5. Spieltag GC Schloss Liebenstein (06.09.2018)

  1.  

Erfreulich viele Freundschaftsspiele verbinden uns mit dem Golfclub Schloß Liebenstein. Der Club liegt 300 Meter tiefer und ist von uns ein gern besuchter Platz, wenn bei uns die Grüns noch von einer dünnen Schneeschicht überzogen sind. Wir kennen die Herausforderung der Fairways vor allem auf den roten Bahnen. Unserem Spieltag gingen zwei Proberunden voraus, um die Tücken des Terrains wieder in Erinnerung zu rufen. Doch jeder Spieltag ist anders. Gestartet wurde auf dem Roten Kurs und dann ging es auf den etwas leichteren von Gelb. Die ersten zwei Bahnen von Rot waren für die Spieler - für die Heimischen, wie für die Gäste - eine besondere Herausforderung. Bei strohtrockenen und schrägen Fairways führte auch ein präzis geschlagener Ball oft zu einem Verlust. Die engen Fairways von 4, 5 und 6 mit Bachläufen, Hecken und Biotope verlangten hohe Konzentration. War man geräuschempfindlich so waren das „Knallen“ und „Zirpen“ von den Rebenanlagen in der Nachbarschaft noch eine besondere Belastung. Hatte man dann noch Pech und der Ball lag auf einer der vielen blanken Stellen, war man nach dem 9. Loch etwas gestresst. Der Gelbe Kurs war dagegen schiere Freude. Mehr grünes Gras und keine Lärmbelästigung brachten den Golfern auf den letzten Neun bessere Ergebnisse. Die Konditionen der Platzanlage waren für alle Spieler gleich, man konnte nur nicht all zu gute Ergebnisse erwarten.

Für uns war das Ziel, die Position vier zu halten und nicht abzusteigen. Mit 97,5 Punkten über Par wurden wir Tageszweitbester, und haben damit voll unser Ziel erreicht. Unser bester Spieler war Jens Orbanke mit 87 drittbester Bruttospieler und Tages-Nettosieger. Es folgten Helmut Schuy (92), Heiner Weiss (95), Volker Herrmann (95) und Heinz Morlok (96). Unser Kapitän Rudi Wälde kam nicht in die Wertung. Über den Nettosieg von Jens Orbanke haben wir uns besonders gefreut. Herzliche Gratulation! Seine konzentrierte Trainingsvorbereitung war vorbildlich. Ein herzliches Dankeschön gilt unserem Caddy Martha Schuy, sie war an allen fünf Ligaspielen mit Tatkraft dabei. 

Ein Dankeschön gilt auch dem Team AK 65 vom Golfclub Schloß Liebenstein für das abschließende Buffet mit Freibier. 

Ansprechpartner

Kapitän

Rudi Wälde