BWMM: Damenmannschaft unterliegt im Stechen und steigt in die 3.Liga ab

 

Am 28. und 29. September 2019 war eindeutig nicht unser Wochenende. Im Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl fanden die Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften statt. Unser Ziel war der Aufstieg von der 2. in die 1. Baden-Württembergische Liga. Bei der Proberunde am Freitagmittag fing es am 11. Loch zu regnen an, was den ohnehin langen und schmalen Platz zusätzlich erschwerte. Zumindest das Wetter spielte am Samstag und Sonntag dann jedoch mit, denn nach etwas Nieselregen am Samstagmorgen blieb es das restliche Wochenende über trocken und sonnig.

 

Doch das Wetter war auch schon alles, was für die Liebenzeller Damen gut lief an diesem Wochenende. Nach der Zählspielrunde am Samstag mit zwei klassischen Vierern und vier Einzeln belegten wir unglücklich mit nur einem Schlag Rückstand auf den Viertplatzierten GC Scheibenhardt den 5. Platz. Somit war klar, dass wir am Sonntag in den Lochspielen nicht wie erhofft um den Aufstieg, sondern gegen den Abstieg spielen werden. Immerhin war unser Gegner die Mannschaft des GC Ulm, die in den Zählspielen den letzten Platz belegt hatte. Wir rechneten uns also relativ gute Chancen auf einen Sieg in den Lochspielen und somit auf den Klassenerhalt aus.

 

Zunächst sah es am Sonntag auch gut aus, die Zwischenstände nach 9 Löchern waren vielversprechend. Bis auf ein Einzel und einen Vierer führten alle Liebenzellerinnen in ihren Matches und Trainer Max Müller war guter Dinge. Der klassische Vierer mit Julia Haas und Sabine Albrecht schickte die Gegner dann auch bereits nach dem 12. Loch ins Clubhaus. Auch Maxi Bernard machte mit ihrer Gegenspielerin im Einzel-Lochspiel kurzen Prozess und beendete ihr Match bereits nach dem 11. Loch siegreich. 2 Punkte für Bad Liebenzell!

Eva Ringwald und Simone Halfar mussten sich ihren Gegnerinnen dann jedoch knapp geschlagen geben, mit 3 auf 2 beziehungsweise 2 auf 1. Für den zweiten klassischen Vierer mit Selina Kurz und Michelle Frey endete das Lochspiel nach 15 Löchern ebenfalls mit einer Niederlage. Juliane Haller konnte in ihrem Lochspiel nach 16 Löchern den entscheidenden dritten Punkt für Bad Liebenzell holen, so dass es nach den Lochspielen 3:3 stand. Das bedeutete: Stechen im Sudden Death! 

 

Nach kurzer Beratung schickten wir die Routiniers Sabine Albrecht, Julia Haas und Maxi Bernard ins Rennen für das Stechen. Sabine Albrecht zeigte mal wieder, dass sie im Lochspiel einfach eine Bank ist und gewann ihr Stechen am 2. Loch. Maxi Bernard musste sich erst am 3. Extraloch ihrer Gegnerin geschlagen geben. 1:1! Somit hing die Entscheidung über Abstieg oder Klassenerhalt von der dritten Partie ab. Julia Haas bewies starke Nerven und stopfte am 1.Loch einen 4m-Putt sicher zum Teilen. Am 2. Loch legte die Gegnerin aus eher misslicher Lage ihren 2. Schlag 30cm tot neben den Stock, während Julias 2. Schlag 8m hinter dem Loch zu liegen kam. Es war klar: dieser Putt muss rein, um das Stechen nicht zu verlieren. Alle Spielerinnen beider Mannschaften standen um das 2. Grün versammelt. Keiner gab einen Mucks von sich, die Anspannung war greifbar. Julia und ihr Caddy Juliane Haller lasen die Puttlinie so sorgfältig wie wohl noch nie und Julia setzte an zum alles entscheidenden Putt. Der Ball lief direkt auf das Loch zu, knallte gegen die hintere Lochkante - und sprang wieder aus dem Loch heraus. Die Gegnerin lochte ihren 30cm-Putt souverän zum Birdie und die Liebenzeller Damen verloren damit das Stechen denkbar knapp 1:2. Das war bitter - wir hatten alles gegeben und sind doch so knapp gescheitert!

 

Damit stand fest: die Liebenzeller Damenmannschaft steigt in die 3. Baden-Württembergische Liga ab, ebenso wie der Fürstliche GC Oberschwaben. In die 1. Liga steigen der GC Schloss Liebenstein und der GC Owingen-Überlingen auf.

 

Ein großes Dankeschön an unseren Trainer Max Müller für die Betreuung am Wochenende und an unsere Mannschaftskameradin Lara Heyer für die Unterstützung als Caddy!

 

Es spielten für Bad Liebenzell:

Sabine Albrecht, Maxi Bernard, Michelle Frey, Julia Haas, Simone Halfar, Juliane Haller, Kaeline Katz, Selina Kurz und Eva Ringwald.

Gut gespielt, trotzdem Schlusslicht

Am 4.August 2019 fand auf der Anlage des Ersten Golfclubs Westpfalz in der Nähe von Pirmasens das 5. und letzte Ligaspiel der Regionalliga für die Liebenzeller Damenmannschaft statt. Schon vor dem Spieltag war klar, dass wir absteigen werden. Daher reisten wir am Samstag ganz entspannt in die Westpfalz und traten am Sonntagmorgen ebenso entspannt zum Ligaspiel an.

 

Zu verlieren hatten wir nichts mehr, aber wir wollten schon gerne noch zeigen, dass wir auch ganz anständig Golf spielen können! Und das gelang uns auch - sehr zur Überraschung von Trainer Max Müller, der gar nicht glauben konnte, dass plötzlich Schläge zum Grün tot am Stock lagen, auch lange Putts fielen und mehrere Birdies auf der Scorekarte standen!

Das beste Ergebnis für Bad Liebenzell brachte Maxi Bernard mit 74 Schlägen (2 über Par) ins Clubhaus, gefolgt von Julia Haas und Eva Ringwald mit jeweils 6 über Par. Eva unterspielte sich dabei um 6 Schläge - herzlichen Glückwunsch! In die Wertung kamen noch Juliane Haller mit 12 über und Selina Kurz mit 19 über Par. Das Gesamtergebnis von 45 Schlägen über Par hätte an jedem anderen Spieltag für den dritten Platz gereicht - doch im GC Westpfalz liefen auch bei den anderen Mannschaften die Driver und Putter heiß und wir belegten trotz der deutlich gesteigerten Mannschaftsleistung erneut den letzten Platz in der Tageswertung. Immerhin mit nur einem Schlag Rückstand auf den viertplatzierten GC Hof Hausen vor der Sonne. Dritter wurde die Mannschaft des GC Kurpfalz.

Beim Kampf um den Aufstieg gab es ein Kopf-an-Kopf Rennen zwischen Main-Taunus und der Heimmannschaft. Main-Taunus lag vor dem letzten Spieltag einen Punkt vor Westpfalz auf dem 1. Platz in der Gesamtwertung. Die Damen des GC Westpfalz konnten am Spieltag jedoch ihren Heimvorteil nutzen und holten mit 2 Schlägen Vorsprung den Tagessieg vor Main-Taunus. Durch die insgesamt geringere Schlagzahl (7 Schläge aus 5 Spieltagen!) konnten die Damen des GC Westpfalz trotz gleich vielen Punkten in der Gesamtwertung das Stechen für sich entscheiden und den Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt machen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Die Liebenzeller Damenmannschaft steigt leider - nach dem erst im letzten Jahr gelungenen Aufstieg - nun wieder in die Oberliga ab, zusammen mit dem GC Kurpfalz. Main-Taunus und Hof Hausen vor der Sonne bleiben in der Regionalliga.

 

Ein großes Dankeschön an unsere Mannschaftskameradinnen Sabine Albrecht, Michelle Frey, Simone Halfar, Lara Heyer und Melanie Kroll, die uns als Caddys unterstützt haben, sowie an unseren Trainer Max Müller!

 

Wir konzentrieren uns nun auf die Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften (BWMM), die am 28./29. September 2019 im GC Reutlingen-Sonnenbühl stattfinden.

 

Es spielten für Bad Liebenzell:

Maxi Bernard, Julia Haas, Juliane Haller, Kaeline Katz, Selina Kurz und Eva Ringwald.

 

Abstieg steht fest - Damen auch im GC Main-Taunus Letzter

Am 21.7.2019 fand auf der Anlage des GC Main-Taunus bei Wiesbaden das vierte Ligaspiel der Liebenzeller Damenmannschaft in der DGL Regionalliga Mitte statt. Bei der Proberunde am Samstag mussten wir bereits feststellen, dass der schön angelegte, parkähnliche Platz gut platzierte Bunker und Wasserhindernisse aufweist und bei starkem (Gegen-)Wind die Löcher lang und länger werden.

 

Am Sonntagmorgen atmeten wir daher auf, als wir die Windstille bemerkten. Aber zu früh gefreut - ab Mittags blies wieder ein starker Wind, der die Spielbahnen zusätzlich erschwerte. Doch es lag nicht allein am Wind, dass die Liebenzeller Damen auch an diesem Spieltag wieder den letzten Platz in der Tageswertung belegten. Alle kämpften mit dem Platz und mit sich selbst. Dazu kam wieder die Erkenntnis, dass wir in einer Gruppe mit sehr starken Mannschaften einfach nicht gut genug sind. So war der 5. Rang hinter dem GC Kurpfalz keine große Überraschung bei der Ergebnisverkündung. Spannender war schon der Kampf um die Ränge 1-3, denn hier ist noch so gut wie alles möglich und die ersten drei Mannschaften liegen eng beieinander! Den Tagessieg konnte mit insgesamt 28 über Par und 5 Schlägen Vorsprung vor dem Ersten GC Westpfalz die Heimmannschaft des GC Main-Taunus erringen. Den dritten Rang in der Tageswertung belegte der GC Hof Hausen vor der Sonne. Damit konnte sich der GC Main-Taunus auch in der Gesamtwertung den ersten Platz sichern und es bleibt für den Aufstiegskampf am letzten Spieltag im GC Westpfalz weiter spannend!

 

Der Abstiegskampf ist dagegen leider bereits entschieden - mit nur 5 Punkten in der Gesamtwertung haben wir keine Chance mehr auf den Klassenerhalt und werden in die Oberliga absteigen, ebenso wie die Damenmannschaft aus Kurpfalz. Trotzdem treten wir natürlich zum letzten Ligaspiel an und sehen es als Übung für die BWMM im September! 

 

Das nächste und letzte Ligaspiel der DGL Regionalliga Mitte findet am 4. August 2019 im GC Westpfalz statt.

 

Ein großes Dankeschön an unsere Mannschaftskameradinnen Sabine Albrecht, Melanie Kroll, Selina Kurz und Chantal Schnaufer sowie an Tamara Weeber für die Unterstützung als Caddies und an unseren Trainer Max Müller für die Vorbereitung auf und Betreuung am Spieltag! An euch lag es nicht ;-)

 

Es spielten für Bad Liebenzell:

Julia Haas, Simone Halfar, Juliane Haller, Kaeline Katz, Anja Kuhn und Laura Kurz.

 

Ligaspiel MainTaunus Damenmannschaft 2019

Damen zeigen deutliche Leistungssteigerung am 3. Spieltag

Für das dritte Ligaspiel der DGL, das am 23.6.2019 auf unserer Anlage stattfand, hatten wir uns fest vorgenommen, unseren Heimvorteil zu nutzen und den letzten Platz in der Tageswertung einer anderen Mannschaft zu überlassen. Am Vortag spielten wir top motiviert und in Rekordtempo eine Einspielrunde, die wir allerdings nach 13 Löchern wegen aufziehendem Starkregen abbrachen. Abends trafen wir uns zum gemeinsamen Grillen bei Maxi. Die Steaks und Würstchen wurden aufgrund des Dauerregens dann doch lieber in der Pfanne gebraten, aber es war wie immer mit der Damenmannschaft ein schöner, lustiger Abend und eine gute Einstimmung auf das Heimspiel am Sonntag!

 

Sonntagmorgen ließ das angekündigte gute Wetter zunächst noch etwas auf sich warten, doch Maxi Bernard und Julia Haas gingen dennoch guter Dinge, unterstützt von einem Coffee to go-Becher, als erste aus der Mannschaft auf die Runde. Trainer Max Müller war nach aufmerksamer Beobachtung aller Abschläge sehr zufrieden mit seiner Mannschaft und prognostizierte eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum letzten Ligaspiel! Und er sollte Recht behalten - die Ergebnisse waren durchgehend deutlich besser als im GC Kurpfalz letzten Monat. Dennoch waren wir uns angesichts der starken Konkurrenz, die auch dieses Mal wieder mit starken Scores auftrumpfen konnte, nicht sicher, ob wir unser Minimalziel "nicht Letzter!" erreichen würden. Gespannt warteten wir die Siegerehrung und Ergebnisbekanntgabe durch unseren Clubmanager Benjamin Hirtsiefer ab.

 

Und hier zeigte sich wieder: Jeder Schlag zählt! Denn wir waren schlaggleich mit dem GC Kurpfalz und konnten uns dank unseres besseren Streichergebnisses den 4. Rang in der Tageswertung vor Kurpfalz sichern. Das Glück war mit der Heimmannschaft! Den dritten Rang belegte das Team des GC Hof Hausen vor der Sonne, das damit die Führung in der Gesamtwertung abgeben musste, hinter dem GC Main-Taunus und dem Tagessieger GC Westpfalz, der damit auch die Führung in der Gesamtwertung übernehmen konnte.

 

Ein großes Dankeschön an unsere Mannschaftskameradinnen Sabine Albrecht, Lara Heyer und Melanie Kroll sowie an unsere treue Unterstützerinnen Claudia Bernard und Tamara Weeber für die Dienste als Caddy! Ebenso an unseren Trainer Max Müller, der unermüdlich auf dem Platz unterwegs, immer mit Rat und Tat zur Stelle war und alle Spielerinnen auf der Runde mit Baguettes versorgt hat!

Das nächste Ligaspiel findet am 21.7. im GC Main-Taunus statt.

 

Es spielten für Bad Liebenzell:

Maxi Bernard, Julia Haas, Simone Halfar, Juliane Haller, Anja Kuhn und Laura Kurz.

 

damenmannschaft badliebenzell heimspiel 23062019

 

Foto: Die Damenmannschaft des GC Bad Liebenzell mit Trainer Max Müller und Caddys Claudia Bernard und Tamara Weeber beim Ligaspiel am 23.6.2019.

Liebenzeller Damen weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz

Am 26.5.2019 fand auf der Anlage des Golfclubs Kurpfalz zwischen Frankfurt und Mannheim das 2. Ligaspiel der Regionalliga Mitte statt. Wir reisten bereits am Samstag zur Proberunde an, leider dieses Mal mit der absoluten Minimalbesetzung von nur 6 Spielerinnen.

Die Proberunde stimmte uns durchaus positiv, der abwechslungsreiche Platz schien allen recht gut zu liegen. Wie schon beim letzten Ligaspiel blies allerdings ein kräftiger Wind, der die Löcher teilweise ordentlich verlängerte. 

 

Gut vorbereitet gingen wir am Sonntagmorgen bei Sonnenschein und Windstille auf die Runde. Leider zeigte sich schnell: Wo Licht ist, ist auch Schatten - für uns war dieser Spieltag leider ein "Satz mit X". Angesichts der Highscores, die eine Spielerin nach der anderen ins Clubhaus brachte, wurden die Mienen lang und länger und auch das von den Kurpfälzer Damen organisierte Barbecue am 18. Grün konnte uns nicht wirklich aufheitern.

 

Bei der Ergebnisbekanntgabe bestätigte sich leider unsere Befürchtung: Auch heute belegte Liebenzell in der Tageswertung den letzten Platz, mit deutlichem Abstand. Die Heimmannschaft des GC Kurpfalz konnte ihren Heimvorteil auch nicht richtig nutzen und belegte den 4. Platz hinter dem GC Main-Taunus. Mit insgesamt nur 16 Schlägen über Par (und einer Runde von 5 unter Par in der Wertung!) errang der 1. GC Westpfalz verdient mit 15 Schlägen Vorsprung den Tagessieg vor dem GC Hof Hausen vor der Sonne.

 

Jetzt heißt es fleißig trainieren und beim nächsten Ligaspiel, das am 23.6.2019 auf unserer Anlage stattfindet, alles geben und unseren Heimvorteil nutzen!

Ein großes Dankeschön an Claudia Bernard, die uns als Caddy unterstützt hat, sowie an unseren Trainer Max Müller für die Unterstützung, unermüdliche Motivation und glasklare Ursachenanalyse!

 

Es spielten für Bad Liebenzell:

Maxi Bernard, Simone Halfar, Juliane Haller, Laura Kurz, Anja Kuhn und Melanie Kroll.

 

Damenmannschaft mit Fehlstart

Am 12.5.2019 hatte die Liebenzeller Damenmannschaft ihr erstes Ligaspiel der DGL Regionalliga Mitte. In diesem Jahr erwarten uns völlig andere Mannschaften, die allesamt aus Hessen stammen und die wir bisher noch nicht kennen, da wir in diesem Jahr der Regionalliga Mitte (statt wie bisher Süd) zugewiesen wurden. Und die Mannschaften aus Hessen entpuppten sich bereits beim ersten Blick auf die Startliste am Freitag vor dem Spieltag als starke Gegner mit niedrigen Handicaps, teilweise auch im Plus-Bereich.

 

Bei der Proberunde am Samstag im Golfclub "Hof Hausen vor der Sonne" regnete es mehr oder weniger ununterbrochen, außerdem wehte beständig ein starker (Gegen-)Wind. Das erschwerte den ohnehin langen Platz noch zusätzlich. Die sehr langsamen, riesengroßen Grüns machten uns ebenfalls zu schaffen. Dennoch traten wir am Sonntagmorgen motiviert zum Ligaspiel an! Das Wetter zeigte sich von einer deutlich freundlicheren Seite und wir konnten die gesamte Runde trockenen Fußes spielen. Der Wind blies jedoch weiterhin und verlängerte die ohnehin langen Bahnen erneut. Schon nach 9 Löchern zeigte sich, dass dies kein besonders ruhmreicher Spieltag für die Liebenzeller Damen werden würde. Das beste Ergebnis für Bad Liebenzell brachte Julia Haas mit 84 Schlägen (12 über Par) ins Clubhaus, gefolgt von Maxi Bernard mit 14 über, Simone Halfar mit 15 über, Sabine Albrecht mit 16 über und Laura Kurz mit 18 über Par. Dieser geschlossenen Mannschaftsleistung schloss sich Mannschaftsneuzugang Eva Ringwald, die ihr allererstes Ligaspiel für die Damenmannschaft absolvierte, mit 19 über Par an. Dass es mit einem solchen Mannschaftsergebnis schwierig wird, gegen Mannschaften zu bestehen, in denen fast alle Spielerinnen ein einstelliges Ergebnis ins Clubhaus bringen, war uns schnell klar. So war der fünfte und damit letzte Rang in der Tageswertung für uns bei der Ergebnisverkündung keine große Überraschung, zumal wir 14 Schläge Rückstand auf den Vorletzten, den GC Westpfalz, aufzuweisen hatten. Dritter wurde der GC Kurpfalz und auf den ersten beiden Plätzen trennten die Heimmannschaft des GC Hof Hausen nur ein einziger Schlag vom Erstplatzierten GC Main-Taunus.

 

Beim nächsten Ligaspiel am 26.5. im GC Kurpfalz müssen die Liebenzeller Damen auf jeden Fall noch eine Schippe drauflegen, um das Tabellenende schnellstmöglich zu verlassen!

Ein großes Dankeschön an unsere Mannschaftskameradinnen Anja Kuhn, Lara Heyer, Michelle Frey und Juliane Haller für die Unterstützung als Caddys und an unseren Trainer Max Müller für die gute Vorbereitung und Unterstützung beim Spieltag!

 

Es spielten für Bad Liebenzell:

Sabine Albrecht, Maxi Bernard, Julia Haas, Simone Halfar, Laura Kurz und Eva Ringwald.

 

damenmannschaft badliebenzell ligaspiel hofhausen 2019

 

 

Rückblick 2018: Ein erfolgreiches Jahr für die Damen!

2018 hat die Damenmannschaft wieder zu ihrer gewohnten guten Form und ihrer herausragenden Stärke, dem Teamgeist, zurückgefunden. Trainer Florian „Peaches“ Jordt gelang es, das junge Team wieder auf Kurs zu bringen und die Mannschaft konnte den Aufstieg in die Regionalliga bei der DGL perfekt zu machen! Das zweite Saisonziel, bei den BWMM ebenfalls wieder in die 1. Liga aufzusteigen, verfehlten die Damen in den Lochspielen der Aufstiegsrunde nur knapp. Ein erfolgreiches Jahr!

 

Ausblick 2019: Ziel Klassenerhalt und Aufstieg

Ziel 2019 ist der sichere Klassenerhalt in der DGL Regionalliga. Dieses Jahr erwarten uns lauter unbekannte Teams und Plätze: Hof Hausen, Main-Taunus, Kurpfalz und Erster GC Westpfalz sind unsere Konkurrenten. Bei den BWMM, die dieses Jahr in Reutlingen-Sonnenbühl stattfinden, möchten wir in die 1. Liga aufsteigen. Nach dem Weggang von Florian Jordt trainieren wir nun bei Maximilian Müller. Verstärkt wird die Damenmannschaft 2019 durch zwei jugendliche Neuzugänge: Lara Heyer und Eva Ringwald. Herzlich willkommen!

Ansprechpartner

Kapitänin

Juliane Haller