Etwas verspätet möchte ich hier noch von unserem Ligaspiel in Baden-Baden berichten. Schon letztes Jahr hatten wir das “Vergnügen”, diesen 100-jährigen, landschaftlich  am Fuße des Fremersberg gelegenen Platz zu spielen. Er ist in seiner Art alles andere als die vielen modernen neueren Golfanlagen, welche lang, breit und zumeist flach angelegt sind.

Fûr uns Golfer ist eine Runde in Baden-Baden zu spielen vergleichbar mit der Teilnahme an der Rallye-Mille-Miglia für den Oldtimer Fan.

Aus unseren doch nicht nur positiven Erfahrungen letztes Jahr gingen wir dieses Jahr mit neuem Elan an diese Herausforderung heran. Einige von uns machten sich sogar zweimal zur Proberunde auf diesem Platz auf.  

Der Tag des Ligaspiels erfreute uns mit Sonne und sehr hohen Temperaturen, weshalb wir auch früher als üblich zum Start gebeten wurden. Da auch noch eine Herrenmannschaft an diesem Tag ihr Ligaspiel auf diesem Platz zu absolvieren hatte, starteten wir an der 10. Diese zweiten 9 Loch sind auf dieser Anlage leichter zu spielen, sodass nach 2 Stunden noch die ersten 9 auf uns lauerten.

Wir haben diese Herausforderung bestanden, spielten alle insgesamt diesen Platz besser als letztes Jahr.

Unseren zweiten Platz konnten wir ausbauen und liegen jetzt mit einem Abstand von 17 Schlägen  vor der drittplatzierten Mannschaft Baden-Baden. 

Die beste Runde des Tages spielte eine Pforzheimer Spielerin mit 77 Schlägen brutto, dicht gefolgt von unserer Birgit Dahl mit 78 Schlägen brutto👍. Super gemacht Birgit! Unsere Kathy spielte wie gewohnt ein gutes Ergebnis. Kathy perfekt😉!

Ganz besonders haben wir uns gefreut, als unsere Martha Schuy, begleitet von Caddy Helmut, das drittbeste Bruttoergebnis  unserer Mannschaft ins Clubhaus brachte. Martha, das war klasse🏌🏻‍♀️.

Mit am Start waren Birgit Dahl,Dr. Kathy Bastian, Martha Schuy, Regina Grobolsek, Elly Jensen Winkle und Claudia Bernard.

Unser nächstes und letztes Ligaspiel erwartet uns in Urloffen. Wir haben schon die Zimmer gebucht und freuen uns auf diesen Platz.

 

Mit sportlichen Grüßen 

Regina Grobolsek

 

Es war das erste Mal, dass wir als Mannschaft bei den DMM Baden-Württemberg angetreten sind.

Der GC Schloss Kressbach liegt bei Tübingen und feiert d.J. sein 10jähriges Bestehen. Er besitzt einen 9-Loch-Kurzplatz und einen 18-Loch-Meisterschaftsplatz. Mit seiner Länge von 6691 m ist er einer der längsten Golfplätze Deutschlands. Er besitzt große modellierte Grüns und ein spektakuläres 17. Loch, ein Par 3,bei dem es einen 150 m breiten See zu überwinden gilt.
Frohgemut reisten wir zu fünft am Donnerstag vor dem Spiel an und absolvierten im strömenden Regen unser Probespiel. Der See zeigte sich noch länger als seine gemessene Länge, so dass sich nun auch Bälle vom GC Bad Liebenzell darin finden lassen🤨. Aber beim Probespiel kann man ja argumentieren, dass das ja ausgetestet werden muss.
Nun war die Wettervorhersage ja so gut für das Wochenende angesagt, dass wir hochmotiviert das Golfsommermärchen wahr werden lassen wollten. Wenn’s schon im Fußball nicht klappen sollte!
Am Samstag starteten wir dann mit zwei Vierern und beendeten das Turnier mit dem 5. Platz von 11gemeldeten Mannschaften. Und das, obwohl wir nicht mit unserer besten Handicapperin antreten konnten, da sie ihren runden Geburtstag feierte. Wir hatten trotz höherem HC-Durchschnitt wirklich etwas zu feiern.
Am Sonntag reisten wir dann wieder an und starteten mit vier Einzelzählspielen. Erwähnenswert ist die Leistung von Claudia, die mit 96 Schlägen ihr neues HC bestätigte (35 netto), welches sie bei den MASTERS erspielte. Unsere Gesamtschläge aus dem ersten und zweiten Tag brachten uns schließlich auf den mit dem GC Neckartal geteilten 7. Platz. 

Im Rückblick fehlten uns nur 3 Schläge, um uns den 4.Platz zu teilen.🤔😏

Also werden wir das nächste Jahr mit starker Mannschaft wieder anreisen und das Märchen vielleicht😁 wahr machen. Einfach ist es nicht, es steigt nur eine Mannschaft auf und dieses Jahr war das Scheibenhardt mit ausschliesslich einstelligen  Spielerinnen.
Es war eine schöne Erfahrung, dabei gewesen zu sein und am Sonntag reisten wir dann wieder heim.

Es spielten: Dr.Kathy Bastian, Claudia Bernard, Elly Jensen-Winkle und Regina Grobolsek. 

Ein Ausflug zu diesem Golfclub lohnt sich wirklich. Erwähnenswert ist, dass an jedem ersten Montag im Monat nur das eigene Handicap gezahlt werden muss (siehe Homepage GC Schloss Kressbach)

Mit sportlichen Grüßen,

Regina Grobolsek

Die gute Nachricht zuerst:

Wir konnten unseren zweiten Platz halten .

 

Bei diesem Ligaspiel hat sich eine einstellige Pforzheimer Spielerin sogar unterspielt, 5 haben gepuffert (unsere Claudia war darunter👍👍👍) und alle anderen verschlechterten ihr Handicap

 

Wir haben neue Erkenntnisse gewonnen. Unsere Mannschaft gehört effektiv nicht zu den ‚ Early Birds 🦅 ‘,  welche bekanntlich früh am Morgen die besten Würmer fangen😆.

 

Unser Ligaspiel begann schon um 9 Uhr und wir mussten schon z.T. um 6 Uhr aus den Federn😴.  Ich glaube gehört zu haben, dass manche Spielerinnen kaum geschlafen haben und ‚nicht mehr so früh’ antreten möchten 😉😆. Wen wundert es daher, wenn der eine oder andere Ball sich dann doch nicht so wie gewünscht immer geradeaus Richtung Fahne bewegte und uns ins Rough oder in die Bunker lockte. Der Golfplatz Pforzheim war in einem tadellosen Zustand. Auch die Grüns kann man in keiner Weise für nicht eingelochte Putts verantwortlich machen.

Trotzdem hatten alle Mannschaften mit den zum Teil sehr engen Fairways zu kämpfen, welche oft links mit Ausgrenze und rechts mit dichten Hecken flankiert sind. Jeder, der den Pforzheimer Golfplatz kennt, weiß, dass schon das erste Loch gleich zur Stolperfalle werden kann😉.

Wir sind alle der Meinung, wir haben nicht schlecht gespielt, können es aber besser. So freuen wir uns auf unseren nächsten Auftritt🏌🏻‍♀️  in Baden-Baden.

Für unsere Mannschaft haben gespielt:

 

Kathy Bastian, Birgit Dahl, Claudia Bernard (4. Platz Gesamtnetto)🥇, Regina Grobolsek, Susanne Greger-Adam und Sabine Krüger 

 

mit sportlichen Grüßen 

Regins Grobolsek 

 

Besser gepflegt als unser Platz in Bad Liebenzell geht es nicht mehr. 

Noch letzte Woche tobten außergewöhnlich schwere Gewitter mit starkem Platzregen über unserem schönen Golfclub, welche den Platz völlig unter Wasser setzten. Die Bunker ähnelten anschließend kleinen Swimmingpools und als sie abtrockneten, hätte man vermuten können, dass ein Pflug sie beackert hat.

Unsere Greenkeeper waren mehr als fleißig, das alles zu beseitigen und uns den Platz schön zu präsentieren. Beim Spielen merkten wir dann alle schmerzhaft, dass der Platz durch die Restfeuchtigkeit doch recht schwierig zu spielen war. Lag jemand im Vorgrün, fand man den Ball im dichten feuchten Gras fest eingebettet und das Chippen hatte somit eine völlig andere Dimension. Unsere Grüns waren trotzdem schnell und tückisch, und unsere eingeladenen Ligamannschaften hatten damit auch ihre Herausforderung.

Die Ergebnisse dieses Spieltages spiegelten dann auch  diese Sachlage. 

Es gab eine Unterspielung und nur 5 von 30 Spielerinnen konnten ihr Handicap spielen, alle anderen verschlechterten sich. Unsere neue Mitspielerin Birgit Dahl präsentierte sich bei ihrem 1. Ligaspiel mit unserer Mannschaft in Topform und spielte fast fehlerlos eine 85. 🏌🏻‍♀️🥇🎉 Sie unterspielte ihr Handicap bei diesen Bedingungen um -0,5 und holte sich das Gesamtbrutto. Das erste Gesamtnetto blieb auch in Liebenzell, ich hatte das Vergnügen 😉. 

Es spielten Birgit Dahl, Regina Grobolsek, Sabine Krüger, Susanne Greger-Adam, Elly Jensen-Winkle und Dagmar Warnke.

Die Mannschaft Pforzheim 1 erreichte den 1. Platz. Sie waren mit zwei einstelligen Spielerinnen am Start und das höchste Handicap ihrer angereisten Mannschaft lag bei 13,8 😅. Wir holten uns den zweiten Platz vor Pforzheim 2, Baden Baden und Urloffen.

Ganz besonders bedanken wir uns bei dem besten Starter aller Starter Hans Zeckel, welcher wieder professionell und freundlich war und uns mit unserer Halfwayverpflegung sehr unterstützte. Auch bei der Gastronomie bedanken wir uns sehr. Die Tische waren festlich gedeckt (fast wie bei den Masters😌) und das Essen war köstlich. Auch unsere Sandwiches wurden sehr geschätzt.

Abschließend nochmals ein großes Lob für unsere Greenkeeper.

Mit sportlichen Grüßen,

Regina Grobolsek

 

 

Im  vergangenen Jahr erreichten wir den 3. Platz in der 3. Liga, Gruppe B.  Wir spielten gegen Baden Hills, Pforzheim, Baden-Baden und Bad Herrenalb. Wir hatten mit Baden Hills und Pforzheim sehr gut aufgestellte Ligapartner, die  uns mit Spielerinnen mit z.T. einstelligen Handicaps  in der Gesamtschlagszahl unterbieten konnten. Wir schauen positiv zurück , trainieren fleißig, um in diesem Jahr wieder aufzurücken. Unser Team war leistungsorientiert, wir hatten alle unseren Spaß und nun freuen wir uns auf die neue Saison.

Herzlich begrüßen dürfen wir zwei neue Mitspielerinnen:
Birgit Dahl und Christiane Schlinzig

Zwei Spielerinnen haben unsere Mannschaft verlassen:
Anke Burkhardt und Stefanie Schellong.

Euch beiden vielen Dank fûr euren Einsatz für die Mannschaft . Wir sehen uns. (Wenn wir euch brauchen, müsst Ihr trotzdem ran😉).


Unsere Mannschaftsspielerinnen sind:

Dr. Kathy Bastian
Claudia Bernard
Birgit Dahl
Christine Dürr
Regina Grobolsek (Kapitänin)
Susanne Greger-Adam
Elly Jensen-Winkle
Sabine Krüger
Lie Liem Lian
Sabine Post
Christiane Schlinzig
Elfriede Schütt
Martha Schuy
Dagmar Warnke

Wir spielen in der 3. Liga Gruppe C

am 02.06. Heimspiel

am 16.06. in Pforzheim 

am 14.07. in Bad-Baden

am 08.09. in Urloffen

 

Am 7.  Juli werden wir das erste Mal bei den DMM Region Baden- Wûrttemberg teilnehmen.

Mit sportlichen Grüßen,
Regina Grobolsek 

 

 

Ansprechpartner

Kapitänin

Regina Grobolsek