Grün der Bahn 14 aufgrund von Vandalismus gesperrt.

Liebe Mitglieder und Gäste,

leider wurde das Grün der Bahn 14 in der Nacht von Sonntag auf Montag Opfer von Vandalismus. Der oder die Täter fuhren mit Motocross-Maschinen auf dem Grün, wobei tiefe Beschleunigungs- und Bremsspuren hinterlassen wurden.

Die erheblichen Schäden auf dem Grün machen umfangreiche Renovationsmaßnahmen erforderlich. Aus diesem Grunde wurde das Grün der Bahn 14 zur Schonung gesperrt. Die Bahn 14 kann daher nur auf Wintergrün bespielt werden.

Der Golfclub hat für sachdienliche Hinweise, welche zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung von 750,- EUR ausgesetzt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Team des GCBL

Bahn 14 1Bahn 14 3Bahn 14 4Bahn 14 5

 

Die Damenmannschaft steigt in Regionalliga auf!

Liebe Mitglieder und Gäste,

unsere Damenmannschaft ist souverän, nach einer Saison in der Oberliga, wieder in die Regionalliga aufgestiegen!

Eine großartige Leistung der Mannnschaft um Trainer Florian Jordt! Weitere Informationen dann mit dem Bericht der Damenmannschaft.

Herzlichen Glückwunsch!

Ihr Team des GCBL

 

Trainingstermine in den Sommerferien

Liebe Eltern und Jugendliche,

grundsätzlich findet in den Ferien kein Jugendtraining an. Es wird aber Sammeltrainingstermine nach besonderer Vorankündigung geben.

Erster Trainingstermin ist am Freitag, den 27.07.18 um 16 Uhr. Dies betrifft in diesem Fall die Jugendlichen aus den Trainingsgruppen von Max Müller und Lars Schnaufer.

Während des Sommercamps finden keine Sammeltrainings statt.

Basis-Gruppen (Freitagsgruppen von Max und Lars) jeweils 16 bis 17.30 Uhr:

27.07.; 17.08.; 31.08.; 07.09.

Fördertraining (Jungen und gerne auch die Mädchen) jeweils von 17.30 bis 19.00 Uhr:

23.08.; 30.08.; 06.09.

Die Trainer informieren über die WhatsApp Gruppe über Trainingstermine in den Ferien. Sollten Sie nicht in der Gruppe sein, wenden Sie sich bitte an den Jugendwart, welcher sie dann in die Gruppe aufnimmt.

Ihr Team des GCBL

Robin Horvath The Hungarian Hulk nutzt „Heimvorteil“ aus und gewinnt in Ungarn

13./14.07.2018 Zala Springs Golf Resorts, Hungary LDET Championship

Wer Robin Horvath kennt, weiß natürlich, dass ihm seine ungarischen Wurzeln wichtig sind. Nicht ohne Grund nennt er sich bei den Long Drive Events auch „The Hungarian Hulk“. Für Robin war der Contest in Ungarn auch mehr als nur ein Wettkampf, es war ein nach Hause kommen, schließlich hat er noch Familie in Ungarn, die als Unterstützung vor Ort war.

Die Strecke nach Zalacsány, in der Nähe des Balatons, legte Robin zusammen mit einem seiner größter Fans und Unterstützer - seinem Vater Joszef - im Auto zurück. Ob Robin auf der Fahrt noch einige Sätze auf Ungarisch gelernt hat? Keine Ahnung, aber es wäre ein gutes Mittel gewesen, um bei der langen Fahrt wach zu bleiben.

In Ungarn angekommen wurde Robin bereits von seiner Familie und seinen LD-Freunden Martin Borgmeier (1. GC Fürth) und Jordan Brooks (England) erwartet. Das Besondere am Aufenthalt in Ungarn – es gab am Freitag nicht nur wie bereits bei den anderen Wettkämpfen die Trainingsmöglichkeit im Long Drive, sondern auch einen Putting Contest. Ja, richtig gelesen, einen Putting Contest und das mit der Beteilung der Long Driver. Es ist ein Märchen, dass Long Driver nur weite Bälle schlagen können, denn Jordan Brooks, momentan auf Platz 4 der Long Drive Europa Tour, gewann den Putting Wettbewerb. Robin hat es vorgezogen, sich voll und ganz auf das Long Driven zu konzentrieren und ist in der Vorrunde beim Putten rausgeflogen.

Am Samstag, den 14.07.2018 waren die Wetterbedingungen perfekt für den Long Drive Wettbewerb. Für Robin lief es ebenfalls hervorragend. Im Qualifying schlug Robin 398 Yards (363,93 m) und qualifizierte sich damit locker für die besten 16 Teilnehmer. Beim Qualifying der 16 Besten erzielte Robin 396 Yards (362,10 m) und wurde nur von Martin Borgmeier mit 406 Yards (371,24 m) überboten. Somit haben es die beiden Freude in die KO-Phase geschafft und hatten diesmal soviel Glück auf Ihrer Seite, dass Sie erst im Finale aufeinandertreffen sollten. Die letzten Zusammentreffen hatte Martin mehr Glück und / oder die besseren Nerven und entschied die Partien für sich. In Zala Springs machten Robin und Martin es spannend. Mit ‪M. Borgmeier 382.9 Yards / 390.1 Yards und R. Horvath 383.8 Yards / 388.3 Yards stand es nach zwei Durchgängen im Finale unentschieden. Der dritte Satz musste die Entscheidung bringen. Robin behielt diesmal die Nerven und gewann den dritten Satz und somit das Turnier mit 395 Yards (361,19 m) zu 352.8 Yards (322,60 m) von Martin.

In der Tabellenführung der europäischen Long Drive Tour ändert sich erst mal nichts. Martin Borgmeier bleibt an der Spitze, jedoch hat Robin nun den Abstand zwischen den beiden verkürzt und zum Drittplatzierten weiter ausgebaut.

Für den nächsten Wettkampf in München am 28. / 29.7.2018 im GC München drücken wir Robin wieder ganz fest die Daumen und hoffen, dass wir an diesem Wochenende nicht nur das GCBL Jubiläum mit dem Golden Ball feiern können, sondern auch einen weiteren Sieg unseres Longhitters.

c14022fc 646f 4d6e b047 49e6aae70501

Neue Bilder in der Galerie!

Liebe Mitglieder,

in der Galerie gibt es neue Bilder von den Masters 2018 und dem Proshop-Turnier.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern! :-)