Mannschaften

Damenmannschaft

Captain: Maxi Bernard, Melanie Kroll
Ligen: Oberliga Mitte 4, BWMM 1. Liga

Termine, Ergebnisse, Berichte

Kader: Sabine Albrecht, Maxi Bernard, Michelle Frey, Julia Haas, Juliane Haller, Simone Halfar, Lara Heyer, Lara Kazmierczak, Kaeline Katz, Laura Kohlmaier, Melanie Kroll, Laura Kurz, Selina Kurz, Chantal Schnaufer und Laetitia Solombrino


Termine 2022

Oberliga Mitte 4

15. Mai: GC Wiesloch
29. Mai: GC Johannesthal
12. Juni: GC Kurpfalz
17. Juli: GC Bad Liebenzell
31. Juli: GC Schönbuch


BWMM 1. Liga

30. April und 1. Mai: GC Glashofen-Neusaß

Ergebnisse

Oberliga Mitte 4

Spieltage Punkte
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. gesamt
1 GC Schönbuch 5 5 4 5 5 24
2 GC Kurpfalz 4 4 5 3 4 20
3 GC Bad Liebenzell 2 3 1 4 3 13
4 GC Wiesloch 3 1 3 2 2 11
5 GC Johannesthal 1 2 2 1 1 7

Berichte

5. Spieltag der DGL Damen Oberliga Mitte 4

Zwei Wochen nach unserem erfolgreichen Heimspiel fand der fünfte und letzte Spieltag der DGL im Golfclub Schönbuch statt. Das Tagesziel war klar: Klassenerhalt!

Auf dem dritten Platz der Ligatabelle hatten wir uns in den bisherigen Spieltagen eine ganz gute Ausgangslage erkämpft. Dennoch lagen wir nur einen Punkt vor der Mannschaft aus Wiesloch. Es hing also viel von unserer Leistung am letzten Spieltag ab. Während die Mädels auf der Runde waren, wurde das Livescoring aufmerksam verfolgt. Zwischendurch lagen die Mannschaften aus Wiesloch und Johannesthal nur wenige Schläge hinter den Liebenzeller Damen, sodass es nach einem spannenden Verlauf aussah. Mit fortschreitender Zeit wurden die Abstände allerdings immer größer und am Ende haben wir uns mit 16 Schlägen Vorsprung im Kampf um den Klassenerhalt durchgesetzt. Sowohl für den Tag als auch die Saison sind wir in unserer Gruppe auf Platz 3 gelandet. Unser Ziel wurde erreicht und wir spielen in 2023 wieder in der Oberliga. Herzlichen Glückwunsch an den GC Schönbuch zur super Leistung am letzten Spieltag und einer soliden Saison, die mit dem wohlverdienten Aufstieg in die Regionalliga gekrönt wurde.

Ein großes Dankeschön geht an unsere treuen Fans Ellen und Matthias, die uns wieder mal mit einem Lächeln im Clubhaus empfangen haben. Schön, dass ihr uns in der Saison so unterstützt habt!

Vielen Dank auch an unsere Mannschaftsspielerinnen und Christine Dürr, die als Caddies dabei waren.

Für Bad Liebenzell spielten: Maxi Bernard, Simone Halfar, Juliane Haller, Laura Kohlmaier, Sabine Krämer und Laetitia Solombrino.


4. Spieltag der DGL Damen Oberliga Mitte 4

Nach vier Wochen Pause war es endlich wieder Zeit für einen DGL Spieltag. Am 17. Juli fand das vorletzte Ligaspiel der Saison im GC Bad Liebenzell statt. Voller Vorfreude auf das Heimspiel startete die Damenmannschaft bereits am Vortag mit der Proberunde und einem gemeinsamen Abendessen, um sich auf den nächsten Tag einzustimmen. Das Ziel war klar: Den Heimvorteil nutzen, viele Punkte einsammeln und den Abstiegsplatz wieder verlassen.
Wie die anderen Mannschaften hatten auch wir am Sonntag mit einem Ausfall zu kämpfen. Doch die eingewechselte Laura Kurz hat mit einer starken +9 das zweitbeste Ergebnis für die Mannschaft gespielt und so tatkräftig dazu beigetragen, dass wir unser Ziel erreichen konnten. Das beste Ergebnis für die Liebenzeller Damen brachte Maxi Bernard mit +7 ins Clubhaus. Auch Julia Haas konnte trotz holprigem Start eine solide +9 erspielen.
Mit dieser sehr guten Mannschaftsleistung haben wir uns den zweiten Platz hinter der Mannschaft aus Schönbuch ergattert und vier wertvolle Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gesichert. Nach dem vierten Spieltag sind wir nun in der Gesamtwertung wieder auf den dritten Platz vorgerückt und blicken positiv auf den letzten Spieltag am 31. Juli im GC Schönbuch.

Ein ganz besonderes Dankeschön geht an Ellen und Matthias Falkenstein für die extra Motivation ein paar Birdies zu spielen. Außerdem wollen wir uns bei unseren Mannschaftsspielerinnen und Birgit Kohlmaier für die Unterstützung als Caddies bedanken. Danke auch an alle Mitglieder, die auf dem Platz als Zuschauer unterwegs waren. Das hat uns sehr gefreut.

Für Bad Liebenzell spielten: Maxi Bernard, Julia Haas, Juliane Haller, Laura Kohlmaier, Laura Kurz und Laetitia Solombrino.


3. Spieltag der DGL Damen Oberliga Mitte 4

Bei sommerlichen Temperaturen hieß es am Sonntag, den 12. Juni für die Liebenzeller Damen weiter um den Klassenerhalt zu kämpfen.
Hochmotiviert reisten bereits samstags einige Spielerinnen an, um den Platz des Golfclub Kurpfalz kennenzulernen. Unter anderen auch Lara Heyer, die an Bahn 3 erfuhr, dass sie am folgenden Turniertag nicht als Ersatzspielerin Caddy macht, sondern das erste Mal für die Damenmannschaft aufteen darf. Das konnte sich nahezu die ganze Familie Heyer nicht entgehen lassen und so reisten sonntagmorgens neben unserer Mannschaftskameradin Selina Kurz und Christine Dürr noch Carmen und Marcus Heyer als Caddies an, um die Liebenzeller Damen zu unterstützen. Vielen vielen Dank euch! Ihr wart eine super Unterstützung bei der Hitze!
Am Sonntag um 9 Uhr startete unsere erste Spielerin Laetitia in ihre Runde. Wie immer war für die Liebenzeller Damen klar, – alle sind um 9 Uhr an Tee 1, um gemeinsam in das Turnier zu starten. An Teamfähigkeit mangelt es bei den Mädels auf jeden Fall nicht! Wenn auch ein wenig am spielerischen Können am Wochenende in Kurpfalz. Das bemerkte auch unser Trainer Max, der wie bei jedem Spieltag auch wieder mit dabei war. Durch das diesjährige Livescoring (https://dgvpublic.cio.golf/cio/league/score?lId=1369) gelingt es ihm, alle Mädels sowie das vorläufige Gesamtergebnis im Blick zu behalten. Beim Blick darauf konnte er schnell erkennen, fast alle seiner Mädels waren am Kämpfen. Das beste Ergebnis für Bad Liebenzell brachte Laetitia ins Clubhaus mit 5 über Par. Doch zurück zu unserer Premiere: Lara Heyer ist mit Papa als Caddy auf die Runde losgezogen. Wie es so ist beim ersten Auftritt, kommt doch ein wenig Nervosität auf, dennoch konnte Lara eine super Leistung nach Hause bringen. Beim ersten Ligaspiel – Auftritt direkt 5 Schläge besser als das eigene Hcp. zu spielen ist wirklich ganz stark! Ganz so glücklich wie Lara kam leider keine weitere Spielerin von Bad Liebenzell mehr an der 18 an. Was sich dann leider auch am Gesamtergebnis zeigte. Das Ziel war hinter den Mannschaften aus Kurpfalz und Schönbuch einen dritten Platz zur erspielen. Der wurde es leider nicht. Auch nicht der vierte Platz, sondern ein bitterer fünfter Platz und somit letzter! Und das alles nur aufgrund eines Schlags. Das Motto für die nächsten zwei Spieltage ist somit klar: JEDER Schlag zählt!
Apropos nächstes Ligaspiel: Dieses ist am 17. Juli bei uns daheim in Bad Liebenzell. Über jegliche Zuschauer und Unterstützung würden sich die Mädels freuen, denn das Ziel des Klassenerhalts soll trotz des letzten Platzes in Kurpfalz noch erreicht werden. Bis dahin trainieren die Mädels noch fleißig bei Max, der trotz der wenigen Zeit der Mädels aufgrund von Studium, Arbeit oder Familie alles gibt, um ein möglichst vielfältiges Training zu gestalten und somit alle Probleme der Mädels zu lösen.

Für Bad Liebenzell spielten: Maxi Bernard, Simone Halfar, Lara Heyer, Laura Kurz, Melanie Kroll und Laetitia Solombrino


2. Spieltag der DGL Damen Oberliga Mitte 4

Am 29. Mai 2022 hieß es für die Liebenzeller Damen schon wieder: Ligaspiel. Dieses Wochenende ging es nach Johannesthal. Ein Platz, der vielen von uns gut aus Kindertagen bekannt ist. Trotz der teilweise noch guten Erinnerungen ging es auch dieses Mal am Samstag bereits zur Proberunde. Bei leider nicht so warmen Temperaturen machten wir uns mit den (eigentlich) breiten Bahnen und dem NICHT gemähten Rough vertraut.
Am Sonntag wurde es dann mal wieder ernst: Ab 9:00 Uhr starteten wir. Aufgrund des Doppelspietages (die Johannesthaler Herren hatten ebenfalls Heimspieltag) starteten wir an der Bahn 10 – die Herren an Bahn 1. Auch ohne vertiefte Rechenkünste war von Anfang an klar: Das wird ein langer Tag. So kam es auch: Die Damen liefen auf die Herren auf und umgekehrt… die durchschnittliche Spielzeit betrug 5 Stunden. Bei Regen und einem sehr kalten Wind wirklich kein einfaches Unterfangen. Dennoch ließen wir uns davon nicht unterkriegen. Aus der jahrelangen Erfahrung wissen wir alle: JEDER Schlag zählt.
Am Ende landeten wir auf einem starken 3. Platz hinter den Mannschaften aus Schönbuch und Kurpfalz – die besten Ergebnisse spielten Maxi (+9), Laura Kohlmaier (+10) und Laetitia (+11).
Auch in der Tabelle konnten wir uns auf den 3. Platz vorkämpfen und somit einen Schritt näher zum Klassenerhalt kommen.


Für die Liebenzeller Damen spielten: Maxi Bernard, Simone Halfar, Melanie Kroll, Laura Kohlmaier, Laura Kurz und Laetita Solombrino.

Danke an unsere Mannschaftsspielerinnen Michelle Frey und Kaeline Katz für die Unterstützung als Caddies.

Für eine besondere Überraschung sorgten zum einen unsere Mannschaftskameradin Julia Haas, die zum ersten Abschlag kam und uns am Start unterstützte. Zum anderen unsere (Ehren-)Fans Ellen und Matthias Falkenstein, die zum Zuschauen kamen und jede Spielerin am 18. Loch mit Applaus in Empfang nahmen. DANKE!!!

Das nächste Ligaspiel findet am 12. Juni 2022 im Golf-Club Kurpfalz statt.


1. Spieltag der DGL Damen Oberliga Mitte 4

Am Sonntag, den 15. Mai 2022 fand für die Damenmannschaft des Golfclub Bad Liebenzell das 1. Ligaspiel der Deutschen Golfliga im Golfclub Hohenhardter Hof bei Wiesloch statt.
Ein Großteil der Mannschaft reiste wie üblich bereits am Samstag an, um eine Proberunde zu spielen und sich so optimal auf den Spieltag vorzubereiten. Zur Vorbereitung des Spieltags gehört natürlich auch das Studieren der Startliste. Beim Blick auf diese wurde schnell klar, dass wir (mal wieder) keine einfache Gruppe erwischt hatten. Die Mannschaften aus Schönbuch, Kurpfalz, Wiesloch und Johannesthal waren gut aufgestellt, so dass wir im direkten Hcp-Vergleich keine guten Karten hatten.
Nach der Proberunde war auch klar, dass der Platz nicht einfach zu spielen war: Die engen, hängenden Bahnen konnten bei dem trockenen Wetter doch schon mal schnell zur Herausforderung werden.
Am Samstagabend trafen wir uns noch mit der Herrenmannschaft zum gemeinsamen Abendessen, da diese im nah gelegenen Golfclub Heidelberg-Lobenfeld ihr erstes Spiel hatten.
Gut gestärkt und motiviert starteten wir dann am Sonntag ab 9:00 Uhr in die diesjährige DGL-Saison. Das beste Golf an diesem Tag spielte unsere Maxi, die mit 4 über Par das Tagesbestergebnis erzielte. Der Rest der Mannschaft konnte leider weniger glänzen, so dass wir uns am Ende mit dem 4. Platz begnügen mussten. Da wir aber nur 9 Schläge Rückstand auf den 2. und 3. Platz hatten, wandelte sich die Enttäuschung schnell in Motivation um, denn 9 Schläge waren nicht viel und das bedeutet, dass wir bei den nächsten Ligaspielen durchaus Chancen haben, uns in der Tabelle weiter nach oben zu kämpfen.

An dieser Stelle bedanken wir uns noch sehr bei unseren Caddies und Mannnschaftskameradinnen Christine Dürr, Michelle Frey, Lara Heyer, Lena Heyer und Selina Kurz für die tolle Unterstützung.
Außerdem ein RIESEN Dankeschön an Tamara Weeber und Carmen Heyer für die gefüllte Kühlbox.

Für die Liebenzeller Damen spielten: Maxi Bernard, Simone Halfar, Juliane Haller, Laura Kohlmaier, Melanie Kroll und Laura Kurz.

BWMM 2022
Liebenzeller Damen spielen nächstes Jahr in der 2. Baden-Württemberigschen Liga

Am 30. April und 2. Mai 2022 fanden im Golflcub Glashofen-Neusaß die BWMM der 1. Liga statt.

Bereits am Freitag, den 29. April, reisten die meisten unserer Damen an, um sich bei einer Proberunde auf die Zählspiele am Samstag und die Lochwettspiele am Sonntag vorzubereiten.
Beim Blick auf die Startliste wurde schnell klar, dass es nicht leicht werden würde, sich mit den Mannschaften aus St. Leon-Rot, Stuttgart Solitude, Heddesheim, Schönbuch, Hetzenhof, Mannheim-Viernheim und Niederreutin zu messen.

Am Samstag starteten wir ab 9 Uhr bei frischen Temperaturen (die einheimische Starterin sprach vom sibirischen Odenwald).
Zwar gab es am Ende des Tages kaum eine Spielerin, die mit ihrem Ergebnis zufrieden war, dass dies bei Hcps unter Null aber etwas anderes ist als bei uns, muss wohl nicht erklärt werden. Es kam also so, wie wir bereits befürchtet hatten – wir landeten nach den Zählspielen auf dem 8. und damit letzten Platz.
Die Enttäuschung war aufgrund der Erwartbarkeit schnell verkraftet und der Kampfgeist geweckt – schließlich waren wir im Lochwettspiel schon immer stark und für Überraschungen gut.

Am Sonntag starteten wir also ab 9 Uhr in die Matches gegen den 5.-platzierten Golfclub Heddesheim. Auch wenn wir eine deutlich bessere Leistung als am Samstag zeigten, reichte es leider nicht aus, um unseren Gegnerinnen lange Parole bieten zu können. Nur Maxi Bernard konnte ihr Match an der 18 für sich entscheiden und damit einen Punkt für Liebenzell holen.

Trotz Abstieg können wir aus diesem Wochenende einiges für die nächsten Spiele dieser Saison mitnehmen und sind nun motiviert, in der DGL anzugreifen.

Besonders möchten wir unserer Mannschaftsspielerin Lara Heyer und Herrenmannschaftsspieler Niko Bäuerle danken, die uns am Sonntag als Caddies unterstützten.

Für Bad Liebenzell spielten Sabine Albrecht, Maxi Bernard, Julia Haas, Simone Halfar, Lara Kazmierczak, Laura Kohlmaier, Melanie Kroll, Laura Kurz, Selina Kurz und Chantal Schnaufer.

Herrenmannschaft

Captain: Michael Adam
Ligen: DGL Oberliga Mitte 3, BWMM 2. Liga

Termine, Ergebnisse, Berichte

Kader: Michael Adam, Niko Bäuerle, Tim Bernard, David Funk, Luis Furthmüller, Marcel Grabherr, Moritz Günther, Dirk Halfar, Joel Kenworthy, Tobias Kroll, Norbert Kusterer, Manuel Kohlmaier, Nicholas Müller, Fabian Reister, Florian Reister, Lars Schnaufer und Timo Senne


Termine 2022

DGL Oberliga Mitte 3

15. Mai: GC Heidelberg-Lobenfeld
29. Mai: GC Weiherhof
12. Juni: GC Bad Liebenzell
17. Juli: GC Wiesloch
1. August: Erster GC Westpfalz


BWMM 2. Liga

1. und 2. Oktober: GC Owingen-Überlingen

Ergebnisse

DGL Oberliga Mitte 3

Spieltage Punkte
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. gesamt
1 GC Wiesloch 4 4 4 5 4 21
2 GC Heidelberg-Lobenfeld 5 1 3 4 3 16
3 GC Weiherhof 2 5 2 2 5 16
4 GC Bad Liebenzell 3 2 5 1 2 13
5 Erster GC Westpfalz 1 3 1 3 1 9

Berichte

DGL 5. Spieltag 31.07.22 – Entscheidung um Ligaerhalt gefallen!

Bereits am letzten Juliwochenende fand der fünfte und letzte Spieltag der Deutschen Golf Liga im Golfclub Westpfalz statt. Die Ausgangslage war klar: Es galt nochmals eine fokussierten Teamleistung abzuliefern, denn nach dem (unglücklichen) letzten Platz am vorletzten Spieltag, war der Tabellenstand äußerst prekär.

Mit Tabellenposition 3 standen wir zwar auf einem Nichtabstiegsplatz, jedoch punktgleich mit dem auf Platz 4 geführten GC Weiherhof. Unser direkter Gegner war damit mit dem Club aus dem Saarland für das Wochenende klar adressiert.

Weiter war uns bewusst, dass insgesamt niedrige Scores zu spielen sind. Das zeigte auch ein erstes Gastspiel im Erster GC Westpfalz aus dem Jahr 2018. Damals schlossen wir den Spieltag, auf dem offenen, fair zu spielenden Platz, mit einem Gesamtergebnis von +35 über Par nur auf dem 4. – damals letzten Platz – ab. So war die Devise am Spielsonntag vor dem GC Weiherhof zu bleiben mit einem angestrebten Ergebnis von 3 bis 4 Schlägen über Par pro Spieler.

Entsprechend motiviert schritten wir zum Tee am Sonntag. Doch der Spieltag lief zunächst nicht nach unseren Erwartungen. Die ersten Ergebnisse waren wenig zufriedenstellend und fernab der internen Zielvorgabe. Jedoch verbesserten sich die Scores der später gestarteten Mannschaftsspieler, wodurch nochmals Hoffnung auf ein positives Tagesergebnis aufkeimte.

Diese Hoffnung zerschellte jedoch jäh, an den nackten Zahlen der an Grün 18 aufgestellten Ergebnistafel. Diese zeigte für den Golfclub Bad Liebenzell ein Gesamtergebnis von +37 über Par, was wie 2018 den 4. Platz bedeutete. Der GC Weiherhof machte es hingegen besser. Sie belegten überraschend den 1. Platz mit +28 über Par.

Die 9 Schläge Unterschied besiegelten damit unseren erneuten Abstieg in die Landesliga. Über die Gründe bleibt zu diskutieren und ist nach der Saison aufzuarbeiten. Letztendlich konnten wir – das ist klar – nicht die gewohnte Performance auf den Rasen bringen.

Jetzt gilt es jedoch den Blick nochmals nach vorne zu richten. Mit den Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften (2. Liga) Anfang Oktober, steht nochmals ein Saisonhöhepunkt an. Ein Lichtblick stellen hier auch die sehr guten Leistungen des vergangenen Wochenendes unserer jüngsten Mannschaftsspieler mit David Funk (+1) und Joel Kenworthy (+4) dar.

Sportliche Grüße,
Niko Bäuerle



DGL 4. Spieltag 17.07.22 – Vorentscheidung vertagt

Dieses Wochenende ging es in den Golfclub Wiesloch zum vierten Spieltag der Ligasaison 2022.
Schon von Anfang an war allen Spielern bewusst, dass dieses Mal die Bedingungen etwas anders
als gewohnt sein würden. Der Platz ist nicht nur sehr hügelig und bereitet mit viel Slope
Schwierigkeit, sondern auch das extrem trockene Fairway führt dazu, dass Abschläge äußerst präzise
sein müssen. Wie üblich wurden samstags wieder die Plätze ausgespielt.

David, Manne und Micha waren in der Lage, am Samstag eine sehr solide Proberunde noch vor
der Mittagshitze zu spielen. Davon motiviert und mit guter Laune ging es am Mittag nach einem
Mittagessen im Golfclub und einem kurzen Stopp im Hotel ins Naturfreibad Neckargemünd. Dort
wurde entspannt und mit ausgelassener Stimmung der Nachmittag verbracht. Gegen Abend
entschied sich die Mehrheit dazu, zu einem dem Hotel nahegelegenen Asiaten zu gehen. Hier
wurde sich der Magen mit ausgefallenen Spezialitäten gefüllt und mit guter Laune ging es dann
zurück ins Hotel.

Der sehr wichtige Spieltag war also gekommen und alle gingen bestimmt auf den Platz des GC
Wiesloch. Die Luft war trocken, die Temperatur hoch, die Fairways schnell und alle Mannschaften
bereit diesen Spieltag für sich zu entscheiden. Es ging zuerst für Manne mit Fabian Reister als Caddie auf den Platz.
Es folgte ein Spieltag, der für viele Schwierigkeiten bereitete. Hervorzuheben sind
die Tagesbestleistungen von David Funk und Nicholas Müller, die beide eine 8 über Par ins Clubhaus
bringen konnten. Die Konkurrenz spielte gut und am Ende waren es wenige Schläge, die dazu geführt
haben, dass der Golfclub Bad Liebenzell an diesem Spieltag letzter wurde mit 69 über Par.

Insgesamt ist die Mannschaft des GCBL auf dem dritten Platz mit 11 Punkten, punktegleich mit der
Mannschaft des Golfclub Weiherhof. Es geht in den entscheidenden Spieltag am 31. Juli im Golfclub
Westpfalz, bei dem sich unsere Mannschaft beweisen muss.

Ein spezielles Dankeschön geht an alle Involvierten, die diese Spieltage möglich machten sowie unseren
Coach Jelto Kerkman und Fabian Reister, der fleißig ausgeholfen hat.

Wir sehen uns am entscheidenden Spieltag!

Mit sportlichen Grüßen
Joel Kenworthy


DGL 3. Spieltag 12.06.22 – Herrenmannschaft gewinnt Heimspieltag!

Nach einem durchwachsenen Start in die Saison, galt es am 12. Juni den Vorteil des Heimspieltags zu nutzen, um in der Ligatabelle wieder Boden gutzumachen.

Hochmotiviert gingen wir daher in das Wochenende. Neben Übungseinheiten am Freitagabend stand am Samstag ein erster Leistungstest auf dem Programm. Intern hatten wir uns nämlich dazu entschlossen, die „Proberunde“ als alleiniges Qualifikationskriterium für die Aufstellung am Folgetag heranzuziehen. So wurde sicherlich die ein oder andere Schlagroutine mit mehr Konzentration und Fokus im Vergleich zu üblichen Einspielrunden durchgeführt. Weiter versprachen wir uns von den teilweise gemähten Roughes, ein etwas leichteres bzw. aggressiveres Spiel.

Wie „leicht“ es sich auf dem Platz, welcher sich, so sei erwähnt, in einem Topzustand befand, tatsächlich spielen ließ, zeigte dann der „game day“. Sämtliche Spieler aller Mannschaften schienen nämlich gefallen daran gefunden zu haben, abseits der Fairways ihren Ball zu suchen/ spielen. Das war zumindest das Resümee unseres neuen Platzwarts Till Dingler. Und damit hatte er mit einem Blick auf die Ergebnisliste nicht ganz unrecht.

Nichtsdestotrotz konnten wir als Team überzeugen und einen sehr wichtigen Sieg mit 9 Schlägen Vorsprung auf die Mannschaft aus Wiesloch einfahren. Hervorzuheben sind hierbei die Einzelleistungen von Manuel Kohlmaier (+3) und Nicholas Müller (+5). Einen großen Anteil am Heimspielsieg hat hierbei auch die Jugend, welche uns in Person von David und Jamie Müller sowie Philipp Reinhard als Caddies unterstützen. Es bleibt zu hoffen, dass Sie durch das Schnuppern der Mannschaftsluft weiter in ihrem Golfspiel motiviert werden. Als weitere hilfreiche Stützen beim Bälle suchen und als Caddies waren Julian Zeeb sowie die Mannschaftsspieler Miles Tylor, Florian Reister und Joel Kenworthy im Einsatz.

Ein herzliches Dankeschön gilt auch unseren treuen Unterstützern Ellen und Matthias Falkenstein, welche uns noch mehr motivierten auf Birdie-Jagd zu gehen, sowie Volker Herrmann und Thomas Günther!

Nach 3 von 5 Spieltagen stehen wir nun in der Ligatabelle auf dem 2. Platz mit 2 Punkten Rückstand auf Wiesloch. Hierbei macht die Tatsache, dass der nächste Spieltag in Wiesloch ausgetragen wird, es nicht einfacher nochmals ganz vorne anzugreifen. Aber wir bleiben am Ball – ganz gewiss!

Sportliche Grüße,
Niko Bäuerle



DGL 2. Spieltag 29.05.2022 – 4 Gewinnt


Bereits zwei Wochen nach dem Saisonauftakt hieß es am 29.05 schon wieder Koffer packen und Wort wörtlich mit voll Gas zum nächsten Spieltag im weit entfernten GC Weiherhof aufzubrechen.

Das Ziel — selbstverständlich mit einem Sieg in der Tasche wieder zurückzukehren. Ein Ziel, welches an diesem Wochenende auch die Teams aus Liverpool und Real Madrid im Finale der Champions League anstrebten.

Anders als beim Fußball sieht beim Golf jede Grünanlage anders aus. Somit hieß es samstags den Platz kennen zu lernen um herauszufinden, welche Bahn sich als 11-Meter für das ein oder andere Birdie anbietet. Schnell war klar, die beste Vorlage hierfür ist sicher vom Tee zu kommen. Enge Spielbahnen, hohe Roughs, viel Aus und das ein oder andere Wasserhindernis bestrafen schon kleinste Fehlschläge.

Leider konnte diese Strategie sonntags nur sehr spärlich umgesetzt werden. Das Runde wollte einfach nicht ins… Runde. Einzig Marcel Grabherr hat wie schon am Spieltag zuvor brillieren können und hat ganze vier 11-Meter versenkt was ihn zu einer starken 74 (+2) verhalf. Nach Abpfiff war klar, der Tagessieg wurde weit verfehlt. Mehr als der vierte Platz war dieses Mal leider nicht drin. Insgesamt steht der Kader aus Bad Liebenzell nun auch auf dem vierten Platz, was für den Heimspieltag am 12.06 bedeutet, dass nichts außer der Tagessieg in Frage kommt.

Vielen Dank an unsere besonders treuen Fans Andrea und Thomas Günther, welche uns trotz langer Anreise auch bei einem Auswärtsspiel tatkräftig unterstützt haben.

Mit sportlichen Grüßen
Tim Bernard


DGL 1. Spieltag 15.05.22 – GCBL startet im Mittelfeld in die Saison!

Im Wonnemonat Mai werden in den Alpen meist die Kühe wieder auf die Weide getrieben. Übertragen auf Golf Deutschland heißt dies, es ist wieder Zeit sich auf die Golfplätze des Landes zu verteilen, um sich mit den besten Spielern der jeweiligen Clubs zu messen.

Die Herrenmannschaft geht dabei dieses Jahr in der Oberliga Mitte 3 an den Start und hat damit das Vergnügen mit den Clubmannschaften aus Heidelberg-Lobenfeld, Weiherhof, Wiesloch und Westpfalz. Allesamt Clubs auf welchen „die Jungs“ des GCBLs eher wenig bis keine Spielerfahrung haben.

So ging es am 14. und 15. Mai für die meisten des Kaders zum ersten Mal auf die Anlage des Golfclubs Heidelberg-Lobenfeld. Bei der Ankunft und Akklimatisierung muss sich der ein oder andere jedoch gefragt haben, ob er nicht doch zum Almauftrieb angereist ist. Das Höhenprofil und die teils „skipistenartige“ Spielbahnen ließen solch eine Assoziation zu. Weniger passten allerdings die bereits sommerlichen Temperaturen in dieses Gefüge.

So galt es am Samstagmittag sich doch mit dem Golfequipment und dem Platz vertraut zu machen. Nach der Einspielrunde war dabei jedem klar, dass dies kein einfacher Spieltag wird. Im hügeligen Gelände hatte der Golfplatzarchitekt nämlich Gefallen an langen und schmalen Spielbahnen mit ondulierten Grüns gefunden. So war der Matchplan für Sonntag schnell definiert: Ball im Spiel halten und taktisch kluges Spiel! Für eine spontane Abwechslung zur sonstigen Spieltagsroutine sorgte zuvor auch noch ein gemeinsames Abendessen mit der Damenmannschaft, welche im nahegelegenen Wiesloch ihren ersten Spieltag austrugen. Bei Pizza und Pasta wurde sich gegenseitig Mut und Erfolg für den folgenden Tag zugesprochen.

Am Spielsonntag konnte die ausgegebene Devise am besten Marcel Grabherr mit einer Runde von +7 über Par umsetzen. Aber auch die einstelligen Ergebnisse von Tim Bernard +8 und Timo Senne +9, sowie unseres Youngsters Moritz Günther (+13) überzeugten auf dem herausfordernden Platz. Unterm Strich war es ein solider Start in die Saison. Mit Platz 3 und einem Rückstand von 11 Schlägen auf den Sieger des Spieltags (Heidelberg) lässt sich aufbauen. Zu hoffen bleibt auch, dass einige Ergebnisse unter der Rubrik statistische Ausreiser verbucht bleiben. Ein besonderes Lob gilt an dieser Stelle noch an unseren Mannschaftsspieler Florian Reister zu richten, welcher als Caddy alles andere als einen einfachen Job an diesem Tag hatte 😉 Danke Flo!

Der nächste Spieltag findet bereits am 29.05. im Golfclub Weiherhof statt. Hier werden wir mit der Unterstützung unseres Coaches Jelto wieder ganz vorne angreifen!

Sportliche Grüße,
Niko Bäuerle



DGL 5. Spieltag 01.08.2021 – Wiederaufstieg in die Oberliga perfekt

Der alles entscheidende Spieltag war nun endlich gekommen. Mit einem guten Vorsprung traten wir mit einer breiten Brust die Reise in Richtung Süden an. Leider mussten wir auf den ein oder anderen Spieler an diesem Wochenende und auch auf Ersatzmänner verzichten.

Glücklicherweise war das Wetter auf unserer Seite und es fing erst an zu Gewittern als der letzte Flight des Tages das Clubhouse erreichte. Auf dem sehr ebenen Platz konnten wir mehr oder weniger souverän den Aufstieg an
diesem Tag durch einen 4. Platz vor dem Golfclub Baden-Hills klar machen. Marcel konnte an diesem Tag besonders glänzen, welcher die Even-Par Runde mit einer 73 (+1) nur knapp verpasste. Die detaillierten Ergebnisse können unter https://deutschegolfliga.de/index.cfm/gruppen/gruppe-details/4051 eingesehen werden.

Nichtsdestotrotz konnten wir somit den Wiederaufstieg nach einem Jahr Zwangspause sichern und werden in der nächsten Saison somit wieder in der Oberliga aufteen.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Coach Jelto, der uns auf die Spieltage optimal vorbereiten konnte. Zudem ein besonderes Dankeschön an den gesamten Club, die Mitglieder und den Vorstand für die tolle Unterstützung über die gesamte Saison hinweg.

Nun beginnt die Vorbereitung auf die Baden-Württembergischen Meisterschaften am 17./18. September im Golfclub Raischenhof. Nach einem unglücklichen Abstieg aus der 1. Liga in der letzten Saison möchten wir wieder oben angreifen und den Wiederaufstieg perfekt machen.

Mit sportlichen Grüßen
Moritz Günther


DGL 4.Spieltag 18.07.2021 im GC Schönbuch – ein weiterer Schritt in Richtung Aufstieg

Am Morgen des 17.07. fand sich das Team um 8:30 Uhr auf dem Abschlag zusammen, um die Proberunde zu beginnen. Das Ziel den Vorsprung von 4 Punkten zu halten bzw. auszubauen wurde von Coach Jelto und Capitain Micha ausgegeben – Quick Tipps von Coach Jelto auf der Range sollten vor der Proberunde ihren Beitrag dazu leisten.

Morgenstund hat Gold im Mund – in unserem Fall einen bedeckten, aber dennoch angenehmen Morgen. Auch leichte Regenschauer konnten die positive Stimmung im Team nicht trüben. Wie man es aus der Vergangenheit gewohnt war, präsentierte sich der GC Schönbuch in einem sehr guten Zustand. Die neu gestalteten Bunker in schottischem Design konnten durch strategische Tipps unseres Coaches meist gut aus dem Spiel genommen werden. Beim gemeinsamen Essen nach der Runde waren alle Jungs guter Dinger – Platz 1 oder Platz2 gehört am morgigen Spieltag uns und der Ausstieg wäre uns nicht mehr zu nehmen.

Am Sonntag erwartete uns ein perfekter und sonniger Golftag mit Temperaturen um die 25 Grad. Schnell waren wir uns einig – optimale Bedingungen um den Platz zu zerlegen. Obwohl wir alle recht hoffnungsvoll vom ersten Tee gekommen sind, sollte sich der Tag schwieriger gestalten als gedacht. Die eigenen Erwartungen den Spieltag gewinnen zu wollen oder zu müssen hemmten so manches Talent in unseren Reihen. Mit einem Ergebnis von +60 konnten wir uns den Zweiten Platz sichern. Aufgrund des Tagessieges des GC Schönbuches ist unser Vorsprung auf 3 Punkte geschmolzen, welchen es am letzten Spieltag im GC Urloffen zu verteidigen gilt. Manuel,Niko und TImo haben mit einer (+3 / +4 bzw.+6) eine sehr gute und solide Runde gespielt.

Für den Spieltag gilt es Gas zu geben und den Aufstieg im GC Urloffen am 01.08. perfekt zu machen.

Mit sportlichen Grüßen
Michael Adam


DGL 3. Spieltag 20.06.21 in Baden-Hills – Weichen stellen für den Aufstieg

Es war Samstag, 13 Uhr, als das Herrenteam des GCBL bei stechender Hitze zur Proberunde aufteete. In Vorfreude auf den 3. DGL-Spieltag wurde das Team von Coach Jelto und Captain Micha eingeschworen. Das Ziel war klar: Den Vorsprung in der Liga ausweiten und die Weichen stellen für den Aufstieg in die Oberliga.

Ein Vorteil in der vollen Mittagshitze zu spielen offenbarte sich dem Team direkt: Der Platz war quasi leer und die 3 Flights konnten ungebremst in die Proberunde durchstarten. Mit dem Baden Airport um die Ecke und dem ein oder anderen Schlag aus dem Bunker kam sofort Mallorca-Feeling auf. Der flache Platz in der Rheinebene ließ viele Drives zu, auch wenn sich die unzähligen Bäume für den ein oder anderen als Ärgernis auf dem Weg zum Grün herausstellten. Trotz der trockenen Tage zuvor konnte sich der Platzzustand jedoch durchaus sehen lassen.

Nach der schweißtreibenden Proberunde hieß es nun, die deutsche Fußball-Elf anzufeuern! Mit einem starken 4:2 gegen Portugal und einer Pizza auf der Golf-Terrasse ging es zu einem weiteren Highlight an diesem Wochenende: Das erste Mal seit langer Zeit konnte die Mannschaft wieder in einem Hotel übernachten. Dabei konnte Jelto neben seinen Coachingqualitäten auch seinen Entertainer-Skills freien Lauf lassen. So wurde einer der Youngstars kurzerhand als Weitermeister im Nägel wachsen lassen ausgezeichnet. Nach einer Kugel Eis klang der Abend auf dem durchgängigen Balkon des Hotels aus.
Sonntag, 20.6.: Nach einem ausführlichen Frühstück im Hotel ging es mit vollem Elan an den Start. Die hohen Temperaturen verbunden mit wenig Schattenflächen ermöglichten den ein oder anderen sportlichen Drive, stellten aber auch eine körperliche Herausforderung dar. Mit dem Ziel, dass jeder Spieler seinen Flight dominiert, kämpfte sich das Team durch den heißen Sonntag. Und das mit Erfolg: Mit einem Mannschaftsergebnis von +37 über Par (7 gewertete Ergebnisse) konnte sich das GCBL Team klar auf Platz 1 des Spieltags heben. Hervorzuheben sind die starken Ergebnisse von Niko (+1, bestes Tagesergebnis), Timo (+2) und Nobbe (+3). In der Gesamtwertung steht das Team nun mit 14 Punkten, und damit mit einem ordentlichem Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Schönbuch (10 Punkten), gut da.

Jetzt gilt es Gas zu geben für die letzten zwei Spieltage. Weiter geht’s am 18. Juli in Schönbuch mit dem 4. Spieltag.

Mit sportlichen Grüßen
Florian Reister


DGL 2. Spieltag 30.05.21 – GC Domänen Niederreutin

Zwei Wochen nach unserem gelungenen Auftakt in den Ligabetrieb 2021 empfing uns der Golfclub Domäne Niederreutin zur nächsten Spieltag. Nach einer verregneten Woche schien zumindest das Wetter auf unserer Seite und so wagten sich die ein oder anderen Spieler in kurzer Hose auf die Anlage, welche sich in hervorragendem Zustand befand.
Schon in der Proberunde wurde deutlich, dass sich der Platz doch etwas anders spielen wird als unser geliebter Heimatplatz – im Besonderen sind hier die teils stark ondulierten und sehr harten Grüns hervorzuheben. Dennoch gingen wir sehr zuversichtlich in den Matchday – trotz der massiv aufgerüsteten zweiten Mannschaft aus Niederreutin, welche sich mit einigen Ersatzspieler der in der 2. Bundesliga spielenden ersten Mannschaft verstärkt hatte.
Leider konnten wir nicht an den guten Leistungen aus den vergangenen zwei Wochen im Training und auf dem Platz anknüpfen – einzig und allein hob Nobbi die Fahne für die Mannschaft des GCBL in die Höhe und spielte mit einer 75 (+2) eine hervorragende Runde – wenn auch nach 15 Loch noch -1 auf der Scorekarte stand. Insgesamt reichte es dennoch für einen guten zweiten Platz, wodurch wir das Minimalziel für den Spieltag erreicht hatten.
Erfreulicherweise haben sich die anderen Mannschaften vom GC Domäne Niederreutin, GC Schönbuch, GC Urloffen und GC Baden-Hills jeweils Punkte genommen und so stehen wir nun mit einem Vorsprung von 3 Punkten auf die zweitplatzierten aus Schönbuch, Niederreutin und Urloffen an der Tabellenspitze.
Jetzt heißt es, die nächsten drei Wochen zu nutzen und an den aufgezeigten Schwächen zu arbeiten, bevor es in die Rheinebene zum GC Baden-Hills geht. Das Ziel bleibt nach wie vor der Aufstieg in die Oberliga, welchem wir mit dem Ergebnis zumindest einen kleinen Schritt nähergekommen sind.
Die detaillierten Ergebnisse können unter http://deutschegolfliga.de/index.cfm/gruppen/gruppe-details/4051 eingesehen werden.

Mit sportlichen Grüßen
Moritz Günther


DGL 1. Spieltag 16.05.21 – Lang ersehnter Start im GC Bad Liebenzell

Endlich war es wieder soweit. Nach der pandemiebedingten, einjährigen Zwangspause durfte in der Deutschen Golf Liga endlich wieder um Punkte gekämpft werden.
Und hier ist nicht nur die Rede von Ligapunkten. Mit April-typischen Wetterkapriolen und Roughs, welche es so gut wie aussichtslos machten einen Ball zu finden, war der 1. Spieltag im GC Bad Liebenzell am 16.Mai selbst mit Heimvorteil eine echte Herausforderung.
Das spiegelt sich auch in der Ergebnisliste wieder. Nur einer hat es an diesem Tag geschafft seine Spielvorgabe zu unterbieten. Und das war unser Marathonmann Niko Bäuerle mit einer sehr starken +3 75er Runde.
Grund zur Freude hatte letztendlich aber das gesamte Team um Kapitän Michael Adam.
Mit beachtlichen 39 Schlägen Vorsprung auf die beiden Clubs aus Urloffen und Schönbuch, konnten wir uns den 1. Platz sichern und die ersten 5 Punkte einfahren.
Vierter wurde die Mannschaft aus Baden Hills. Der Gastgeber des nächsten Spieltages Niederreutin belegte den letzten Platz.
Am 30.Mai steht das nächste Ligaspiel auf dem Kalender, bis dahin gilt es zu trainieren. Und zwar ganz nach unserem Motto… mit Vollgas!

Mit sportlichen Grüßen
Tim Bernard

AK 30 Damen

Captain: Juliane Haller
Ligen: BWGV 1. Liga Gruppe B

Termine, Ergebnisse, Berichte

Kader: Sabine Albrecht, Christine Dürr, Julia Haas, Simone Halfar, Juliane Haller, Carmen Heyer, Birgit Kohlmaier, Maren Trautz-Strohecker, Margarethe Zakrzewski


Termine 2022

BWGV 1. Liga Gruppe B

23. April: Rheinblick-Lottstetten
7. Mai: Stuttgart Solitude
21. Mai: Fürstlicher GC Oberschwaben
25. Juni: Bad Liebenzell
9. Juli: Konstanz
6. August: Owingen-Überlingen

Ergebnisse

BWGV 1. Liga Gruppe B

Spieltage Schläge
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. 6. über Par
1 Stuttgart Solitude 82 29 87 56 47 55 356
2 Oberschwaben 107 79 72 78 60 70 466
3 Owingen-Überlingen 83 103 105 57 53 76 477
4 Bad Liebenzell 110 100 100 53 79 66 508
5 Rheinblick 109 87 83 91 87 95 552
6 Konstanz 128 101 83 74 82 92 560

Berichte

Letztes Ligaspiel am 6.8.2022 in Owingen-Überlingen – AK 30 Damen bleiben erstklassig!

Am 6. August fand im GC Owingen-Überlingen das letzte Ligaspiel der AK 30 Damen statt. Die Liebenzeller Damen traten mit einem komfortable Vorsprung von 26 Schlägen auf den Abstiegsplatz an und waren entschlossen, den 4. Platz in der Gesamtwertung zu halten und den Klassenerhalt in der 1. Liga zu schaffen. Die Voraussetzungen dafür waren gut, denn zum zweiten Mal in dieser Saison konnten wir vollzählig mit 6 Spielerinnen zum Ligaspiel antreten. Die hochsommerlichen Temperaturen machten ausgerechnet zum Spieltag eine Pause und wir starteten bei Regen und kühlen 18 Grad in die letzte Runde der Saison. Der Regen hörte nach 2 Stunden auf und tatsächlich war es dann sehr angenehm zu spielen. Jedoch bereiteten die schnellen Owinger Grüns allen Spielerinnen einige Schwierigkeiten, so dass wir nicht unbedingt Top-Scores ins Clubhaus bringen konnten. Das beste Ergebnis für Bad Liebenzell erzielte Simone Halfar mit einer 86 (13 über Par), gefolgt von Julia Haas und Juliane Haller mit jeweils 88 (15 über Par), Sabine Albrecht mit 90 (17 über Par) und Margarethe Zakrzewski mit 93 (21 über Par). Wir waren uns sicher, dass wir unsere direkten Konkurrenten Rheinblick und Konstanz mit diesen Ergebnissen im Schach halten konnten, rechneten ansonsten aber nicht mit einer Platzierung weit vorne. Die freudige Überraschung bei der Ergebnisverkündung war umso größer, als wir Platz 2 in der Tageswertung hinter Stuttgart-Solitude belegten! Wir konnten uns damit sogar noch vor dem GC Oberschwaben und der Heimmannschaft aus Owingen-Überlingen platzieren. In der Gesamtwertung konnten wir damit unseren 4. Platz weiter ausbauen und haben somit den Klassenerhalt in der 1. Liga geschafft!
Die AK 30 Damen von Bad Liebenzell spielen somit auch 2023 in der 1. Liga! Eine tolle Mannschaftsleistung, die unter erschwerten Bedingungen geleistet wurde.

Ein großes Dankeschön an unsere Mannschaftskameradinnen Carmen Heyer, Birgit Kohlmaier und Maren Trautz-Strohecker, die uns in Owingen-Überlingen als Caddys unterstützt haben!

Es spielten für Bad Liebenzell:
Sabine Albrecht, Christine Dürr, Julia Haas, Simone Halfar, Juliane Haller und Margarethe Zakrzewski.
—————————————————–

Fünftes Ligaspiel am 9.7.2022 im GC Konstanz

Am 9.7. traten wir erneut nur zu fünft zum fünften Ligaspiel der AK 30 Damen in Konstanz an. Wir waren entschlossen, unseren 4. Platz in der Gesamtwertung zu verteidigen – auch ohne Streicher! Die Spielbedingungen am Bodensee waren erneut sehr gut: 25 Grad, Windstille und Sonnenschein. Der hügelige Platz mit engen Spielbahnen sorgte allerdings dieses Mal für etwas höhere Scores als beim Heimspiel. Julia Haas erzielte mit einer 81 (9 über Par) das beste Ergebnis für Bad Liebenzell. Eine solide Mannschaftsleistung mit 86, 2×87 und 100 Schlägen sicherte uns den 4. Platz in der Tageswertung mit 3 Schlägen Vorsprung auf die Heimmannschaft Konstanz auf Platz 5 und 8 Schlägen Vorsprung auf den GC Rheinblick auf Platz 6! Der erste Platz ging erneut an den Stuttgarter GC Solitude, gefolgt von Owingen-Überlingen und Oberschwaben.

Mit diesem Ergebnis konnten wir unseren 4. Platz in der Gesamtwertung weiter festigen und gehen jetzt mit 15 Schlägen Vorsprung auf den Gesamt-Fünften Konstanz und 26 Schlägen Vorsprung auf den Tabellenletzten Rheinblick in das letzte Ligaspiel! Der Klassenerhalt in der 1. Liga ist damit sehr gut möglich für die Liebenzeller AK 30 Damen, da nur der Tabellenletzte absteigt.
Das nächste (und letzte) Ligaspiel findet am 6.8. im GC Owingen-Überlingen statt.

Es spielten für Bad Liebenzell: Sabine Albrecht, Christine Dürr, Julia Haas, Simone Halfar und Juliane Haller.

———————————————————————–

Viertes Ligaspiel am 25.6.2022 – Die AK 30 Damen nutzen ihren Heimvorteil!

Das 4. Ligaspiel war unser Heimspiel und wir konnten zum ersten Mal in diesem Jahr in voller Besetzung antreten! Alle waren fit und hoch motiviert, einige Schläge gut zu machen und den Heimvorteil zu nutzen. Die Spielbedingungen waren top: Sonnenschein, 24 Grad, gemähtes Rough und die Grüns in einem top Zustand. Das machte sich in durchgehend sehr guten Scores (nicht nur) der Liebenzeller Damen bemerkbar! Das beste Ergebnis für Bad Liebenzell und gleichzeitig auch das beste Bruttoergebnis des Tages brachte Sabine Albrecht mit einer 77 (5 über Par) ins Clubhaus, gefolgt von Juliane Haller mit 83, Simone Halfar mit 85 , Julia Haas mit 87 und Margarethe Zakrzewski mit 90 Schlägen. Diese geschlossene gute Mannschaftsleistung bescherte uns mit 3 Schlägen Vorsprung den 1. Platz in der Tageswertung vor dem Stuttgarter GC Solitude, und dem GC Owingen-Überlingen mit nur einem Schlag mehr auf Platz 3. Vierter wurde Konstanz, fünfter der Fürstliche Golfclub Oberschwaben und den letzten Platz in der Tageswertung erreichte die Mannschaft des GC Rheinblick.

Durch das gute Ergebnis konnten wir an unserem Heimspieltag einige Schläge gutmachen und uns vom 5. auf den 4. Platz in der Gesamtwertung vorarbeiten. Jetzt heißt es, den 4. Platz bei den nächsten beiden Spieltagen in Konstanz und Owingen-Überlingen zu halten!

Ein großes Dankeschön an unsere Mannschaftskameradinnen Birgit Kohlmaier und Maren Trautz-Strohecker, die uns als Caddys unterstützt haben, sowie an Christine Dürr und Margarethe Zakrzewski für die Organisation und das Sponsoring der Rundenverpflegung. Ebenfalls vielen herzlichen Dank an die Firma Börlind, die die Preise für das 1. Brutto und das 1. Netto gesponsert hat!

Es spielten für Bad Liebenzell: Sabine Albrecht, Christine Dürr, Julia Haas, Simone Halfar, Juliane Haller und Margarethe Zakrzewski.

——————————————————–
Drittes Ligaspiel im Fürstlichen Golfclub Oberschwaben am 21.5.2022

Beim dritten Ligaspiel im Fürstlichen Golfclub Oberschwaben in Bad Waldsee traten die Liebenzeller AK 30 Damen durch einen verletzungsbedingten Ausfall wieder nur zu fünft und somit ohne Streicher an. Sonnenschein, 25 Grad und ein top gepflegter Old Course mit schnellen Grüns boten sehr gute Rahmenbedingungen. Die Liebenzeller Damen konnten jedoch erneut ihre Leistung nicht wie erwünscht abrufen und belegten an diesem Tag mit Platz 5 erneut den vorletzten Platz in der Tageswertung. Das beste Ergebnis für Bad Liebenzell brachte Juliane Haller mit einer 83 (11 über Par) ins Clubhaus, was gleichzeitig auch das beste Bruttoergebnis des Tages war.
Den Tagessieg holte sich die Heimmannschaft aus Oberschwaben vor Konstanz und Rheinblick. Der Stuttgarter Golfclub Solitude wurde überraschend nur vierter. Schlusslicht an diesem Tag war das Team aus Owingen-Überlingen. Diese Kombination war für uns in der Gesamtwertung eher unvorteilhaft, denn Konstanz als bisher
und auch jetzt noch letzter in der Gesamtwertung konnte an diesem Spieltag durch den 2. Platz in der Tageswertung satte 17 Schläge auf uns gutmachen und liegt jetzt nur noch 2 Schläge hinter uns… das heißt für uns: bei den nächsten drei Spielen müssen wir (wieder) alles geben und unsere Leistung geschlossen bringen!
Ein großes Dankeschön an Jürgen Zipperle, der uns als Caddy unterstützt hat.
Das nächste Ligaspiel am 25.6. ist unser Heimspiel – hoffentlich können wir hier einige Schläge gutmachen!

Es spielten für Bad Liebenzell: Sabine Albrecht, Christine Dürr, Simone Halfar, Juliane Haller und Margarethe Zakrzewski.

————————————————–
Zweites Ligaspiel im Stuttgarter GC Solitude am 7.5.2022

Das 2. Ligaspiel der Saison beim Stuttgarter GC Solitude in Mönsheim begann früh für die AK 30 Damen: Da an diesem Tag insgesamt 4 Spieltage auf der Anlage ausgetragen wurden (AK 30 Damen und Herren sowie AK 50 Damen und Herren), starteten die AK 30 Damen schon ab 8.15 Uhr von Tee 10. Immerhin hatten wir eine kurze Anreise! Der Mönsheimer Platz war in sehr gutem Zustand, das Wetter war mit 22 Grad, Sonnenschein und Windstille optimal zum Golfen. Allerdings traten die Liebenzeller Damen erneut verletzungsbedingt nur zu fünft an und hatten somit kein Streichergebnis. Unter diesen Bedingungen waren wir mit dem 4. Platz in der Tageswertung hinter dem GC Rheinblick und vor Owingen-Überlingen und Konstanz nicht unzufrieden. Das beste Ergebnis für Bad Liebenzell brachte Sabine Albrecht mit einer 80 (8 über Par) ins Clubhaus. Den Tagessieg holte sich wie erwartet die Heimmannschaft mit sehr guten 29 über Par mit 50 (!) Schlägen Vorsprung auf die zweitplatzierte Mannschaft, den GC Oberschwaben. In der Gesamtwertung nach zwei Ligaspielen belegen die Liebenzeller Damen weiterhin den 5. und damit vorletzten Platz. Immerhin konnten wir den Vorsprung auf den Tabellenletzten auf 19 Schläge ausbauen – und das ohne Streichergebnis!
Ein großes Dankeschön an unsere Mannschaftskameradinnen Carmen Heyer, Birgit Kohlmaier und Maren Trautz-Strohecker, die uns als Caddys untertsützt haben!

Es spielten für Bad Liebenzell:
Sabine Albrecht, Christine Dürr, Simone Halfar, Juliane Haller und Margarethe Zakrzewski.

Das nächste Ligaspiel findet am 21.5. im Fürstlichen GC Oberschwaben statt.

——————————————————–
Verhaltener Saisonstart 2022 für die AK 30 Damen

Nach der erfolgreichen ersten Saison 2021 mit dem direkten Aufstieg in die 1. Liga war schon vor dem ersten Ligaspiel am 23.4.2022 klar, dass die AK 30 Damen in diesem Jahr vor einigen Herausforderungen stehen. Nachdem der Verband überraschend eine Handicap-Obergrenze von 18,4 für AK 30 Spielerinnen eingeführt hat und zusätzlich eine Mannschaftsspielerin den Club verlassen hat, war die Zahl der spielberechtigten Spielerinnen im Kader der AK 30 Damen schlagartig geschrumpft.
Zum ersten Ligaspiel im Golfclub Rheinblick-Lottstetten im Schweizer Grenzgebiet am 23.4. traten wir handicap-, verletzungs- und urlaubsbedingt nur mit 5 Spielerinnen an – somit ohne Streichergebnis. Auf dem anspruchsvollen, hügeligen Platz mit schnellen Grüns und engen Landezonen taten wir uns durchweg schwer und waren mit unseren Ergebnissen nur bedingt zufrieden. Das beste Ergebnis brachte Julia Haas mit 89 (17 über Par) ins Clubhaus. In der Gesamtwertung reichte es für uns an diesem Spieltag nur für Platz 5 von 6 Teams. Die gute Nachricht dabei war jedoch, dass der Rückstand auf Platz 4 nur einen einzigen Schlag betrug – und zu Platz 3 nur drei Schläge Unterschied bestanden! Das gibt Hoffnung für die nächsten Ligaspiele, bei denen wir unsere Leistung hoffentlich besser abrufen können und dann auch eine bessere Platzierung belegen.

Das nächste Ligaspiel findet am 7.5. im Golfclub Stuttgart-Solitude statt.

Vielen Dank an unsere Mannschaftskameradinnen Carmen Heyer und Birgit Kohlmaier für die tolle Unterstützung als Caddys! Und ein besonderes Dankeschön an unsere Mannschaftskameradin Christine Dürr, die trotz Verletzung am Finger angetreten ist und mit ihrer Verletzung ein absolut respektables Ergebnis für die Mannschaft erzielt hat.

Es spielten für Bad Liebenzell:
Christine Dürr, Julia Haas, Simone Halfar, Juliane Haller und Margarethe Zakrzewski

———————————————–
Die AK 30 Damen steigen in die 1. Liga auf!

Am 25.9.2021 fand im GC Öschberghof das Aufstiegsspiel der AK 30 Damen von der 2. in die 1. Liga statt. Dafür hatten wir uns als Tabellenerster der 2. Liga Gruppe D qualifiziert, ebenso wie die Teams aus Neckartal, dem Freiburger Golfclub und dem Hetzenhof. Bei schönem spätsommerlichem Wetter traten wir auf dem East Course in Öschberghof an mit dem Ziel, im Zählspiel erster oder zweiter zu werden und damit aufzusteigen. Für eine Proberunde hatten die meisten Damen keine Zeit – es musste auch so gehen! Und tatsächlich kam uns Liebenzeller Spielerinnen der kurze, ebene Platz mit den breiten Fairways und den zwar schnellen, aber spurtreuen Grüns sehr entgegen. Julia Haas brachte als erste Spielerin eine 79 ins Clubhaus, gefolgt von Sabine Albrecht mit 77 und Simone Halfar mit 79 Schlägen. Juliane Haller spielte mit einer 76 (4 über Par) die beste Runde ihrer bisherigen Golfkarriere. Auch bei Christine Dürr lief es mit einer 86er Runde sehr gut und Margarethe Zakrzewskis 87 war das Streichergebnis. Ein sensationelles Mannschaftsergebnis, bei dem uns schnell klar war: Der Aufstieg ist uns sicher! Und so war es dann auch bei der Ergebnisbekanntgabe keine allzu große Überraschung mehr: Mit 44,5 Schlägen über Par belegten wir mit 28 Schlägen Vorsprung vor Neckartal den 1. Platz beim Aufstiegsspiel! Deutlich dahinter platziert waren die Teams aus Freiburg (96,5 über Par) und Hetzenhof (98,5 über Par).

Damit machten wir direkt in unserer ersten Saison, in der wir als AK 30 Damen aktiv sind, den Aufstieg in die 1. Baden-Württembergische Liga klar und spielen somit 2022 erstklassig! Eine rundum erfolgreiche Saison für die AK 30 Damen, die mit dem Sieg im Mannschaftscup begann, mit dem niemals wackelnden ersten Platz in der Liga weiterging und nun mit dem Aufstieg in die 1. Liga gekrönt wird. Das war spitze, die Damen!

Ein großes Dankeschön an unsere Mannschaftskameradinnen Birgit Dahl, Carmen Heyer und Birgit Kohlmaier sowie an Stefan Dürr für die Unterstützung als Caddys beim Aufstiegsspiel!

Es spielten für Bad Liebenzell:
Sabine Albrecht, Christine Dürr, Julia Haas, Simone Halfar, Juliane Haller und Margarethe Zakrzewski.

AK 30 Herren 1 und 2

Captain: Stefan Dürr, Thomas Rupp
Ligen: BWGV 1. Liga Gruppe A, BWGV 3. Liga Gruppe C

Termine, Ergebnisse, Berichte

Kader: Michael Adam, Niko Bäuerle, Markus Bechler, Stefan Dürr, Thomas Elbert, Michael Endres, Cedric Feuillette, Andreas Frey, Dirk Halfar, Marcus Heyer, Christoph Hirsch, Thomas Hück, Manuel Kohlmaier, Tobias Kroll, Norbert Kusterer, Anand Lakhani, Thorsten Reichle, Thomas Rupp, Volker Vogl, Andreas Weeber, Dirk Weiske


Termine 2022

BWGV 1. Liga Gruppe A

23. April: Domäne Niederreutin
7. Mai: Stuttgarter GC Solitude
21. Mai: Bad Liebenzell
25. Juni: Ulm
9. Juli: Kirchheim-Wendlingen
6. August: Owingen-Überlingen


BWGV 3. Liga Gruppe C

7. Mai: Johannesthal
21. Mai: Bad Liebenzell
25. Juni: Domäne Niederreutin
9. Juli: Monrepos
10. September: Golfyouup

Ergebnisse

BWGV 1. Liga Gruppe A

Spieltage Schläge
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. 6. über Par
1 Solitude 378 377 394 377 352 0 1878
2 Niederreutin 374 398 408 411 372 0 1963
3 Kirchheim-Wendlingen 391 406 418 394 362 0 1971
4 Ulm 393 409 403 396 390 0 1991
5 Owingen 399 411 409 399 395 0 2013
6 Bad Liebenzell 413 425 433 448 396 0 2115

BWGV 3. Liga Gruppe C

Spieltage Schläge
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. über Par
1 Domäne Niederreutin II 454 460 435 429 0 1778
2 Monrepos II 464 509 438 433 0 1844
3 Johannesthal 446 473 461 472 0 1852
4 Bad Liebenzell II 477 471 441 468 0 1857
5 Golfyouup 473 468 459 489 0 1889

Berichte

AK 50 Damen 1 und 2

Captain: Helge Niedhammer, Susanne Greger-Adam, Elly Jensen Winkle
Ligen: BWGV 2. Liga, BWGV 3. Liga, ,

Termine, Ergebnisse, Berichte

Kader: Dr. Katharine Bastian, Susanne Blind, Dr. Dietlinde Bruch, Karin Falschebner, Susanne Fetha-Kolb, Silvia Franke, Heike Funk, Susanne Greger-Adam, Elly Jensen-Winkle, Helge Niedhammer, Gabriele Reinhard, Heike Ringwald, Marion Röhsner, Karin Schöttle, Martha Schuy, Dagmar Warnke


Termine 2022

BWGV 2. Liga

23. April: Rheinblick
7. Mai: Bad Liebenzell
18. Juni: Drei Thermen
9. Juli: Obere Alp
6. August: Breisgau
11. September: Baden-Baden


BWGV 3. Liga

7. Mai: Bad Liebenzell 2
18. Juni: Reutlingen
9. Juli: Kirchheim-W.
6. August: Hohenstaufen
10. September: Konstanz



Ergebnisse

BWGV 2. Liga

Spieltage Schläge
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. 6. über Par
1 Breisgau 114 116 89 79 74 139 611
2 Bad Liebenzell 135 107 112 91 109 115 669
3 Drei Thermen 146 136 95 88 129 114 708
4 Obere Alp 129 138 115 99 112 122 715
5 Rheinblick 123 141 105 100 132 116 717
6 Baden-Baden 154 153 117 115 138 116 793

BWGV 3. Liga

Spieltage Schläge
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. über Par
1 Reutlingen 140 93 73 124 430
2 Konstanz 121 108 116 100 445
3 Hohenstaufen 162 125 101 105 493
4 Bad Liebenzell 2 165 125 106 114 510
5 Kirchheim-W. 158 136 91 134 519

Berichte

Das sechste und letzte Ligaspiel der Damen AK 50/1 war am 11. September in Baden-Baden. Der Platz ist zwar relativ kurz, aber enorm schwer zu spielen. Die Bahnen sind sehr tricky und eng und die neu gebauten Topfbunker sind eine echte Herausforderung. Das ständige rauf und runter erfordert eine gute Kondition.
Nach der wochenlangen trockenen Hitzeperiode hatte es die Tage vor dem Spiel heftig geregnet. Demzufolge waren die Grüns ziemlich aufgeweicht und schwer kalkulierbar. Jede Spielerin war am Ende der Runde erleichtert, wenn der letzte Putt gelocht war. Die gewerteten Schlagzahlen von 82-92 unserer Mannschaft waren zwar nicht zufriedenstellend, aber dem Schwierigkeitsgrad der Spielbedingungen angemessen. Fast hätten wir den Tagessieg gemacht: wir hatten 106 Schläge über CR, aber Drei Thermen war einen Schlag besser. Die Heimmannschaft Baden-Baden wurde mit 107 dritter, punktgleich mit Rheinblick, die den vierten Platz belegten. Die Damen von der Oberen Alp wurden mit 113 fünfte und die Breisgauerinnen, die mit einer Reservemannschaft angetreten waren, letzte mit 130 Schlägen über CR. Das Tagesergebnis schadete ihnen aber in keiner Weise: Breisgau bleibt Gesamtsieger und spielt mit drei weiteren Mannschaften am 17. September in Ulm um zwei Aufstiegsplätze in die erste Liga. Viel Erfolg! Baden-Baden steigt leider in die dritte Liga ab. Wir freuen uns, den zweiten Platz im Gesamtergebnis gehalten zu haben. Es spielten Kathy, Helge, Marion, Martha, Silvia und Susanne G. Vielen Dank an die Caddies Heike F., Karin F. und Helmut.

Elly, Dagmar, Heike F., Karin S., Heike R. und Gabi waren für das letzte Ligaspiel der AK50/2 am 10. September in Konstanz aufgestellt. Die Proberunde machte auf dem schönen Platz sehr viel Spaß. Leider regnete es am Spieltag in Strömen und die Fairways und Grüns standen unter Wasser, so dass die Runde ersatzlos gestrichen wurde.
In der dritten Liga spielen die Gruppenersten und Gruppenzweiten um den Aufstieg. In unserer Gruppe C sind das die Damen aus Reutlingen und Konstanz, die sich jetzt auf das Aufstiegsspiel am 17. September im Talheimer Hof südlich von Heilbronn vorbereiten. Sie kämpfen zusammen mit vier weiteren Mannschaften um vier Aufstiegsplätze in die zweite Liga. Viel Glück!

Die Damen AK 50/1 bestritten am 6.8. ihr fünftes Ligaspiel beim GC Breisgau unweit vom Europapark Rust. Der Platz ist wunderschön gelegen, topographisch und technisch sehr anspruchsvoll. Die Grüns sind durch zahlreiche Bunker gut geschützt und erfordern spielerisches Können und taktisches Geschick. Auch der GC Breisgau leidet unter der Wasserknappheit, deshalb waren außer den Bahnen 1 und 18, die gewässert waren, alle anderen Bahnen knochentrocken, der Boden steinhart und das Gras total verdorrt oder gar nicht mehr vorhanden. Dass man vom blanken Boden spielen musste, war keine Seltenheit. Dementsprechend waren auch die Ergebnisse. Helge erzielte trotzdem mit 83 Schlägen das zweitbeste Tagesergebnis. Marion spielte eine gute 91, gefolgt von Susi mit 97, Karin F. und Susanne G–A. mit 99. Susanne F–K. kam leider nicht in die Wertung. Wir haben mit dem zweitbesten Tagesergebnis unseren zweiten Platz in der Gesamtwertung verteidigt. Leider liegt Breisgau mit 82 Schlägen uneinholbar auf dem ersten Platz. Unser Ziel ist es, beim letzten Ligaspiel in Baden-Baden den zweiten Platz zu verteidigen. Unser Abstand von 39 Schlägen zum GC Obere Alp sollte ausreichen.

Der vierte Spieltag der AK 50/2 Damen führte uns am 6. August zum GC Hohenstaufen. Aufgrund des Doppelspieltages durften wir an Tee 10 beginnen. Dazu mussten wir viel Zeit mitbringen, um von der Range des einen Hügels auf den anderen Hügel zu gelangen und dann wieder ins Tal zu spielen. Der Platz ist also sehr lange und topographisch anspruchsvoll, abgesehen von den bekannten weiteren Hindernissen.Zum Glück waren die Temperaturen durch die vorangegangene Regennacht nur um die 25° und der Platz trotz Trockenheit in einem guten Zustand.
Wir haben den Platz gemeistert und den Spieltag mit einem guten dritten Platz hinter dem Gastgeber Hohenstaufen beendet. Wiederholt unterspielt haben sich hier Martha, Gabi und Heike F.. Ein gelungenes Spiel auch für Heike R., Elly und Karin S. Somit sind wir in der Gesamtwertung auf Platz 4 vor dem letzten Spieltag in Konstanz. Vielen Dank auch an unsere Ersatzspielerin Géraldine und Caddies und die nette Verkäuferin im Proshop.


Am 9. Juli spielten wir Damen AK 50 1 bei Kaiserwetter auf dem Golfplatz Obere Alp. Der Platz liegt 800 m hoch in der Nähe von Stühlingen, etwa 10 km zur Schweizer Grenze. Die top gepflegte Anlage bietet breite und lange Fairways, die mit vielen größtenteils versteckt liegenden Bunkern gespickt sind. Lediglich vier Bahnen, bei denen am See entlang oder darüber hinweg gespielt werden muss, prägen sich deutlich in das Gedächtnis ein.
Die Spielerinnen von der Oberen Alp hatten zwar die besten Handicaps der beteiligten Mannschaften, konnten aber ihren Heimvorteil nicht nutzen und belegten mit 20 Schlägen Rückstand auf die Tagessiegerinnen aus Breisgau den vierten Platz. Einen Schlag mehr benötigten die Damen aus Rheinblick und sechste wurden die Baden-Badenerinnen. Den zweiten Platz mit neun Schlägen hinter Breisgau belegte Drei Thermen. Mit nur drei Schlägen mehr und insgesamt 86 über CR dank der guten Ergebnisse von Helge (83), Silvia (90), Susanne (90) und Marion (91) schafften wir den dritten Platz. Während Helge,Susanne und Marion sogar unterspielten, konnten Dietlinde und Susi ihre aktuellen Leistungen leider nicht abrufen. In der Gesamtwertung haben wir den zweiten Platz hinter Breisgau erfolgreich verteidigt.

Das dritte Ligaspiel der AK 50 Damen 2 fand am 9. Juli in Kirchheim-Wendlingen statt. Bei perfektem Wetter, einem guten vor Bunkern strotzendem Platz freuten wir uns auf den Tag. Mit einer insgesamt guten Leistung konnten Kathy mit 87, Heike R. mit 91, Karin S. mit 94, Heike F. mit 96 und Gabi mit 98 Schlägen tolle Ergebnisse abliefern. Leider lief es bei Karin F. an diesem Tag nicht nach Wunsch. Trotzdem reichte es nur für den letzten Platz. Auch die anderen Mannschaften hatten einen guten Tag und konnten ihre sehr guten Handicaps auch spielen. Mit einem Abstand von acht Schlägen auf den vierten und elf Schlägen auf den dritten Rang werden wir weiter kämpfen !

Hitzeschlacht im Markgräflerland: Das dritte Spiel der AK 50 in der zweiten Liga war am 18. Juni im Golfclub Drei Thermen in Bad Bellingen. Für den Spieltag waren Sonne satt und 37° im Schatten prognostiziert. Der BWGV hatte ein Einsehen mit den Damen und verlegte den Start auf 8:00 Uhr. Die subtropischen Temperaturen der letzten Tage haben der Qualität des Platzes Tribut gezollt. Mangels Fairwayberegnung waren die Abschläge und Fairways knochentrocken, ein Tee in den Abschlag zu stecken kam einem Kraftakt gleich. So war es nicht verwunderlich, dass auf den Fairways die Bälle oft unkontrolliert gesprungen sind und mancher Ball unauffindbar im tiefen Rough verschwand. Der Platz ist sehr bewegt und es kamen laut Heikes App 14 km Laufweg zusammen. Nichtsdestotrotz haben wir uns wacker geschlagen, zwar reichte das Mannschaftsergebnis nur für den vierten Platz der Tageswertung mit 109,5 Schlägen über CR, doch unseren zweiten Platz in der aktuellen Gesamtwertung konnten wir mit 15 Schlägen Vorsprung vor den drittplatzierten Damen des GC Rheinblick halten. Der Abstand zum erstplatzierten GC Breisgau beträgt schon 35 Schläge, die es schwer wird aufzuholen, da die Breisgauer ihr Heimspiel noch vor sich haben. Aber unser Credo heißt: „Dranbleiben – wer weiß, was noch passiert“. Die Ergebnisse waren: Helge 88 Schläge, Marion 95, Susi 96, Dietlinde 97 und Silvia 101. Unsere Caddies Heike und Markus haben uns super unterstützt. Ihnen gilt unser herzlicher Dank, dass sie den weiten Weg auf sich genommen haben, um dabei zu sein. Unser Neuling im Team Susanne Fetha-Kolb hat sich mit 104 Schlägen wacker geschlagen. Sie startete als letzte und musste sich in der größten Hitze durchkämpfen. Zu allem Übel hatte sie auch noch eine extrem anstrengende und regelunkundige Mitspielerin im Flight, die sie sicher den einen oder anderen Schlag gekostet hat. Deshalb unser allergrößter Respekt für diese Leistung – super gemacht Susanne!

Die AK 50 in der dritten Liga hatte am 18.6. das 2. Spiel in Reutlingen Sonnenbühl bei 32 Grad auf einem nicht so leichten Platz, der einem im trockenen Zustand einiges abverlangt. Die kleinen ondulierten Grüns wollten auch erst bewältigt werden. Aber durch gute Leistungen von Elly, Martha, Karin S., Heike R., Dagmar und Geraldine konnten wir den 3. Platz erspielen und somit unsere Position in der Gesamtwertung auf den 4. Platz verbessern. Besonders lobenswert ist, dass Martha und Karin S. ihr Handicap unterspielten. Tolle Leistung!

Das zweite Ligaspiel der ersten Mannschaft fand am 7. Mai im Golfclub Bad Liebenzell statt. Bei traumhaftem Wetter und tollen Platzbedingungen konnten wir unseren Heimvorteil nutzen und uns auf Platz 1 der Tageswertung spielen. Die gegnerischen Mannschaften haben sich mit unserem anspruchsvollen Platz sichtlich schwer getan. Helge und Kathy spielten die beiden besten Mannschaftsergebnisse mit 86 und 89, gefolgt von Silvia mit 93 und Susi mit 98. Unser Rookie Gabi schlug sich mit 101 hervorragend. Leider konnte Susanne verletzungsbedingt ihre sonst konstanten Leistungen heute nicht einfahren.
Im Gesamtergebnis haben wir es geschafft, uns vom vierten auf den zweiten Platz zu katapultieren. Es trennen uns lediglich zwölf Schläge vom derzeit Erstplatzierten, dem GC Breisgau. Die Aufholjagd kann beginnen. Wir freuen uns auf das dritte Ligaspiel im GC Drei Thermen.

Die AK 50 der dritten Liga hatte heute einen wunderschönen Golftag. Bei strahlendem Sonnenschein, angenehmen Temperaturen und einem hervorragend vorbereiteten Platz – hier der Dank an unsere Greenkeeper – waren die Rahmenbedingungen gegeben. Leider konnten wir unseren Heimvorteil nicht so nutzen wie gewünscht. Die gegnerischen Mannschaften traten zum Teil mit sehr niedrigen Handicaps an und haben uns auf den letzten Platz in der Tageswertung verwiesen. Da wir heute unser erstes Ligaspiel bestritten haben, ist der fünfte Platz auch das vorläufige Endresultat. Wir werden es in dieser Gruppe nicht leicht haben, aber unser Kampfgeist nach vorne zu kommen ist ungebrochen.
Gespielt haben Karin F., Martha, Heike F., Elly und Dagmar. Als Caddies waren im Einsatz Karin S., Susanne F-K. und Heike R.


Die Ligasaison 2022 begann für uns Damen AK 50 1 am 23.4. im Golfclub Rheinblick am südlichsten Ende Baden-Württembergs. Der Platz ist landschaftlich wunderschön gelegen und bietet bei klarem Wetter eine tolle Fernsicht auf die Schweizer Alpen. Die Spielbedingungen waren äußerst tough. Das Wetter war kalt und windig und der Platz ziemlich hart. Die Grüns waren pfeilschnell und trieben so manchen Score in die Höhe. Die Spielerinnen unserer 5 Gegner hatten alle (z.T. deutlich) bessere Teamhandicaps als wir, zumal wir auf Punkt 1 und 2 unserer Mannschaft verzichten mussten. Immerhin schafften wir den 5. Platz mit 126,0 Schlägen über CR und einem Schlag Rückstand zu den 4. Platzierten aus dem Golfresort Dreithermen. Nur 9 Schläge trennen uns vom 2. Platz, den die Damen aus Rheinblick belegten. Die Breisgauerinnen wurden erste und die Favoritinnen vom GC Obere Alp kamen an dritter Stelle. Baden-Baden wurde letzter. Wir sind guter Hoffnung, uns im Laufe der Saison besser zu platzieren, wenn wir in voller Besetzung spielen können. Es waren angetreten Silvia F.(😀sie spielte ihr Handicap👏), Heike R., Susanne B., Dietlinde B., Susanne G-A. und Karin S.. Marion R. begleitete uns und war Caddy.
Aufgrund einer nachträglichen Korrektur durch den BWGV (Disqualifikation einer Spielerin von Dreithermen und Nachtrag eines fehlenden Ergebnisses von Rheinblick) liegen wir an 4. Stelle.
Die Ergebnisse sind wie folgt: Breisgau 105,0 über CR – Rheinblick 114,0 – Obere Alp 120,0 – Bad Liebenzell 126,0 –
Drei Thermen 137,0 – Baden-Baden 145,0.



Spielbericht Heimspiel AK 50 Damen 2 am 11.9.2021
Gut gelaunt und bei schönem Wetter starteten wir in unser letztes Ligaspiel und unser Ziel war, auf unserem Heimplatz ein gutes Ergebnis heimzubringen. Unterwegs wurden wir dann leider von Starkregen heimgesucht und die 3 letzten Flights mussten eine halbe Stunde warten, bis die Grüns wieder bespielbar wurden. Wir erreichten den 2. Platz 👍😃an diesem Tag und das war dann ein guter Grund, in vereinter Runde zusammenzusitzen und unsere Ziele für das nächste Jahr zu besprechen. Heike Ringwald brachte ein sensationelles Ergebnis von 89 Schlägen ins Clubhaus 👍🎉🥇 . Es spielten Heike Ringwald, Heike Funk, Regina Grobolsek, Dagmar Warnke, Karin Falschebner, Elly Jenssen Winkle


…..Für das Aufstiegsspiel AK50 Damen 2. in 1. Liga hatte der BWGV den East Course vom Golfresort Öschberghof festgelegt. Der Platz wirkt mit seinem Linkscharakter sehr kahl. Aber die Offenheit täuscht. Die Fairways sind relativ eng und von schwierig zu spielendem Semirough begrenzt. Die Grüns sind stark onduliert und pfeilschnell.
Am Sonntag, den 26.9. sollte früh um 9 Uhr der Turnierstart sein. Aber ein Gewitter mit Starkregen verursachte eine zweistündige Verzögerung. Unsere ersatzgeschwächte Mannschaft trat gegen Sinsheim, Reischenhof und den Favoriten Haghof an, um einen der beiden Aufstiegsplätze zu erspielen. Trotz pitschnassem Boden fielen unsere Ergebnisse gar nicht so schlecht aus. Kathy hatte 87 Schläge, Sanne 89, Helge 89, Silvia 91. Aber es reichte mit insgesamt 99 Schlägen über Par nur zum geteilten 3. Platz mit Sinsheim. Haghof und Reischenhof schafften mit jeweils 85 Schlägen über Par den Aufstieg in die 1. Liga. Gratulation!
Für Bad Liebenzell spielten Kathy, Susanne G-A, Helge, Silvia, Marion und Heike R. Tatkräftig unterstützt wurden sie von den Caddies Dietlinde, Susanne F-K, Nejia, Uwe Franke, Karin F. und Elly. Vielen Dank dafür!

Am.11.9. reisten die Damen der AK50 I an das südlichste Ende Baden- Württembergs, um das letzte Ligaspiel der Saison zu absolvieren. Der Golfclub Rheinblick liegt zwischen Zürich und Schaffhausen, etwa 10 km vom Rheinfall entfernt. Das Wetter war perfekt und der Platz in sehr schönem Zustand. Unser Ziel war, möglichst keine Schläge an die zweitplatzierten Breisgauer Damen zu verlieren. Leider waren unsere Rundenergebnisse nur mäßig. Lediglich Sanne schaffte eine super Runde und ersetzte würdig unsere wegen Krankheit kurzfristig ausgefallene Kathy. Doch auch die Breisgauer spielten unter ihrem Niveau, sodass uns der 1. Tabellenplatz mit letztendlich 17 Schlägen Vorsprung erhalten blieb. Wir sind stolz, uns für das AUFSTIEGSSPIEL in Donaueschingen qualifiziert zu haben – vor allem, weil wir auf ein Heimspiel coronabedingt verzichten mussten. Es spielten Susanne Greger-Adam, Helge, Silvia, Nejia, Marion und Dietlinde.

Wir, die Mannschaft AK 2, traten am 10.07. im GC Gröbernhof zu unserem 3. Ligaspiel an. Es hatte viel geregnet die letzte Zeit, aber an diesem Tag schien uns die Sonne. Dieser Platz hat es in sich, einige Löcher bieten große Chancen, viele Schläge zu sammeln. 2 Schläge schlechter als die Zweitplatzierten mussten wir uns leider auf dem 3. Platz wiederfinden. Es spielten: Heike Ringwald, Karin Schöttle, Susanne Greger Adam, Susanne Blind, Regina Grobolsek, Martha Schuy.
……..
Damen AK 50 1: Nach einigen Tagen mit Gewittern und Starkregen hatten wir am 3. Ligatag (10. Juli) im Golfclub Breisgau Glück. Es schien die Sonne bei 28 Grad und man konnte die Aussicht auf die Weinberge und den Schwarzwald genießen. Es gelang uns leider nicht, so richtig gut zu scoren. Die Damen aus Breisgau nutzten ihren Heimvorteil. Im Gesamtergebnis ließen sie uns aber noch 11 Schläge Vorsprung, sodass wir weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz stehen. Es spielten Katherine B., Helge N., Silvia F., Dietlinde B., Heide M., Marion R..

Wir, die Mannschaft AK 50 2, hatten am 26.06. wieder einmal das Vergnügen, auf dem Platz des GC Baden-Baden unser 2. Ligaspiel zu spielen. Fast jede von uns kam nach dem Spiel zurück und erzählte, wie dieser sehr enge und anspruchsvolle Platz doch so manche zusätzliche Schläge gefordert hatte. Und bei der Bekanntgabe der Gesamtergebnisse stellte sich heraus, dass auch die beiden anderen Mannschaften das gleiche Schicksal hatten. Und wieder mal konnte nur die Heimmannschaft ihren Platz handeln. Wir erspielten den Rang 2 an diesem Tag und sind nun insgesamt knapp auf dem 3. Platz gelandet😅. Es spielten: Susanne Blind (sie brachte mit Abstand das beste Ergebnis), Martha Schuy, Gabriele Reinhard, Heike Ringwald, Regina Grobolsek, Karin Schöttle. —-

Der zweite Ligaspieltag für die Damen AK 50 1 war am 27.6. im GC Schönbuch. Der Platz ist sehr gepflegt, die Spielbahnen sind abwechslungsreich und die Grüns schnell und tricky. Es war ein herrlicher Sommertag und so manche Spielerin hatte sich einen besseren Score erhofft. Die Damen aus Breisgau nahmen uns zum Tagessieg 5 Schläge ab, aber im Gesamtergebnis konnten wir 36 Schläge Vorsprung verzeichnen. Diesen Abstand brauchen wir dringend, um den 1. Tabellenplatz zu verteidigen, da ja coronabedingt unser Heimspiel ersatzlos entfallen musste. Es spielten Helge N., Silvia F., Nejia W., Katherine B., Susanne G., Dietlinde B..

Die Mannschaft AK 50 Damen 1 spielt in der 2.Liga. Das erste Spiel war im Golfresort Dreithermen. Der hügelige Platz Kapellenberg ist sportlich sehr anspruchsvoll und war am 5.6. durch nächtlichen Starkregen, der erst allmählich während der Runde nachließ, nicht einfach zu spielen. Trotzdem konnten wir mit 27 Schlägen Vorsprung den ersten Platz erkämpfen. Es spielten Helge Niedhammer, Katherine Bastian, Nejia Wehner-M., Silvia Franke, Dietlinde Bruch, Marion Röhsner.

Wir, die Mannschaft AK 50 2, spielten am 5.6. im GC Johannesthal. 3 unserer Spielerinnen (HC 17,8; 20,8; 20,9) spielten an diesem Tag das erste mal mit in der Liga und brachten alle entsprechend gute Ergebnisse zurück. Heike Ringwald 37 netto. Susanne Greger-Adam (HC 17) erspielte das beste Ergebnis mit 93 Schlägen, dicht gefolgt von Gabi Reinhard und Heike Ringwald mit 94 Schlägen. Leider klappte es nicht bei allen so gut und wir müssen nun in Baden-Baden Gas geben😅.
es spielten: Susanne G.A., Heike Ringwald, Gabriele Reinhard, Heike Funk, Martha Schuy und Elly Jenssen Winkle

AK 50 Herren 1 und 2

Captain: Martin Winkle
Ligen: BWGV 2. Liga, BWGV 3. Liga

Termine, Ergebnisse, Berichte

Kader: Harald Adam, Michael Bernard, Holger Bettinger, Markus Friese, Thomas Günther, Dietmar Heckel, Ewald Karle, Thomas Keck, Dieter Kirschner, Bernd König, Arwed Kohlmaier, Stefan Kuhn, Gunther Lohr, Achim Quitz, Stefan Senne, Jens Strohecker, Jörg Wagner, Martin Winkle, Joachim Zeeb, Jürgen Zipperle, Michael Müller, Jürgen Reinhard


Termine 2022

BWGV 2. Liga

23. April: GC Owingen
7. Mai: GC Steisslingen
18. Juni: GC Schloss Monrepos
9. Juli: GC Reutlingen Sonnenbühl
6. August: GC Bad Liebenzell
10. September: GC Weitenburg


BWGV 3. Liga

7. Mai: Karlshäuser Hof
18. Juni: GC Schönbuch
19. Juli: Domäne Niederreutin
6. August: GC Bad Liebenzell II
10. September: Stuttgarter GC Solitude II

Ergebnisse

BWGV 2. Liga

Spieltage Schläge
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. 6. über Par
1 GC Schloss Monrepos 74 46 41 45 61 267
2 GC Reutlingen Sonnenbühl 59 64 69 50 82 324
3 GC Weitenburg 61 69 98 72 54 354
4 GC Bad Liebenzell 95 68 77 57 63 360
5 GC Steisslingen 61 71 82 75 73 362
6 GC Owingen Überlingen 93 72 76 53 74 368

BWGV 3. Liga

Spieltage Schläge
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. über Par
1 GC Schönbuch 86 47 41 73 247
2 Stuttgarter GC Solitude II 105 84 55 99 343
3 Karlshäuser Hof 91 101 68 103 363
4 GC Bad Liebenzell II 133 102 76 90 401
5 Domäne Niederreutin 136 74 75 125 410

Berichte

Spielbericht AK 50-2 / 3. Liga BW

Hurra, endlich – die Captainsdiktatur hinsichtlich des Tragens einer weißen Hose ist beendet.
Die Geschichte hierzu: unser Captain Martin Winkle ist der Meinung, dass nur einstellige Golfer in Weiß aufteen sollten. Dementsprechend gab es in den letzten zwei Jahren keinen
Spieltag an dem unsere beiden Mannschaften der AK-50 mit einer weißen Hose auf die Runde geschickt wurden. Auch bei 40 Grad musste die mittlerweile stark in Mitleidenschaft gezogene graue Hose herhalten.
Nun endlich ist dieses Thema erledigt, seit unserem letzten Spieltag in Niederreutin ist unser Captain einstellig. Mit 83 Schlägen (10 über Par) lieferte er das beste Ergebnis unserer Mannschaft ab und ziert sich nun mit einer 9,9 auf der Scorekarte.
Kompliment und Glückwunsch an Martin zur tollen Runde und neuem Handicap!

Aber nicht nur bei Martin lief es ordentlich, die gesamte Mannschaft zeigte sich deutlich verbessert und lieferte mit 75 Schlägen über Par ein solides, geschlossenes Ergebnis ab.
Dabei blieben Bernd und Achim mit einer 85 und 87 Schlägen deutlich unter der 90iger Marke. Das Streichergebnis mit 94 Schlägen (bei Par 73) ging dann im wahrsten Sinne auf meine Kappe, Martin überreichte mir mit einem Schmunzeln nach der Runde unser
„Streicherkäppi“. Dieses wurde mir bereits vor der Runde versprochen, da ich mein eigenes Teamcap irgendwo liegen lassen habe. Martin meinte, dass ich am Abend sowieso ein Neues bekommen werde. Nicht nur dass unser Captain momentan ein gutes Golf spielt, nein, er hat auch noch hellseherische Fähigkeiten.
Das Streichergebnis von 94 zeigt wie gut die Mannschaft gespielt hat, ich kann mich nicht an ein ähnliches Streichergebnis in den letzten Jahren erinnern. Beim Spieltag in Pforzheim hat dieses Ergebnis noch zum 1. Platz gereicht. Großes Lob an das gesamte Team, weiter so!

Aber auch unsere Mitstreiter haben einen guten Tag erwischt und uns keine Chance gegeben uns in der Tabelle vom 5. Platz weg zu verbessern. In Sichtweite sind die Freunde vom GC Domäne Niederreutin die uns bei ihrem Heimspiel nur einen Schlag abnehmen konnten. Zu Pforzheim ist der Abstand bereits auf 51 Schläge angewachsen, die Jungs haben mit ihrer 1. Mannschaft 8 Schläge weniger benötigt als wir. An der Tabellenspitze ist Schönbuch II wohl nicht mehr zu verdrängen, Solitude II liegt bereits 70 Schläge zurück.
Für uns geht es jetzt darum beim Heimspiel am 06. August an die gute Leistung anzuknüpfen und einige Schläge auf Pforzheim und vor allem auf Niederreutin wett zu machen.
Im GCBL werden dann sicherlich die Weichen auf einen Verbleib in der 3. Liga gestellt.
Also alle Kräfte bündeln, wir greifen nochmal an!

In diesem Sinne und mit sportlichen Grüßen
Lollo


—————————-

Spielbericht der AK 50 I /2. Liga BW
Am 9.7.22 stand der vierte Spieltag im GC Reutlingen Sonnenbühl an.
Der Club präsentierte sich mit einem herausfordernden Platz in Top Zustand auf der idyllischen Alb in der
Nachbarschaft zur Bärenhöhle als sehr guter Gastgeber. Auch wenn der Platz nicht Jedermann ́s Favorit
wird, ein Besuch in der Gastronomie „Gambero Rosso“ mit einem tollen Preis-Leistungsverhältnis ist eine
Reise wert.
Unser Ziel war es in Bestbesetzung den Abstand zum ungeliebten Abstiegsplatz 6 zu vergrößern und auf
Platz 4 vorzurücken. Da bereits Unkenrufe dem Platz vorauseilten wurde konzentriert die Vorbereitung
angegangen. Mit Proberunden, Birdiebook oder auch Platz-App wurden persönliche Spielstrategien in
weiten Teilen umgesetzt. Das der eigenwillige Platz einen schnell durch eine Unkonzentriertheit aus dem
„Schwung“ bringen kann und das Spiel eine Zitterpartie wird hat der Schreiber selbst erfahren. Somit gab
eine 87er Runde das Streicherergebnis und ist neben dem bisher niedrigsten Tagesergebnis aus 4
Spieltagen und der kompakten Teamleistung mit Arwed ́s stabilen 79 und den restlichen Ergebnissen in
niederen 80ern berichtenswert.
Leider wurde unser Ziel durch eine starke Leistung der Owinger Golffreunde nicht erreicht.
Spannend wie die letzten Jahre nicht mehr gestaltet sich die restliche Ligaspielzeit mit 2 Heimspielen der
beiden Mannschaften auf Platz 5 und 6. Wir haben beim nächsten Spieltag auf unserem Heimatplatz die
Möglichkeit die Karten weiter zu mischen. 3 Schläge Rückstand auf Platz 4 und 8 Schläge auf Platz 3 sind
mit einer konzentrierten Leistung aufholbar.
Mit sportlichen Grüßen
DER STREICHER

————————–

Bericht der AK50 II / 3. Liga BW

Es war heiss.
Der zweite Spieltag beim GC Schönbuch in der 3. Liga stand unter dem Vorzeichen tropischer Hitze
und dem Ringen um den 4ten Tabellenplatz.
Leider waren in der 2. Liga nicht alle Stammspieler einsatzbereit, weshalb wir mit zwei Rookies,
Michael Müller und Jürgen Reinhard, das Feld der alten Hasen auffüllen durften.
Eins vorweg, die beiden haben im Gegensatz zu zwei ehemaligen Leistungsträgern einen tollen Job
gemacht und sind für zukünftige Spieltage eine echte Alternative.
An dieser Stelle ein großer Dank an den GC Schönbuch und die AK50 Damen, die es ermöglicht haben
den Start wg. der zu erwartenden Hitze von 35 Grad auf 9 Uhr vorzuverlegen.
Wie immer in Schönbuch war der Platz in perfektem Zustand und es war schon ein schönes Gefühl
nicht an jedem Abschlag dem Rough in den Schlund zu schauen.
Leider konnten das nicht jeder nutzen und so blieb am Ende nur der fünfte und letzte Tagesplatz.
Von Achim und Dietmar wurden zwei respektable 88 abgeliefert, ebenso von Michael mit 94 und
Jürgen mit 95 Schlägen.
Was bei Kuni und Stefan mit 97 und 100 Schlägen schief gelaufen ist wurde dann bei Efis Gastro Feier
am Abend noch ausgiebig diskutiert, ohne den Score jedoch verbessern zu können.
Die Aufgabe ist klar: Am 3. Spieltag in Niedereutin einige Schläge aufholen und beim Heimspiel am
6.8. die Grüne Hölle zu unseren Gunsten nutzen.
Ob`s klappt ?
Demnächst mehr auf diesem Kanal.
Sportliche Grüße.
Der Streicher



—————————————————————————————

Berichte der AK50 I / 2. Liga BW

Unseren Saisonauftakt in Owingen/Überlingen hatten wir uns nach einer vielversprechenden Proberunde und einem sehr entspannten Vorabend im Landgasthof im nahegelegenen Lippertsreute anders vorgestellt. Die Rahmenbedingungen hatten sich aber am Turniertag dramatisch geändert: Kälte und Wind ließen insgesamt keine guten Ergebnisse zu, so dass wir – historisch erstmalig – ohne eine einzige Runde unter 90 (!) in die Wertung gehen mussten und in Konsequenz mit zwei Schlägen Rückstand auf die Heimmannschaft den letzten Platz belegten.

Bereits zwei Wochen später ging es erneut an den Bodensee nach Steisslingen. Auch hier waren wir bereits Freitags zur Proberunde angereist und konnten im fast legendären Hotel Sättele wieder gemeinsam einen schönen Abend verbringen. Auch motiviert durch eine avisierte Spende von Grauem Burgunder bei Verlassen des Abstiegsplatz, ist uns der Start unserer Aufholjagd dann auch gelungen. Insgesamt ordentliche Ergebnisse zwischen 80 und 87 Schlägen in der Wertung waren zwar noch nicht der Durchbruch, haben uns aber in der Gesamtwertung diesen wichtigen Platz nach vorne gebracht. Am nächsten Spieltag in Monrepos wollen wir in der Tabelle weiter nach oben klettern!

Zum Einsatz kamen an den Spieltagen Arwed, Dieter, Ewald, Harald, Holger, Joachim, Juergen und Stefan S.

——————————————————————–

Spielbericht der AK50 II am 07.05.22 auf dem Karlshäuser Hof

Um es gleich auf den Punkt zu bringen, wir konnten leider nicht mit Leistung glänzen, die Ergebnisse über 100 sind völlig inakzeptabel. Zurecht sind wir alle enttäuscht. Der Platz hätte eigentlich ein gutes Ergebnis zugelassen. Die ersten vier Bahnen haben es sicherlich in sich, hier hätte der eine oder andere Spieler die alte Startreihenfolge bevorzugt.
Der Streicher war noch bis in die Abendstunden auf der Terrasse zu erkennen. Danke an Andreas Walz für die großartigen Mützen.
Unser Debütant Mib hat sich sicherlich auch einen anderen Start gewünscht, allerding muss man den Mannschaftsgeist von Mib hervorheben…… Die Aussage: „Auf diesen Anruf habe ich Jahre gewartet“ zeigt großen Teamgeist und spiegelt unseren Zusammenhalt wieder.
Vielen Dank Martin für deine Organisation im Hinblick auf das Festspielen, und die Koordination der verfügbaren Spieler ist auch nicht wirklich immer eine einfache Aufgabe.
Persönlich hoffe ich die “Streicher Mütze“ nächstes Mal an einen Spieler in den tiefen Achtzigern abzugeben.

Sportliche Grüße

THE STREICHER

AK 65 Senioren 1 und 2

Captain: Rudi Wälde, Manfred Hering
Ligen: BWGV 2. Liga, BWGV 3. Liga, , , ,

Termine, Ergebnisse, Berichte

Kader: Uli Bruch Dr., Werner Duppel, Miroslaw Grobolsek, Dieter Harr, Manfred Hering, Volker Herrmann, Gerhard Klein, Heinz Morlok, Werner Nowak, Herbert Rexer, Reiner Richter, Karl-Hans Schaupp, Werner Schellong, Eiko Schnaitmann Dr., Arnold Schramm, Werner Schumann, Uwe Spörl Dr., Peter Stein Dr., Rudi Wälde, Achim Warnke, Heinrich Weiss


Termine 2022

BWGV 2. Liga

19. Mai: GC Bad Saulgau
2. Juni: GC Bad Liebenzell
23. Juni: GC Neckartal
21. Juli: GC Fürst. Oberschwaben
18. August: GC Ulm
8. September: GC Sigmaringen


BWGV 3. Liga

5. Mai: GC Domäne Niederreutin II
2. Juni: GC Bad Liebenzell II
23. Juni: GC Schloss Weitenburg
18. August: GC Reutlingen-Sonnenbühl II
8. September: GC Teck





Ergebnisse

BWGV 2. Liga

Spieltage Schläge
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. 6. über Par
1 GC Bad Liebenzell 92 94 92 101 88 467
2 GC Fürst. Oberschwaben 107 124 93 73 79 476
3 GC Neckartal 103 118 75 104 103 503
4 GC Bad Saulgau 81 118 92 94 125 510
5 GC Sigmaringen 101 130 113 91 85 520
6 GC Ulm 106 115 106 126 81 534

BWGV 3. Liga

Spieltage Schläge
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. über Par
1 GC Domäne Niederreutin II 100 132 110 100 442
2 GC Teck 113 142 141 106 502
3 GC Schloss Weitenburg 130 163 125 95 513
4 GC Reutlingen-Sonnenbühl II 130 145 129 124 528
5 GC Bad Liebenzell II 123 146 125 142 536

Spieltage Schläge
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. über Par
1 0
2 0
3 0
4 0
5 0

Berichte