Damen leider Schlusslicht beim 2. Spieltag

Letztes Wochenende ging es für die Liebenzeller Damen nach Freiburg zum 2. Spieltag. Leider war uns bei der Bekanntgabe der Termine schon klar, dass wir aufgrund der Ferien nicht in voller Besetzung anreisen können würden und außerdem fand am Samstag (bekannterweise) die Qualifikation für ein doch sehr beliebtes Turnier statt, so dass der Mannschaftsbus, der uns von Familie Weeber zur Verfügung gestellt wurde, Samstagmorgen zunächst mit nur 4 Damen nach Freiburg düste.

Bei dieser kleinen Besetzung sollte es aber nicht bleiben. Direkt nach dem Qualifikationsturnier machten sich Tamara Weeber, Simone Halfar und Chantal Schnaufer auf den Weg nach Freiburg. Hier schon einmal ein riesen Dankeschön an Tamara, die nicht nur für einen schnellen ;) Transport nach Freiburg gesorgt hat, sondern auch unserer Julia am Sonntag als Caddy tatkräftig zur Seite stand.

Damit aber nicht genug: am Sonntagmorgen machte sich sehr früh ein weiteres Auto auf den Weg. An Bord waren Andreas Frey, Lara Heyer und Eva Ringwald. Ein solcher Einsatz ist wirklich nicht selbstverständlich und deswegen auch an Euch ein riesen Dankeschön!!! Die anderen Teams waren wirklich sehr neidisch, dass wir solch eine Unterstützung bekommen und bei uns fast jede Spielerin mit Caddy auf die Runde gehen konnte.

 

Leider wurde unser Spiel dieser Unterstützung nicht ganz gerecht. Schon bei der Proberunde merkten wir, dass der Freiburger Platz seine Tücken hat und man wirklich sehr präzise spielen muss. Damit hatten wir am Sonntag so unsere Probleme. Die beste Runde der Mannschaft spielte Julia Haas (9 über Par), dicht gefolgt von Chantal Schnaufer (10 über Par). Mit unseren weiteren Ergebnissen von 12, 14, 17 und 19 über Par konnten wir nicht an die Leistung vom Heimspieltag anknüpfen und waren dieses Mal mit 12 Schlägen Rückstand zum 1. Platz leider Schlusslicht. Gerade bei so einem engen Gesamtfeld merkt man wieder, dass doch jeder Schlag zählt (das predigt auch immer Coach Florian Jordt, auf den wir leider an diesem Spieltag auch verzichten mussten). Dies nehmen wir uns als Motivation für den nächsten Spieltag, der am 24. Juni in Konstanz stattfindet.

 

Erwähnenswert ist noch die Leistung von Anja Kuhn, die ihre Mannschaftspremiere feierte. Anja spielte bei ihrem ersten Einsatz unterstützt von Andreas Frey souverän.
Da unsere Kapitänin und Berichteschreiberin Juliane Haller leider auch nicht dabei war, versuchten wir Anja schon bei der Proberunde zu motivieren, indem wir das System der Herrenmannschaft übernahmen: der Streicher schreibt den Bericht. Dass diese Motivation super funktioniert hat, sieht man am Ende (da steht nämlich nicht Anjas Name).
Vielleicht spielte Anja aber auch ganz befreit, nachdem sie sich mit einer vergessenen Reisetasche schon unvergesslich machte – das ist aber eine andere Geschichte ;)
Herzlich Willkommen in der Damenmannschaft Anja! Schön, dass du bei uns bist!

Letztendlich bleibt zu sagen, dass es trotz der mäßigen Leistung wieder ein schönes Mannschaftswochenende war. In der Gesamttabelle stehen wir auf Platz 2, sodass wir immer noch vorne um den Aufstieg mitspielen und sehr motiviert für Konstanz sind.Danke nochmal an unsere Caddys und Unterstützer. Wir hoffen, dass es Lara und Eva gut gefallen hat und sie als Nachwuchs ein bisschen Mannschaftsluft schnuppern konnten.

Mit sportlichen Grüßen

Melanie Kroll

 

Das nächste Spiel findet am 24.6. im GC Konstanz statt.

 

Es spielten für Bad Liebenzell:

Maxi Bernard, Julia Haas, Simone Halfar, Melanie Kroll, Anja Kuhn und Chantal Schnaufer.

 

Die Liebenzeller Damen sind beim 1. Ligaspiel, das am 13. Mai auf unserer Anlage stattfand, erfolgreich in die neue Ligaspiel-Saison gestartet! Das Damenteam konnte den Heimvorteil ausnutzen und hat sich damit gleich am ersten Spieltag 5 Punkte und den ersten Rang in der Tabelle gesichert.

 

Der Platz präsentierte sich an diesem Spieltag so früh in der Saison in hervorragendem Zustand. Das Wetter war am Spieltag zwar nicht ganz so gut wie am Vortag, als alle Mannschaften bei strahlendem Sonnenschein ihre Proberunde gespielt hatten. Doch immerhin blieb es bis auf einige kurze Schauer weitgehend trocken und das angekündigte Gewitter blieb aus. Gute Bedingungen für niedrige Scores!

 

Im Vorfeld hatten wir uns vorgenommen, unseren Heimvorteil auszuspielen und uns gleich am 1. Spieltag 5 Punkte für das Ziel "Wiederaufstieg" zu holen. Nachdem alle ihre Runde beendet hatten und die Ergebnisse aller Spielerinnen vorlagen, setzte allerdings erst mal Ernüchterung ein. Das beste Ergebnis brachte Maxi Bernard mit einer 76 (4 über Par) ins Clubhaus, gefolgt von Julia Haas mit 78 (6 über) und Sabine Albrecht mit 81 (9 über). Damit konnten wir sehr zufrieden sein, doch die weiteren Ergebnisse von 16, 18 und nochmals 18 über Par ließen uns  zweifeln, ob es für den Tagessieg reichen würde. Umso größer war die Freude bei der Ergebnisbekanntgabe: Mit 2 Schlägen Vorsprung vor dem Freiburger Golfclub konnten wir uns den 1. Platz in der Tageswertung sichern!

Den dritten Rang belegte die Mannschaft des GC Owingen-Überlingen vor dem GC Neckartal. Das Schlusslicht des Tages bildeten die Damen des GC Konstanz.

 

Damit haben wir eine gute Basis für die weiteren Spieltage und das große Ziel "Aufstieg in die Regionalliga" gelegt.

 

Ein großes Dankeschön an unseren Trainer Florian Jordt für die gute Vorbereitung und die Betreuung am Spieltag. Ein weiteres Dankeschön geht außerdem an unsere Mannschaftskameradinnen Michelle Frey, Juliane Haller und Laura Kurz sowie an Tamara Weeber, die uns als Caddys unterstützt haben!

 

Das nächste Spiel findet am 27.5.2018 im Freiburger Golfclub statt.

 

Es spielten für Bad Liebenzell:

Sabine Albrecht, Maxi Bernard, Julia Haas, Simone Halfar, Kaeline Katz und Melanie Kroll.

 

gcbl damenmannschaft ligaspiel heimspiel 2018

Damenmannschaft startet erfolgreich in die neue Saison 2018

 

Beim alljährlichen Mannschaftscup, der für die Mannschaften des Clubs die Turniersaison einläutet, sind die Spielerinnen und Spieler Kummer in Form von Schnee, Regen und eisiger Kälte gewohnt. Traditionell ist beim Mannschaftscup immer schlechtes Wetter. Dieses Jahr am 21.4. war alles anders: Sommerliche Temperaturen und viele Mannschaftsspieler in kurzen Hosen - ganz ungewohnt zu diesem Datum!

 

Die Damenmannschaft hat sich von diesen im besten Sinne ungewöhnlich guten Wetterbedingungen und dem für April schon sehr guten Platzzustand nicht irritieren lassen und souverän den Sieg beim Mannschaftscup eingefahren. Die meisten Nettopunkte konnte Laura Kurz mit 41 Nettopunkten ins Clubhaus bringen, gefolgt von Julia Haas mit 38 Nettopunkten. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung! Die anderen Damen spielten gemeinschaftliche sehr solide und brachten 33 Netto (Sabine Albrecht und Simone Halfar) , 32 Netto (Maxi Bernard, Juliane Haller und Kaeline Katz) sowie 30 Nettopunkte (Melanie Kroll) ins Clubhaus. Diese geschlossene Mannschaftsleistung sicherte uns mit 17 Schlägen Vorsprung vor der AK 30 Herren 1 und 27 Schläge vor der Herrenmannschaft den 1. Platz im Mannschaftscup!

 

Es spielten für die Damenmannschaft:

Sabine Albrecht, Maxi Bernard, Julia Haas, Juliane Haller, Simone Halfar, Kaeline Katz, Laura Kurz und Melanie Kroll.

 

gcbl damenmannschaft mannschaftscup 2018

Rückblick 2017

2017 war erneut ein eher unglückliches Jahr für die Damenmannschaft. In der DGL Regionalliga sind wir als Vorletzter leider abgestiegen in die Oberliga.

Bei den BWMM im Oktober war das Ziel eigentlich der direkte Wiederaufstieg in die 1. Liga – stattdessen fanden wir uns im Kampf gegen den erneuten Abstieg wieder, den wir glücklicherweise abwenden und den Klassenerhalt in den Lochspielen sicherstellen konnten.

 

Ausblick 2018

Ziel 2018 ist der Wiederaufstieg in die DGL Regionalliga. Auch bei den BWMM möchten wir wieder erstklassig werden. Dafür trainieren wir schon seit Januar wieder mit unserem Coach Florian Jordt. Verstärkt wird die Damenmannschaft 2018 durch Neuzugang Michelle Frey. Herzlich willkommen! Studiums- und berufsbedingt ausgeschieden sind Ende 2017 Clara Isay und Laura Läpple. Ganz herzlichen Dank euch beiden für euer Engagement und alles Gute für die Zukunft!

Ansprechpartner

Kapitänin

Juliane Haller