4. Spieltag auf der Weitenburg

Close but no cigar, würde der Amerikaner wohl zum Ergebnis des vierten Spieltages der Herren AK 50-2 sagen.

Aber von Anfang an.

Nachdem die Weitenburg für viele der Manschaftsspieler eine gute Bekannte ist und dann auf den Proberunden sehr solide Ergebnisse gespielt wurden, hörte man hie und da schon Rufe nach dem Aufstiegs Champagner.

Sollten wir tatsächlich die Freunde von der Weitenburg bei deren Heimspiel auf Distanz halten können ?

Es kam wie so oft dann doch ganz anders.

Der Platz präsentierte sich in durchweg gutem Zustand und nachdem es morgens noch geregnet hatte konnten wir unser Spiel bei Sonne und mäßig bis frischem Wind angehen.

Dieter, Stefan und Achim spielten eine gute 84, 85 und 87. Herbert kam mit einer 94 rein und alles schien ok.

Leider hatten Mickie Grobolsek und der ehemalige Leistungsträger und weltbeste Bratkartoffel Koch, Gunther-Lolo Lohr einen gebrauchten Tag erwischt.

Beide konnten die uHu knapp nicht halten so daß der Vorsprung dahinschmolz.

Am Ende stand dann der Verlust von 11 Schlägen zu Buche so dass wir vor dem letzten Spieltag noch 16 Schläge Vorsprung haben.

Der wie immer sehr guten Stimmung in der Mannschaft tat dies im Übrigen keinen Abbruch. Das gemeinsame Essen wurde von viel Gelächter und meist aufmunternden Sprüchen begleitet.

Die Ergebnisse:

AK 50 Herren 2 Weitenburg1

Am 7. September geht’s nach Sigmaringen zum Showdown, also noch genug Zeit am Spiel zu arbeiten und bei den Clubmeisterschaften unter Druck zu liefern.

Und dann wird’s hoffentlich für die Zigarren reichen.

AK 50 Herren 2 Weitenburg2

Es spielten (von li. nach re.):

Herbert Rexer (94), Miroslav Grobolsek (101), Achim Warnke (87), Gunther Lohr (101) und Stefan Senne (85). Es fehlt (entschuldigt): Dieter Kirschner (84)

Sportliche Grüße.

Stefan Senne

Ansprechpartner

Captain

Achim Warnke