Was wohl kaum jemand auch nur zu denken wagte, ist eingetreten. Wir haben unser Aufstiegsspiel gegen die Mannschaft des GC Rheintal auf dem Platz des GC Marhördt gewonnen, und zwar eindeutig mit 6,5 : 2,5 Punkten.

Das Wetter war uns gewogen: sonnig, 22 Grad und relativ wenig Wind. Der Platz war zwar von der Länge her keine Herausforderung, aber er verlangte präzises Spiel auf den Spielbahnen und die Grüns waren klein, schnell und kräftig onduliert.

Wichtig ist jetzt, dass die Mannschaft sich verjüngt. Im Zusammenhang mit der Umstrukturierung und Umbenennung der Liga in AK 50 und dem Spiel in der ersten Liga in Baden-Württemberg besteht sicher eine gewisse Attraktivität für spielstarke Mitglieder der bisherigen Jungsenioren (in Zukunft AK 35), in die AK 50 zu wechseln. Diese einmalige Chance, in der ersten Liga mitzumischen, sollten sich diese nicht entgehen lassen.

0384785b57

So sehen Sieger aus

5fa0a34209 4e69b998ede93e33a535

Der Aufstieg wurde an Ort und Stelle gefeiert

 

Im letzten Ligaspiel - dem Heimspiel - haben wir das Resultat erreicht, das sich jeder Mannschaftsspieler gewünscht hat. Allerdings war der Weg zum Ziel etwas beschwerlich. Denn das Spiel musste wegen schwerem Gewitter mit zusätzlich heftigem Regen unterbrochen werden. Nachdem die Zeit weglief und es klar wurde, dass der letzte Flight es nicht mehr schaffen würde, bei Tageslicht das Spiel zu beenden, entschied die Spielleitung den Spielabbruch. Zum Glück hatte der letzte Flight gerade vor der Unterbrechung das neunte Loch beendet. Deshalb wurde vom Sportwart des BWGV entschieden, dass nur 9 Löcher gewertet werden und die erzielten Schläge über Par verdoppelt werden. Damit stand Liebenzell als Gruppenerster fest. Die Einzelergebnisse nach 9 Löchern konnten sich sehen lassen: Ewald Karle mit 2 über Par, Thomas Keck mit 4 über Par und Achim Warnke mit 5 über Par legten das Fundament für den Erfolg. Auch bei den weiteren Spielern schlug die Kenntnis des Heimatplatzes positiv durch.

Stand 2. Seniorenliga Gruppe D
4 Reutlingen-Sonnenbühl 105 129 125 150 509
Rang Golfclub 8. Mai 5. Juni 3. Juli 18. September Gesamt
1 Bad Liebenzell 108 116 103 82 409
2 Owingen-Überlingen 140 127 86 84 437
3 Domäne Niederreutin 120 91 113 134 458
Am 3. Juli fand bei bestem Wetter, gemähtem Rough und besten Bedingungen das vorletzte Ligaspiel statt. Die Ergebnisse waren trotzdem durchwachsen. Ewald Karle und Dr. Albrecht Buntz spielten mit jeweils 81 Schlägen das zweite Bruttoergebnis aller Spieler - Gratulation. Auch Thomas Keck trug mit 85 Schlägen zum Ergebnis wesentlich bei. Leider war es in Owingen, wie bisher in den diesjährigen Spielen: wir verlieren ab Position 4 die Schläge und verhageln uns ein besseres Ergebnis. Für den Anspruch der Mannschaft, demnächst wieder in der 1. Liga mitzumischen, unerfreulich. Unter dem Strich belegte die Mannschaft den zweiten Platz und hat sich in der Gesamtwertung bis auf 3 Schläge an den ersten Platz in der Gruppe heran gearbeitet. Da beim letzten Ligaspiel wir unser Heimspiel haben, sollte einem ersten Platz in der Gesamtwertung nichts entgegenstehen.

Die Bedingungen waren sehr gut, der Platz top in Schuss und das Rough giftig. Die Ergebnisse waren mehr als durchwachsen.

Wieder einmal erwies sich unser Ewald Karle als Fels in der Brandung. Mit 81 Schlägen spielte er das beste Bruttoergebnis aller Mannschaften. Danach hat  erfreulicherweise Achim Warnke mit 83 Schlägen und dem besten Nettoergebnis aller Mannschaften geglänzt. Leider war es das dann schon. Alle weiteren Spieler lagen über 90 Schlägen.

Mit einem Tagesergebnis von 123 Schlägen über Par landete die Mannschaft dennoch auf dem zweiten Platz. Im Gesamtergebnis liegt die Mannschaft 13 Schläge hinter dem ersten ebenfalls auf dem zweiten Platz

Am 21. und 22. Juni fanden die DMM der Oberliga Mitte 2 auf dem Platz des GC Monrepos statt. Das Wetter war gut, der Platz in sehr gutem Zustand, das Rough giftig und schluckte viele Bälle. Es gingen 8 Mannschaften an den Start. Am ersten Tag wurden pro Mannschaft jeweils 4 Klassische Vierer gespielt, am zweiten Tag standen 8 Einzelzählspiele an. Nach dem ersten Tag stand die Mannschaft auf Platz 7 - einem Abstiegsplatz. Nach dem zweiten Tag hatten wir uns auf Platz 6 vorgearbeitet und damit den Klassenerhalt mit 11 Schlägen Vorsprung vor Platz 7 geschafft. Der Platz machte es allen Spielern schwer, ein ordentliches Ergebnis zu spielen. Die besten Ergebnisse bei den Einzeln lieferten Dieter Kirschner mit 85 Schlägen - dem ein besonderer Dank für seinen Einsatz bei den Senioren gilt - und Ewald Karle, der ebenfalls mit 85 Schlägen vom 18. Grün ging. Alle weiteren Ergebnisse lagen ab 90 aufwärts. Es ist klar, dass jeder Spieler bemüht war, ein gutes Ergebnis herein zu bringen, insofern gilt der Dank für den Einsatz jedem, der sich auf die Runde begeben hat.

Rang Mannschaft Ergebnis über Par
1 Golf- und Landclub Schloß Liebenstein e.V. 148
2 Freiburger Golfclub e.V. 160
3 Baden Golf & Country Club e.V. 179
4 Golfclub Rheintal e.V. 181
5 Golfclub Mannheim-Viernheim e.V. 181
6 Golfclub Bad Liebenzell e.V. 193
7 Golfclub Würzburg e.V. 204
8 Golfclub Bad Rappenau e.V. 205

Am 8. Mai war die Mannschaft zum ersten Ligaspiel auf dem Platz des GC Reutlingen-Sonnenbühl angereist. An diesem Tag spielte der Wind kräftig mit, die Grüns waren recht langsam.

Vor dem ersten Spiel weiß eigentlich keine Mannschaft, wo sie genau steht: Thomas Keck spielte eine super Runde und war mit 78 Schlägen der erfolgreichste Spieler aller Teilnehmer. Zusammen mit Ewald Karle - 83 - Dr. Albrecht Buntz - 84 - und Rudi Wälde - 87 - wurde der Grundstein für den zweiten Rang der Mannschaft gelegt. Die restlichen Spieler der Mannschaft haben noch reichlich Verbesserungspotential.

14 Mannschaftsfoto

Stehend v.l.n.r.: Dr. Albrecht Buntz, Jens Orbanke, Achim Warnke, Rudi Wälde, Werner Schumann, Heiner Weiss, Helmut Hannak; sitzend v.l.n.r.: Manfred Hering, Ewald Karle, Martin Holzwarth (in 2014 passiv), Thomas Keck. Nicht auf dem Foto: Volker Herrmann.

Für die Saison 2014 stehen 11 Spieler zur Verfügung. Allerdings ist abzusehen, dass zu bestimmten Terminen Spieler nicht verfügbar sind; es könnte auch mal ziemlich eng werden. Erschwerend kommt hinzu, dass die Ligaspiele der Senioren in 2014 an Donnerstagen stattfinden, was Berufstätigen die Teilnahme nicht gerade erleichtert.

In der zweiten BWGV-Liga haben wir wieder das Ziel, in die Aufstiegsrunde zu kommen und wieder in die erste Liga aufzusteigen. Das dies kein Selbstläufer ist, mussten wir 2013 erleben. Trotz erfolgreich gespielter Saison und trotz intensiver Vorbereitung hat es für uns im Aufstiegsspiel dann doch nicht gereicht. Dieses Jahr ist Voraussetzung, dass wir unsere Mitbewerber aus dem GC Reutlingen-Sonnenbühl, Owingen-Überlingen und Niederreutin in die Schranken weisen. 

In der Oberliga der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft wollen wir mindestens den Klassenerhalt erreichen. Die DMM findet dieses Jahr auf dem Platz des GC Monrepos statt, einem Platz mit Ecken und Kanten.

Damit wir diese Ziele erreichen können, stehen regelmäßiges Training und - so das Wetter es zulässt - Wettspiele mit befreundeten Mannschaften als Saisonvorbereitung auf dem Plan.

Ansprechpartner

Captain

Joachim Zeeb