Mannschaften

Damenmannschaft

Captain: Melanie Kroll, Maxi Bernard
Ligen: DGL Oberliga Süd 1, BWMM 2. Liga
Kader: Sabine Albrecht, Maxi Bernard, Hannah Binner, Michelle Frey, Leni Furthmüller, Julia Haas, Juliane Haller, Simone Halfar, Lara Heyer, Lara Kazmierczak, Kaeline Katz, Laura Kohlmaier, Valentina Kolbe, Melanie Kroll, Laura Kurz, Selina Kurz, Chantal Schnaufer und Laetitia Solombrino


Termine 2024

DGL Oberliga Süd 1

5. Mai: GC Bad Liebenzell
26. Mai: G&LC Öschberghof
9. Juni: G&LC Schloß Liebenstein
23. Juni: GC Schloss Monrepos
21. Juli: GC Kirchheim – Wendlingen


BWMM 2. Liga

7. und 8. September: GC Konstanz



Ergebnisse

DGL Oberliga Süd 1

Spieltage Punkte
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. gesamt
1 GC Bad Liebenzell 0 0 0 0 0 0
2 G&LC Öschberghof 0 0 0 0 0 0
3 G&LC Schloß Liebenstein 0 0 0 0 0 0
4 GC Schloss Monrepos 0 0 0 0 0 0
5 GC Kirchheim-Wendlingen 0 0 0 0 0 0


Berichte

Baden-Württembergische Mannschaftsmeisterschaften der 2. Liga am 16./17. September

Am besagten Wochenende fanden die Baden-Württembergischen Meisterschaften der 2. Liga im Golfclub Heddesheim Gut Neuzenhof statt. Insgesamt kämpften 8 Mannschaften aus Baden-Württemberg um den Aufstieg in die 1. Liga.

Schon in den frühen Morgenstunden machten sich die Mannschaftsspielerinnen aus Bad Liebenzell auf den Weg nach Heddesheim. Trotz der frühen Anreise waren die Spielerinnen hochmotiviert und bereit alles zu geben, um das Ziel – einen Platz unter den Top 4, zu erreichen. Eine Platzierung unter den ersten vier Teams war nötig, um am Sonntag um den Aufstieg in die 1. Liga mitzuspielen. Die Bedingungen an diesem Wochenende waren nahezu perfekt. Während in vergangenen Jahren die BWMM auch schon in Winterjacke und Wollmütze gespielt wurden, herrschten dieses Jahr spätsommerliche heiße Temperaturen. Der Platz war in einem super Zustand und auch die Mannschaft konnte gut besetzt anreisen.

Gestartet wurde am Samstagmorgen um 9 Uhr in die Zählspielrunde. Insgesamt gingen 4 Einzel sowie 2 Vierer an den Start. Anders als bei den Deutschen Meisterschaften gab es leider kein Livescoring, was für die daheim gebliebenen Fans, aber auch für die Liebenzeller Damen sehr schade war. Denn so wusste keiner der Damen, was für Ergebnisse die anderen Spielerinnen spielten und auf welchem Platz sie sich gerade befinden. Das machte das Warten auf die Ergebnisse noch spannender und aufregender. Kaum waren die Ergebnisse veröffentlicht, war die Freude bei den Liebenzeller Damen groß – Platz 4! Nach Tag 1 auf Platz 1 und somit die Gegnerinnen für Sonntag im Lochwettspiel, war die Damenmannschaft des Golfclubs Domäne Niederreutin. Die Spielstärke der Damen aus Niederreutin war den Liebenzellern bereits von der DGL bekannt, daher wussten sie, welch schwere Matches auf sie zukommen werden.

Glücklich über den vierten Platz ließen die Liebenzeller den Tag bei einem leckeren Essen in Mannheim ausklingen.

Am Sonntagmorgen starteten die Einzellochwettspiele ab 9:54 Uhr an Tee 1. Gut gelaunt und motiviert, ein paar Punkte und viele Erfahrungen zu sammeln ging die Mannschaft an den Start. Leider war recht schnell zu erkennen, dass es sehr schwer sein wird, einen Punkt zu holen. Die Damen aus Niederreutin spielten starkes Golf, so reichte manchmal ein Birdie gerade so, um das Loch zu teilen. Dies führte dazu, dass sich die Damen aus Bad Liebenzell mit 0,5 zu 5,5 Punkten geschlagen geben mussten. Dennoch war die Mannschaft mit ihrer Leistung an diesem Wochenende zufrieden, die Klasse wurde gehalten, das Teamgefühl gestärkt und einiges an Erfahrung mitgenommen.

Ein großes Dankeschön an unsere Nachwuchsspielerinnen Hannah, Leni und Valentina sowie unseren Mannschaftskolleginnen Sabine und Selina, die uns an diesem Wochenende als Caddies tatkräftig zur Seite standen. Vielen Dank auch an Gloria, die sich ebenfalls am frühen Samstagmorgen auf den Weg machte, um unsere Mannschaft als Caddy zu unterstützen. Die Mannschaft wurde an beiden Tagen von Trainer Max Müller begleitet und unterstützt. Auch hierfür ein großes Dankeschön!

Es spielten für Bad Liebenzell Juliane, Laura, Laura, Lara, Lara, Maxi, Melanie und Simone.


Bestes Saisonergebnis – 2. Platz – WIR BLEIBEN IN DER LIGA!

In der Oberliga Süd kommt es am 5. und letzten Spieltag im Golfclub Niederreutin zum großen Showdown. Während Gastgeber Niederreutin bereits aufgestiegen ist, kämpfen die Bad Liebenzeller Damen noch um den Klassenerhalt.

Die Ausgangslage ist vielversprechend, 2 Punkte und 46 Schläge Vorsprung auf den Verfolger aus Konstanz. Das heißt: landen die Liebenzeller vor Konstanz, bleiben sie auf jeden Fall in der Liga. Sobald aber der Club aus Konstanz vor Liebenzell abschneidet, geht das Spiel mit den Rechenschiebern los.

Doch die Liebenzeller Damen dürften für den letzten Spieltag hoch motiviert sein, schließlich ist die Anreise kurz und alle können in ihrem eigenen Bett schlafen. Sodass alle Spieler, Caddies und auch Zuschauer im ausgeschlafenen Zustand, das Projekt Klassenerhalt angehen können.

Das heiße Wetter der letzten Wochen, hat dem GCDN zugesetzt, viel verbranntes Gras und trockene Stellen, machen die Runden B + C für alle schwer zu spielen.

Am Samstag stand die Proberunde auf dem Plan. Alle trafen sich schon am frühen Morgen, um sich auf das Vorhaben Klassenerhalt ausgiebig vorzubereiten, und auch dem warmen Sommerwetter aus dem Weg zu gehen.

Dann kam auch schon der Tag der Tage, Sonntag, Finale in der Oberliga Süd, Platz 1 und 2 waren bereits an Niederreutin und Neckartal vergeben und auch der erste Absteiger stand mit dem Golf und Country Club Langenstein schon fest. Daher hatten nur noch der Golfclub Bad Liebenzell und der Golfclub Konstanz etwas zu gewinnen oder zu verlieren.

Für Sonntag gesetzt und doch ausgebremst, bereits am Samstag kränkelte Teamspielerin Laura kurz leicht, für sie kam Ersatzspielerin Simone Halfar zum Einsatz. So blieb für Laura nur der Platz auf der Couch, und konnte den Auftritt der Kolleginnen nur vor dem Livescoring verfolgen.

Bei orkanartigen Winden war die Devise flach spielen, hoch gewinnen. Besonders auf den zweiten neun Löchern wechselten sich Gegenwind und Rückenwind regelmäßig, was die Schläge teilweise unberechenbar machte. Doch die Liebenzeller Damen sowie auch die Caddies zeigten großen Kampfgeist und holten am letzten Spieltag, ihre beste Platzierung der Saison. Mit dem 2. Platz war klar, die Klasse ist gesichert und mit 14 Punkten auch Verfolger Konstanz auf vier Punkte distanziert.

Für Bad Liebenzell spielten: Maxi Bernard, Melanie Kroll, Lara Kazmierczak, Laura Kohlmaier, Simone Halfar und Lara Heyer.

Ein besonderer Dank gilt auch unserem Trainer Max, sowie den zahlreichen Caddies.
Vielen Dank an unsere Mannschaftsspielerinnen Julia Haas, Juliane Haller und Michelle Frey sowie den zusätzlichen Caddies Christine Dürr, Marcus Heyer und Julian Zeeb.

Jetzt heißt es fokussiert trainieren, um beim letzten Saisonhöhepunkt, den Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften am 16./17.9.2023 im Golfclub Heddesheim Gut Neuzenhof nochmals aufzutrumpfen.


EAGLE krönt Hitzeschlacht in Langenstein!

25.06.2023 – 4. Spieltag im Country Club Schloss Langenstein. Zwei Wochen nach dem Gastspiel im nahegelegenen Neckartal, war die Anreise für Bad Liebenzeller diesmal etwas länger.

Bereits am Samstagmorgen ging es auf die ca. 150 km lange Reise Richtung Bodensee. Bis zum Country Club Schloss Langenstein, wo gleich auch die Proberunde gestartet wurde. Wie schon in den vergangenen Tagen war es auch am Samstag sehr heiß. Der zum Start etwas hügelige Platz machte das Spiel nicht leichter.

Gegen Nachmittag wurde dann im Hotel eingecheckt, eine kühle Dusche und ein paar Momente Ruhe, bevor es zum gemeinsamen Abendessen ging. Alle schworen sich ein und waren voller Vorfreude auf den 4. Spieltag.

Am Sonntag brannte, pünktlich zum Start, nicht nur die Sonne, sondern auch die Spielerinnen des GCBL und konnten es kaum erwarten, bis es endlich losging.

Alle versammelten sich am ersten Abschlag, um den ersten Abschlag von Laura Kohlmaier zu verfolgen.

Nach und nach folgten die fünf weiteren Spieler.

Auf und ab nicht nur das Layout des Platzes, sondern auch beim Livescoring.

Die sommerlichen Temperaturen über 30 Grad kein leichter Job. Während die ersten neun fast alle in der Sonne lagen, spendeten die zweiten neun am See etwas mehr Schatten, doch selbst das nutze nichts, denn hier staute sich die Hitze enorm, ein gutes Angriffsrevier für Insekten.Somit hatten wir nicht nur mit unserem Spiel zu kämpfen, sondern auch mit den stechenden Tieren.

Die beste Runde, gelang Laura Kurz, die bereits nach 9 Löchern 12 über Par lag und trotzdem noch eine bärenstarke 11 über Par ins Clubhaus brachte.

Besonderes Highlight ihrer Runde: an Loch 11 – Par 4 – konnte sie aus ca. 100 Metern mit dem 2. Schlag einlochen. EAGLE, das hat man nicht alle Tage, die Motivation auf den 2. neun Löchern war auf dem Höhepunkt und der Flow schien nicht zu enden. Selbst Caddie Julian konnte es nicht glauben, jeder Putt war richtig gelesen und auch perfekt ausgeführt. Erst an Loch 17 kam das erste Bogey der 2. neun. Mit einer eins unter Par auf den Back Nine, war dies ein grandioses Finish.

Gespannt schauten wir auf die verbleibenden Kolleginnen und hofften, dass sie ähnlich erfolgreich waren wie die Laura Kurz mit Caddie Julian. Leider blieb es nur eine Hoffnung.

Als alle fertig mit ihrer Runde waren, gab es noch ein gemeinsames Abendessen mit Lasagne und Blick auf das Schloss Langenstein.

Danach ging es für alle zurück in die Heimat.

Niederreutin machte mit dem 4. Sieg in Serie den Aufstieg perfekt, Neckartal auf Platz 2 und der Gastgeberclub stand als Absteiger. Somit duellieren sich Bad Liebenzell und Konstanz am letzten Spieltag um den Ligaverbleib. Die Ausgangslage für den letzten Spieltag ist vielversprechend, Platz 3 mit 2 Punkten auf den direkten Verfolger
und 46 Schläge Vorsprung.

Für Bad Liebenzell spielten: Juliane Haller, Melanie Kroll, Kealine Katz, Laura Kohlmaier, Laura Kurz und Lara Heyer.

Vielen Dank auch an Caddie Julian Zeeb, der uns mit Kühlboxen und Getränken versorgt hatte.


3. DGL Spieltag im Golfclub Neckartal

Für die Liebenzeller Damen ging es am Wochenende des 10./11. Mai in den Golfclub Neckartal.
Auch dieser Platz war den Liebenzellern aus früheren Jahren bereits bekannt und die Erinnerungen der ein oder anderen Spielerinnen bestätigten sich bereits bei der Proberunde. „Eigentlich ist es schwer auf dem Platz einen Ball zu verlieren“, „Eigentlich ist der Platz echt nicht so lang“, Eigentlich sind die Fairways echt breit“, „Auf dem Platz könnte man richtig gute Ergebnisse spielen“. Ja und wie jeder Golfer weiß das große eigentlich oder könnte – aber für die Liebenzeller Damen lief es gut. Auch wenn der ein oder andere provisorische Ball gespielt wurde, brachten sie Ergebnisse rein, die leider nicht für den zweiten Platz reichten, aber für zufriedene Gesichter der Damen. Ein erneuten Tagessieg holte sich die Damenmannschaft aus Domäne Niederreutin gefolgt von der Heimatmannschaft Neckartal. Platz 4 ging wiederholt an den Golfclub Konstanz gefolgt von den Damen aus Schloss Langenstein.

Ein großes Dankeschön an unsere Mannschaftskolleginnen Selina Kurz, Melanie Kroll, an Christine Dürr, Andreas Frey und Hannes Soyke, die uns tatkräftig als Caddies unterstützten. Sowie an mib, Dirk Weiske und Julian Zeeb, die vom Fairwayrand mitfieberten.

Für Bad Liebenzell spielten Maxi Bernard, Michelle Frey, Simone Halfar, Lara Heyer, Laura Kohlmaier und Chantal Schnaufer.


2. DGL Spieltag im Golfclub Konstanz

Die Damen machten sich am Wochenende des 27./28. Mai auf den Weg an den schönen Bodensee in den Golfclub Konstanz. Begleitet von bestem Wetter und bester Stimmung starteten sie am Samstag in die Proberunde. Viele Mannschaftsspielerinnen erinnerten sich schnell an den Platz und die ein oder anderen Vorkommnisse bei früheren Ligaspielen.
Bei einer letzten Teambesprechung am Abend am Ufer in Bodsman, war das Motto für dieses Wochenende trotz geringer Besetzung schnell klar. Jeder Schlag zählt! Denn schließlich waren es nur 6 Schläge, die uns vor zwei Wochen von dem zweiten Platz trennten.
Leider gelang es den Damen nicht die Damen des GC Neckartals einzuholen und sie belegten erneut den 3. Platz. Den Tagessieg holte die Mannschaft des Golflcubs Domäne Niederreutin, erneut mit einem sehr starken Teamergebnis von 18 über Par. Die Heimatmannschaft Konstanz belegte den vierten Platz gefolgt von den Damen aus Schloss Langenstein.

Ein großes Dankeschön an unseren Trainer Max und unsere Mannschaftskollegin Laura Kohlmaier, die am Sonntagmorgen noch angereist sind, um die Mannschaft tatkräftig zu unterstützen!

Für Bad Liebenzell spielten:
Maxi Bernard, Simone Halfar, Lara Heyer, Lara Kazmierczak, Laura Kurz und Melanie Kroll


1. DGL-Spieltag der Damen im Golfclub Bad Liebenzell

Am 14. Mai war es soweit, die Turniersaison der Damenmannschaft startete mit dem Heimspieltag in Bad Liebenzell. Aufgrund der Umbauarbeiten auf den Bahnen 13 und 14 wurden die Bahnen 1-9 an diesem Tag zweimal gespielt.

Ab 9 Uhr starteten die Liebenzeller Damen mit den Damen aus Niederreutin, Konstanz, Neckartal und Langenstein in den 1. Spieltag. Der ein oder andere, der/die das Livescoring beobachtete, bemerkte schnell, dass der Start der Damen nicht wie geplant verlief. Lange Zeit belegten die Liebenzeller den letzten Platz im Livescoring. Ganz nach dem Motto jeder Schlag zählt kämpften sich die Damen wieder nach vorne und schafften es am Ende des Tages auf den dritten Platz mit nur 6 Schlägen Rückstand zu den Damen aus Neckartal und 9 Schlägen Vorsprung zu dem vierten Platz, den der Golfclub Konstanz belegte. Ein starkes Mannschaftsergebnis mit 24 über Par erzielte die Mannschaft des GC Domäne Niederreutin und war somit Tagessieger.

Die Damen schauen auf eine spannende Saison und sind motiviert nocheinmal fleißig zu trainieren, um bei dem nächsten Ligaspiel die 6 Schläge aufzuholen und den zweiten Platz zu belegen.

Ein großes Dankeschön an unseren Caddy mib und an Efi die uns trotz vollem Restaurant super im Clubraum verpflegte.

Es spielten für Bad Liebenzell:
Maxi Bernard, Simone Halfar, Lara Kazmierczak, Laura Kohlmaier, Laura Kurz und Melanie Kroll



5. Spieltag der DGL Damen Oberliga Mitte 4

Zwei Wochen nach unserem erfolgreichen Heimspiel fand der fünfte und letzte Spieltag der DGL im Golfclub Schönbuch statt. Das Tagesziel war klar: Klassenerhalt!

Auf dem dritten Platz der Ligatabelle hatten wir uns in den bisherigen Spieltagen eine ganz gute Ausgangslage erkämpft. Dennoch lagen wir nur einen Punkt vor der Mannschaft aus Wiesloch. Es hing also viel von unserer Leistung am letzten Spieltag ab. Während die Mädels auf der Runde waren, wurde das Livescoring aufmerksam verfolgt. Zwischendurch lagen die Mannschaften aus Wiesloch und Johannesthal nur wenige Schläge hinter den Liebenzeller Damen, sodass es nach einem spannenden Verlauf aussah. Mit fortschreitender Zeit wurden die Abstände allerdings immer größer und am Ende haben wir uns mit 16 Schlägen Vorsprung im Kampf um den Klassenerhalt durchgesetzt. Sowohl für den Tag als auch die Saison sind wir in unserer Gruppe auf Platz 3 gelandet. Unser Ziel wurde erreicht und wir spielen in 2023 wieder in der Oberliga. Herzlichen Glückwunsch an den GC Schönbuch zur super Leistung am letzten Spieltag und einer soliden Saison, die mit dem wohlverdienten Aufstieg in die Regionalliga gekrönt wurde.

Ein großes Dankeschön geht an unsere treuen Fans Ellen und Matthias, die uns wieder mal mit einem Lächeln im Clubhaus empfangen haben. Schön, dass ihr uns in der Saison so unterstützt habt!

Vielen Dank auch an unsere Mannschaftsspielerinnen und Christine Dürr, die als Caddies dabei waren.

Für Bad Liebenzell spielten: Maxi Bernard, Simone Halfar, Juliane Haller, Laura Kohlmaier, Sabine Krämer und Laetitia Solombrino.


4. Spieltag der DGL Damen Oberliga Mitte 4

Nach vier Wochen Pause war es endlich wieder Zeit für einen DGL Spieltag. Am 17. Juli fand das vorletzte Ligaspiel der Saison im GC Bad Liebenzell statt. Voller Vorfreude auf das Heimspiel startete die Damenmannschaft bereits am Vortag mit der Proberunde und einem gemeinsamen Abendessen, um sich auf den nächsten Tag einzustimmen. Das Ziel war klar: Den Heimvorteil nutzen, viele Punkte einsammeln und den Abstiegsplatz wieder verlassen.
Wie die anderen Mannschaften hatten auch wir am Sonntag mit einem Ausfall zu kämpfen. Doch die eingewechselte Laura Kurz hat mit einer starken +9 das zweitbeste Ergebnis für die Mannschaft gespielt und so tatkräftig dazu beigetragen, dass wir unser Ziel erreichen konnten. Das beste Ergebnis für die Liebenzeller Damen brachte Maxi Bernard mit +7 ins Clubhaus. Auch Julia Haas konnte trotz holprigem Start eine solide +9 erspielen.
Mit dieser sehr guten Mannschaftsleistung haben wir uns den zweiten Platz hinter der Mannschaft aus Schönbuch ergattert und vier wertvolle Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gesichert. Nach dem vierten Spieltag sind wir nun in der Gesamtwertung wieder auf den dritten Platz vorgerückt und blicken positiv auf den letzten Spieltag am 31. Juli im GC Schönbuch.

Ein ganz besonderes Dankeschön geht an Ellen und Matthias Falkenstein für die extra Motivation ein paar Birdies zu spielen. Außerdem wollen wir uns bei unseren Mannschaftsspielerinnen und Birgit Kohlmaier für die Unterstützung als Caddies bedanken. Danke auch an alle Mitglieder, die auf dem Platz als Zuschauer unterwegs waren. Das hat uns sehr gefreut.

Für Bad Liebenzell spielten: Maxi Bernard, Julia Haas, Juliane Haller, Laura Kohlmaier, Laura Kurz und Laetitia Solombrino.


3. Spieltag der DGL Damen Oberliga Mitte 4

Bei sommerlichen Temperaturen hieß es am Sonntag, den 12. Juni für die Liebenzeller Damen weiter um den Klassenerhalt zu kämpfen.
Hochmotiviert reisten bereits samstags einige Spielerinnen an, um den Platz des Golfclub Kurpfalz kennenzulernen. Unter anderen auch Lara Heyer, die an Bahn 3 erfuhr, dass sie am folgenden Turniertag nicht als Ersatzspielerin Caddy macht, sondern das erste Mal für die Damenmannschaft aufteen darf. Das konnte sich nahezu die ganze Familie Heyer nicht entgehen lassen und so reisten sonntagmorgens neben unserer Mannschaftskameradin Selina Kurz und Christine Dürr noch Carmen und Marcus Heyer als Caddies an, um die Liebenzeller Damen zu unterstützen. Vielen vielen Dank euch! Ihr wart eine super Unterstützung bei der Hitze!
Am Sonntag um 9 Uhr startete unsere erste Spielerin Laetitia in ihre Runde. Wie immer war für die Liebenzeller Damen klar, – alle sind um 9 Uhr an Tee 1, um gemeinsam in das Turnier zu starten. An Teamfähigkeit mangelt es bei den Mädels auf jeden Fall nicht! Wenn auch ein wenig am spielerischen Können am Wochenende in Kurpfalz. Das bemerkte auch unser Trainer Max, der wie bei jedem Spieltag auch wieder mit dabei war. Durch das diesjährige Livescoring (https://dgvpublic.cio.golf/cio/league/score?lId=1369) gelingt es ihm, alle Mädels sowie das vorläufige Gesamtergebnis im Blick zu behalten. Beim Blick darauf konnte er schnell erkennen, fast alle seiner Mädels waren am Kämpfen. Das beste Ergebnis für Bad Liebenzell brachte Laetitia ins Clubhaus mit 5 über Par. Doch zurück zu unserer Premiere: Lara Heyer ist mit Papa als Caddy auf die Runde losgezogen. Wie es so ist beim ersten Auftritt, kommt doch ein wenig Nervosität auf, dennoch konnte Lara eine super Leistung nach Hause bringen. Beim ersten Ligaspiel – Auftritt direkt 5 Schläge besser als das eigene Hcp. zu spielen ist wirklich ganz stark! Ganz so glücklich wie Lara kam leider keine weitere Spielerin von Bad Liebenzell mehr an der 18 an. Was sich dann leider auch am Gesamtergebnis zeigte. Das Ziel war hinter den Mannschaften aus Kurpfalz und Schönbuch einen dritten Platz zur erspielen. Der wurde es leider nicht. Auch nicht der vierte Platz, sondern ein bitterer fünfter Platz und somit letzter! Und das alles nur aufgrund eines Schlags. Das Motto für die nächsten zwei Spieltage ist somit klar: JEDER Schlag zählt!
Apropos nächstes Ligaspiel: Dieses ist am 17. Juli bei uns daheim in Bad Liebenzell. Über jegliche Zuschauer und Unterstützung würden sich die Mädels freuen, denn das Ziel des Klassenerhalts soll trotz des letzten Platzes in Kurpfalz noch erreicht werden. Bis dahin trainieren die Mädels noch fleißig bei Max, der trotz der wenigen Zeit der Mädels aufgrund von Studium, Arbeit oder Familie alles gibt, um ein möglichst vielfältiges Training zu gestalten und somit alle Probleme der Mädels zu lösen.

Für Bad Liebenzell spielten: Maxi Bernard, Simone Halfar, Lara Heyer, Laura Kurz, Melanie Kroll und Laetitia Solombrino


2. Spieltag der DGL Damen Oberliga Mitte 4

Am 29. Mai 2022 hieß es für die Liebenzeller Damen schon wieder: Ligaspiel. Dieses Wochenende ging es nach Johannesthal. Ein Platz, der vielen von uns gut aus Kindertagen bekannt ist. Trotz der teilweise noch guten Erinnerungen ging es auch dieses Mal am Samstag bereits zur Proberunde. Bei leider nicht so warmen Temperaturen machten wir uns mit den (eigentlich) breiten Bahnen und dem NICHT gemähten Rough vertraut.
Am Sonntag wurde es dann mal wieder ernst: Ab 9:00 Uhr starteten wir. Aufgrund des Doppelspietages (die Johannesthaler Herren hatten ebenfalls Heimspieltag) starteten wir an der Bahn 10 – die Herren an Bahn 1. Auch ohne vertiefte Rechenkünste war von Anfang an klar: Das wird ein langer Tag. So kam es auch: Die Damen liefen auf die Herren auf und umgekehrt… die durchschnittliche Spielzeit betrug 5 Stunden. Bei Regen und einem sehr kalten Wind wirklich kein einfaches Unterfangen. Dennoch ließen wir uns davon nicht unterkriegen. Aus der jahrelangen Erfahrung wissen wir alle: JEDER Schlag zählt.
Am Ende landeten wir auf einem starken 3. Platz hinter den Mannschaften aus Schönbuch und Kurpfalz – die besten Ergebnisse spielten Maxi (+9), Laura Kohlmaier (+10) und Laetitia (+11).
Auch in der Tabelle konnten wir uns auf den 3. Platz vorkämpfen und somit einen Schritt näher zum Klassenerhalt kommen.


Für die Liebenzeller Damen spielten: Maxi Bernard, Simone Halfar, Melanie Kroll, Laura Kohlmaier, Laura Kurz und Laetita Solombrino.

Danke an unsere Mannschaftsspielerinnen Michelle Frey und Kaeline Katz für die Unterstützung als Caddies.

Für eine besondere Überraschung sorgten zum einen unsere Mannschaftskameradin Julia Haas, die zum ersten Abschlag kam und uns am Start unterstützte. Zum anderen unsere (Ehren-)Fans Ellen und Matthias Falkenstein, die zum Zuschauen kamen und jede Spielerin am 18. Loch mit Applaus in Empfang nahmen. DANKE!!!

Das nächste Ligaspiel findet am 12. Juni 2022 im Golf-Club Kurpfalz statt.


1. Spieltag der DGL Damen Oberliga Mitte 4

Am Sonntag, den 15. Mai 2022 fand für die Damenmannschaft des Golfclub Bad Liebenzell das 1. Ligaspiel der Deutschen Golfliga im Golfclub Hohenhardter Hof bei Wiesloch statt.
Ein Großteil der Mannschaft reiste wie üblich bereits am Samstag an, um eine Proberunde zu spielen und sich so optimal auf den Spieltag vorzubereiten. Zur Vorbereitung des Spieltags gehört natürlich auch das Studieren der Startliste. Beim Blick auf diese wurde schnell klar, dass wir (mal wieder) keine einfache Gruppe erwischt hatten. Die Mannschaften aus Schönbuch, Kurpfalz, Wiesloch und Johannesthal waren gut aufgestellt, so dass wir im direkten Hcp-Vergleich keine guten Karten hatten.
Nach der Proberunde war auch klar, dass der Platz nicht einfach zu spielen war: Die engen, hängenden Bahnen konnten bei dem trockenen Wetter doch schon mal schnell zur Herausforderung werden.
Am Samstagabend trafen wir uns noch mit der Herrenmannschaft zum gemeinsamen Abendessen, da diese im nah gelegenen Golfclub Heidelberg-Lobenfeld ihr erstes Spiel hatten.
Gut gestärkt und motiviert starteten wir dann am Sonntag ab 9:00 Uhr in die diesjährige DGL-Saison. Das beste Golf an diesem Tag spielte unsere Maxi, die mit 4 über Par das Tagesbestergebnis erzielte. Der Rest der Mannschaft konnte leider weniger glänzen, so dass wir uns am Ende mit dem 4. Platz begnügen mussten. Da wir aber nur 9 Schläge Rückstand auf den 2. und 3. Platz hatten, wandelte sich die Enttäuschung schnell in Motivation um, denn 9 Schläge waren nicht viel und das bedeutet, dass wir bei den nächsten Ligaspielen durchaus Chancen haben, uns in der Tabelle weiter nach oben zu kämpfen.

An dieser Stelle bedanken wir uns noch sehr bei unseren Caddies und Mannnschaftskameradinnen Christine Dürr, Michelle Frey, Lara Heyer, Lena Heyer und Selina Kurz für die tolle Unterstützung.
Außerdem ein RIESEN Dankeschön an Tamara Weeber und Carmen Heyer für die gefüllte Kühlbox.

Für die Liebenzeller Damen spielten: Maxi Bernard, Simone Halfar, Juliane Haller, Laura Kohlmaier, Melanie Kroll und Laura Kurz.

BWMM 2022
Liebenzeller Damen spielen nächstes Jahr in der 2. Baden-Württemberigschen Liga

Am 30. April und 2. Mai 2022 fanden im Golflcub Glashofen-Neusaß die BWMM der 1. Liga statt.

Bereits am Freitag, den 29. April, reisten die meisten unserer Damen an, um sich bei einer Proberunde auf die Zählspiele am Samstag und die Lochwettspiele am Sonntag vorzubereiten.
Beim Blick auf die Startliste wurde schnell klar, dass es nicht leicht werden würde, sich mit den Mannschaften aus St. Leon-Rot, Stuttgart Solitude, Heddesheim, Schönbuch, Hetzenhof, Mannheim-Viernheim und Niederreutin zu messen.

Am Samstag starteten wir ab 9 Uhr bei frischen Temperaturen (die einheimische Starterin sprach vom sibirischen Odenwald).
Zwar gab es am Ende des Tages kaum eine Spielerin, die mit ihrem Ergebnis zufrieden war, dass dies bei Hcps unter Null aber etwas anderes ist als bei uns, muss wohl nicht erklärt werden. Es kam also so, wie wir bereits befürchtet hatten – wir landeten nach den Zählspielen auf dem 8. und damit letzten Platz.
Die Enttäuschung war aufgrund der Erwartbarkeit schnell verkraftet und der Kampfgeist geweckt – schließlich waren wir im Lochwettspiel schon immer stark und für Überraschungen gut.

Am Sonntag starteten wir also ab 9 Uhr in die Matches gegen den 5.-platzierten Golfclub Heddesheim. Auch wenn wir eine deutlich bessere Leistung als am Samstag zeigten, reichte es leider nicht aus, um unseren Gegnerinnen lange Parole bieten zu können. Nur Maxi Bernard konnte ihr Match an der 18 für sich entscheiden und damit einen Punkt für Liebenzell holen.

Trotz Abstieg können wir aus diesem Wochenende einiges für die nächsten Spiele dieser Saison mitnehmen und sind nun motiviert, in der DGL anzugreifen.

Besonders möchten wir unserer Mannschaftsspielerin Lara Heyer und Herrenmannschaftsspieler Niko Bäuerle danken, die uns am Sonntag als Caddies unterstützten.

Für Bad Liebenzell spielten Sabine Albrecht, Maxi Bernard, Julia Haas, Simone Halfar, Lara Kazmierczak, Laura Kohlmaier, Melanie Kroll, Laura Kurz, Selina Kurz und Chantal Schnaufer.

Herrenmannschaft

Captain: Michael Adam
Ligen: DGL Landesliga Mitte 7, BWMM 2. Liga
Kader:
Hauptkader:
Michael Adam, Niko Bäuerle, Tim Bernard, David Funk, Luis Furthmüller, Marcel Grabherr, Moritz Günther, Joel Kenworthy, Tobias Kroll, Norbert Kusterer, Manuel Kohlmaier, Nicholas Müller, Fabian Reister, Florian Reister und Timo Senne

Nachwuchsspieler:
Florian Böder, Lasse Lermann, Lenn Lermann, Patrick Pasch, Philipp Reinhard

Erweiterter Kader:
Dirk Halfar, Lars Schnaufer, Miles Taylor


Termine 2024

DGL Landesliga Mitte 7

14. Mai: Baden Hills G&CC
28. Mai: GC Bad Liebenzell
11. Juni: GC Bruchsal
25. Juni: GC Domäne Niederreutin
23. Juli: GC Urloffen


BWMM 2. Liga

16. und 17. September: GC Sinsheim Buchenauerhof



Ergebnisse

DGL Landesliga Mitte 7

Spieltage Punkte
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. gesamt
1 GC Bad Liebenzell 5 5 5 5 2 22
2 Baden Hills G&CC 4 4 3 4 3 18
3 GC Bruchsal 3 3 2 3 5 16
4 GC Urloffen 2 1 4 2 3 12
5 GC Domäne Niederreutin 1 2 1 1 1 6


Berichte

BWMM 16./17.09.2023 – Der Aufstieg in naher Ferne

Nach dem gelungenen Aufstieg in die Oberliga in der Deutschen Golf Liga war das Ziel klar: Aufstieg in die 1. Liga bei den Baden-württembergischen Mannschaftsmeisterschaften.
Freitags ging es auf die Proberunde im Golfclub Sinsheim. Dort traf die Mannschaft auf hervorragende Bedingungen. Dementsprechend gut gestimmt konnte sie dann hochmotiviert in das Rennen am Samstag starten. Dazu beigetragen hat auch noch ein entspannter Mannschaftsabend, bei welchem die Stimmung noch weiter angehoben worden wurde.

Somit starteten die Herren mit Selbstvertrauen im Gepäck in den ersten der beiden Tage, an welchem normales Zählspiel gespielt wurde. Auf den Course gingen 4 Einzel und 3 Vierer. Unter sehr guten Bedingungen, bei etwa 26 Grad und vom überraschenderweise gelben Abschlag, konnte das Team zum Saisonabschluss nochmal richtig zeigen was in ihr steckt. Hierbei stach besonders Marcel Grabherr heraus, der mit einer 2 über Par Runde an diesem Tag ganz weit oben mitspielen konnte. Ebenso überragende Leistungen konnten der kurz zuvor genesene David Funk und unser frisch gebackener Clubmeister Niko Bäuerle erzielen (+4). Somit war die Spannung beim Warten auf das Ergebnis in der Luft zu spüren. Hierbei ist wichtig zu erwähnen, dass nur die ersten vier am nächsten Tag noch um den Aufstieg spielen können, sonst heißt es gegen den Abstieg zu kämpfen. Am Ende des Tages konnte die Herrenmannschaft mit einem Gesamtergebnis von 30 Schlägen über Par den 3 Platz belegen. Somit war klar, dass wir, wie auch schon die Jahre zuvor, um den Aufstieg in die 1. Liga in Baden-Württemberg spielen werden. Dass dies kein leichtes Unterfangen werden würde war nach Bekanntgabe der Ergebnisse klar. Als Gegner um den Aufstieg stand uns der Golfclub Haghof gegenüber, welcher in der diesjährigen DGL Saison den Aufstieg in die 2. Bundesliga schaffte. Wir mussten also unser bestes Golf zeigen, um eine Möglichkeit für den Aufstieg zu haben.
Nach einem gemeinsamen Abendessen gingen wir ins Bett um am Nächsten Morgen so fit wie möglich zu ein.

Am Sonntag gingen dann nach einem stärkenden Frühstück im Hotel wieder 4 Einzel und 3 Vierer bei bestem Wetter auf die Runde. Im Gegensatz zum ersten Turniertag wurde kein Zählspiel sondern Lochwettspiel gespielt – eine Stärke der Liebenzeller Jungs. Nach einem Langen Kopf an Kopf Rennen in nahezu allen Spielpartien konnte sich die Herrenmannschaft des Golfclubs Bad Liebenzell nur knapp nicht gegen die des Golfclubs Haghof durchsetzen. Alleine drei der vier Einzelpartien gingen bis auf das 18. Loch. Davon konnte letztlich leider nur eine Partie gewonnen werden. Ein Gleichstand in den Viererpartien führte zu einem Gesamtergebnis von 4,5 zu 2,5 für den Golfclub Haghof.

Somit verpassen wir, wie auch die Jahre zuvor, nur denkbar knapp den Aufstieg in die erste Liga und können dennoch stolz auf die geschlossene Mannschaftsleistung sein.

An dieser Stelle möchten wir uns für die Unterstützung über die gesamte Saison bedanken. Insbesondere auch ein großes Dankeschön an Hannes Soyke und Julian Zeeb, welche uns als Caddies das gesamte Wochenende unterstützt haben.

Mit sportlichen Grüßen
Moritz Günther & Lenn Lermann



DGL 4. Spieltag 25.06.2023 – Wiederaufstieg am vorletzten Spieltag gesichert

Nach drei Tagessiegen in Folge stand der vierte Spieltag im Zeichen des Wiederaufstiegs in die Oberliga. Das Ziel: den vierten Tagessieg, aber mindestens einen Platz vor dem GC Baden Hills. So könnten wir schon einen Spieltag vor Ende der DGL Saison den Aufstieg perfekt machen.

Am Samstag ging es gesammelt auf die Proberunde im bekannten Golfclub Domäne Niederreutin. Dieser zeigte sich wieder, trotz nun längerer Dürrephase, in hervorragendem Zustand. Gute Grüns und teils gemähtes Rough waren eine gute Ausgangsposition für den anschließenden Spieltag.

Durch den Doppelspieltag der Herren des GC Niederreutin mit deren ersten Herrenmannschaft ging es etwas ungewohnt erst um 10 Uhr für uns auf die Runde. Ein zwischenzeitlicher Mannschaftsscore von vier Schlägen unter Par ließ die ersten Gemüter auf einen gelungenen Tag hoffen. Auch wenn am Ende ein paar Schläge mehr zu Buche standen, konnten wir an dem Spieltag zeigen, welch Potential in dieser Mannschaft steckt. Nach einer wahren Hitzeschlacht bei sommerlichen 30°C konnten wir mit schlussendlich 29 Schlägen über Par und somit unserem bisher besten Tagesergebnis der Saison, den Tagessieg perfekt machen. Hervorzuheben sind die überragenden Runden von David Funk, Tim Bernard und Manuel Kohlmeier von Even Par (!), +1 und +2. Aber auch Niko Bäuerle und Tobi Kroll mit +4 und +5 hatten großen Anteil an dem gelungenen Teamergebnis.

Damit ist auch klar: der WIEDERAUFTIEG ist uns nicht mehr zu nehmen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an jegliche Unterstützung. Insbesondere auch an unsere Caddys Patrick Pasch, Joel Kenworthy, Philipp Reinhard, Hannes Soyke, Luis Furthmüller sowie unseren Captain Michael Adam.

Sportliche Grüße
Marcel Grabherr


DGL 3. Spieltag 11.06.2023 – Alle guten Dinge sind 3

Nach den ersten beiden gewonnenen Spieltagen war nun der Plan daran anzuschließen und so schnell wie möglich den dritten Sieg in Folge nach Liebenzell zu holen. Dieses Mal war der Gastgeber der Golfclub Bruchsal.

Also traf man sich samstags morgens um halb 8 in Heimsheim am P+R, um gemeinsam mit einem Bus vom Autozentrum Epple nach Bruchsal zu fahren. Gleich fiel jedoch auf, dass der Fahrer das Schalten verlernt hatte…

Nach kurzer Gewöhnungsphase kamen wir dann doch unversehrt in Bruchsal an. Gleich fiel bei der Proberunde auf: häufig sieht man gar nicht wo man lang spielen muss. Gepaart mit hohen Roughs und mähenden Schafen waren die ersten 9 Loch kein Spaziergang. Die zweiten 9 Loch waren immerhin im Punkt der gemähten Roughs ein wenig angenehmer. Nach der Runde gab es dann noch ein gemeinsames Essen im Club Restaurant und eine letzte Besprechung.

Am besagten Spieltag angekommen, ging es wieder gemeinsam los. Diesmal aber mit einem besseren Fahrer. Schulnote von Manne für die erfahrene Leistung: 3-.

Bei schönem Wetter und starkem Wind ging der Kampf um den Klassenaufstieg für uns los.
Zum Ende war wieder klar: auch dieser Spieltag geht mit 29 Schlägen Vorsprung nach Liebenzell! Zu erwähnen dabei ist Nicholas Müller mit einer +4 und damit das beste Ergebnis des Spieltags!
Ein großes Danke an unsere Caddy’s und ForeCaddys, ohne die diese Saison wohl nicht so glänzend ablaufen würde.

Sportliche Grüße
Luis Furthmüller



DGL 2. Spieltag 28.05.2023 – Souveräner Sieg beim Heimspieltag.

Zwei Wochen nach unserem Auftaktsieg war das Ziel kein geringeres als der erneute Tagessieg beim Heimspieltag. Aufgrund der Umbaumaßnahmen gab es dieses Jahr eine Besonderheit – die ersten 9 Loch mussten zweimal gespielt werden. Eine andere Lösung war nach Rücksprache mit dem Verband nicht möglich.

So ging es hochmotiviert und gut gelaunt morgens gemeinsam auf die Trainingsrunde, um sich noch etwas Sicherheit auf dem für uns unbekannten Heimplatz zu holen. Der erfreuliche Umstand von gemähten Roughs, herrlichem Wetter und angenehmen sommerlichen Temperaturen waren in Summe ein Garant für einen entspannten golferischen Vormittag.

Bereits einige Tage zuvor wurde im Anschluss an die Proberunde ein gemeinsames Grill- und Bundesligaevent im „Casa de Bäuerle“ geplant. Im Anschluss an die ShoppingTour wurde die Küche von Mama Bäuerle einmal auf den Kopf gestellt. Es wurde geschnippelt, geschält und Salatdressings zusammengerührt, da erblasst jede Sterneküche vor Neid. Nach getaner Arbeit konnten bei einem Bundesligaherzschlagfinale der Nachmittag genossen werden. Mit so einer grandiosen Vorbereitung waren sich alle einig – dem Tagessieg steht nichts mehr im Weg.

Wer Annahm, unser Platz würde sich trotz der gemähten Roughs einfacher spielen wurde durch die Ergebnisse eines besser belehrt. Bereits am ersten Abschlag war es nicht unüblich, dass mehr als einmal abgeschlagen werden musste. Mit den spielerischen Anforderungen unseres Platzes hatten wieder einmal die gegnerischen Teams so Ihre Probleme. Ergebnisse jenseits der 90-ziger und auch 100-Marke waren daher keine Seltenheit. Durch das bereits am ersten Spieltag eingeführte Livescoring war recht schnell klar, der Tagessieg ist uns nicht mehr zu nehmen. Mit einem Vorsprung von 60 Schlägen!! wurde der Heimvorteil genutzt und der zweite Tagessieg ist eingefahren.

Ein großes Dankeschön an unsere Caddys und ForeCaddys, ohne die es an diesem Tage sicher nicht so gut gelaufen wäre – Vielen herzlichen Dank hierfür!

Bis zum kommenden Spieltag in Bruchsal heißt es nun fleißig weiter trainieren damit sich die Verfolger weiterhin mit dem 2. Platz begnügen müssen.

Sportliche Grüße
Michael Adam


DGL 1. Spieltag 14.05.2023 – Gelungener Start in die Mission Wiederaufsteig!

Nach einer ernüchternden letzten Saison war die Devise, aus Fehlern lernen, zur alten Form zu finden und den direkten Wiederaufstieg zu schaffen. Lange Rede kurzer Sinn: Training, Training, Training.

Nach regelmäßigem Training in den letzten Monaten waren wir bereit und freuten uns, wieder in die Saison zu starten und zu zeigen, was in uns steckt. Somit ging es am Samstag, 13. Mai 2023 los in Richtung Baden-Airpark, neben dem in unmittelbarer Nähe unser Ziel, der Baden Hills Golf und Curling Club lag. Unsere erste Herausforderung in der Saison 2023. Nach dem warm machen und dem ersten Antasten an die zu dieser Zeit ungewohnt guten Grüns ging es bei schönem Golfwetter los auf die Proberunde.

Das Erste was uns auffiel: der Wind! Durch die ebene und offene Lage des Golfplatzes war der Golfball diesem schutzlos ausgesetzt und beeinflusste die Länge des Schlages gut und gerne 10-20 Meter – natürlich in beide Richtungen. Nach der Proberunde ging es dann zu einer wirklich leckeren Pizza ins Clubhaus, wobei es dann auch zur finalen Besprechung kam.

Angekommen am besagten Spieltag hieß es nun, unser Potential abzurufen und den Spieltag, wie auch schon 2021, für uns zu entscheiden! Das an diesem Spieltag durchgeführte Livescoring ermöglichte es, die aktuellen Scores mit zu verfolgen. Dadurch war schon vor Ende der letzten Partie klar: der Tagessieg kommt nach Liebenzell. Nach einem langen Golftag mit Runden von teils 5 Stunden konnten wir als Team den Spieltag mit 26 Schlägen Vorsprung auf die zweitplatzierten Gastgeber gewinnen. Hervorzuheben sind insbesondere die starken Leistungen und besten Runden des Tages unserer Routiniers Michael Adam und Manuel Kohlmaier. Beide konnten mit 74 Schlägen und somit zwei über Par glänzen.

Ein Start in die Saison, wie wir ihn uns vorgestellt haben. Nun heißt es fleißig bleiben und weiter am persönlichen Spiel arbeiten, sodass die nächsten Spieltage genauso erfolgreich werden können wie der Erste.

Fazit: gelungener Saisonauftakt, gute Laune und vor allem mega Motivation und Ansporn für den Rest der Saison!

An dieser Stelle noch ein großes Dankeschön an Moritz Günther und unsere aus der Jugend neu hinzugekommen Spieler Lasse Lehrmann, Lenn Lehrmann und Philipp Reinhard, die zur Unterstützung der Mannschaft mit angereist sind.

Sportliche Grüße
Luis Furthmüller


DGL 5. Spieltag 31.07.22 – Entscheidung um Ligaerhalt gefallen!

Bereits am letzten Juliwochenende fand der fünfte und letzte Spieltag der Deutschen Golf Liga im Golfclub Westpfalz statt. Die Ausgangslage war klar: Es galt nochmals eine fokussierten Teamleistung abzuliefern, denn nach dem (unglücklichen) letzten Platz am vorletzten Spieltag, war der Tabellenstand äußerst prekär.

Mit Tabellenposition 3 standen wir zwar auf einem Nichtabstiegsplatz, jedoch punktgleich mit dem auf Platz 4 geführten GC Weiherhof. Unser direkter Gegner war damit mit dem Club aus dem Saarland für das Wochenende klar adressiert.

Weiter war uns bewusst, dass insgesamt niedrige Scores zu spielen sind. Das zeigte auch ein erstes Gastspiel im Erster GC Westpfalz aus dem Jahr 2018. Damals schlossen wir den Spieltag, auf dem offenen, fair zu spielenden Platz, mit einem Gesamtergebnis von +35 über Par nur auf dem 4. – damals letzten Platz – ab. So war die Devise am Spielsonntag vor dem GC Weiherhof zu bleiben mit einem angestrebten Ergebnis von 3 bis 4 Schlägen über Par pro Spieler.

Entsprechend motiviert schritten wir zum Tee am Sonntag. Doch der Spieltag lief zunächst nicht nach unseren Erwartungen. Die ersten Ergebnisse waren wenig zufriedenstellend und fernab der internen Zielvorgabe. Jedoch verbesserten sich die Scores der später gestarteten Mannschaftsspieler, wodurch nochmals Hoffnung auf ein positives Tagesergebnis aufkeimte.

Diese Hoffnung zerschellte jedoch jäh, an den nackten Zahlen der an Grün 18 aufgestellten Ergebnistafel. Diese zeigte für den Golfclub Bad Liebenzell ein Gesamtergebnis von +37 über Par, was wie 2018 den 4. Platz bedeutete. Der GC Weiherhof machte es hingegen besser. Sie belegten überraschend den 1. Platz mit +28 über Par.

Die 9 Schläge Unterschied besiegelten damit unseren erneuten Abstieg in die Landesliga. Über die Gründe bleibt zu diskutieren und ist nach der Saison aufzuarbeiten. Letztendlich konnten wir – das ist klar – nicht die gewohnte Performance auf den Rasen bringen.

Jetzt gilt es jedoch den Blick nochmals nach vorne zu richten. Mit den Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften (2. Liga) Anfang Oktober, steht nochmals ein Saisonhöhepunkt an. Ein Lichtblick stellen hier auch die sehr guten Leistungen des vergangenen Wochenendes unserer jüngsten Mannschaftsspieler mit David Funk (+1) und Joel Kenworthy (+4) dar.

Sportliche Grüße,
Niko Bäuerle



DGL 4. Spieltag 17.07.22 – Vorentscheidung vertagt

Dieses Wochenende ging es in den Golfclub Wiesloch zum vierten Spieltag der Ligasaison 2022.
Schon von Anfang an war allen Spielern bewusst, dass dieses Mal die Bedingungen etwas anders
als gewohnt sein würden. Der Platz ist nicht nur sehr hügelig und bereitet mit viel Slope
Schwierigkeit, sondern auch das extrem trockene Fairway führt dazu, dass Abschläge äußerst präzise
sein müssen. Wie üblich wurden samstags wieder die Plätze ausgespielt.

David, Manne und Micha waren in der Lage, am Samstag eine sehr solide Proberunde noch vor
der Mittagshitze zu spielen. Davon motiviert und mit guter Laune ging es am Mittag nach einem
Mittagessen im Golfclub und einem kurzen Stopp im Hotel ins Naturfreibad Neckargemünd. Dort
wurde entspannt und mit ausgelassener Stimmung der Nachmittag verbracht. Gegen Abend
entschied sich die Mehrheit dazu, zu einem dem Hotel nahegelegenen Asiaten zu gehen. Hier
wurde sich der Magen mit ausgefallenen Spezialitäten gefüllt und mit guter Laune ging es dann
zurück ins Hotel.

Der sehr wichtige Spieltag war also gekommen und alle gingen bestimmt auf den Platz des GC
Wiesloch. Die Luft war trocken, die Temperatur hoch, die Fairways schnell und alle Mannschaften
bereit diesen Spieltag für sich zu entscheiden. Es ging zuerst für Manne mit Fabian Reister als Caddie auf den Platz.
Es folgte ein Spieltag, der für viele Schwierigkeiten bereitete. Hervorzuheben sind
die Tagesbestleistungen von David Funk und Nicholas Müller, die beide eine 8 über Par ins Clubhaus
bringen konnten. Die Konkurrenz spielte gut und am Ende waren es wenige Schläge, die dazu geführt
haben, dass der Golfclub Bad Liebenzell an diesem Spieltag letzter wurde mit 69 über Par.

Insgesamt ist die Mannschaft des GCBL auf dem dritten Platz mit 11 Punkten, punktegleich mit der
Mannschaft des Golfclub Weiherhof. Es geht in den entscheidenden Spieltag am 31. Juli im Golfclub
Westpfalz, bei dem sich unsere Mannschaft beweisen muss.

Ein spezielles Dankeschön geht an alle Involvierten, die diese Spieltage möglich machten sowie unseren
Coach Jelto Kerkman und Fabian Reister, der fleißig ausgeholfen hat.

Wir sehen uns am entscheidenden Spieltag!

Mit sportlichen Grüßen
Joel Kenworthy


DGL 3. Spieltag 12.06.22 – Herrenmannschaft gewinnt Heimspieltag!

Nach einem durchwachsenen Start in die Saison, galt es am 12. Juni den Vorteil des Heimspieltags zu nutzen, um in der Ligatabelle wieder Boden gutzumachen.

Hochmotiviert gingen wir daher in das Wochenende. Neben Übungseinheiten am Freitagabend stand am Samstag ein erster Leistungstest auf dem Programm. Intern hatten wir uns nämlich dazu entschlossen, die „Proberunde“ als alleiniges Qualifikationskriterium für die Aufstellung am Folgetag heranzuziehen. So wurde sicherlich die ein oder andere Schlagroutine mit mehr Konzentration und Fokus im Vergleich zu üblichen Einspielrunden durchgeführt. Weiter versprachen wir uns von den teilweise gemähten Roughes, ein etwas leichteres bzw. aggressiveres Spiel.

Wie „leicht“ es sich auf dem Platz, welcher sich, so sei erwähnt, in einem Topzustand befand, tatsächlich spielen ließ, zeigte dann der „game day“. Sämtliche Spieler aller Mannschaften schienen nämlich gefallen daran gefunden zu haben, abseits der Fairways ihren Ball zu suchen/ spielen. Das war zumindest das Resümee unseres neuen Platzwarts Till Dingler. Und damit hatte er mit einem Blick auf die Ergebnisliste nicht ganz unrecht.

Nichtsdestotrotz konnten wir als Team überzeugen und einen sehr wichtigen Sieg mit 9 Schlägen Vorsprung auf die Mannschaft aus Wiesloch einfahren. Hervorzuheben sind hierbei die Einzelleistungen von Manuel Kohlmaier (+3) und Nicholas Müller (+5). Einen großen Anteil am Heimspielsieg hat hierbei auch die Jugend, welche uns in Person von David und Jamie Müller sowie Philipp Reinhard als Caddies unterstützen. Es bleibt zu hoffen, dass Sie durch das Schnuppern der Mannschaftsluft weiter in ihrem Golfspiel motiviert werden. Als weitere hilfreiche Stützen beim Bälle suchen und als Caddies waren Julian Zeeb sowie die Mannschaftsspieler Miles Tylor, Florian Reister und Joel Kenworthy im Einsatz.

Ein herzliches Dankeschön gilt auch unseren treuen Unterstützern Ellen und Matthias Falkenstein, welche uns noch mehr motivierten auf Birdie-Jagd zu gehen, sowie Volker Herrmann und Thomas Günther!

Nach 3 von 5 Spieltagen stehen wir nun in der Ligatabelle auf dem 2. Platz mit 2 Punkten Rückstand auf Wiesloch. Hierbei macht die Tatsache, dass der nächste Spieltag in Wiesloch ausgetragen wird, es nicht einfacher nochmals ganz vorne anzugreifen. Aber wir bleiben am Ball – ganz gewiss!

Sportliche Grüße,
Niko Bäuerle



DGL 2. Spieltag 29.05.2022 – 4 Gewinnt


Bereits zwei Wochen nach dem Saisonauftakt hieß es am 29.05 schon wieder Koffer packen und Wort wörtlich mit voll Gas zum nächsten Spieltag im weit entfernten GC Weiherhof aufzubrechen.

Das Ziel — selbstverständlich mit einem Sieg in der Tasche wieder zurückzukehren. Ein Ziel, welches an diesem Wochenende auch die Teams aus Liverpool und Real Madrid im Finale der Champions League anstrebten.

Anders als beim Fußball sieht beim Golf jede Grünanlage anders aus. Somit hieß es samstags den Platz kennen zu lernen um herauszufinden, welche Bahn sich als 11-Meter für das ein oder andere Birdie anbietet. Schnell war klar, die beste Vorlage hierfür ist sicher vom Tee zu kommen. Enge Spielbahnen, hohe Roughs, viel Aus und das ein oder andere Wasserhindernis bestrafen schon kleinste Fehlschläge.

Leider konnte diese Strategie sonntags nur sehr spärlich umgesetzt werden. Das Runde wollte einfach nicht ins… Runde. Einzig Marcel Grabherr hat wie schon am Spieltag zuvor brillieren können und hat ganze vier 11-Meter versenkt was ihn zu einer starken 74 (+2) verhalf. Nach Abpfiff war klar, der Tagessieg wurde weit verfehlt. Mehr als der vierte Platz war dieses Mal leider nicht drin. Insgesamt steht der Kader aus Bad Liebenzell nun auch auf dem vierten Platz, was für den Heimspieltag am 12.06 bedeutet, dass nichts außer der Tagessieg in Frage kommt.

Vielen Dank an unsere besonders treuen Fans Andrea und Thomas Günther, welche uns trotz langer Anreise auch bei einem Auswärtsspiel tatkräftig unterstützt haben.

Mit sportlichen Grüßen
Tim Bernard


DGL 1. Spieltag 15.05.22 – GCBL startet im Mittelfeld in die Saison!

Im Wonnemonat Mai werden in den Alpen meist die Kühe wieder auf die Weide getrieben. Übertragen auf Golf Deutschland heißt dies, es ist wieder Zeit sich auf die Golfplätze des Landes zu verteilen, um sich mit den besten Spielern der jeweiligen Clubs zu messen.

Die Herrenmannschaft geht dabei dieses Jahr in der Oberliga Mitte 3 an den Start und hat damit das Vergnügen mit den Clubmannschaften aus Heidelberg-Lobenfeld, Weiherhof, Wiesloch und Westpfalz. Allesamt Clubs auf welchen „die Jungs“ des GCBLs eher wenig bis keine Spielerfahrung haben.

So ging es am 14. und 15. Mai für die meisten des Kaders zum ersten Mal auf die Anlage des Golfclubs Heidelberg-Lobenfeld. Bei der Ankunft und Akklimatisierung muss sich der ein oder andere jedoch gefragt haben, ob er nicht doch zum Almauftrieb angereist ist. Das Höhenprofil und die teils „skipistenartige“ Spielbahnen ließen solch eine Assoziation zu. Weniger passten allerdings die bereits sommerlichen Temperaturen in dieses Gefüge.

So galt es am Samstagmittag sich doch mit dem Golfequipment und dem Platz vertraut zu machen. Nach der Einspielrunde war dabei jedem klar, dass dies kein einfacher Spieltag wird. Im hügeligen Gelände hatte der Golfplatzarchitekt nämlich Gefallen an langen und schmalen Spielbahnen mit ondulierten Grüns gefunden. So war der Matchplan für Sonntag schnell definiert: Ball im Spiel halten und taktisch kluges Spiel! Für eine spontane Abwechslung zur sonstigen Spieltagsroutine sorgte zuvor auch noch ein gemeinsames Abendessen mit der Damenmannschaft, welche im nahegelegenen Wiesloch ihren ersten Spieltag austrugen. Bei Pizza und Pasta wurde sich gegenseitig Mut und Erfolg für den folgenden Tag zugesprochen.

Am Spielsonntag konnte die ausgegebene Devise am besten Marcel Grabherr mit einer Runde von +7 über Par umsetzen. Aber auch die einstelligen Ergebnisse von Tim Bernard +8 und Timo Senne +9, sowie unseres Youngsters Moritz Günther (+13) überzeugten auf dem herausfordernden Platz. Unterm Strich war es ein solider Start in die Saison. Mit Platz 3 und einem Rückstand von 11 Schlägen auf den Sieger des Spieltags (Heidelberg) lässt sich aufbauen. Zu hoffen bleibt auch, dass einige Ergebnisse unter der Rubrik statistische Ausreiser verbucht bleiben. Ein besonderes Lob gilt an dieser Stelle noch an unseren Mannschaftsspieler Florian Reister zu richten, welcher als Caddy alles andere als einen einfachen Job an diesem Tag hatte 😉 Danke Flo!

Der nächste Spieltag findet bereits am 29.05. im Golfclub Weiherhof statt. Hier werden wir mit der Unterstützung unseres Coaches Jelto wieder ganz vorne angreifen!

Sportliche Grüße,
Niko Bäuerle



DGL 5. Spieltag 01.08.2021 – Wiederaufstieg in die Oberliga perfekt

Der alles entscheidende Spieltag war nun endlich gekommen. Mit einem guten Vorsprung traten wir mit einer breiten Brust die Reise in Richtung Süden an. Leider mussten wir auf den ein oder anderen Spieler an diesem Wochenende und auch auf Ersatzmänner verzichten.

Glücklicherweise war das Wetter auf unserer Seite und es fing erst an zu Gewittern als der letzte Flight des Tages das Clubhouse erreichte. Auf dem sehr ebenen Platz konnten wir mehr oder weniger souverän den Aufstieg an
diesem Tag durch einen 4. Platz vor dem Golfclub Baden-Hills klar machen. Marcel konnte an diesem Tag besonders glänzen, welcher die Even-Par Runde mit einer 73 (+1) nur knapp verpasste. Die detaillierten Ergebnisse können unter https://deutschegolfliga.de/index.cfm/gruppen/gruppe-details/4051 eingesehen werden.

Nichtsdestotrotz konnten wir somit den Wiederaufstieg nach einem Jahr Zwangspause sichern und werden in der nächsten Saison somit wieder in der Oberliga aufteen.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Coach Jelto, der uns auf die Spieltage optimal vorbereiten konnte. Zudem ein besonderes Dankeschön an den gesamten Club, die Mitglieder und den Vorstand für die tolle Unterstützung über die gesamte Saison hinweg.

Nun beginnt die Vorbereitung auf die Baden-Württembergischen Meisterschaften am 17./18. September im Golfclub Raischenhof. Nach einem unglücklichen Abstieg aus der 1. Liga in der letzten Saison möchten wir wieder oben angreifen und den Wiederaufstieg perfekt machen.

Mit sportlichen Grüßen
Moritz Günther


DGL 4.Spieltag 18.07.2021 im GC Schönbuch – ein weiterer Schritt in Richtung Aufstieg

Am Morgen des 17.07. fand sich das Team um 8:30 Uhr auf dem Abschlag zusammen, um die Proberunde zu beginnen. Das Ziel den Vorsprung von 4 Punkten zu halten bzw. auszubauen wurde von Coach Jelto und Capitain Micha ausgegeben – Quick Tipps von Coach Jelto auf der Range sollten vor der Proberunde ihren Beitrag dazu leisten.

Morgenstund hat Gold im Mund – in unserem Fall einen bedeckten, aber dennoch angenehmen Morgen. Auch leichte Regenschauer konnten die positive Stimmung im Team nicht trüben. Wie man es aus der Vergangenheit gewohnt war, präsentierte sich der GC Schönbuch in einem sehr guten Zustand. Die neu gestalteten Bunker in schottischem Design konnten durch strategische Tipps unseres Coaches meist gut aus dem Spiel genommen werden. Beim gemeinsamen Essen nach der Runde waren alle Jungs guter Dinger – Platz 1 oder Platz2 gehört am morgigen Spieltag uns und der Ausstieg wäre uns nicht mehr zu nehmen.

Am Sonntag erwartete uns ein perfekter und sonniger Golftag mit Temperaturen um die 25 Grad. Schnell waren wir uns einig – optimale Bedingungen um den Platz zu zerlegen. Obwohl wir alle recht hoffnungsvoll vom ersten Tee gekommen sind, sollte sich der Tag schwieriger gestalten als gedacht. Die eigenen Erwartungen den Spieltag gewinnen zu wollen oder zu müssen hemmten so manches Talent in unseren Reihen. Mit einem Ergebnis von +60 konnten wir uns den Zweiten Platz sichern. Aufgrund des Tagessieges des GC Schönbuches ist unser Vorsprung auf 3 Punkte geschmolzen, welchen es am letzten Spieltag im GC Urloffen zu verteidigen gilt. Manuel,Niko und TImo haben mit einer (+3 / +4 bzw.+6) eine sehr gute und solide Runde gespielt.

Für den Spieltag gilt es Gas zu geben und den Aufstieg im GC Urloffen am 01.08. perfekt zu machen.

Mit sportlichen Grüßen
Michael Adam


DGL 3. Spieltag 20.06.21 in Baden-Hills – Weichen stellen für den Aufstieg

Es war Samstag, 13 Uhr, als das Herrenteam des GCBL bei stechender Hitze zur Proberunde aufteete. In Vorfreude auf den 3. DGL-Spieltag wurde das Team von Coach Jelto und Captain Micha eingeschworen. Das Ziel war klar: Den Vorsprung in der Liga ausweiten und die Weichen stellen für den Aufstieg in die Oberliga.

Ein Vorteil in der vollen Mittagshitze zu spielen offenbarte sich dem Team direkt: Der Platz war quasi leer und die 3 Flights konnten ungebremst in die Proberunde durchstarten. Mit dem Baden Airport um die Ecke und dem ein oder anderen Schlag aus dem Bunker kam sofort Mallorca-Feeling auf. Der flache Platz in der Rheinebene ließ viele Drives zu, auch wenn sich die unzähligen Bäume für den ein oder anderen als Ärgernis auf dem Weg zum Grün herausstellten. Trotz der trockenen Tage zuvor konnte sich der Platzzustand jedoch durchaus sehen lassen.

Nach der schweißtreibenden Proberunde hieß es nun, die deutsche Fußball-Elf anzufeuern! Mit einem starken 4:2 gegen Portugal und einer Pizza auf der Golf-Terrasse ging es zu einem weiteren Highlight an diesem Wochenende: Das erste Mal seit langer Zeit konnte die Mannschaft wieder in einem Hotel übernachten. Dabei konnte Jelto neben seinen Coachingqualitäten auch seinen Entertainer-Skills freien Lauf lassen. So wurde einer der Youngstars kurzerhand als Weitermeister im Nägel wachsen lassen ausgezeichnet. Nach einer Kugel Eis klang der Abend auf dem durchgängigen Balkon des Hotels aus.
Sonntag, 20.6.: Nach einem ausführlichen Frühstück im Hotel ging es mit vollem Elan an den Start. Die hohen Temperaturen verbunden mit wenig Schattenflächen ermöglichten den ein oder anderen sportlichen Drive, stellten aber auch eine körperliche Herausforderung dar. Mit dem Ziel, dass jeder Spieler seinen Flight dominiert, kämpfte sich das Team durch den heißen Sonntag. Und das mit Erfolg: Mit einem Mannschaftsergebnis von +37 über Par (7 gewertete Ergebnisse) konnte sich das GCBL Team klar auf Platz 1 des Spieltags heben. Hervorzuheben sind die starken Ergebnisse von Niko (+1, bestes Tagesergebnis), Timo (+2) und Nobbe (+3). In der Gesamtwertung steht das Team nun mit 14 Punkten, und damit mit einem ordentlichem Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Schönbuch (10 Punkten), gut da.

Jetzt gilt es Gas zu geben für die letzten zwei Spieltage. Weiter geht’s am 18. Juli in Schönbuch mit dem 4. Spieltag.

Mit sportlichen Grüßen
Florian Reister


DGL 2. Spieltag 30.05.21 – GC Domänen Niederreutin

Zwei Wochen nach unserem gelungenen Auftakt in den Ligabetrieb 2021 empfing uns der Golfclub Domäne Niederreutin zur nächsten Spieltag. Nach einer verregneten Woche schien zumindest das Wetter auf unserer Seite und so wagten sich die ein oder anderen Spieler in kurzer Hose auf die Anlage, welche sich in hervorragendem Zustand befand.
Schon in der Proberunde wurde deutlich, dass sich der Platz doch etwas anders spielen wird als unser geliebter Heimatplatz – im Besonderen sind hier die teils stark ondulierten und sehr harten Grüns hervorzuheben. Dennoch gingen wir sehr zuversichtlich in den Matchday – trotz der massiv aufgerüsteten zweiten Mannschaft aus Niederreutin, welche sich mit einigen Ersatzspieler der in der 2. Bundesliga spielenden ersten Mannschaft verstärkt hatte.
Leider konnten wir nicht an den guten Leistungen aus den vergangenen zwei Wochen im Training und auf dem Platz anknüpfen – einzig und allein hob Nobbi die Fahne für die Mannschaft des GCBL in die Höhe und spielte mit einer 75 (+2) eine hervorragende Runde – wenn auch nach 15 Loch noch -1 auf der Scorekarte stand. Insgesamt reichte es dennoch für einen guten zweiten Platz, wodurch wir das Minimalziel für den Spieltag erreicht hatten.
Erfreulicherweise haben sich die anderen Mannschaften vom GC Domäne Niederreutin, GC Schönbuch, GC Urloffen und GC Baden-Hills jeweils Punkte genommen und so stehen wir nun mit einem Vorsprung von 3 Punkten auf die zweitplatzierten aus Schönbuch, Niederreutin und Urloffen an der Tabellenspitze.
Jetzt heißt es, die nächsten drei Wochen zu nutzen und an den aufgezeigten Schwächen zu arbeiten, bevor es in die Rheinebene zum GC Baden-Hills geht. Das Ziel bleibt nach wie vor der Aufstieg in die Oberliga, welchem wir mit dem Ergebnis zumindest einen kleinen Schritt nähergekommen sind.
Die detaillierten Ergebnisse können unter http://deutschegolfliga.de/index.cfm/gruppen/gruppe-details/4051 eingesehen werden.

Mit sportlichen Grüßen
Moritz Günther


DGL 1. Spieltag 16.05.21 – Lang ersehnter Start im GC Bad Liebenzell

Endlich war es wieder soweit. Nach der pandemiebedingten, einjährigen Zwangspause durfte in der Deutschen Golf Liga endlich wieder um Punkte gekämpft werden.
Und hier ist nicht nur die Rede von Ligapunkten. Mit April-typischen Wetterkapriolen und Roughs, welche es so gut wie aussichtslos machten einen Ball zu finden, war der 1. Spieltag im GC Bad Liebenzell am 16.Mai selbst mit Heimvorteil eine echte Herausforderung.
Das spiegelt sich auch in der Ergebnisliste wieder. Nur einer hat es an diesem Tag geschafft seine Spielvorgabe zu unterbieten. Und das war unser Marathonmann Niko Bäuerle mit einer sehr starken +3 75er Runde.
Grund zur Freude hatte letztendlich aber das gesamte Team um Kapitän Michael Adam.
Mit beachtlichen 39 Schlägen Vorsprung auf die beiden Clubs aus Urloffen und Schönbuch, konnten wir uns den 1. Platz sichern und die ersten 5 Punkte einfahren.
Vierter wurde die Mannschaft aus Baden Hills. Der Gastgeber des nächsten Spieltages Niederreutin belegte den letzten Platz.
Am 30.Mai steht das nächste Ligaspiel auf dem Kalender, bis dahin gilt es zu trainieren. Und zwar ganz nach unserem Motto… mit Vollgas!

Mit sportlichen Grüßen
Tim Bernard

AK 30 Damen

Captain: Juliane Haller
Ligen: BWGV 1. Liga Gruppe A
Kader: Sabine Albrecht, Christine Dürr, Julia Haas, Simone Halfar, Juliane Haller, Carmen Heyer, Birgit Kohlmaier, Laura Kohlmaier, Melanie Kroll, Isabel Pfeffer


Termine 2024

BWGV 1. Liga Gruppe A

20. Mai: Bad Liebenzell
3. Juni: Schloss Liebenstein
17. Juni: Mannheim-Viernheim
15. Juli: Hetzenhof
5. August: Heddesheim Gut Neuzenhof



Ergebnisse

BWGV 1. Liga Gruppe A

Spieltage Schläge
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. über Par
1 Hetzenhof 68 72 82 43 63 328
2 Mannheim-Viernheim 72 79 62 62 54 329
3 Heddesheim Gut Neuzenhof 102 72 97 80 41 392
4 Bad Liebenzell 70 95 99 77 90 431
5 Schloss Liebenstein 150 87 83 59 69 448


Berichte

Letztes Ligaspiel am 5.8. in Heddesheim: Die AK 30 Damen bleiben in der 1. Liga!

Puh – da haben es die Liebenzeller AK 30 Damen noch mal ganz schön spannend gemacht am letzten Ligaspieltag am 5.8. in Heddesheim! Mit 38 Schlägen Vorsprung auf den Tabellenletzten, den GC Schloss Liebenstein, traten wir zum letzten Ligaspiel an mit dem klaren Ziel, nicht auf einen Abstiegsplatz abzurutschen und den Klassenerhalt zu sichern.

Nach zwei Wochen Dauerregen hatten wir im letzten Spiel der Saison richtig Glück mit dem Wetter. Bei Temperaturen von 23 Grad, einem Wechsel von Sonne und Wolken, aber keinem Regen ließ sich der flache Platz des GC Heddesheim im Gut Neuzenhof eigentlich gut spielen. Leider mussten wir durch krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle erneut nur zu fünft antreten und hatten somit kein Streichergebnis. Die Devise „Jeder Schlag zählt!“ galt auch bei diesem Spieltag somit in doppelter Hinsicht für uns…

Das beste Ergebnis für Bad Liebenzell brachte Laura Kohlmaier mit einer 85 (13 über Par) ins Clubhaus, gefolgt von Julia Haas mit 16 über und Juliane Haller mit 17 über Par. Die Ergebnisse der Liebenzeller AK 30 Damen an diesem Spieltag waren somit solide – aber nicht besonders gut. Den Tagessieg holte sich die Heimmannschaft des GC Heddesheim, gefolgt von Mannheim-Viernheim, Hetzenhof und Schloss Liebenstein. Wir belegten den letzten Platz in der Tageswertung Schloss Liebenstein, bisher Tabellenletzter in der Gesamtwertung, gelang es an diesem Spieltag, 21 Schläge auf uns aufzuholen. Glücklicherweise rutschten wir durch diesen Spieltag in der Gesamtwertung „nur“ von Platz 3 auf Platz 4 ab und haben somit den Klassenerhalt in der 1. Liga geschafft!
Die ersten beiden Plätze in der Gesamtwertung teilen sich schlaggleich Mannheim-Viernheim und Hetzenhof, die auch beide am Saisonfinale „Final Four“ um den Titel mitspielen dürfen. Heddesheim und Bad Liebenzell bleiben in der 1. Liga und Schloss Liebenstein bekommt im Relegationsspiel noch mal die Gelegenheit, sich den Klassenerhalt zu sichern.

Damit geht für die AK 30 Damen eine Saison zu Ende, in der das sportliche Minimalziel „Klassenerhalt in der 1.Liga“ zwar geschafft wurde, die insgesamt aber von vielen verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen und wenigen sportlichen Höchstleistungen geprägt war. Das wird in der nächsten Saison hoffentlich wieder anders!

Ein großes Dankeschön an unsere Mannschaftskameradin Christine Dürr sowie an Lara Heyer, die uns als Caddys unterstützt haben!

Es spielten für Bad Liebenzell:
Julia Haas, Simone Halfar, Juliane Haller, Carmen Heyer und Laura Kohlmaier.


————————————————————————————–

Viertes Ligaspiel am 15.7. im Golfclub Hetzenhof: Es geht heiß her

Beim vierten Ligaspiel der AK 30 Damen konnten wir glücklicherweise wieder in voller Besetzung antreten. Neuzugang Isabel Pfeffer hatte ihren ersten Ligaspiel- Einsatz für die AK 30 Damen – und hat sich am heißesten Tag des Jahres sehr gut geschlagen! Das war ein prima Einstand in die Mannschaft.

Trotz 38 Grad und Gluthitze wurden bei diesem Ligaspiel im Golfclub Hetzenhof sehr gute Ergebnisse erzielt – leider jedoch meist von den Spielerinnen anderer Mannschaften. Das beste Ergebnis für Bad Liebenzell brachte Laura Kohlmaier mit einer 82 (11 über Par) ins Clubhaus, dicht gefolgt von Melanie Kroll mit 12 über Par und Sabine Albrecht mit 14 über Par. Damit konnten wir – mit 3 Schlägen Vorsprung – den vierten Platz in der Tageswertung vor dem Schlusslicht Heddesheim belegen. Den Tagessieg holte sich klar das Heimteam des GC Hetzenhof, das damit seine Führung in der Gesamtwertung weiter ausbauen konnte. Die Damen des GC Schloss Liebenstein, die in der Gesamtwertung bisher den letzten Platz belegen, spielten überraschend stark auf und belegten den zweiten Platz in der Tageswertung. Damit konnten sie zu unserem Leidwesen 18 Schläge auf uns gutmachen, belegen aber weiterhin den letzten Platz in der Gesamtwertung. Platz 3 belegte das Team des GC Mannheim-Viernheim.

In der Gesamtwertung belegen die Liebenzeller Damen weiterhin den dritten Platz, jedoch mittlerweile mit deutlichem Abstand zum Tabellenführer Hetzenhof und dem Zweitplatzierten GC Mannheim-Viernheim. Und es sind nur noch 10 Schlägen Vorsprung auf den Tabellenvierten Heddesheim! Die angepeilte Teilnahme an den Final Four ist damit weiter in die Ferne gerückt. Ziel ist es jetzt, am letzten Spieltag am 5.8. in Heddesheim den dritten Platz in der Gesamtwertung zu verteidigen und sicher in der 1. Liga zu verbleiben! Das muss und das wird gelingen.

Es spielten für Bad Liebenzell:
Sabine Albrecht, Simone Halfar, Juliane Haller, Laura Kohlmaier, Melanie Kroll und Isabel Pfeffer.
——————————————————————————-


Drittes Ligaspiel am 17.6. im Golfclub Mannheim-Viernheim: Pleiten, Pech und Pannen

Bei den AK 30 Damen ist aktuell der Wurm drin! Für das dritte Ligaspiel am 17.6. hatte Kapitänin Juliane Haller Mühe, überhaupt 5 Spielerinnen aufzutreiben, die einsatzbereit waren. Urlaub, Verletzungen – eine Hiobsbotschaft bzw. Absage jagte die nächste. Glücklicherweise konnten wir Margarethe Zakrzewski, die sich eigentlich schon aus der AK 30 Mannschaft verabschiedet hatte, als Spielerin für das Ligaspiel zurück gewinnen. Juliane Haller, die verletzungsbedingt dieses Jahr bisher noch nicht spielen konnte, wollte es ebenfalls versuchen und wagte nach über 3 Monaten Golfpause am Freitagabend vor dem Ligaspiel die ersten noch zaghaften Golfschläge, so dass wir für das Ligaspiel zwar keine 6, aber immerhin 5 Spielerinnen stellen konnten.

Am Samstagmorgen ging es direkt weiter mit „Pleiten, Pech und Pannen“, wobei einzelne Mannschaftsmitglieder schon eher die „Versteckte Kamera“ vermuteten: Das Garagentor einer Spielerin wollte nicht aufgehen und das pünktliche Eintreffen zur Startzeit in Mannheim war ernsthaft in Gefahr! Doch irgendwann gab die Garage dann doch das Auto frei und möglicherweise wird es noch Beweisfotos für eine äußerst zügige Fahrt nach Mannheim geben… glücklicherweise konnten wir die Startzeiten auch noch intern tauschen, so dass am Ende zumindest alle fünf verfügbaren Spielerinnen auf die Runde gehen konnten. Nach der Aufregung im Vorfeld warteten die Spielbahnen des engen Platzes in Mannheim-Viernheim in Kombination mit Bruthitze als nächste Herausforderung auf die AK 30 Damen.

Das beste Ergebnis für Bad Liebenzell brachte Juliane Haller mit 16 über Par ins Clubhaus, gefolgt von Sabine Albrecht mit 17 über Par. Ohne Streicher mussten wir uns auch bei diesem Spieltag wieder mit dem letzten Platz in der Tageswertung abfinden, immerhin mit nur 2 Schlägen Rückstand auf den Vorletzten in der Tageswertung, den GC Heddesheim. Den Tagessieg holte sich dieses Mal mit 20 Schlägen Vorsprung die Heimmannschaft des GC Mannheim-Viernheim vor Hetzenhof. Mit nur einem Schlag dahinter belegte das Team des Schloss Liebenstein den dritten Platz in der Tageswertung.

In der Gesamtwertung belegen wir weiterhin den dritten Platz und hoffen, diesen in den nächsten beiden Spieltagen zu halten. Das Ziel, bei den „Final Four“ im August mitzuspielen, ist aufgrund der letzten beiden Spieltage etwas in die Ferne gerückt, aber mit voller Besetzung immer noch möglich! Wir bleiben dran.

Das nächste Ligaspiel findet am 15.7. im Golfclub Hetzenhof statt.

Ein großes Dankeschön an unsere Mannschaftskameradin Birgit Kohlmaier, die uns als Caddy unterstützt hat, sowie an Margarethe Zakrzewski, die in der Not für uns eingesprungen ist und trotz ihres offiziellen Abschieds aus der AK 30 gespielt hat, um uns vor 20 Strafschlägen zu bewahren!

Es spielten für Bad Liebenzell:
Sabine Albrecht, Simone Halfar, Juliane Haller, Melanie Kroll und Margarethe Zakrzewski.

—————————————————————————-

2. Ligaspiel am 3.6.2023 in Schloss Liebenstein – die Liebenzeller Damen haben einen Durchhänger

Der zweite Spieltag der AK 30 Damen im Golfclub Schloss Liebenstein hatte es für die Liebenzeller Damen in sich! Der rote Kurs mit seinen extrem engen und langen Bahnen, den großen Grüns und den hängenden Fairways verlangte den Spielerinnen ebenso viel ab wie der deutlich breitere, aber dafür mehr dem Wind ausgesetzte gelbe Kurs auf den zweiten neun Löchern. So manch eine mag sich angesichts der zahlreichen blinden Löcher gedacht haben: „Hätte ich doch mal lieber eine Proberunde gespielt!“ Tapfer gaben die Liebenzeller AK 30 Damen bei sommerlichen Temperaturen und strahlend blauem Himmel alles. Das beste Ergebnis für Bad Liebenzell brachte Julia Haas mit einer 86 (12 über Par) ins Clubhaus. Auch Christine Dürr freute sich über eine gute Runde mit 23 über Par. Für die anderen Damen gab es jedoch wenig Anlass zum Strahlen und die Ergebnisverkündung sorgte an diesem Tag auch nicht gerade für Erheiterung: Wir belegten den letzten Platz in der Tageswertung mit 8 Schlägen Rückstand auf den vorletzten, die Heimmannschaft aus Schloss Liebenstein. Den Tagessieg holte sich – schlaggleich mit Heddesheim – erneut das Team des GC Hetzenhof, gefolgt von Mannheim-Viernheim auf dem dritten Platz.

Glücklicherweise lagen die Ergebnisse an diesem Spieltag eng beieinander, zwischen 1. und 5. Platz lagen nur 23 Schläge. In der Gesamtwertung rutschten wir dadurch „nur“ auf Rang 3 ab und haben noch Anschluss an den Tabellenzweiten Mannheim-Viernheim.

Im nächsten Spiel, das am 17.6. im Golfclub Mannheim-Viernheim stattfindet, hoffen wir, unsere Leistung wieder besser abrufen zu können! Schließlich wollen wir im August bei den Final Four mitspielen.

Ein großes Dankeschön an Maxi Bernard und an unsere Mannschaftskameradin Juliane Haller, die uns als Caddys unterstützt haben!

Es spielten für Bad Liebenzell:
Christine Dürr, Julia Haas, Simone Halfar, Carmen Heyer, Laura Kohlmaier und Melanie Kroll.
———————————————————–

1. Ligaspiel der AK 30 Damen am 20.5.2023 in Bad Liebenzell

Erst am 20.5. fand das erste Ligaspiel der AK 30 Damen statt. Erst? Ja, denn eigentlich waren wir davon ausgegangen, dass unser erstes Ligaspiel des Jahres am 28.4. in St. Leon-Rot stattfinden würde. Kapitänin Juliane Haller hatte für den Spieltag im April bereits die Meldung beim Verband abgegeben, als die überraschende Info kam: Das Spiel findet nicht statt, da St. Leon-Rot nicht genügend Spielerinnen für die AK 30 Damenmannschaft zusammen bekommt und somit nicht antreten wird. Damit stand direkt der erste Absteiger der 1. Liga Gruppe A fest: der (bis dato) Favorit St. Leon-Rot! Das war eine echte Überraschung.

Somit war unser Heimspiel am 20.5. das erste Ligaspiel in der für uns neu zusammengewürfelten Liga mit den Mitbewerbern Hetzenhof, Mannheim-Viernheim, Heddesheim und Schloss Liebenstein. Das Wetter war etwas unbeständig und nicht richtig frühlingshaft, aber es blieb die gesamte Runde über trocken. Aufgrund der Bauarbeiten an Loch 13 spielten wir zwei Mal die ersten 9 Löcher. Das war etwas ungewohnt, doch die Liebenzeller AK 30 Damen meisterten die beiden Runden mit guten Scores und einer geschlossenen Mannschaftsleistung! Das beste Ergebnis für Bad Liebenzell brachte mit 84 Schlägen (12 über Par) AK 30-Neuzugang Melanie Kroll ins Clubhaus, gefolgt von Sabine Albrecht mit 86, Julia Haas mit 88, Laura Kohlmaier mit 89 und Simone Halfar mit 91 Schlägen. Natürlich hofften wir auf den Tagessieg! Dieser war auch durchaus greifbar, aber letztlich hatte mit 2 Schlägen Vorsprung an diesem Tag das Team des GC Hetzenhof knapp die Nase vorn. Wir belegten Platz 2 in der Tageswertung mit wiederum (nur) 2 Schlägen Vorsprung auf den Drittplatzierten, das Team des GC Mannheim-Viernheim. Mit deutlichem Abstand belegte Heddesheim Platz 4 und noch weiter dahinter reihte sich als Schlusslicht das Team des GC Schloss Liebenstein ein.

Das nächste Spiel findet am 3.6. im Golfclub Schloss Liebenstein statt. Hier wollen wir erneut vorne mitspielen- nur 2 Schläge Rückstand auf den Tabellenersten sind gut einzuholen!

Ein großes Dankeschön an unsere Mannschaftskameradinnen Juliane Haller, Carmen Heyer, Birgit Kohlmaier und Isabel Pfeffer für die tatkräftige Unterstützung als Caddys und für das Beisteuern der Kuchen für die Rundenverpflegung!

Es spielten für Bad Liebenzell:
Sabine Albrecht, Christine Dürr, Julia Haas, Simone Halfar, Laura Kohlmaier und Melanie Kroll.

———————————————————————————

Rückblick 2022: AK 30 Damen bleiben in der 1. Liga

Die Saison 2022 war nicht gerade einfach für die AK 30 Damen. Zum Saisonbeginn hatte der BWGV überraschend eine Handicap-Obergrenze von 18,4 für AK 30 Spielerinnen eingeführt. Dadurch war die Zahl der spielberechtigten Spielerinnen im Kader der AK 30 Damen schlagartig auf 6 geschrumpft. Corona und einige weitere krankheitsbedingte Ausfälle führten dazu, dass wir an 4 von 6 Spieltagen nur zu fünft und somit ohne Streichergebnis antreten mussten. Dennoch gelang es uns, in der Gesamtwertung den 4. Platz zu belegen und somit den Verbleib in der 1. Liga zu sichern!


Ausblick 2023: AK 30 Damen bekommen Verstärkung
Ins Jahr 2023 starten wir mit gleich drei neuen Mannschaftsspielerinnen: Melanie Kroll und Laura Kohlmaier, beide langjährige Spielerinnen der Damenmannschaft, verstärken die AK 30 Damen ebenso wie Isabel Pfeffer. Herzlich willkommen, wir freuen uns über diese tolle Verstärkung! Aus dem Kader verabschiedet hat sich Margarethe Zakrzewski. Vielen Dank für Deinen Einsatz für die AK 30, liebe Margarethe!
Sportliches Ziel ist dieses Jahr die Teilnahme bei den AK 30 „Final Four“ und der sichere Verbleib in der 1. Liga.

AK 30 Herren 1 und 2

Captain: Stefan Dürr, Cédric Feuillette
Ligen: BWGV 2. Liga, BWGV 3. Liga
Kader: Michael Adam, Niko Bäuerle, Markus Bechler, Michael Devlin, Till Dingler, Stefan Dürr, Thomas Elbert, Michael Endres, Cedric Feuillette, Andreas Frey, Klaus Fuchs, Dirk Halfar, Marcus Heyer, Manuel Kohlmaier, Tobias Kroll, Marco Salzer, Volker Vogl, Christian Wacker, Andreas Weeber, Dirk Weiske, Michael Werner, Julian Zeeb


Termine 2024

BWGV 2. Liga

27. April: Konstanz
11. Mai: Kirchheim-Wendlingen
15. Juni: Hechingen-Hohenzollern
7. Juli: Bad Liebenzell
3. August: Schönbuch
15. September: Reischenhof


BWGV 3. Liga

11. Mai: Bruchsal
15. Juni: Bad Liebenzell
3. August: Batzenhof
14. September: Golfyouup



Ergebnisse

BWGV 2. Liga

Spieltage Punkte
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. 6. gesamt
1 Konstanz 0
2 Kirchheim-Wendlingen II 0
3 Hechingen-Hohenzollern 0
4 Bad Liebenzell 0
5 Schönbuch 0
6 Reischenhof 0

BWGV 3. Liga

Spieltage Punkte
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. gesamt
1 Bruchsal II 0
2 Bad Liebenzell II 0
3 Batzenhof 0
4 Golfyouup 0

AK 50 Damen 1 und 2

Captain: Helge Niedhammer, Susanne Greger-Adam, Elly Jensen Winkle
Ligen: BWGV 2. Liga, BWGV 3. Liga
Kader: Dr. Katherine Bastian, Susanne Blind, Karin Falschebner, Susanne Fetha-Kolb, Silvia Franke, Heike Funk, Susanne Greger-Adam, Elly Jensen-Winkle, Helge Niedhammer, Sabine Post, Gabriele Reinhard, Heike Ringwald, Marion Röhsner, Velda Schnaitmann, Karin Schöttle, Martha Schuy, Dagmar Warnke, Geraldine Westphal.


Termine 2024

BWGV 2. Liga

3. Juni: Rheinblick
17. Juni: Konstanz
1. Juli: Bad Liebenzell
15. Juli: Obere Alp
5. August: Drei Thermen
9. September: Markgräflerland


BWGV 3. Liga

17. Juni: Hohenstaufen
1. Juli: Bad Liebenzell
5. August: Kirchheim-W.
9. September: Schloss Liebenstein



Ergebnisse

BWGV 2. Liga

Spieltage Schläge
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. 6. über Par
1 Obere Alp 98 90 89 68 85 77 507
2 Konstanz 110 65 111 83 116 73 558
3 Drei Thermen 104 93 96 113 114 79 599
4 Bad Liebenzell 1 127 122 78 113 104 78 622
5 Markgräflerland 130 122 111 106 117 77 663
6 Rheinblick 111 106 133 108 113 102 673

BWGV 3. Liga

Spieltage Schläge
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. über Par
1 Kirchheim-W. 125 129 101 139 494
2 Schloss Liebenstein 123 127 121 133 504
3 Hohenstaufen 125 149 124 152 550
4 Bad Liebenzell 2 166 112 132 165 575


Berichte

Damen AK 50 1: Unser letztes Ligaspiel fand im Golfclub Kandern im Markgräflerland statt. Unser Ziel war es, die knapp hinter uns platzierten Mannschaften von Rheinblick und Kandern nicht an uns vorbeiziehen zu lassen und unseren vierten Platz zu behaupten. Schon bei der Proberunde war uns allen klar, dass uns der Platz bei 32° alles abverlangen wird. Der Platz ist sehr bewegt, mit vielen Schräg- und Hanglagen und es sind oft lange Wege zwischen den Spielbahnen zu gehen. Die Bälle mussten strategisch gut platziert werden, um einen guten Score zu erzielen. Silvia konnte mit einer tollen 85 das beste Ergebnis unserer Mannschaft erspielen, gefolgt von Helge und Heike F. mit 86 sowie Sanne mit 88 Schlägen. Kathy und Susi mussten etwas Federn lassen und komplettierten beide mit einer 93 das Mannschaftsergebnis. Ein Dank geht auch an Marion, die Helge als Caddy unterstützte. Die Mannschaftsergebnisse lagen sehr eng beieinander. Platz 1 und 5 trennten nur sechs Schläge. Etwas abgeschlagen war Rheinblick, die letztendlich auch in die dritte Liga absteigen werden. Viel Glück wünschen wir den Erstplatzierten von der Oberen Alp, die Ende September um den Aufstieg in die erste Liga spielen. Es waren zwei schöne Golftage zum Saisonabschluss und wir freuen uns alle schon auf die neue Saison im Jahr 2024.

AK 50 Damen 2: Das letzte Spiel der Saison absolvierte unsere zweite Mannschaft im Golfclub Schloss Liebenstein am 9. September. Gespielt wurde der Liebensteinkurs (gelb) und der Weinbergkurs (rot). Die beiden Kurse sind herausfordernd lang und haben unterschiedlich schnelle Grüns. Schon die Proberunde zeigte, dass es spannend werden wird. Das Wetter war für einen Spätsommertag echt sehr heiß. Dagmar, Géraldine, Sabine, Heike R., Karin F. und Velda kämpften geduldig und kamen mit eng zusammenliegenden Ergebnissen ins Clubhaus. Sabine Post war das erste Mal dabei und unterstützte uns hervorragend. Ganz lieben Dank! Leider konnten wir uns vom vierten und letzten Platz in der Gesamtwertung nicht lösen. Hohenstaufen wurde Dritter. Die Heimmannschaft schaffte es trotz Tagessieg nicht, Kirchheim- Wendlingen vom ersten Platz zu stoßen. Diese steigen jetzt in die zweite Liga auf. Die mannschaftliche Geschlossenheit lässt uns freudig auf die nächste Saison schauen.

AK 50 Damen 1: Für das fünfte Ligaspiel der Saison ging es am 4. und 5. August wieder 200 km in den Süden zum Golfresort Drei Thermen. Tapfer absolvierten wir bei Regenschauern unsere Proberunde auf dem Kapellenberg. Nach tagelangem regnerischem und stürmischem Wetter war es zum Glück am Samstag regenfrei und von der Temperatur her angenehm. Noch nie zuvor hatten wir den hügeligen Platz so grün erlebt. Leider war sehr viel Klee auf den Fairways und das Semirough extrem zäh. Die Bunker fühlten sich an, als seien sie zementiert, einige waren auch als ungewöhnlich beschaffener Boden blau gepflockt. Viele Grüns waren durch Pilzbefall löchrig und ließen den Ball verhoppeln. Mit 104 Schlägen über Par erreichten wir überraschend den zweiten Platz und ließen sogar die Heimmannschaft, die nur vierte wurden, mit zehn Schlägen hinter uns. Den Tagessieg holte sich die Obere Alp mit 85 über Par. Auf den hinteren Rängen ging es knapp zu. Die drittplatzierten Damen aus Rheinblick hatten nur vier Schläge weniger als die letztplatzierten vom Markgräflerland Kandern. Konstanz wurde fünfter . In der Gesamtwertung liegen wir weiterhin auf Platz 4 und haben unsere Distanz zu Rheinblick auf 27 und zum Markgräflerland auf 42 Schläge ausgebaut. Beim letzten Spiel im September in Kandern gilt es, nochmals alles zu geben.
Es spielten Helge, Kathy, Elly, Heike F., Susi und Sanne.

AK 50 Damen 2: Heike R., Gabi, Martha, Karin F., Géraldine und Dagmar fuhren am 5. August nach Kirchheim-Wendlingen zum dritten Ligaspiel der Saison. Heike und Gabi spielten ihr Handicap, aber insgesamt reichte es nicht, um wie erhofft Hohenstaufen einzuholen. Wir verloren weitere acht Schläge und müssen beim nächsten Spiel mindestens zwölf Schläge gut machen, wenn wir nicht letzter in der Gesamtwertung bleiben wollen. Momentan liegen die Kirchheimer auf Platz 1, sind aber mit 16 Schlägen Abstand dicht gefolgt von den Damen aus Schloss Liebenstein, die im September noch ihr Heimspiel haben.

AK 50 Damen 1: Am 15. Juli war die zweite Liga wieder unterwegs und zwar diesmal auf dem wunderschönen Platz von der Oberen Alp. Der Platz liegt wunderschön, teilweise mit Blick auf die Alpen. Der Golfclub ist in der glücklichen Lage, eigene Quellen zu haben, und dementsprechend wird der Platz nach Bedarf-und dieses Jahr ist bekanntlich wirklich Bedarf-bewässert. Tolle Fairways, tolle schnelle Grüns, der Platz im besten Zustand. Am Freitag war Proberunde und wir wohnten im Gasthof Mittlere Alp, ein Steinwurf vom Golfplatz entfernt. Super schön, dass wir nach dem Spiel nicht fahren mussten und die Golfwägen in der Garage unterstellen konnten. Das Wetter war wieder super, fast zu warm, aber auf der Alp ist es ja immer ein paar Grad kühler als unten im Tal und ein leichter Wind machte es erträglich. Wir spielten alle ein gutes Golf, das Streichergebnis war unter 100 Schläge, das ist doch ein Wort!!! In der Gesamtwertung konnten wir unseren vierten Platz von sechs Mannschaften halten. Liebe Helge, Marion, Karin S., Susanne F-K, Susanne G-A, Heike F. und Silvia, danke für ein ganz tolles Wochenende. Lg, Elly

AK 50 Damen 2: Das Heimspiel der zweiten Mannschaft einen Tag später war ebenfalls von Erfolg gekrönt. Der böige Wind machte die Schlägerwahl schwer, aber Dagmar, Susanne F-K., Karin F., Susi, Gabi und Heike R. gaben ihr Bestes und konnten mit 37 Schlägen Abstand zum Letztplatzierten den Tagessieg einfahren. Heike R. unterspielte sich um sechs Schläge und war mit 88 Beste in der Bruttowertung. Gabi konnte sich mit einer 91 ebenfalls unterspielen und Susi und Karin F. lagen mit 94 beziehungsweise 96 im Handicapbereich. In der Gesamtwertung änderte sich nichts: Liebenstein bleibt auf Platz 1 dicht gefolgt von Kirchheim-Wendlingen mit vier Schlägen Rückstand. Wir sind letzter, aber mit vier Schlägen Differenz ist plötzlich Platz 3 erreichbar, den momentan Hohenstaufen belegt. Wir sind gespannt, was das nächste Spiel am 5. August in Kirchheim-Wendlingen bringt. Danke an unsere Trainer Jelto und Max. Regelmäßiges Training wird eben doch belohnt.

AK 50 Damen 1: Unser Heimspiel fand am 1. Juli bei angenehmem Wetter statt. Fast acht Wochen lang hatte es kaum geregnet und die Hitze im Juni hatte unseren Platz schon ziemlich ausgetrocknet. Zum Glück gab es aber am Tag vor dem Spiel heftigen Niederschlag, so dass die Spielbedingungen wieder optimal waren. Danke an unsere Greenkeeper, die die vom Regenwasser zerfurchten Bunker so schnell wieder präpariert haben. Wegen des neu angelegten Speichersees waren das Grün an der 13 und die Abschläge an der 14 noch im Umbau. Also mussten die ersten neun Bahnen zweimal gespielt werden. Wieder einmal zeigte sich, dass unser Platz doch so seine Tücken hat und man im Vorteil ist, wenn man ihn besser kennt. Unsere Mannschaft hatte einen erfolgreichen Tag und nutzte den Heimvorteil mit einem grandiosen Tagessieg. Wir benötigten unglaubliche 55 Schläge weniger als die Letztplatzierten aus Rheinblick. Helge hatte mit einer 77 das beste Bruttoergebnis. Silvia unterspielte sich mit einer 82 um acht Schläge. Martha und Heike F. waren mit jeweils 91 ebenfalls besser als ihr Handicap. Karin S. war unglücklich, weil sie mit 97 „nur“ ihre Spielvorgabe erreichte. Marion kam leider nicht in die Wertung. In der Gesamtwertung liegen wir nun auf Platz 4 mit 23 Schlägen vor Rheinblick und 36 Schlägen vor Markgräflerland. 34 Schläge trennen uns von Drei Thermen auf Platz 3 und weitere sieben Schläge von Konstanz. Die Erstplatzierten Obere Alp haben zu uns bereits 50 Schläge Vorsprung, den sie sicherlich in zwei Wochen bei ihrem Heimspiel ausbauen werden.

AK 50 Damen 2 : Am 17. Juni sind Dagmar, Gabi, Martha, Karin F. und ich (Elly) voll motiviert angereist, um den wunderschönen Platz Hohenstaufen auf der Ostalb zu bezwingen. Es war warm, aber wir wurden sehr gut mit Getränken versorgt. Parallel sind die Herren AK 30 gestartet und das war sicher auch der Grund für die teilweise sehr schweren Fahnenpositionen. Hohenstaufen ist sehr hügelig und schräg. Jeder Schlag musste sitzen, weil der Ball sonst sehr schnell versprungen ist. Drei tapfere Ehemänner unterstützten uns als Caddy, aber wir konnten leider nur den vierten und letzten Platz erspielen. Unsere handicapstarken Gegner Schloss Liebenstein, Kirchheim-Wendlingen und Hohenstaufen belegen mit nur zwei Schlägen Differenz Platz 1-3. Danke und herzlich willkommen an Velda, die ihr erstes Ligaspiel absolviert hat. Es werden sicher viele weitere werden. Jetzt freuen wir uns auf das Heimspiel in zwei Wochen und auf bessere Ergebnisse. Danke allen für euren Einsatz.

AK 50 Damen 1: Beim zweiten Ligaspiel war das Wetter immer noch frühsommerlich schön, aber es hatte in der Zwischenzeit keinen Tropfen geregnet, so dass wir im GC Konstanz mit trockenen Verhältnissen zu kämpfen hatten. Der Platz ist sehr reizvoll und abwechslungsreich und bietet grandiose Ausblicke auf den Bodensee. Die Bahnen sind zum Teil weitläufig, zum Teil aber in engen hügeligen Waldschneisen gelegen. Der ein oder andere Score wurde so durch Erspielen einer „Hausnummer“ an einem einzigen Loch verdorben. Karin S. konnte mit einer 95 ihr Handicap unterspielen, Silvia spielte trotz einer 11 am vorletzten Loch eine passable 96. Heike F., die eigentlich die letzten Wochen sehr gut drauf war, strauchelte auf den Grüns und brachte eine 97 ins Clubhaus. Helge und Sanne , immer noch verletzt, schafften 96 beziehungsweise 98. Konstanz nutzte den Heimvorteil und liegt jetzt in der Gesamtwertung mit 13 Schlägen Vorsprung auf die Obere Alp auf Platz 1. Drei Thermen ist im Mittelfeld auf Platz 3. Zum viertplatzierten Rheinblick haben wir bereits 32 Schläge Rückstand und vom sechsten Markgräflerland trennen uns nur drei Schläge. Es bleibt zu hoffen, dass wir beim Heimspiel in zwei Wochen unseren Vorteil nutzen.

AK 50 Damen 1: Bei Kaiserwetter fand unser erstes Ligaspiel 2023 im Golfclub Rheinblick statt. Schon bei der Proberunde am Vortag war abzusehen, dass es kein leichtes Spiel für uns wird. Der Platz war in einem hervorragenden Zustand, aber das hohe Rough, die meist schräg abfallenden Fairways und ondulierten Grüns machten uns das Leben schwer. War der Ball nicht richtig platziert, waren Probleme beim Weiterspielen und ein Ballverlust fast vorprogrammiert. Entsprechend waren auch unsere Ergebnisse. Silvia konnte mit einer hervorragenden 91 das beste Teamergebnis einfahren, gefolgt von Karin S. mit 97 und Susi mit 98. Noch gehandicapt schaffte Sanne eine 100 und unsere „Bank“ Helge konnte verletzungsbedingt leider nur eine 101erspielen. In der Gesamtwertung liegen wir aktuell auf Platz 5 mit drei Schlägen vor dem GC Markgräflerland. Zum viertplatzierten Rheinblick sind es 16 Schläge Abstand. Die Devise heißt nun, den Blick nach vorne richten und hoffen, dass unsere „Gehandicapten“ dann in 14 Tagen wieder fit sind, wenn das zweite Ligaspiel in Konstanz stattfindet.


Das sechste und letzte Ligaspiel der Damen AK 50/1 war am 11. September in Baden-Baden. Der Platz ist zwar relativ kurz, aber enorm schwer zu spielen. Die Bahnen sind sehr tricky und eng und die neu gebauten Topfbunker sind eine echte Herausforderung. Das ständige rauf und runter erfordert eine gute Kondition.
Nach der wochenlangen trockenen Hitzeperiode hatte es die Tage vor dem Spiel heftig geregnet. Demzufolge waren die Grüns ziemlich aufgeweicht und schwer kalkulierbar. Jede Spielerin war am Ende der Runde erleichtert, wenn der letzte Putt gelocht war. Die gewerteten Schlagzahlen von 82-92 unserer Mannschaft waren zwar nicht zufriedenstellend, aber dem Schwierigkeitsgrad der Spielbedingungen angemessen. Fast hätten wir den Tagessieg gemacht: wir hatten 106 Schläge über CR, aber Drei Thermen war einen Schlag besser. Die Heimmannschaft Baden-Baden wurde mit 107 dritter, punktgleich mit Rheinblick, die den vierten Platz belegten. Die Damen von der Oberen Alp wurden mit 113 fünfte und die Breisgauerinnen, die mit einer Reservemannschaft angetreten waren, letzte mit 130 Schlägen über CR. Das Tagesergebnis schadete ihnen aber in keiner Weise: Breisgau bleibt Gesamtsieger und spielt mit drei weiteren Mannschaften am 17. September in Ulm um zwei Aufstiegsplätze in die erste Liga. Viel Erfolg! Baden-Baden steigt leider in die dritte Liga ab. Wir freuen uns, den zweiten Platz im Gesamtergebnis gehalten zu haben. Es spielten Kathy, Helge, Marion, Martha, Silvia und Susanne G. Vielen Dank an die Caddies Heike F., Karin F. und Helmut.

Elly, Dagmar, Heike F., Karin S., Heike R. und Gabi waren für das letzte Ligaspiel der AK50/2 am 10. September in Konstanz aufgestellt. Die Proberunde machte auf dem schönen Platz sehr viel Spaß. Leider regnete es am Spieltag in Strömen und die Fairways und Grüns standen unter Wasser, so dass die Runde ersatzlos gestrichen wurde.
In der dritten Liga spielen die Gruppenersten und Gruppenzweiten um den Aufstieg. In unserer Gruppe C sind das die Damen aus Reutlingen und Konstanz, die sich jetzt auf das Aufstiegsspiel am 17. September im Talheimer Hof südlich von Heilbronn vorbereiten. Sie kämpfen zusammen mit vier weiteren Mannschaften um vier Aufstiegsplätze in die zweite Liga. Viel Glück!

Die Damen AK 50/1 bestritten am 6.8. ihr fünftes Ligaspiel beim GC Breisgau unweit vom Europapark Rust. Der Platz ist wunderschön gelegen, topographisch und technisch sehr anspruchsvoll. Die Grüns sind durch zahlreiche Bunker gut geschützt und erfordern spielerisches Können und taktisches Geschick. Auch der GC Breisgau leidet unter der Wasserknappheit, deshalb waren außer den Bahnen 1 und 18, die gewässert waren, alle anderen Bahnen knochentrocken, der Boden steinhart und das Gras total verdorrt oder gar nicht mehr vorhanden. Dass man vom blanken Boden spielen musste, war keine Seltenheit. Dementsprechend waren auch die Ergebnisse. Helge erzielte trotzdem mit 83 Schlägen das zweitbeste Tagesergebnis. Marion spielte eine gute 91, gefolgt von Susi mit 97, Karin F. und Susanne G–A. mit 99. Susanne F–K. kam leider nicht in die Wertung. Wir haben mit dem zweitbesten Tagesergebnis unseren zweiten Platz in der Gesamtwertung verteidigt. Leider liegt Breisgau mit 82 Schlägen uneinholbar auf dem ersten Platz. Unser Ziel ist es, beim letzten Ligaspiel in Baden-Baden den zweiten Platz zu verteidigen. Unser Abstand von 39 Schlägen zum GC Obere Alp sollte ausreichen.

Der vierte Spieltag der AK 50/2 Damen führte uns am 6. August zum GC Hohenstaufen. Aufgrund des Doppelspieltages durften wir an Tee 10 beginnen. Dazu mussten wir viel Zeit mitbringen, um von der Range des einen Hügels auf den anderen Hügel zu gelangen und dann wieder ins Tal zu spielen. Der Platz ist also sehr lange und topographisch anspruchsvoll, abgesehen von den bekannten weiteren Hindernissen.Zum Glück waren die Temperaturen durch die vorangegangene Regennacht nur um die 25° und der Platz trotz Trockenheit in einem guten Zustand.
Wir haben den Platz gemeistert und den Spieltag mit einem guten dritten Platz hinter dem Gastgeber Hohenstaufen beendet. Wiederholt unterspielt haben sich hier Martha, Gabi und Heike F.. Ein gelungenes Spiel auch für Heike R., Elly und Karin S. Somit sind wir in der Gesamtwertung auf Platz 4 vor dem letzten Spieltag in Konstanz. Vielen Dank auch an unsere Ersatzspielerin Géraldine und Caddies und die nette Verkäuferin im Proshop.


Am 9. Juli spielten wir Damen AK 50 1 bei Kaiserwetter auf dem Golfplatz Obere Alp. Der Platz liegt 800 m hoch in der Nähe von Stühlingen, etwa 10 km zur Schweizer Grenze. Die top gepflegte Anlage bietet breite und lange Fairways, die mit vielen größtenteils versteckt liegenden Bunkern gespickt sind. Lediglich vier Bahnen, bei denen am See entlang oder darüber hinweg gespielt werden muss, prägen sich deutlich in das Gedächtnis ein.
Die Spielerinnen von der Oberen Alp hatten zwar die besten Handicaps der beteiligten Mannschaften, konnten aber ihren Heimvorteil nicht nutzen und belegten mit 20 Schlägen Rückstand auf die Tagessiegerinnen aus Breisgau den vierten Platz. Einen Schlag mehr benötigten die Damen aus Rheinblick und sechste wurden die Baden-Badenerinnen. Den zweiten Platz mit neun Schlägen hinter Breisgau belegte Drei Thermen. Mit nur drei Schlägen mehr und insgesamt 86 über CR dank der guten Ergebnisse von Helge (83), Silvia (90), Susanne (90) und Marion (91) schafften wir den dritten Platz. Während Helge,Susanne und Marion sogar unterspielten, konnten Dietlinde und Susi ihre aktuellen Leistungen leider nicht abrufen. In der Gesamtwertung haben wir den zweiten Platz hinter Breisgau erfolgreich verteidigt.

Das dritte Ligaspiel der AK 50 Damen 2 fand am 9. Juli in Kirchheim-Wendlingen statt. Bei perfektem Wetter, einem guten vor Bunkern strotzendem Platz freuten wir uns auf den Tag. Mit einer insgesamt guten Leistung konnten Kathy mit 87, Heike R. mit 91, Karin S. mit 94, Heike F. mit 96 und Gabi mit 98 Schlägen tolle Ergebnisse abliefern. Leider lief es bei Karin F. an diesem Tag nicht nach Wunsch. Trotzdem reichte es nur für den letzten Platz. Auch die anderen Mannschaften hatten einen guten Tag und konnten ihre sehr guten Handicaps auch spielen. Mit einem Abstand von acht Schlägen auf den vierten und elf Schlägen auf den dritten Rang werden wir weiter kämpfen !

Hitzeschlacht im Markgräflerland: Das dritte Spiel der AK 50 in der zweiten Liga war am 18. Juni im Golfclub Drei Thermen in Bad Bellingen. Für den Spieltag waren Sonne satt und 37° im Schatten prognostiziert. Der BWGV hatte ein Einsehen mit den Damen und verlegte den Start auf 8:00 Uhr. Die subtropischen Temperaturen der letzten Tage haben der Qualität des Platzes Tribut gezollt. Mangels Fairwayberegnung waren die Abschläge und Fairways knochentrocken, ein Tee in den Abschlag zu stecken kam einem Kraftakt gleich. So war es nicht verwunderlich, dass auf den Fairways die Bälle oft unkontrolliert gesprungen sind und mancher Ball unauffindbar im tiefen Rough verschwand. Der Platz ist sehr bewegt und es kamen laut Heikes App 14 km Laufweg zusammen. Nichtsdestotrotz haben wir uns wacker geschlagen, zwar reichte das Mannschaftsergebnis nur für den vierten Platz der Tageswertung mit 109,5 Schlägen über CR, doch unseren zweiten Platz in der aktuellen Gesamtwertung konnten wir mit 15 Schlägen Vorsprung vor den drittplatzierten Damen des GC Rheinblick halten. Der Abstand zum erstplatzierten GC Breisgau beträgt schon 35 Schläge, die es schwer wird aufzuholen, da die Breisgauer ihr Heimspiel noch vor sich haben. Aber unser Credo heißt: „Dranbleiben – wer weiß, was noch passiert“. Die Ergebnisse waren: Helge 88 Schläge, Marion 95, Susi 96, Dietlinde 97 und Silvia 101. Unsere Caddies Heike und Markus haben uns super unterstützt. Ihnen gilt unser herzlicher Dank, dass sie den weiten Weg auf sich genommen haben, um dabei zu sein. Unser Neuling im Team Susanne Fetha-Kolb hat sich mit 104 Schlägen wacker geschlagen. Sie startete als letzte und musste sich in der größten Hitze durchkämpfen. Zu allem Übel hatte sie auch noch eine extrem anstrengende und regelunkundige Mitspielerin im Flight, die sie sicher den einen oder anderen Schlag gekostet hat. Deshalb unser allergrößter Respekt für diese Leistung – super gemacht Susanne!

Die AK 50 in der dritten Liga hatte am 18.6. das 2. Spiel in Reutlingen Sonnenbühl bei 32 Grad auf einem nicht so leichten Platz, der einem im trockenen Zustand einiges abverlangt. Die kleinen ondulierten Grüns wollten auch erst bewältigt werden. Aber durch gute Leistungen von Elly, Martha, Karin S., Heike R., Dagmar und Geraldine konnten wir den 3. Platz erspielen und somit unsere Position in der Gesamtwertung auf den 4. Platz verbessern. Besonders lobenswert ist, dass Martha und Karin S. ihr Handicap unterspielten. Tolle Leistung!

Das zweite Ligaspiel der ersten Mannschaft fand am 7. Mai im Golfclub Bad Liebenzell statt. Bei traumhaftem Wetter und tollen Platzbedingungen konnten wir unseren Heimvorteil nutzen und uns auf Platz 1 der Tageswertung spielen. Die gegnerischen Mannschaften haben sich mit unserem anspruchsvollen Platz sichtlich schwer getan. Helge und Kathy spielten die beiden besten Mannschaftsergebnisse mit 86 und 89, gefolgt von Silvia mit 93 und Susi mit 98. Unser Rookie Gabi schlug sich mit 101 hervorragend. Leider konnte Susanne verletzungsbedingt ihre sonst konstanten Leistungen heute nicht einfahren.
Im Gesamtergebnis haben wir es geschafft, uns vom vierten auf den zweiten Platz zu katapultieren. Es trennen uns lediglich zwölf Schläge vom derzeit Erstplatzierten, dem GC Breisgau. Die Aufholjagd kann beginnen. Wir freuen uns auf das dritte Ligaspiel im GC Drei Thermen.

Die AK 50 der dritten Liga hatte heute einen wunderschönen Golftag. Bei strahlendem Sonnenschein, angenehmen Temperaturen und einem hervorragend vorbereiteten Platz – hier der Dank an unsere Greenkeeper – waren die Rahmenbedingungen gegeben. Leider konnten wir unseren Heimvorteil nicht so nutzen wie gewünscht. Die gegnerischen Mannschaften traten zum Teil mit sehr niedrigen Handicaps an und haben uns auf den letzten Platz in der Tageswertung verwiesen. Da wir heute unser erstes Ligaspiel bestritten haben, ist der fünfte Platz auch das vorläufige Endresultat. Wir werden es in dieser Gruppe nicht leicht haben, aber unser Kampfgeist nach vorne zu kommen ist ungebrochen.
Gespielt haben Karin F., Martha, Heike F., Elly und Dagmar. Als Caddies waren im Einsatz Karin S., Susanne F-K. und Heike R.


Die Ligasaison 2022 begann für uns Damen AK 50 1 am 23.4. im Golfclub Rheinblick am südlichsten Ende Baden-Württembergs. Der Platz ist landschaftlich wunderschön gelegen und bietet bei klarem Wetter eine tolle Fernsicht auf die Schweizer Alpen. Die Spielbedingungen waren äußerst tough. Das Wetter war kalt und windig und der Platz ziemlich hart. Die Grüns waren pfeilschnell und trieben so manchen Score in die Höhe. Die Spielerinnen unserer 5 Gegner hatten alle (z.T. deutlich) bessere Teamhandicaps als wir, zumal wir auf Punkt 1 und 2 unserer Mannschaft verzichten mussten. Immerhin schafften wir den 5. Platz mit 126,0 Schlägen über CR und einem Schlag Rückstand zu den 4. Platzierten aus dem Golfresort Dreithermen. Nur 9 Schläge trennen uns vom 2. Platz, den die Damen aus Rheinblick belegten. Die Breisgauerinnen wurden erste und die Favoritinnen vom GC Obere Alp kamen an dritter Stelle. Baden-Baden wurde letzter. Wir sind guter Hoffnung, uns im Laufe der Saison besser zu platzieren, wenn wir in voller Besetzung spielen können. Es waren angetreten Silvia F.(😀sie spielte ihr Handicap👏), Heike R., Susanne B., Dietlinde B., Susanne G-A. und Karin S.. Marion R. begleitete uns und war Caddy.
Aufgrund einer nachträglichen Korrektur durch den BWGV (Disqualifikation einer Spielerin von Dreithermen und Nachtrag eines fehlenden Ergebnisses von Rheinblick) liegen wir an 4. Stelle.
Die Ergebnisse sind wie folgt: Breisgau 105,0 über CR – Rheinblick 114,0 – Obere Alp 120,0 – Bad Liebenzell 126,0 –
Drei Thermen 137,0 – Baden-Baden 145,0.



Spielbericht Heimspiel AK 50 Damen 2 am 11.9.2021
Gut gelaunt und bei schönem Wetter starteten wir in unser letztes Ligaspiel und unser Ziel war, auf unserem Heimplatz ein gutes Ergebnis heimzubringen. Unterwegs wurden wir dann leider von Starkregen heimgesucht und die 3 letzten Flights mussten eine halbe Stunde warten, bis die Grüns wieder bespielbar wurden. Wir erreichten den 2. Platz 👍😃an diesem Tag und das war dann ein guter Grund, in vereinter Runde zusammenzusitzen und unsere Ziele für das nächste Jahr zu besprechen. Heike Ringwald brachte ein sensationelles Ergebnis von 89 Schlägen ins Clubhaus 👍🎉🥇 . Es spielten Heike Ringwald, Heike Funk, Regina Grobolsek, Dagmar Warnke, Karin Falschebner, Elly Jenssen Winkle


…..Für das Aufstiegsspiel AK50 Damen 2. in 1. Liga hatte der BWGV den East Course vom Golfresort Öschberghof festgelegt. Der Platz wirkt mit seinem Linkscharakter sehr kahl. Aber die Offenheit täuscht. Die Fairways sind relativ eng und von schwierig zu spielendem Semirough begrenzt. Die Grüns sind stark onduliert und pfeilschnell.
Am Sonntag, den 26.9. sollte früh um 9 Uhr der Turnierstart sein. Aber ein Gewitter mit Starkregen verursachte eine zweistündige Verzögerung. Unsere ersatzgeschwächte Mannschaft trat gegen Sinsheim, Reischenhof und den Favoriten Haghof an, um einen der beiden Aufstiegsplätze zu erspielen. Trotz pitschnassem Boden fielen unsere Ergebnisse gar nicht so schlecht aus. Kathy hatte 87 Schläge, Sanne 89, Helge 89, Silvia 91. Aber es reichte mit insgesamt 99 Schlägen über Par nur zum geteilten 3. Platz mit Sinsheim. Haghof und Reischenhof schafften mit jeweils 85 Schlägen über Par den Aufstieg in die 1. Liga. Gratulation!
Für Bad Liebenzell spielten Kathy, Susanne G-A, Helge, Silvia, Marion und Heike R. Tatkräftig unterstützt wurden sie von den Caddies Dietlinde, Susanne F-K, Nejia, Uwe Franke, Karin F. und Elly. Vielen Dank dafür!

Am.11.9. reisten die Damen der AK50 I an das südlichste Ende Baden- Württembergs, um das letzte Ligaspiel der Saison zu absolvieren. Der Golfclub Rheinblick liegt zwischen Zürich und Schaffhausen, etwa 10 km vom Rheinfall entfernt. Das Wetter war perfekt und der Platz in sehr schönem Zustand. Unser Ziel war, möglichst keine Schläge an die zweitplatzierten Breisgauer Damen zu verlieren. Leider waren unsere Rundenergebnisse nur mäßig. Lediglich Sanne schaffte eine super Runde und ersetzte würdig unsere wegen Krankheit kurzfristig ausgefallene Kathy. Doch auch die Breisgauer spielten unter ihrem Niveau, sodass uns der 1. Tabellenplatz mit letztendlich 17 Schlägen Vorsprung erhalten blieb. Wir sind stolz, uns für das AUFSTIEGSSPIEL in Donaueschingen qualifiziert zu haben – vor allem, weil wir auf ein Heimspiel coronabedingt verzichten mussten. Es spielten Susanne Greger-Adam, Helge, Silvia, Nejia, Marion und Dietlinde.

Wir, die Mannschaft AK 2, traten am 10.07. im GC Gröbernhof zu unserem 3. Ligaspiel an. Es hatte viel geregnet die letzte Zeit, aber an diesem Tag schien uns die Sonne. Dieser Platz hat es in sich, einige Löcher bieten große Chancen, viele Schläge zu sammeln. 2 Schläge schlechter als die Zweitplatzierten mussten wir uns leider auf dem 3. Platz wiederfinden. Es spielten: Heike Ringwald, Karin Schöttle, Susanne Greger Adam, Susanne Blind, Regina Grobolsek, Martha Schuy.
……..
Damen AK 50 1: Nach einigen Tagen mit Gewittern und Starkregen hatten wir am 3. Ligatag (10. Juli) im Golfclub Breisgau Glück. Es schien die Sonne bei 28 Grad und man konnte die Aussicht auf die Weinberge und den Schwarzwald genießen. Es gelang uns leider nicht, so richtig gut zu scoren. Die Damen aus Breisgau nutzten ihren Heimvorteil. Im Gesamtergebnis ließen sie uns aber noch 11 Schläge Vorsprung, sodass wir weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz stehen. Es spielten Katherine B., Helge N., Silvia F., Dietlinde B., Heide M., Marion R..

Wir, die Mannschaft AK 50 2, hatten am 26.06. wieder einmal das Vergnügen, auf dem Platz des GC Baden-Baden unser 2. Ligaspiel zu spielen. Fast jede von uns kam nach dem Spiel zurück und erzählte, wie dieser sehr enge und anspruchsvolle Platz doch so manche zusätzliche Schläge gefordert hatte. Und bei der Bekanntgabe der Gesamtergebnisse stellte sich heraus, dass auch die beiden anderen Mannschaften das gleiche Schicksal hatten. Und wieder mal konnte nur die Heimmannschaft ihren Platz handeln. Wir erspielten den Rang 2 an diesem Tag und sind nun insgesamt knapp auf dem 3. Platz gelandet😅. Es spielten: Susanne Blind (sie brachte mit Abstand das beste Ergebnis), Martha Schuy, Gabriele Reinhard, Heike Ringwald, Regina Grobolsek, Karin Schöttle. —-

Der zweite Ligaspieltag für die Damen AK 50 1 war am 27.6. im GC Schönbuch. Der Platz ist sehr gepflegt, die Spielbahnen sind abwechslungsreich und die Grüns schnell und tricky. Es war ein herrlicher Sommertag und so manche Spielerin hatte sich einen besseren Score erhofft. Die Damen aus Breisgau nahmen uns zum Tagessieg 5 Schläge ab, aber im Gesamtergebnis konnten wir 36 Schläge Vorsprung verzeichnen. Diesen Abstand brauchen wir dringend, um den 1. Tabellenplatz zu verteidigen, da ja coronabedingt unser Heimspiel ersatzlos entfallen musste. Es spielten Helge N., Silvia F., Nejia W., Katherine B., Susanne G., Dietlinde B..

Die Mannschaft AK 50 Damen 1 spielt in der 2.Liga. Das erste Spiel war im Golfresort Dreithermen. Der hügelige Platz Kapellenberg ist sportlich sehr anspruchsvoll und war am 5.6. durch nächtlichen Starkregen, der erst allmählich während der Runde nachließ, nicht einfach zu spielen. Trotzdem konnten wir mit 27 Schlägen Vorsprung den ersten Platz erkämpfen. Es spielten Helge Niedhammer, Katherine Bastian, Nejia Wehner-M., Silvia Franke, Dietlinde Bruch, Marion Röhsner.

Wir, die Mannschaft AK 50 2, spielten am 5.6. im GC Johannesthal. 3 unserer Spielerinnen (HC 17,8; 20,8; 20,9) spielten an diesem Tag das erste mal mit in der Liga und brachten alle entsprechend gute Ergebnisse zurück. Heike Ringwald 37 netto. Susanne Greger-Adam (HC 17) erspielte das beste Ergebnis mit 93 Schlägen, dicht gefolgt von Gabi Reinhard und Heike Ringwald mit 94 Schlägen. Leider klappte es nicht bei allen so gut und wir müssen nun in Baden-Baden Gas geben😅.
es spielten: Susanne G.A., Heike Ringwald, Gabriele Reinhard, Heike Funk, Martha Schuy und Elly Jenssen Winkle

AK 50 Herren 1 und 2

Captain: Martin Winkle, Michael Müller
Ligen: AK50 2.Liga Gruppe D, AK50 4.Liga Gruppe E
Kader: Harald Adam, Michael Bernard, Holger Bettinger, Dietmar Fischer, Markus Friese, Peter Ganghoff, Thomas Günther, Dietmar Heckel, Ewald Karle, Dieter Kirschner, Bernd König, Arwed Kohlmaier, Stefan Kuhn, Gunther Lohr, Michael Müller, Achim Quitz, Jürgen Reinhard, Stefan Senne, Jens Strohecker, Jörg Wagner, Andreas Walz, Martin Winkle, Joachim Zeeb


Termine 2024

AK50 2.Liga Gruppe D

3. Juni: Urloffen
17. Juni: Monrepos
1. Juli: Weitenburg
15. Juli: Johannesthal
5. August: GC Bad Liebnzell
9. September: Liebenstein


AK50 4.Liga Gruppe E

3. Juni: Urloffen II
17. Juni: Europa-Park Breisgau II
15. Juli: Ortenau
6. August: GC Bad Liebenzell II
9. September: Königsfeld II



Ergebnisse

AK50 2.Liga Gruppe D

Spieltage Schläge
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. 6. über Par
1 Urloffen 263 0 263
2 Monrepos 306 0 306
3 Weitenburg 359 0 359
4 Liebenstein 388 0 388
5 GC Bad Liebenzell 389 0 389
6 Johannesthal 437 0 437

AK50 4.Liga Gruppe E

Spieltage Schläge
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. über Par
1 GC Bad Liebenzell II 371 0 371
2 Breisgau II 432 0 432
3 Urloffen II 496 0 496
4 Königsfeld II 504 0 504
5 Ortenau 544 0 544


Berichte

Heimspieltag AK 50 2.Liga am 5.8.23
„Tagessieg knapp um 3 Schläge verpasst, Abstand auf den Abstiegsplatz auf 48 Schläge vergrößert“
das sind die Headlines. Eine solide und mannschaftlich geschlossene Leistung brachte uns beim Heimspiel den 2. Platz hinter dem in dieser Saison souveränen Team aus Urloffen ein. Erwähnenswert ist der Nettosieger aus unseren Reihen – Harald spielte wie in alten Zeiten eine solide 82! Supper das der alte Kämpfer wieder in die Spur kommt!
Bei abwechslungsreichem, aber durchaus perfekten Golfwetter präsentierte sich „Die grüne Hölle“ von der zahmen Seite. Ergebnisse über 100 wurden nicht gespielt. Ein durchaus zügiges Spiel auf gutem Niveau machte auch unserem Starter und Marshall Till den Tag sehr angenehm und Streßfrei. Das Essen in der Gastro mit Salat, Zwiebelrostbraten und Nachtisch hinterließ bei unseren Mitspielern einen guten Eindruck und brachte uns als tollen Gastgeber und Club wieder viel Lob ein.
Bei ein paar Flaschen Lugana, Sonnenschein und lockeren Sprüchen auf der Terrasse war der Teamspirit auch zu fortgeschrittener Stunde bei den gesellschaftspolitischen Themen spürbar. Es war schön gemeinsam die Aufgabe „Ausbau Vorsprung auf den Abstiegsplatz“ gelöst zu haben. Als Ziel wurde dann von den Anwesenden das Erreichen des vierten Tabellenplatzes (derzeit 1 Schlag Rückstand auf den nächsten Gastgeber GC Schloß Liebenstein) ausgegeben. Vielleicht findet sich noch der entsprechende Ansporn. Bei Harry hat der Zock mit Kuhni wohl geholfen!

Heimspieltag AK 50 4.Liga am 6.8.23
4.Tagessieg in Folge
Im Gegensatz zu den optimalen Bedingungen am Heimspieltag der AK50/1 im GCBL am Samstag, meinte es der Wettergott am Sonntag nicht ganz so gut mit uns. Das Wetter war mit Regen und Sturm der bestimmende Faktor beim Spiel und sorgte somit am Sonntag für die sprichwörtliche „ grüne Hölle „
Zerrissene Regenschirme, umgewehte E-Caddies und Temperaturen von 12 Grad im Hochsommer forderten ihren Tribut.
O-Ton eines Mitspielers…..„das Beste an diesem Tag war der Wurstwecken „.
Trotz der widrigen Umstände konnten wir den Heimvorteil nutzen und den 4. Tagessieg in Folge erringen.
Besonders erwähnenswert vor dem Hintergrund, dass 50% aller Ergebnisse im dreistelligen Bereich lagen, sind die Ergebnisse von Stefan (88) und Gunther (89).
Mit einem Vorsprung von 61 Schlägen vor dem zweitplatzierten Team in der Gesamtwertung rückt der Aufstieg in greifbare Nähe.

Grandioser Auftritt der AK50 Herren mit beiden Mannschaften in Liga 2 und 4
Ohne „Streicher“ spielten die Mannschaften am letzten Wochenende in der 2.Liga in Johannesthal und in der 4.Liga im Golfclub Ortenau.
Nicht, weil nicht in voller Besetzung gespielt wurde – nein – die jeweils herausragende kompakte Mannschaftsleistung mit Ergebnissen aller 12 Spielern mit 88 Schlägen und besser lassen einem das Gefühl geben eben ohne diesen gewissen „Streicher“ gespielt zu haben.
Im GC Johannesthal konnte somit der Abstand auf die Herren von Johannesthal auf dem Abstiegsrang auf 13 Schlägen vergrößert werden und der Blick nach vorn auf Rang 4 wurde ebenfalls um 5 Schläge reduziert und beträgt nun noch 19 Schläge auf Liebenstein.
In der Ortenau baute das GCBL Team seine Führung weiter souverän aus und führt nun nach dem dritten Spieltag deutlich mit 53 Schlägen auf das Zweitplatzierte Team vom Europa Park Breisgau.
Der kommende Spieltag wird auf unserer Anlage am Samstag 5. – und Sonntag 6. August 2023 stattfinden. Die „grüne Hölle“ wie sie gerne auch genannt wird, ist bei vielen Spielern andere Clubs für die kniffligen Bahnen und schnellen Grüns bekannt.
Hier gilt es den Heimvorteil zu nutzen und weitere Schläge in Richtung Mittelfeld und Meisterschaft abzusichern.
Kommen Sie vorbei, Startzeit ist jeweils ab 9 Uhr
Beste Grüße AK50 Herren
die Captains 🧑‍✈️

Spieltag AK 50 4.Liga am 17.6.23 im Europapark-Golfclub Breisgau
Auch am zweiten Spieltag ging es für die 2. Mannschaft wieder tief in den Süden ins Rheintal und zwar zum Europa-Park Golfclub Breisgau. Wieder trafen sich die Spieler am Vortag dort zur Proberunde bzw. hatten sie davor schon absolviert. Es stellte sich schnell heraus, dass diesmal nicht die starken Böen die Herausforderung darstellen sollten, sondern die durch Wind und Sonne schon ziemlich ausgetrockneten Böden. Zudem waren die vielen grünseitigen Bunker bestens platziert, um ein einfaches Anspielen der stark ondulierten „Dancefloors“ zu verhindern. Dabei bereitete die geringe Sandauflage und der teilweise brettharte Untergrund einigen unserer Spieler arges Kopfzerbrechen und bescherte hier und da das gefürchtete Bunker-Ping-Pong. Das alles trug sicher mit dazu bei, dass die Einzelergebnisse diesmal etwas weiter streuten als am ersten Spieltag. Im Einzelnen spielten: Bernd König (84) und damit Zweiter der Einzel-Bruttowertung, Dietmar Fischer (88) und damit Erster der Einzel-Nettowertung, Martin Winkle (92), Michael Müller (103), Dietmar Heckel (103) und Streicher Peter Ganghoff (104). Mit einem Teamergebnis von 470 Schlägen gelang uns damit wieder ein tolles Mannschaftsresultat, nämlich der Tagessieg, geteilt mit dem Gastgeber GC Breisgau. Und wir konnten uns in der Gesamtwertung von den anderen Teams weiter absetzen.
Der zweite Sieg in Folge spornt uns an, auch am 3. Spieltag am 15. Juli im Golfclub Ortenau als Team geschlossen und erfolgreich aufzutreten.

Spieltag AK 50 4.Liga am 3.6.23 in Urloffen
Am 3.Juni fand bei bestem Wetter der Doppelspieltag der AK 50 in Urloffen statt. Sowohl die 1. Mannschaft (2.Liga) als auch die 2. Mannschaft (4.Liga) traten an. Die meisten Spieler waren schon am Vortag zur Proberunde und anschließendem „Teambuilding“ ins Rheintal angereist. Am Spieltag bot der vermeintlich leichte Platz dann doch ein paar Tücken. Auf etlichen Bahnen war aufgrund der Doglegs taktisches Spiel gefragt und es galt, die Ablegeposition der Teeshots möglichst genau zu treffen. Böige Winde stellten die Spieler vor Herausforderungen, da man teilweise 2 Schläger mehr oder weniger einsetzen musste, um die gewünschten Längen zu erzielen. Weitaus schwieriger noch gestaltete sich die Situation für die weniger präzisen Spieler. Das Rough war zwar gemäht, jedoch lagen das gemähte Gras lag in Mahden zum Abtransport bereit. Die Chance, Bälle dort zu finden, ging gegen Null. Die Devise einiger Spieler hieß „Driver bleibt im Bag“. Trotzdem gingen einige Bälle verloren. Trotz dieser Feinheiten gelang der 2. Mannschaft ein außerordentlich guter Spieltag. Die Ergebnisse im Einzelnen: Dietmar Heckel (88), Peter Ganghoff (89), Martin Winkle (90), Dietmar Fischer (94), Stefan Kuhn (94) und Streicher Michael Müller (97). In Addition ergab sich daraus das Gesamtergebnis von 455 Schlägen, was mit 8 Schlägen Vorsprung auf Platz 2 und 34 Schläge auf den letzten Platz den Tagessieg bedeutete. Mit dem Ergebnis von 455 Schlägen war die 2. Mannschaft auch nur 3 Schläge schlechter war als die 1. Mannschaft AK 50 des GCBL. Das gute Ergebnis macht Lust auf den nächsten Spieltag, der am 17. Juni im Golfclub Breisgau stattfindet.

Spieltag AK 50 2.Liga am 3.6.23 in Urloffen
Nach einer intensiven Proberunde konnten wir feststellen, dass die Wiese mit ihrem gemähten Rough es in sich hatte. Sie hat uns herausgefordert und unser spielerisches Können auf die Probe gestellt. Doch genau das ist es, was den Golfsport so faszinierend macht – die ständige Weiterentwicklung und die stetige Suche nach neuen Herausforderungen.

Neben gemähten Rough hatten wir auch mit dem Wind zu kämpfen, der sich geschickt in unsere Strategien eingemischt hat. Unser Captain hatte die kluge Entscheidung getroffen, auf eine defensive Spielweise zu setzen, um den unberechenbaren Wind bestmöglich zu meistern.
Wir wollen heute jedoch nicht nur über Einzelschicksale sprechen, sondern auch die Leistung unserer Neuzugänge würdigen. Trotz ihrer noch kurzen Zeit bei uns haben sie bereits beeindruckende Ergebnisse eingefahren und sich nahtlos in unsere Gemeinschaft integriert. Wir sind stolz auf ihren Einsatz und ihre positiven Beiträge.

Selbstverständlich müssen wir auch diejenigen erwähnen, die nicht das gewünschte Ergebnis erzielen konnten. Doch auch in schwierigen Momenten ist es wichtig, den Teamgeist hochzuhalten. Eine Ausnahme bildet heute Joachim, der mit seiner beeindruckenden Leistung von 82 Schlägen für die Mannschaft eine Kiste Wein gewonnen hat. Herzlichen Glückwunsch, Joachim, und vielen Dank für diesen Ansporn!

Trotz einiger Rückschläge haben wir es geschafft, uns nicht auf dem letzten Platz niederzulassen. Diese Leistung verdient unsere Anerkennung und zeigt, dass wir als Gemeinschaft auch in schwierigen Situationen zusammenhalten und uns gegenseitig unterstützen.
Neben unserer Mannschaftsleistung gibt es noch eine erfreuliche Nachricht zu verkünden. Unsere zweite Mannschaft hat mit einem Ergebnis, das nur drei Schläge höher lag, den ersten Platz erkämpft. Das ist eine herausragende Leistung und zeigt, dass wir als Verein über starke Spielerinnen und Spieler verfügen, die in der Lage sind, in den entscheidenden Momenten ihr volles Potenzial abzurufen. Herzlichen Glückwunsch an unsere zweite Mannschaft!

AK 65 Senioren 1 und 2

Captain: Rudi Wälde, Achim Warnke
Ligen: BWGV 1. Liga, BWGV 3. Liga
Kader: Uli Bruch Dr., Werner Duppel, Miroslaw Grobolsek, Dieter Harr, Manfred Hering, Volker Herrmann, Thomas Keck, Gerhard Klein, Werner Nowak, Herbert Rexer, Reiner Richter, Karl-Hans Schaupp, Werner Schellong, Eiko Schnaitmann, Arnold Schramm, Werner Schumann, Uwe Spörl Dr., Peter Stein Dr., Rudi Wälde, Achim Warnke,


Termine 2024

BWGV 1. Liga

27. April: GC Owingen
2. Juni: GC Niederreutin
25. Mai: GC Schönbuch
15. Juni: GC Bad Liebenzell I
29. Juni: GC Hechingen
27. Juli: GC Kirchheim-Wendlingen


BWGV 3. Liga

11. Mai: GC Ravensburg
25. Mai: GC Schloss-Weitenburg
15. Juni: GC Bad Liebenzell II
29. Juni: GC Rochushof
27. Juli: GC Teck
7. September: GC Reutlingen-Sonnenbühl II



Ergebnisse

BWGV 1. Liga

Spieltage Schläge
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. 6. über Par
1 GC Kirchheim-Wendlingen 89 72 79 78 72 62 452
2 GC Niederreutin 100 77 87 71 85 46 466
3 GC Owingen 87 92 87 89 67 66 488
4 GC Schönbuch 103 97 81 96 80 85 542
5 GC Bad Liebenzell I 128 104 108 94 86 88 608
6 GC Hechingen 146 121 115 99 100 81 662

BWGV 3. Liga

Spieltage Schläge
Rang Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. 6. über Par
1 GC Rochushof 143 134 130 89 90 116 702
2 GC Schloss-Weitenburg 151 106 147 110 78 115 707
3 GC Ravensburg 160 133 136 100 87 123 739
4 GC Teck 160 130 129 116 69 157 761
5 GC Reutlingen-Sonnenbühl II 185 139 127 128 100 118 797
6 GC Bad Liebenzell II 178 149 109 139 103 140 818