Das war ein Satz mit X! Bei den Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften, die am 13. und 14. August 2016 auf der Anlage des GC Ulm ausgetragen wurden, traten die Liebenzeller Damen zum 8.Mal in Folge in der 1. Liga an.

Nach unserem 3. Platz im letzten Jahr war dieses Jahr schon im Vorfeld klar, dass es eher darum gehen würde, den Abstieg zu verhindern, als erneut um einen Platz auf dem Siegertreppchen mitzuspielen. Die Mannschaft war geschwächt durch Abwanderung in die USA, Urlaubsausfälle und sonstige Verhinderungen. Bei einem kleinen Kader von 12 Spielerinnen kann das schon schwierig werden, wenn 8 Spielerinnen aufgestellt werden müssen (statt 6 wie bei den DGL). Vor dieser Herausforderung stehen auch andere Clubs - so trat beispielsweise die Mannschaft des GC Tuniberg gar nicht erst an und stand somit bereits vor dem 1. Abschlag als erster Absteiger fest. Damit war klar: nur ein weiteres Team steigt ab, der Fünftplatzierte nach dem Zählspiel hat ein Freilos und muss zum Lochspiel am 2. Spieltag gar nicht mehr antreten. Die Chancen für einen Klassenerhalt standen damit eigentlich recht gut für uns! Bei der Proberunde am Freitag zeigte sich zudem, dass der Ulmer Platz mit seinen engen Bahnen und schnellen Grüns zwar anspruchsvoll, aber top gepflegt und schön zu spielen ist. Daher war die Stimmung beim Abendessen am Freitag entsprechend gut. 

 

1. Spieltag, Samstag: Zählspiel

Am Samstagmorgen traten wir ab 9.00 Uhr zu den 4 Einzel- und 2 Vierer-Zählspielrunden an. Zur Unterstützung reisten frühmorgens extra noch Nicki, Sebbe und Flo Reister aus der Herrenmannschaft sowie unser Superstar-Caddy Claudia Bernard an. Leider mussten wir feststellen, dass trotzdem bei allen der Wurm drin war und die engen Spielbahnen mit viel Wald, Wasser und Ausgrenzen ihren Tribut forderten. Besonders ärgerlich die beiden Aus-Bälle am 18. Loch von Clara Isay, die es aber trotz dieses Fauxpas schaffte, das beste Ergebnis für Bad Liebenzell mit 81 Bruttoschlägen (9 über Par) ins Clubhaus zu bringen! Leider blieb ihr Ergebnis das einzige einstellige für Bad Liebenzell an diesem Spieltag. Julia Haas und Chantal Schnaufer mit 17 über Par, Melanie Kroll mit 22 über Par und der Klassische Vierer mit Laura Kurz und Kaeline Katz mit 20 über Par kamen in die Wertung und führten zu einem Mannschaftsergebnis von 85 über Par. Dieser Highscore zerschlug unseren Traum von einem Platz unter den ersten 5 nach den Zählspielen - es reichte nur zum letzten Platz! Das war ein Schock - hatten wir es doch in den letzten 7 Jahren immer unter die ersten 4 geschafft und um den Titel mitgespielt. Und jetzt mussten wir am Sonntag im Lochspiel gegen den Vorletzten, die Mannschaft des GC Schönbuch, gegen den Abstieg kämpfen!

Die vorderen Ränge belegten wie gewohnt St.Leon-Rot und der GC Stuttgart-Solitude, gefolgt von Hetzenhof und Schloss Liebenstein. Auf dem 5. Platz und somit durch das Freilos bereits sicher durch war der GC Heidelberg-Lobenfeld.

 

Ganz ließen wir uns die Laune aber doch nicht verderben und feierten am Samstagabend in einer Pizzeria in Senden Chantal Schnaufers 18. Geburtstag.

 

 

2. Spieltag, Sonntag: Lochspiel

Am Sonntagmorgen traten wir ab 9.00 Uhr fest entschlossen an, uns in den Lochspielen den Klassenerhalt zu sichern. Zunächst sah es auch sehr gut für uns aus: Julia Haas und Melanie Kroll sicherten die ersten beiden Punkte für Bad Liebenzell. Clara Isay konnte ihr Spiel ebenfalls für sich entscheiden. 3:0 Punkte für Bad Liebenzell hatten wir - nur noch ein halber Punkt fehlte uns zum Sieg und damit dem Klassenerhalt! Doch Schönbuch holte auf. Chantal Schnaufer musste sich ihrer Gegnerin ebenso geschlagen geben wie die Klassischen Vierer mit Kaeline Katz und Laura Kurz sowie Juliane Haller und Laura Läpple. Damit stand es 3:3 und wir mussten ins Stechen!

 

Entscheidung im Stechen

Für Bad Liebenzell gingen Clara Isay, Melanie Kroll und Julia Haas ins Stechen. Die ganze Mannschaft versammelte sich am 1. Abschlag, um die Spielerinnen zu unterstützen. Spannung lag in der Luft, aber es herrschte eine faire, sportliche Atmosphäre! 

Zuerst schlug Clara Isay ab. Beide Spielerinnen lagen mit dem 2. Schlag auf dem Grün. Clara legte ihren Birdie-Putt neben das Loch, doch die Schönbucher Spielerin wuchs über sich hinaus und lochte ihren Birdie-Putt ein! So schnell kann es gehen - 0:1 für Bad Liebenzell.

Jetzt war Melanie Kroll an der Reihe. Sie und ihre Schönbucher Gegnerin teilten das erste Loch, so dass es auf der 4. Spielbahn mit dem Stechen weiterging. Dieses zweite Loch konnte Melanie Kroll für sich entscheiden und holte damit den Ausgleich für Bad Liebenzell - 1:1!

Damit hing nun alles an Julia Haas, die als letzte Liebenzeller Spielerin in diesem Stechen abschlug. Ihre Gegnerin legte ihren zweiten Schlag tot neben die Fahne. Julias zweiter Schlag war einen Tick zu kurz und landete im Grünbunker. Aber noch war nichts verloren - ein Sandy-Par ist immer drin! Aber wir sind eben keine Tour-Profis und so landete Julias Bunkerschlag zwar auf dem Grün, aber recht weit von der Fahne entfernt. Für den Putt drückte die ganze Mannschaft die Daumen (und Zehen!), aber der Putt blieb kurz und damit war klar: das Loch gewinnt Schönbuch und damit endete das Stechen 2:1 für Schönbuch. 

Damit stand leider fest: nach 7 Jahren unter den Top 4 Clubs in Baden-Württemberg steigt die Bad Liebenzeller Damenmannschaft in die 2. Baden-Württembergische Liga ab. Wir haben an diesem Wochenende alles gegeben, konnten aber unsere Leistung nicht richtig abrufen und treten daher nächstes Jahr in der 2. Liga an. Der sofortige Wiederaufstieg ist das klare Ziel!

 

 

Im Spiel um den Titel konnte sich wie die letzten 7 Jahre erneut der GC St. Leon-Rot gegen Stuttgart-Solitude durchsetzen. Im Spiel um Platz 3 schlug die Mannschaft des GC Schloss Liebenstein überraschend die favorisierten Hetzenhofer Damen mit 4:2.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Nicki, Sebbe, Flo Reister und Claudia Bernard für die Unterstützung als Caddies am Samstag sowie bei unserem Trainer Rainer Mund für die Betreuung am gesamten BWMM-Wochenende!

 

Es spielten für Bad Liebenzell:

Julia Haas, Juliane Haller, Clara Isay, Kaeline Katz, Melanie Kroll, Laura Kurz, Laura Läpple und Chantal Schnaufer.

 

 bwmm ulm 2016

Das war knapp! So lässt sich der letzte Spieltag in der Regionalliga Süd am 31.7.2016 im GC Fürth zusammenfassen. Angetreten waren wir als Tabellendritter mit nur 2 Punkten Vorsprung auf den Tabellenvierten, den GC Augsburg. Klar war: Augsburg darf in der Tageswertung keinesfalls 2 Plätze besser als wir sein, sonst steigen wir ab! Das galt es um jeden Preis zu verhindern.

 

Bei der Proberunde am Samstag zeigte sich, dass der flache Fürther Platz keine besonderen Herausforderungen bereit hielt. Die Bahnen gingen gerade hin und her, was laut Clubmanager auch ein Birdie Book völlig überflüssig macht, ebenso wie eine Rundenverpflegung, weil man den Platz sowieso so schnell gespielt hat. Auf den ersten 9 Löchern häuften sich zudem die Par 4 Löcher mit nur 250m Länge. Dies wurde jedoch auf den zweiten 9 Löchern dann wieder durch sehr lange Par 4 Löcher ausgeglichen. Insgesamt also ein Platz, der eigentlich einfach zu spielen ist.

 

Trotzdem zeigte sich am Sonntag, dass ein einfacher Platz nicht unbedingt gute Scores garantiert. Das beste Ergebnis für Bad Liebenzell brachte Sabine Albrecht mit einer 79 (8 über Par) ins Clubhaus, gefolgt von Julia Haas mit 9 über Par, Melanie Kroll mit 13 über, Kaeline Katz mit 15 über, Chantal Schnaufer mit 17 über und Juliane Haller mit 21 über Par. In der Wertung bedeutete dies 62 über Par für Bad Liebenzell und angesichts der Ergebnisse der anderen Mannschaften heftiges Bangen um unsere und die Augsburger Platzierung.

Die Damen des GC Hetzenhof standen schon vor dem letzten Spieltag als Aufsteiger in die 2.Bundesliga fest und konnten die Ergebnisverkündung ganz entspannt abwarten. Hier kam es gleich zur ersten Überraschung: anders als erwartet heimste nicht Hetzenhof erneut den Tagessieg ein, sondern die Heimmannschaft des GC Fürth mit 21 Schlägen über Par, gefolgt von Hetzenhof mit 32 über Par. Jetzt wurde es spannend für uns. Dritter der Tageswertung war der GC Augsburg mit 46 über Par. Und dann die Erlösung: Wir belegten mit unserem Tagesergebnis knapp vor den Dauer-Letzten des GC Oberschwaben (68 über Par) den 4. Platz! Somit war klar, dass wir in der Gesamttabelle mit 14 Punkten den dritten Platz halten konnten und den Klassenerhalt in der Regionalliga geschafft haben! Welch eine Erleichterung. Unser Trainer Rainer Mund bescheinigte den Liebenzeller Damen denn auch maximale Effizienz. Wo er recht hat...

 

 

 

Ein großes Dankeschön an unsere Mannschaftskameradinnen Laura Kurz und Laura Läpple sowie an unsere treue Unterstützerin Christine Dürr für den Einsatz als Caddy. Ein extra Dankeschön auch an unsere Mannschafts-Rückkehrerin Simone Halfar für den Caddy-Einsatz! Toll, dass Du wieder an Bord bist. Ebenfalls ein großes Dankeschön an unseren Trainer Rainer Mund, der uns am Spieltag unermüdlich gecoacht und unterstützt hat, sowie an das Autohaus Weeber, das uns erneut einen tollen VW-Bus für die Fahrt nach Fürth zur Verfügung gestellt hat!

 

 

 

Es spielten für Bad Liebenzell:

Sabine Albrecht, Julia Haas, Juliane Haller, Kaeline Katz, Melanie Kroll und Chantal Schnaufer.

 

Ligaspiel Fuerth

Solide Leistung am vorletzten Spieltag

 

Am Sonntag, 17.7.2016 fand auf der Anlage des GC Augsburg das vorletzte Ligaspiel statt. Nach den schlechten Ergebnissen des dritten Spieltags mit dem 4. Platz in der Tageswertung hatten wir uns vorgenommen, dieses Mal wieder eine solide Leistung abzuliefern, um nicht noch auf einen Abstiegsplatz abzurutschen.

 

Dies gelang mit einem dritten Platz in der Tageswertung hinter dem GC Hetzenhof, die zum 4. Mal in Folge den Tagessieg errangen, sowie der Mannschaft des GC Fürth. Die Heimmannschaft aus Augsburg erreichte nur den vierten Platz. Das Schlusslicht des Spieltages war erneut der GC Oberschwaben, der damit als sicherer Absteiger feststeht.

 

Das beste Ergebnis für Bad Liebenzell brachten Julia Haas und Clara Isay mit 81 Bruttoschlägen (9 über Par) ins Clubhaus, gefolgt von Melanie Kroll mit 11 über, Sabine Albrecht mit 15 über und Chantal Schanufer mit 17 über Par.  Da wir auf unsere beste Mannschaftsspielerin Maxi Bernard verzichten müssen, die ein Jahr als Au Pair in den USA verbringt, waren wir mit dem 3. Platz und der Mannschaftsleistung sehr zufrieden! Wenn das Ergebnis am letzten Spieltag in Fürth am 31.7. wiederholt werden kann, erreichen wir unser Saisonziel und schaffen auch dieses Jahr wieder den Klassenerhalt in der Regionalliga.

 

Ein Dankeschön an unsere Mannschaftskameradinnen Laura Kurz und Laura Läpple für die Unterstützung als Caddies und an unseren Trainer Rainer Mund für die Betreuung am Spieltag!

Ebenfalls ein großes Dankeschön geht an das Autohaus Weeber, von dem wir einen tollen Bus für die gemeinsame Fahrt nach Ausgburg zur Verfügung gestellt bekommen haben! 

 

 

Es spielten für Bad Liebenzell:

Sabine Albrecht, Julia Haas, Clara Isay, Kaeline Katz, Melanie Kroll und Chantal Schnaufer.

 

 

Ligaspiel Augsburg

 

Herber Rückschlag für die Liebenzeller Damen

 Am 12.6.2016 schlug das Liebenzeller Damenteam zum dritten Ligaspiel im GC Hetzenhof ab. Der Platz war uns durch die Ligaspiele der letzten Jahre bereits bekannt und nicht gerade in allerbester Erinnerung. Der ohnehin nicht einfache Platz wurde zusätzlich durch den Abschlag von blau weiter erschwert. Die Proberunde am Samstag spielten wir dennoch in guter Stimmung und kamen trocken und relativ zuversichtlich ins Clubhaus. 

 

Die Wettervorhersage für den Sonntag verhieß eine Regenwahrscheinlichkeit von 98% und war 100% korrekt, wie wir feststellen mussten. Vom 1. Abschlag des 1. Flights an regnete es fast ununterbrochen, mal mehr und mal weniger stark. Das machte - nicht nur - den Liebenzeller Spielerinnen gewaltig zu schaffen und die Gesichter wurden zunehmend länger, als eine Spielerin nach der anderen mit mittleren zweistelligen Ergebnissen ins Clubhaus kam. Das beste Ergebnis des Tages für Bad Liebenzell erzielte Sabine Albrecht mit einer 84 (13 über Par). Nach den weiteren Ergebnisse von 17, 18, und zweimal 21 über Par war uns schon vor der Ergebnisverkündung klar, dass dies kein gelungener Spieltag für Bad Liebenzell war. Der 4. Platz in der Tageswertung war damit leider nicht zu vermeiden! Den Tagessieg holte sich erneut der GC Hetzenhof, der seinen Heimvorteil damit ausnutzen konnte. Den 2. Rang belegte der GC Fürth, gefolgt vom GC Augsburg. Das Schlusslicht bildete erneut, wie bei den beiden Spieltagen zuvor auch schon, der sichere Absteiger GC Oberschwaben.

 In der Gesamtwertung rutschten wir durch den 4. Platz, der uns nur 2 Punkte für die Gesamtwertung brachte, von Platz 2 auf Platz 3 hinter Hetzenhof und Fürth ab. Der Abstand zum Tabellenzweiten Fürth beträgt jedoch nur einen Punkt, so dass die Tabelle nach dem nächsten Spieltag schon wieder ganz anders aussehen kann! Bis dahin werden wir weiter intensiv trainieren und hoffentlich am nächsten Spieltag deutlich bessere Ergebnisse erzielen.

 Ein großes Dankeschön an unsere Mannschaftskameradinnen und die mitgereisten Caddies Melanie Kroll, Laura Läpple, Juliane Haller, Claudia Bernard, Christine Dürr und Laura Kohlmaier für die Unterstützung sowie an unseren Trainer Rainer Mund für das unermüdliche Coaching am Spieltag und im Vorfeld! Das nächste Ligaspiel findet am 17.7.2016 im GC Augsburg statt.

 

Es spielten für Bad Liebenzell:

Sabine Albrecht, Maxi Bernard, Julia Haas, Clara Isay, Kaeline Katz und Chantal Schnaufer.

 

20160612 163843

 

Am 29.5.2016 fand bereits eine Woche nach dem ersten Ligaspiel das zweite Ligaspiel der Saison statt. Dieses Mal spielten wir im Fürstlichen Golfclub Oberschwaben in Bad Waldsee zwischen Ulm und Ravensburg. Nach dem soliden, aber ausbaufähigem Spiel beim Heimspiel hatten sich die Liebenzeller Damen vorgenommen, in Bad Waldsee noch eine Schippe draufzulegen und zu punkten.

 

Bei der Proberunde am Samstag, die wir bei schwülwarmen Wetter und Sonnenschein absolvierten, zeigte sich, dass der landschaftlich schön gelegene Platz besonders auf den zweiten neun Löchern mit viel Wasser, Biotopen und einem Inselgrün sowie generell recht kleinen und schmalen Grüns nicht nur optisch reizvoll, sondern auch spielerisch anspruchsvoll ist. Lange Par 4 Löcher verlangten zudem lange, gut platzierte Drives und präzise Schläge zum Grün. Dennoch waren wir optimistisch und fühlten uns auch durch das intensive Wettspieltraining mit unserem Trainer Rainer Mund gut vorbereitet.

 

Am Sonntagmorgen schlugen wir ab 9.30 Uhr auf dem New Course in Bad Waldsee ab. Ab und zu gingen bange Blicke zum Himmel, denn für 14 Uhr waren schwere Gewitter angekündigt. Doch wir hatten Glück: Nur der letzte Flight wurde auf der 18. Bahn noch etwas nass, alle anderen kamen trocken ins Clubhaus, bevor der Himmel seine Schleusen öffnete und Wassermassen den Platz und alle Straßen fluteten.

 

Die Ergebnisse der Liebenzeller Spielerinnen konnten sich an diesem Spieltag sehen lassen. Das beste Ergebnis für Bad Liebenzell brachte Maxi Bernard mit einer 75 (3 über Par) ins Clubhaus, dicht gefolgt von Clara Isay mit 76 Schlägen und Shootingstar Kaeline Katz mit 78 Schlägen. Aber auch die weiteren Ergebnisse waren mit 82 Schlägen von Julia Haas, 84 Schlägen von Chantal Schnaufer und 86 Schlägen von Sabine Albrecht sehr zufriedenstellend. Dass ein Ergebnis von 14 über Par das Streichergebnis ist, hatten wir auch schon lange nicht mehr!

 

Gespannt warteten wir auf die Ergebnisverkündung. Es wurde allgemein sehr gut gespielt an diesem Spieltag, das beste Bruttoergebnis war eine 68 (4 unter Par), gefolgt von einer 69 und 2x 71 Schlägen. Da verschlug es uns kurz die Sprache, als die Ergebnisse verkündet wurden und die Heimmannschaft des GC Oberschwaben mit 43 Schlägen über Par den letzten Platz belegte. Dieses Ergebnis hätte letzte Woche noch für Platz 2 gereicht! Die Mannschaften lagen dieses Mal sehr dicht beeinander. Mit 2x 38 über Par belegte der GC Augsburg Rang 3 und der GC Fürth Rang 4. Das bedeutete für uns mit 35 Schlägen über Par Rang 2 in der Tageswertung! Ein super Ergebnis. Den Tagessieg holte sich erneut das Team des GC Hetzenhof mit deutlichem Vorsprung und nur 11 Schlägen über Par.

Für die Gesamtwertung in der Tabelle bedeutete dies, dass Hetzenhof den 1. Platz mit nun 10 Punkten weiter ausbauen konnte und wir mit nun 7 Punkten auf den 2. Platz in der Gesamtwertung vorrücken konnten! Diesen Platz in der Gesamtwertung wollen wir nun halten.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Mannschaftskameradinnen Laura Läpple und Juliane Haller sowie bei den mitgereisten Caddies Claudia Bernard und Christine Dürr für die Unterstützung und unserem Trainer Rainer Mund für das gelungene Coaching am Spieltag und im Vorfeld! So langsam kommen wir im Orientierungsmodus an und können immer besser umsetzen, was unser Coach uns vermitteln möchte. In den nächsten Wochen werden wir weiterhin intensiv trainieren. Das nächste Ligaspiel findet am 12.6.2016 im GC Hetzenhof statt und wir haben uns vorgenommen, hier wieder gut zu punkten!

 

Es spielten für Bad Liebenzell:

Sabine Albrecht, Maxi Bernard, Clara Isay, Julia Haas, Kaeline Katz und Chantal Schnaufer.

Solider Start in die neue Saison

 

Am Sonntag, den 22. Mai fand das erste Ligaspiel 2016 statt und die Damen starteten gleich mit dem Heimspiel in die neue Saison. Durch den Trainerwechsel zu unserem neuen Headpro Rainer Mund und dem späten Trainingsstart im April hatten die Liebenzeller Damen im Vergleich zu den anderen Mannschaften ein Trainingsdefizit, das für einige Nervosität vor dem Ligaspiel sorgte. Zudem hatten die anderen Mannschaften in unserer Liga, insbesondere das Team des GC Hetzenhof sowie des GC Fürth, Plus-Handicapper in ihrer Mannschaft vorzuweisen. Wir gaben im Vorfeld also alles, um in möglichst kurzer Zeit wieder den optimalen Schwung zu finden und den von Trainer Rainer Mund geforderten Orientierungsmodus zu erreichen. Bei der Proberunde am Samstag vor dem Spiel wurde der Ernstfall schon mal geprobt. Am Sonntag traten wir bei bestem, fast schon sommerlichem Wetter mit gemischten Gefühlen, aber voll motiviert zu unserem Heimspiel an.

 

Das beste Ergebnis für Bad Liebenzell brachte Julia Haas mit einer 78 (6 über Par) ins Clubhaus, gefolgt von Maxi Bernard und Kaeline Katz mit jeweils 83 Schlägen (11 über Par). In die Wertung kamen außerdem Juliane Haller mit 89 und Melanie Kroll mit 93 Brutto-Schlägen. Dass dieses Ergebnis nicht für den Tagessieg reichen würde, war uns klar. Und so konnten wir mit Rang 3 nach dem GC Hetzenhof und dem 1. GC Fürth noch recht zufrieden sein, zumal der GC Augsburg schlaggleich mit uns Rang 4 belegte. Das Tages-Schlusslicht war an diesem Spieltag das Team des GC Oberschwaben. Ein solider, aber durchaus noch ausbaufähiger Start in die neue Saison für die Liebenzeller Damenmannschaft!

 

Ein großes Dankeschön an unsere Teamkameradinnen Laura Kurz und Laura Läpple sowie an unsere "Ehemaligen" Laura Kohlmaier und Anja Schumacher, die uns beim Heimspiel als Caddies unterstützt haben! Auch an unseren Trainer Rainer Mund vielen Dank für die Betreuung während des Spieltags - es liegt noch einiges an Arbeit vor uns, aber gemeinsam packen wir es an!

 

Das nächste Ligaspiel findet bereits am 29.5.2016 im GC Oberschwaben (Bad Waldsee) statt.

 

Es spielten für Bad Liebenzell:

Maxi Bernard, Julia Haas, Juliane Haller, Kaeline Katz, Melanie Kroll und Chantal Schnaufer.

 

damenmannschaft heimspiel 2016

Rückblick 2015

Die Golfsaison 2015 war - erneut - eine sehr erfolgreiche Saison für die Liebenzeller Damen. Das dritte Mal in Folge belegten wir in der Regionalliga Süd 1 am Ende der Saison ungefährdet den 2. Tabellenplatz.

Bei den BWMM, die im September im GC Freiburg stattfanden, konnten wir die sehr erfolgreiche Saison mit einem Platz auf dem Siegertreppchen krönen. Nach 5 Jahren in Folge, in denen wir bei den BWMM den 4. Platz belegten, gelang es uns 2015, im Halbfinale die Damen des GC Schloss Liebenstein im Lochspiel zu besiegen und den 3. Platz hinter St. Leon-Rot und Stuttgart-Solitude zu sichern!

 

Ausblick 2016

Auch 2016 spielt die Bad Liebenzeller Damenmannschaft in der Regionalliga Süd bei den DMM mit. Die Gegner sind dieses Jahr die Damenteams des GC Hetzenhof, GC Oberschwaben, GC Augsburg und des 1. GC Fürth. Ziel ist es, auch 2016 einen vorderen Tabellenplatz in der Liga zu belegen und um den Aufstieg in die 2. Bundesliga mitzuspielen.

Die BWMM finden 2016 Mitte August im GC Ulm statt. Die Liebenzeller Damen treten erneut in der 1. Liga an und wollen auch dieses Jahr wieder einen Platz unter den Top 4 Teams in Baden-Württemberg belegen.

Leider müssen die Liebenzeller Damen 2016 gleich auf 3 langjährige Mannschaftsspielerinnen verzichten.Laura Kohlmaier und Anja Schumacher sind beide Ende 2015 jobbedingt aus dem Club ausgetreten und damit aus der Damenmannschaft ausgeschieden. Aus der Damenmannschaft verabschiedet hat sich auch Simone Halfar, die sich voll auf die Midamateurinnen konzentrieren möchte. Allen dreien ein großes Dankeschön für ihr jahrelanges Engagement in der Mannschaft und alles Gute!

Verabschieden musste sich die Damenmannschaft auch von ihrem langjährigen Trainer Patrick Schüller, der den GC Bad Liebenzell verlassen hat und uns nicht weiter trainieren kann. Wir hoffen, dass demnächst ein Nachfolger gefunden wird und die Damen mit dem Training für die neue Saison bald voll durchstarten können.

Nach dem großen Erfolg unseres 1. Damenmannschafts-Turniers im letzten Jahr werden wir auch dieses Jahr wieder ein Turnier ausrichten. Merken Sie sich den 18.6.2016 schon mal für den Preis der Damenmannschaft vor! 

 

damenmannschaft 2016 internet

 

Die Liebenzeller Damenmannschaft 2016. Es fehlen: Melanie Kroll, Laura und Selina Kurz, Laura Läpple.

Ansprechpartner

Kapitänin

Juliane Haller