung und 6 der 10 Schonschläge kamen aus Neckartal. Von 36 Spielern der anderen Mannschaften kamen ganze 4 in die Schonschläge. Die gesamte Mannschaft von Neckartal war, bei einer Unterspielung, in den Schonschlägen. Das Streichergebnis von Neckartal war besser als unser bestes Ergebnis!

Insgesamt kann man bei diesem Ergebnis durchaus vermuten, dass die Heimmannschaft bessere Möglichkeiten hatte, sich an die eigentlich für ein Ligaspiel unzumutbaren Verhältnisse zu gewöhnen, als es die Gastspieler bei einer Proberunde hatten.

Ansprechpartner

Captain

Achim Warnke