Heimvorteil genutzt!

Nach einem soliden, aber nicht wirklich zufriedenstellenden dritten Platz am ersten Spieltag, stand das Heimspiel nur zwei Wochen später an. Das Ziel war es, den Tagessieg zu holen und damit ein Schritt in die richtige Richtung, um im Kampf um den Aufstieg weiter im Rennen zu sein.

Samstags ging es gemeinsam auf die Runde, um sich auf den Heimatplatz einzustellen. Natürlich ging es dabei weniger um das Kennenlernen des Platzes – obwohl manch ein Spieler an solch einem Wochenende Stellen kennen lernen durfte, die nur wenige zuvor zu Gesicht bekommen hatten – sondern vielmehr darum, sich als Team auf die wegweisende Runde am Sonntag einzustellen und sich das nötige Selbstvertrauen zu holen.

Abschließend saß man im Clubraum noch zusammen und schaute in entspannter Runde das DFB-Pokal Finale zwischen Leipzig und München.

Bei sommerlichen Temperaturen, einem Platz in hervorragendem Zustand und teilweise gemähtem Rough, war um 9.00 Uhr der Startschuss für den ersten Flight.
Vorgelegt hatte Norbert, der trotz eingeschränkten Möglichkeiten mit einer 75 (+3) einmal mehr seine Klasse zeigte. Das Ergebnis konnte nur von Manne und Niko getoppt werden: Manuel, auf den man sich stets verlassen kann, erspielte sich eine überragende Even Par Runde (72). Nur zwei Schläge mehr benötigte Niko, welcher vor zwei Wochen noch „im Ring zum fallen kam“ und zeigt damit, was in ihm steckt.
76 Schläge (+4) notierte sich Timo nach der Runde, der auch mit verpasster Eagle-Chance und manch guter Birdie-Chance großes Golf zeigte. Mit einer guten 79 von Michael schien der Grundstein für das gesteckte Tagesziel gelegt. Leider konnten Jörgen und Marcel nicht an die Leistung ihrer Teamkollegen anknüpfen. Dadurch wurde es, auch wenn traditionell viele Spieler mit unserem Heimatplatz zu kämpfen haben, nach den ersten Hochrechnungen noch einmal eng um Platz eins.
Und so wartete man gespannt die Ergebnisse der letzten Flights ab. Der letzte Putt von Tim auf der 18 und zu einer soliden 82 (+10) brachte Gewissheit. Mit insgesamt 44 über Par und einem Vorsprung von sieben Schlägen sicherten sich die Liebenzeller Herren den Tagessieg vor dem Golf- und Landclub Schloß Liebenstein. Auf Platz drei und vier folgten der Golfclub Schwäbisch Hall und der Golfclub Heilbronn-Hohenlohe. Auf dem letzten Platz landete das Team des Golf Resort Heitlinger aus Tiefenbach.

Insgesamt war es eine sehr gelungene Mannschaftsleistung, bei der man auch die ersten Früchte der langen Vorbereitung ernten konnte. Nun gilt es, das gute Gefühl mit in die nächsten Wochen zu nehmen und am nächsten Spieltag im Golfclub Heilbronn-Hohenlohe in drei Wochen abzurufen.
Insbesonders bedanke auch ich mich bei den Jungs, die dank ihrer Leistungen meinen eigenen Score etwas erträglicher machen. Danke auch den Damen und Herren, die uns an unserem Heimspiel unterstützt haben und ein ganz besonderer Dank geht an die unermüdlichen Caddys, die einen nicht zu unterschätzenden Anteil am Ergebnis der Spieler haben.
Darüber hinaus gilt auch dem Sekretariat für den reibungslosen Ablauf, dem Greenkeeper-Team für das Bereitstellen eines Platzes in hervorragendem Zustand und dem Gastro-Team für die klasse Verpflegung der Dank.
In diese Sinne wünsche ich ein schönes Spiel, viel Spaß und eine Menge Birdies.

Sportliche Grüße
Marcel Grabherr

Ansprechpartner

Kapitän

Frank Thomas Hück