1. Liga wird kommen!

Das Adrenalin ist immer noch zu spüren. Am vergangenen Wochenende haben wir, die 1.Herrenmannschaft, es geschafft – den Aufstieg in die 1. Landesliga Baden-Württemberg! Aber nun einmal ganz von vorne.

Freitag: Anreise und Proberunde
Pünktlich zwischen 14 und 15 Uhr trudelte die Mannschaft im GC Ravensburg ein und spielte sich warm. Mit viel Begeisterung ging es auf die Proberunde. Der erste Eindruck: Ein sehr monotoner Golfplatz, eine Bahn nach vorne, die nächste wieder parallel dazu zurück und die dritte, wer hätte es gedacht, wieder parallel nach vorne. Doch ganz ohne war der Golfplatz nicht zu spielen. Drei lange Par 3’s mit knapp 200 Metern, 3 längere Par 5’s mit teilweise über 500 Metern, dafür aber auch kurze Par 4’s, die sogar Potential zeigten, angegriffen zu werden. Wir mussten aber auch feststellen, dass das Kennenlernen der Grüns mithilfe mehrerer Putts auf der Proberunde nicht nur für Begeisterung sorgte. In einem tief schwäbischen Dialekt kam schnell der Hinweis eines durchschnittlich gelaunten und freundlichen Greenkeepers, es handle sich bei diesem Grün um kein Puttinggrün, er wolle hier in Ruhe mähen. Ein Abendessen auf dem Golfplatz sorgte im Anschluss für genug Kraft für die spätere Pokernacht. Gratulation an dieser Stelle an Manuel Kohlmaier für die guten Nerven und vielleicht auch den ein oder anderen Bluff.

Samstag: Zählspiel
Heiß auf die Runde marschierte die Mannschaft gesammelt um 8 Uhr auf die Range. Der intensive Regen in der Nacht zuvor hatte seine Spuren hinterlassen: Die Bunker standen unter Wasser, zeitweiliges Wasser wohin man auch sah. Doch kein Grund zur Sorge, alle Teams hatten die gleichen Bedingungen. Mit viel Wind im Rücken kämpften sich die Liebenzeller Jungs durch die Bahnen. Herausgekommen sind für unsere Verhältnisse überschaubare, aber durchaus akzeptable Zählspielergebnisse. Glänzen konnte Niko Bäuerle mit +3, alle anderen Ergebnisse lagen zwischen +6 und +13 was zu einem Gesamtergebnis aus 4 Einzeln und 3 Vierern von +48 führte (ein Streichergebnis). Wie die Siegerehrung zeigen sollte, war das im Vergleich zu den anderen Teams kein schlechtes Ergebnis und die Freude und Überraschung war groß, als uns der vierte Platz verkündet wurde hinter Heidelberg-Lobenfeld (+25), Haghof (+32) und Monrepos (+44). Ihr könnt es schon ahnen: Wir waren somit in der Aufstiegsrunde gegen den bis dato Erstplatzierten Heidelberg-Lobenfeld. Zeit, alle Register zu ziehen und unseren erfahrenen Mannschaftskollegen Michael Adam auf die Autobahn zu schicken um uns für das Lochspiel taktisch aufzustellen. Später wird gemunkelt werden, dass das deftige schwäbische Essen im Hotel mitverantwortlich für das souveräne Auftreten am Sonntag war.

Sonntag: Lochspiel
Es ging um alles. Lang ersehnt stand die Möglichkeit vor der Tür, den Aufstieg in die 1.Landesliga zu schaffen und sich unter die ganz Großen in Baden-Württemberg zu mischen. Mit Michael Adam (Tatkräftig unterstützt von Fabian Reister als Caddy), Manuel Kohlmaier, Niko Bäuerle und Norbert Kusterer schickten wir unsere Erfahrensten in die Einzelduelle, gefolgt von den Vierern Timo Senne & Florian Reister, Tim Bernard & Marcel Grabherr sowie Jörgen Keller (alias: DER CLUBMEISTER) & Lukas Halfar. Schnell wurde allen klar, dass es nichts geschenkt gab und dass um jeden Punkt hart gekämpft werden musste. Doch der Lochspiel-Modus gilt als die Stärke der Liebenzeller Jungs schlechthin, sodass das Zählspielergebnis vom Vortag und die 23 Schläge Differenz zwischen beiden Mannschaften schnell an Bedeutung verloren. Mit viel Selbstbewusstsein im Rücken konnten Manuel Kohlmaier (6 auf 5, respekt!) und Norbert Kusterer ihre Einzel gewinnen. Zum Sieg alleine reichte das allerdings noch nicht. Also mussten noch zwei Vierer-Partien gewonnen werden. Stark gespielt und ihr Duell gewonnen haben Tim Bernard & Marcel Grabherr. Jetzt fehlte nur noch ein Punkt. Mit einem guten Vorsprung teete Lukas Halfar an der 15 auf und schickte seinen Teamkollegen Jörgen Keller trotz Wind und langem Par 3 auf dem direkten Weg Richtung Grün. Die Anspannung aller um das Grün versammelter Mitfiebernden war deutlich zu spüren. Nach einem Putt Richtung Fahne von Jörgen war es an unserem Youngster Lukas, den entscheidenden zwei Meter Putt zu lochen. Und er lieferte souverän ab! Danach gab es kein Halten mehr vor Freude. Es war geschafft!

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an unseren Captain Thomas Hück, der einen erheblichen Teil dazu beiträgt, dass die Mannschaft wieder als geschlossene und starke Einheit zusammenhält.

Wir sind stolz und überwältigt, den Aufstieg in die 1. Landesliga Baden-Württemberg geschafft zu haben. Das soll natürlich nicht ungefeiert bleiben und wir werden uns als Mannschaft demnächst mit der Ankündigung einer Aufstiegsfeier wieder melden.

Bis dahin sportliche Grüße von der Herrenmannschaft
Florian Reister

Herrenmannschaft

 

Ansprechpartner

Kapitän

Frank Thomas Hück